(Initiativ)-Bewerbung, Stellen mit wenig Erfahrung

Eine initiative Bewerbung lohnt immer dann, wenn keine konkrete Stellenausschreibung vorliegt. Worauf ihr achten musst, ist Thema in diesem Forum.
Antworten
Bina17s
Beiträge: 13
Registriert: 18.09.2018, 12:04

(Initiativ)-Bewerbung, Stellen mit wenig Erfahrung

Beitrag von Bina17s » 28.09.2018, 23:10

Guten Tag,

ich überlege mich im sozialen Bereich auf eine Arbeit zu bewerben, die ich noch nie gemacht habe. Also wie z.B., wenn man bisher mit Kindern oder Senioren gearbeitet hat, es aber nun mit behinderten Menschen probieren möchte. Wie kann man so ein Anschreiben formulieren?
Bekannte von mir meinen, die müssten mich nur anlernen, weil ich schließlich lange Erfahrung im sozialen Bereich habe. So in etwa, wie als wenn eine Bürokauffrau statt für einen Schlüsseldienst nun für ein Modeunternehmen arbeitet. Büroarbeit macht sie trotzdem, soziale Arbeit mache ich trotzdem (wenn man meinen Fall betrachtet).
Nun habe ich aber mehrfach die Erfahrung gemacht, dass mir Arbeitgeber mitgeteilt haben, dass ich in deren Bereich ja kaum Erfahrung habe. Ich möchte aber gerne in einen anderen Bereich, wo es weniger Befristungen gibt (die machen nämlich bekloppt).
Ich kann bei so einer Bewerbung auf eine Stelle in einem anderen Bereich (alos z.B. behinderte Menschen) zwar reinschreiben, dass ich viele kreative Methoden kenne, Menschen zu verschiedenen Stellen begleitet habe, mich regional gut auskenne, etc.,...aber ich habe dennoch noch nie wirklich mit behinderten Menschen gearbeitet.
...Bei ner Initiativbewerbung ist es ähnlich (also ganz gleich, ob eine Stelle grade draußen ist).

Hat jemand einen Tipp?

Danke schon mals.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11361
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 29.09.2018, 16:54

Du musst halt die Gemeinsamkeiten zwischen deiner bisherigen und der angestrebten Arbeit herausarbeiten und unterstreichen.

Bina17s
Beiträge: 13
Registriert: 18.09.2018, 12:04

Beitrag von Bina17s » 29.09.2018, 20:28

Ja, sicher. Nur habe ich ja dadurch dennoch keine Erfahrung (oder nicht viel) mit dem Klientel. Ich meine, mehr als Nicht-Reagieren oder Absagen können die nicht.

Antworten