Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

1.Discount 2.Vollsortiment - Einzelhandelskaufmann
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Bankkauffrau Bewerbung Muster nach FSJ für Ausbildung << Zurück :: Weiter >> Bewerbung Modeunternehmen - duales Studium und Praktikum  
Autor Nachricht
hardworking



Anmeldungsdatum: 07.05.2014
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 07.05.2014, 08:44    Titel: 1.Discount 2.Vollsortiment - Einzelhandelskaufmann

Hallo Leute!

Eigentlich bin ich wirklich ein guter Schreiber aber momentan fehlen mir son bisschen die Ansaetze..

um euch meine Lage verstaendlich zu machen erstmal kurz eine Uebersicht meiner bisherigen Laufbahn:

- Schulabgang mit Quali 2,00
- Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann im Lebensmitteldiscount
(diese mit 90/100 Punkten Gesamtwertung bestanden)
Obendrauf noch ein wundervolles Arbeitszeugnis erhalten, auf das ich irgendwie sogar stolz bin (kenn ich garnicht von mir)


So, jetzt war ich fuer einen Monat in Neuseeland, um den Kopf freizukriegen, und will jetzt nen Vollzeitjob im Einzelhandel finden, der mir Berufserfahrung bringt, Geld bringt, und mich fuer eventuelle Weiterbildungen qualifiziert, die ich definitiv anstrebe Smilie
Aber erstmal mit kleinen Schritten starten und nichts ueberstuerzen.


Gut, soweit erstmal zu mir.

Jetzt will ich mich ans Anschreiben machen, hab aber gerade mehr als nur eine Denk/Schreib/was auch immer Blockade und bitte daher um eure Hilfe, um die ich sehr dankbar waere!


Da ich ja bisher im Discount war, und jetzt defintiv eine Stelle im Vollsortimentsbereich anstrebe (mir ist bewusst dass das nicht leicht wird),
frage ich mich wie ich das in das Anschreiben einbringen soll.


Hier mal meine erste Grobfassung:

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit bewerbe ich mich um eine Vollzeitstelle als Einzelhandelskaufmann in Ihrem Unternehmen.

Nachdem ich meine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann im Januar 2014 erfolgreich abgeschlossen habe, bin ich nun auf der Suche nach einem Unternehmen, mit dem ich mich identifizieren kann, da ich davon ueberzeugt bin dass dies einen erheblichen Teil zur persoenlichen Zufriedenheit und auch Leistungsbereitschaft beitraegt.

(versteht es sich von selbst, dass ich mich mit meinem bisherigen Ausbildungsunternehmen nicht identifizieren konnte?)


Das Tagesgeschaeft im Lebensmitteldiscount hat mich sehr gepraegt und mir gezeigt, was es heisst unter extremsten Arbeitsbedingungen, sowohl im Team als auch selbststaendig vollste Leistung zu bringen.

Jedoch fuehle ich mich mehr zum Vollsortiment hingezogen, da mich die Warenvielfalt fasziniert und ich die Atmosphaere als angenehmer empfinde. Dies hat zur Folge, dass ich zum einen leistungsfaehiger bin und zum Anderen gezielter auf Kundenwuensche eingehen kann.

Mich zeichnet eine zuegige, sorgfaeltige und ordentliche Arbeitsweise aus. Ausserdem bin ich hilfsbereit und scheue Kundenkontakt genauso wenig wie koerperliche oder organisatorische Taetigkeiten. (Ein multitalent eben Winken.. spass beiseite, denkt ihr das ist zu viel selbstwerbung und ich sollte mich lieber auf eine eigenschaft konzentrieren und nicht zu viel selbstbeweihraeucherung?? will defintiiv selbstbewusst und vorallem leistungsbereit und motiviert rueberkommen, weil ich das einfach BIN! Nur das in vernuenftige Worte zu fassen, ist mir auch schonmal leichter gefallen)

Ebenso gebe ich zu jeder Zeit mein bestes und erledige die mir zugeteilten Aufgaben mit vollstem Einsatz. Dabei ist es mir ein Vergnuegen, jegliche Art von Kundschaft unter jeglicher Form von Stress, so ruhig und eingehend wie nur moeglich zufriedenzustellen, und mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Auch Weiterbildungsmoeglichkeiten scheue ich nicht und bin jeden Tag bereit dazuzulernen. (Ist das eher ueberfluessig und ich sollte erstmal sehen dass ich den Job ueberhaupt bekomme bevor ich mir gedanken ueber sowas mache???)



Ich freue mich ueber eine Rueckmeldung und stehe zu einem Vorstellungsgespraech jederzeit zur Verfuegung.



