Startseite
          Artikelübersicht
          Forum
          Anschreiben
          Lebenslauf
          Bewerbungsfoto
          Arbeitszeugnis
          Einstellungstest
          Vorstellungsgespräch
          Weiterbildung
          Musterbewerbungen
          Bewerbungslexikon
          Ausbildungsberufe
          Stellenangebote
          Links
          Impressum
 
 

Fachberater für Finanzdienstleistungen

Der Bildungsweg, hin zum Fachberater für Finanzdienstleistungen, führt über eine abgeschlossene Ausbildung, ein Studium oder über Weiterbildungsmaßnahmen. Die Prüfung mit einem öffentlich, rechtlichen Abschluss, wird vor einer IHK abgelegt. Obwohl das Ausbildungsspektrum der Fachberater für Finanzdienstleistungen sehr breit gefächert ist, verfügen sie über ein detailliertes Wissen und setzen es hauptsächlich im privaten Kundenbereich, bei Freiberuflern oder Handwerkern ein.


Fachberater für Finanzdienstleistungen informieren und beraten Kunden über Geldanlagen, Kapital- und Investmentfonds, Privatkredite, Baufinanzierungen und betriebliche Altersvorsorge. Sie helfen bei der Auswahl und dem Abschluss von Versicherungen für Privathaushalte und bei der Finanzierung von Immobilien.

Fachberater für Finanzdienstleistungen sind in der Lage, die Finanzen ihrer Kunden zu analysieren und die Ist- Situation zu ermitteln. Sie arbeiten den aktuellen Bedarf des Kunden aus und durchleuchten die finanzielle Situation. Sie haben Einblick in bestehende Verträge und können nach Einsicht und Auswertung aller Unterlagen Möglichkeiten aufweisen, die für den Kunden günstiger sind und die finanzielle Lage dadurch erheblich verbessern.

Wer ein Haus kaufen möchte oder sich für eine Eigentumswohnung interessiert, wird in Bezug auf die Finanzierung über Bausparverträge oder Bankkredite, umfassend informiert und beraten. Mit dem Fachberater können Möglichkeiten der betrieblichen und auch privaten Altersvorsorge geklärt werden. Die Notwendigkeit einer privaten Kranken- oder Pflegeversicherung, einer Hausrat-, Haftpflicht- oder Unfallversicherung können mit dem Fachberater besprochen und gegebenenfalls abgeschlossen werden.

Das Ziel der Fachberater für Finanzdienstlistungen ist, Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen, die dem Kunden einen finanziellen Vorteil versprechen und ihm eine Daseinsvorsorge und Absicherung ermöglichen.

Der Fachberater für Dienstleistungen kennt sich mit Wertpapieren wie Kapital- und Investmentfonds aus und verfügt über Wissens- Grundlagen der Volks- und Betriebswirtschaftwirtschaft. Unter anderem sind den Fachberatern auch das spezielle Recht für Finanzdienste und die rechtlichen Grundlagen der Versicherungen bekannt.

Fachberater für Finanzdienstleistungen besitzen ein gutes und seriöses Auftreten. Sie verfügen über ein ausgeprägtes Zahlenverständnis, über Verkaufstalent, sind höflich, zuvorkommend und zeichnen sich durch viel Fingerspitzengefühl und ein sehr gutes Einfühlungsvermögen aus. Besonders im Umgang mit Kunden sind sie diskret und sachlich. Sie überzeugen durch ihre fachliche Kompetenz und sind fähig, eine vertrauensvolle Basis für eine optimale Zusammenarbeit zu schaffen.

Im Bereich der Firmenkundenbetreuung, sind sie u. a. spezialisiert auf Eigen- und Fremdkapitalfinanzierungen und kennen sich mit Unternehmenskrediten aus. Sie beraten bei Leasing- Finanzierungen und beraten Kunden bei Existenzgründungen oder Nachfolgereglungen.

Kommunikationsbereitschaft und Kontaktfreude sind unverzichtbare Eigenschaften für Fachberater. Auch sind Fachberater für Dienstleistungen stets in der Lage, ihre eigene Tätigkeit optimal zu organisieren, Termine mit Kunden zu vereinbaren und sie einzuhalten.

Weitere Informationen


 
Viele Hunderte Beispiele für Anschreiben und Lebenslauf im großen Bewerbungsforum – so schreiben Sie eine individuelle und überzeugende Bewerbung.