Startseite
          Artikelübersicht
          Forum
          Anschreiben
          Lebenslauf
          Bewerbungsfoto
          Arbeitszeugnis
          Einstellungstest
          Vorstellungsgespräch
          Weiterbildung
          Musterbewerbungen
          Bewerbungslexikon
          Ausbildungsberufe
          Stellenangebote
          Links
          Impressum
 
 

Ausbildung Betonbauer und Stahlbetonbauer

Besonders auf großen Baustellen sind Beton- und Stahlbetonbauer zu finden. Sie werden auch als Hochbaufacharbeiter bezeichnet. Ihre Aufgaben setzen sich aus Tätigkeiten zusammen, die teilweise aus dem Beruf des Maurers sowie dem des Zimmermanns stammen. Die Ausbildung dauert insgesamt 3 Jahre.

Schwerpunkte bei der Arbeit als Betonbauer und Stahlbetonbauer bzw. Betonbauerin und Stahlbetonbauerin

Beton- und Stahlbetonbauer orientieren sich bei ihrer Arbeit an Bauzeichnungen und benötigen deshalb das Verständnis und die Fähigkeit, die Vorgabe des Architekten genau und gewissenhaft umzusetzen. Zu ihren Aufgaben gehört besonders das Fertigen und Sichern von Schalungen, die dazu dienen, dem einzubringenden flüssigen Beton den nötigen Halt zu bieten, so dass Wände, Böden oder Decken entstehen.

Unmittelbar nach dem Einbringen des Betons in die Schalung haben die Beton- und Stahlbetonbauer dafür Sorge zu tragen, dass der Beton ausreichend verdichtet wird, um Blasenbildung zu verhindern, welche die Festigkeit und Haltbarkeit des Betons und damit des Mauerwerks stark beeinträchtigen könnte. Im Anschluss muss die Betonoberfläche von den Beton- und Stahlbetonbauern geglättet werden. Nach dem Aushärten des Betons kann die Schalung entfernt werden, die so konstruiert wurde, dass dies problemlos möglich ist. Aber auch der Einbau von fertigen Beton-Bauteilen fällt zusätzlich in den Aufgabenbereich der Beton- und Stahlbetonbauer.

Weitere maßgebliche Arbeiten, die ebenfalls Präzision und Können verlangen, sind das Fertigen von Stahlgerüsten und das Erweitern zu Bewehrungen. Diese verbleiben im Beton und verleihen so dem Mauerwerk oder Stählen eine hohe Stabilität. Reparaturarbeiten, wie z. B. das Freilegen von Bewehrungen, die durch Korrosion schadhaft wurden und durch Sandstrahlen hergerichtet und versiegelt werden müssen oder das Ausbessern einer beschädigtem Betonfläche fällt ebenfalls in die Zuständigkeit der Beton- und Stahlbetonbauer.

Besonders wichtig ist ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein. Auf einer solchen Baustelle gibt es unzählige Gefahrenquellen - sei es durch den flüssigen Beton, technische Geräte oder Bauteile - die bedacht und gesichert werden müssen. Großes Augenmerk muss immer auf Sturzsicherungen gelegt werden, da häufig in großen Höhen gearbeitet wird. Die Verantwortung im Bereich des Arbeitsschutzes ist hier nicht nur auf die eigene Person zu beziehen, sondern auf das gesamte Team.

Allgemeines Anforderungsprofil als Betonbauer und Stahlbetonbauer

Für die Ausführung der erforderlichen Tätigkeiten werden verschiedene technische Geräte und Maschinen benötigt, die vom Beton- und Stahlbetonbauer sachgemäß zu bedienen und zu warten sind. Daher sind umfangreiche fachliche Kenntnisse, Geschick und physikalisches Verständnis Voraussetzung für eine qualitativ hochwertige Leistung im Beruf als Beton- und Stahlbetonbauer.

Trotz der Arbeitserleichterungen durch umfangreich vorhandene Technik stellt die Ausübung des Berufes hohe körperliche Anforderungen und verlangt eine ausgewiesene gesundheitliche Stabilität. Dazu kommt das Erfordernis von Flexibilität und Mobilität durch den häufigen Wechsel der Baustelle, was dem Beton- und Stahlbetonbauer eine große Belastbarkeit abverlangt. Beton- und Stahlbetonbauer arbeiten im Team und müssen so jeden Arbeitsschritt aufeinander abstimmen, was eine sehr gute Teamfähigkeit voraussetzt.

Weiterbildung als Betonbauer und Stahlbetonbauer

Beton- und Stahlbauer haben anspruchsvolle Aufgaben zu erfüllen und tragen auch in Bezug auf eine qualitätsgerechte Erfüllung eine hohe Verantwortung für die Sicherheit ihrer Mitmenschen. Außerdem erfordern neue Bauweisen und Materialien eine ständige Qualifizierung, Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, kann der Beton- und Stahlbauer bzw. die Beton- und Stahlbauerin durch Weiterbildungen qualifikatorische Anpassungen vornehmen. So ist eine Weiterbildung zum Polier bzw. zur Polierin oder zum Industriebetriebswirt bzw. zur Industriebetriebswirtin in der Fachrichtung Bautechnik möglich.

Weitere Informationen


 
Viele Hunderte Beispiele für Anschreiben und Lebenslauf im großen Bewerbungsforum – so schreiben Sie eine individuelle und überzeugende Bewerbung.