Mit freundlichen Gruessen



Sorry fuer die UEs, habe hier momentan keine andere moeglichkeit!

Und danke im Vorraus fuer jegliche Bemuehungen, Kritik etc. eurerseits!


Matthias
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10426

BeitragVerfasst am: 07.05.2014, 09:03    Titel: Re: 1.Discount 2.Vollsortiment - Einzelhandelskaufmann

hardworking hat Folgendes geschrieben:
hiermit bewerbe ich mich um eine Vollzeitstelle als Einzelhandelskaufmann in Ihrem Unternehmen.


Kannste streichen, steht im Betreff.

Zitat:
Nachdem ich meine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann im Januar 2014 erfolgreich abgeschlossen habe, bin ich nun auf der Suche nach einem Unternehmen, mit dem ich mich identifizieren kann, da ich davon ueberzeugt bin dass dies einen erheblichen Teil zur persoenlichen Zufriedenheit und auch Leistungsbereitschaft beitraegt.

Du musst das Unternehmen nicht so sehr an deiner Suche teilhaben lassen als vielmehr am Ergebnis der Suche. Das Unternehmen ist das Ergebnis der Suche, dein Suchprozess ist quasi abgeschlossen. So gibt der Satz in etwa wieder, dass du unsicher bist, ob dieses Unternehmen schon das richtige ist.

Zitat:
Jedoch fuehle ich mich mehr zum Vollsortiment hingezogen, da mich die Warenvielfalt fasziniert und ich die Atmosphaere als angenehmer empfinde.

Das ist eine indirekte Anklage an den Altarbeitgeber.

Zitat:
Dies hat zur Folge, dass ich zum einen leistungsfaehiger bin und zum Anderen gezielter auf Kundenwuensche eingehen kann.


Zitat:
Ausserdem bin ich hilfsbereit und scheue Kundenkontakt genauso wenig wie koerperliche oder organisatorische Taetigkeiten.

Bitte keine Negationen oder Negativa.
Ich gehe hilfsbereit und offen auf Kunden zu und übernehme gerne köperliche wie auch organisatorische Tätigkeiten.

Zitat:

(Ein multitalent eben Winken.. spass beiseite, denkt ihr das ist zu viel selbstwerbung und ich sollte mich lieber auf eine eigenschaft konzentrieren und nicht zu viel selbstbeweihraeucherung?? will defintiiv selbstbewusst und vorallem leistungsbereit und motiviert rueberkommen, weil ich das einfach BIN! Nur das in vernuenftige Worte zu fassen, ist mir auch schonmal leichter gefallen)


Die Selbstwerbung ist der Zweck der Bewerbung. Wenn es einen Bereich gibt, in dem das sich selbst auf die Schulter klopfen gesellschaftlich anerkannt ist, dann ist das die Bewerbung.

Zitat:
Ebenso gebe ich zu jeder Zeit mein bestes und erledige die mir zugeteilten Aufgaben mit vollstem Einsatz. Dabei ist es mir ein Vergnuegen, jegliche Art von Kundschaft unter jeglicher Form von Stress, so ruhig und eingehend wie nur moeglich zufriedenzustellen, und mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Um ehrlich zu sein: Dieser Satz macht den Eindruck, als sei für dich die Arbeit im Kundenkontakt mit dem Wort Stress verbunden. Das sind aus Personalersicht keine guten Voraussetzungen. Deine Aussageabsicht ("ich bin stressresistent") ist zwar klar, aber die Stelle, an der dir das einfällt ist etwas ungünstig gewählt.

Zitat:
Auch Weiterbildungsmoeglichkeiten scheue ich nicht und bin jeden Tag bereit dazuzulernen. (Ist das eher ueberfluessig und ich sollte erstmal sehen dass ich den Job ueberhaupt bekomme bevor ich mir gedanken ueber sowas mache???)


Dass man bereit ist dazuzulernen, ist immer gut. Aber streiche doch bitte das Wort scheuen aus deinem aktiven Wortschatz. Zumindest so lange, wie du Bewerbungen schreibst. Es sei denn, du reitest und sprichst über Pferde.
Nach oben
Romanum
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.09.2008
Beiträge: 8888

BeitragVerfasst am: 07.05.2014, 12:13    Titel:

Deine Vorstellung und dein Werdegang lesen sich durchdacht und auf den Punkt. Du scheinst prädestiniert für eine Weiterbildung, darauf kannst du wirklich stolz sein. Im Vollsortimentsbereich gibt es auch viel Stress, fällt mir immer wieder auf, aber dort hätte man vielleicht seinen "eigenen" Bereich und es kommen noch andere Aufgaben hinzu.
Nach oben
hardworking



Anmeldungsdatum: 07.05.2014
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 07.05.2014, 13:07    Titel:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Nachdem ich meine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann im Januar 2014 erfolgreich abgeschlossen habe, bin ich nun auf der Suche nach einem Unternehmen, mit dem ich mich identifizieren kann, da ich davon ueberzeugt bin dass dies einen erheblichen Teil zu der persoenlichen Zufriedenheit und auch Leistungsbereitschaft beitraegt.

》》》》》》 du musst das Unternehmen nicht so sehr an deiner Suche teilhaben lassen als vielmehr am Ergebnis der Suche. Das Unternehmen ist das Ergebnis der Suche, dein Suchprozess ist quasi abgeschlossen. So gibt der Satz in etwa wieder, dass du unsicher bist, ob dieses Unternehmen schon das richtige ist.

Hier bin ich mir nicht so ganz sicher wie ich das Ergebnis der Suche aussehen lassen soll? Begruendung fuer die Wahl des jeweiligen Unternehmens mit einbauen?
Oder sowas wie: Nach meiner erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann bin ich bereit meine berufliche Laufbahn in Ihrem (so supertollen..mir fallen gerade keine worte ein) Unternehmen fortzusetzen, da ich von Ihrer Unternehmensphilosophie persönlich überzeugt bin und auch ein Stueck vom Kuchen abhaben moechte. (Fuer geschicktere vorschlaege bin ich sehr dankbar!!!!)



Das Tagesgeschaeft im Lebensmitteldiscount hat mich sehr gepraegt und mir gezeigt, was es heisst unter extremsten Arbeitsbedingungen, sowohl im Team als auch selbststaendig vollste Leistung zu bringen.

Jedoch fuehle ich mich mehr zum Vollsortiment hingezogen, da ich immer wieder aufs neue von der Warenvielfalt fasziniert bin.

Mich zeichnet eine zuegige, sorgfaeltige und ordentliche Arbeitsweise aus. Ich gehe hilfsbereit und offen auf Kunden zu und übernehme gerne köperliche wie auch organisatorische Tätigkeiten. Ebenso gebe ich zu jeder Zeit mein bestes und erledige die mir zugeteilten Aufgaben mit vollstem Einsatz.

Weiterbildungsmoeglichkeiten stehe ich offen gegenüber und bin jeden Tag bereit dazuzulernen.

Ich freue mich ueber eine Rueckmeldung und stehe zu einem Vorstellungsgespraech jederzeit zur Verfuegung.


Mit freundlichen Gruessen


Erstmal VIELEN Dank fuer das ausfuehrliche und positive Feedback!
Hat dieses Forum auch eine Spendenmoeglichkeit?
Nach oben
hardworking



Anmeldungsdatum: 07.05.2014
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 07.05.2014, 13:09    Titel:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Nachdem ich meine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann im Januar 2014 erfolgreich abgeschlossen habe, bin ich nun auf der Suche nach einem Unternehmen, mit dem ich mich identifizieren kann, da ich davon ueberzeugt bin dass dies einen erheblichen Teil zu der persoenlichen Zufriedenheit und auch Leistungsbereitschaft beitraegt.

》》》》》》 du musst das Unternehmen nicht so sehr an deiner Suche teilhaben lassen als vielmehr am Ergebnis der Suche. Das Unternehmen ist das Ergebnis der Suche, dein Suchprozess ist quasi abgeschlossen. So gibt der Satz in etwa wieder, dass du unsicher bist, ob dieses Unternehmen schon das richtige ist.

Hier bin ich mir nicht so ganz sicher wie ich das Ergebnis der Suche aussehen lassen soll? Begruendung fuer die Wahl des jeweiligen Unternehmens mit einbauen?
Oder sowas wie: Nach meiner erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann bin ich bereit meine berufliche Laufbahn in Ihrem (so supertollen..mir fallen gerade keine worte ein) Unternehmen fortzusetzen, da ich von Ihrer Unternehmensphilosophie persönlich überzeugt bin und auch ein Stueck vom Kuchen abhaben moechte. (Fuer geschicktere vorschlaege bin ich sehr dankbar!!!!)



Das Tagesgeschaeft im Lebensmitteldiscount hat mich sehr gepraegt und mir gezeigt, was es heisst unter extremsten Arbeitsbedingungen, sowohl im Team als auch selbststaendig vollste Leistung zu bringen.

Jedoch fuehle ich mich mehr zum Vollsortiment hingezogen, da ich immer wieder aufs neue von der Warenvielfalt fasziniert bin.

Mich zeichnet eine zuegige, sorgfaeltige und ordentliche Arbeitsweise aus. Ich gehe hilfsbereit und offen auf Kunden zu und übernehme gerne köperliche wie auch organisatorische Tätigkeiten. Ebenso gebe ich zu jeder Zeit mein bestes und erledige die mir zugeteilten Aufgaben mit vollstem Einsatz.

Weiterbildungsmoeglichkeiten stehe ich offen gegenüber und bin jeden Tag bereit dazuzulernen.

Ich freue mich ueber eine Rueckmeldung und stehe zu einem Vorstellungsgespraech jederzeit zur Verfuegung.


Mit freundlichen Gruessen


Erstmal VIELEN Dank fuer das ausfuehrliche und positive Feedback!
Hat dieses Forum auch eine Spendenmoeglichkeit?
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10426

BeitragVerfasst am: 07.05.2014, 13:28    Titel:

hardworking hat Folgendes geschrieben:
Sehr geehrte Damen und Herren,

Nachdem ich meine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann im Januar 2014 erfolgreich abgeschlossen habe, bin ich nun auf der Suche nach einem Unternehmen, mit dem ich mich identifizieren kann, da ich davon ueberzeugt bin dass dies einen erheblichen Teil zu der persoenlichen Zufriedenheit und auch Leistungsbereitschaft beitraegt.

》》》》》》 du musst das Unternehmen nicht so sehr an deiner Suche teilhaben lassen als vielmehr am Ergebnis der Suche. Das Unternehmen ist das Ergebnis der Suche, dein Suchprozess ist quasi abgeschlossen. So gibt der Satz in etwa wieder, dass du unsicher bist, ob dieses Unternehmen schon das richtige ist.

Hier bin ich mir nicht so ganz sicher wie ich das Ergebnis der Suche aussehen lassen soll? Begruendung fuer die Wahl des jeweiligen Unternehmens mit einbauen?
Oder sowas wie: Nach meiner erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann bin ich bereit meine berufliche Laufbahn in Ihrem (so supertollen..mir fallen gerade keine worte ein) Unternehmen fortzusetzen, da ich von Ihrer Unternehmensphilosophie persönlich überzeugt bin und auch ein Stueck vom Kuchen abhaben moechte. (Fuer geschicktere vorschlaege bin ich sehr dankbar!!!!)


Bitte keine Lippenbekenntnisse ("da ich von Ihrer Unternehmensphilosophie persönlich überzeugt bin") und bitte keine Lobhudeleien. Du bewirbst dich und nicht das Unternehmen.
In der ersten Variante philosophierst du m.E. zu viel. In der zweien vermittelst du mit "bin ich bereit" ein Stück weit Herablassung: Ich lasse mich herab für Sie zu arbeiten...

Sehr geehrte...,

nach meinem erfolgreichenden Abschluss als Einzelhandelskaufmann im Januar möchte ich jetzt zu Ihnen ins Vollsortiment wechseln, denn....

Ja, warum willst du denn eigentlich ins Vollsortiment?


Zitat:
Hat dieses Forum auch eine Spendenmoeglichkeit?

Willst du meine Kontonummer haben? Sehr böse
Ernsthaft: Die beste Spende an ein Forum ist die sinnvolle Teilnahme. Auch wenn du mit deiner eigenen Bewerbung unsicher bist, siehst du Argumentationsschwächen bei anderen Bewerbungen. Da kannst du dann drauf aufmerksam machen und lernst für die eigene Bewerbung Fehler zu vermeiden.
Nach oben
hardworking



Anmeldungsdatum: 07.05.2014
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 07.05.2014, 14:00    Titel:

Oh gott wieso postet mir das hier eigentlich immer alles zwei mal?? Geschockt

Hmm.. okay Smilie
Also die einleitung hoert sich auf jedenfall schonmal richtig solide an!

Also zum einen die warenvielfalt, die dementsprechend auch evtl minimal hoehere kundenvielfalt und das erweitern meiner warenkenntnisse, zum anderen eben die atmosphaere, die in so nem Rewe dann zb eben doch noch ein stueck weit mehr"wohnzimmermaessig" ist wie in zb einem penny in dem jeder mehr so durchhetzt und schaut so viel billige sachen wie moeglich abgieren zu koennen.

Konnte ich zum ausdruck bringen worauf ich hinauswill?

Das ist auch das schwierigste fuer mich an der ganzen bewerbung, das eben gut und motiviert rueberzubringen, und nicht so als ob ich nur einfach lieber den ganzen tag von radio bedudelt werde, statt im discounter zu sein..
Nach oben
hardworking



Anmeldungsdatum: 07.05.2014
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 07.05.2014, 14:57    Titel:

Ach ja, wie erwaehne ich denn meine "auszeit" in neuseeland am besten?
Oder erwaehne ich die garnicht in der bewerbung?
Nach oben
hardworking



Anmeldungsdatum: 07.05.2014
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 07.05.2014, 14:58    Titel:

Ach ja, wie erwaehne ich denn meine "auszeit" in neuseeland am besten?
Oder erwaehne ich die garnicht in der bewerbung?
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10426

BeitragVerfasst am: 07.05.2014, 15:05    Titel:

Okay, beim Wechsel Penny > REWE kannst du natürlich auf die höherwertige Qualität der Waren aufmerksam machen und ggf. dass REWE die Lebensmittel einfach ansprechender ausstellt, dass dir das besser gefällt. Außerdem gibt es bei REWE ja mittlerweile auch ein recht ansprechendes Bio-Sortiment, k.A. ob es das bei Penny auch gibt.

Deine "Auszeit" in Neuseeland dauerte einen Monat, oder? Das fällt noch unter Urlaub. Es sei denn, du hättest dort gearbeitet.
Work&Travel würdest du mit in den Lebenslauf setzen, ins Anschreiben kommen nur Sachverhalte, mit denen der Personaler auch etwas anfangen kann.
Nach oben
hardworking



Anmeldungsdatum: 07.05.2014
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 07.05.2014, 15:29    Titel:

Okay das sind auf jeden Fall super Aspekte finde ich!
Allerdings mit besserer Qualitaet brauche ich denen nicht kommen denke ich, weil es ja ein gemeinsames Unternehmen ist und teilweise sogar alles aus einem Lager kommt. Und beide schreiben sich qualitaet und frische auf die fahne.. also lieber nicht..
Aber die anderen beiden Aspekte werde ich versuchen unterzubringen!! Mache mir auch noch Gedanken zu etwas allgemeineren Dingen die du ja auch schon gebracht hast wie zb ansprechendere praesentation der ware und so Smilie


Ja, zu neuseeland ist es gerade ganz und garnicht leicht.
Geplant war 1 Jahr, bin jetzt 1 Monat hier und kann mich entscheiden zwischen rueckflug und noch bleiben.
Arbeit belaeuft sich immer nur auf Erntehelfer und Umzugshelfer etc pp..also ein Arbeitszeugnis kann ich da dann nicht wirklich vorweisen.. Ist oft nur tageweise und wetterabhaengig.

Haette einerseits schon Lust noch zu bleiben und mir n bisschen den arsch aufzureissen, andererseits wuerde ich auch gern wieder nach deutschland und dort weitermachen..
also entweder jetzt zurueck und als urlaub gelten lassen oder noch bleiben und dann als work u travel aber ohne arbeitsnachweise?

was wuerde sich denn rein aus "Personaler"-Sicht besser machen?
Nach oben
hardworking



Anmeldungsdatum: 07.05.2014
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 07.05.2014, 15:31    Titel:

Okay das sind auf jeden Fall super Aspekte finde ich!
Allerdings mit besserer Qualitaet brauche ich denen nicht kommen denke ich, weil es ja ein gemeinsames Unternehmen ist und teilweise sogar alles aus einem Lager kommt. Und beide schreiben sich qualitaet und frische auf die fahne.. also lieber nicht..
Aber die anderen beiden Aspekte werde ich versuchen unterzubringen!! Mache mir auch noch Gedanken zu etwas allgemeineren Dingen die du ja auch schon gebracht hast wie zb ansprechendere praesentation der ware und so Smilie


Ja, zu neuseeland ist es gerade ganz und garnicht leicht.
Geplant war 1 Jahr, bin jetzt 1 Monat hier und kann mich entscheiden zwischen rueckflug und noch bleiben.
Arbeit belaeuft sich immer nur auf Erntehelfer und Umzugshelfer etc pp..also ein Arbeitszeugnis kann ich da dann nicht wirklich vorweisen.. Ist oft nur tageweise und wetterabhaengig.

Haette einerseits schon Lust noch zu bleiben und mir n bisschen den arsch aufzureissen, andererseits wuerde ich auch gern wieder nach deutschland und dort weitermachen..
also entweder jetzt zurueck und als urlaub gelten lassen oder noch bleiben und dann als work u travel aber ohne arbeitsnachweise?

was wuerde sich denn rein aus "Personaler"-Sicht besser machen?
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10426

BeitragVerfasst am: 07.05.2014, 16:21    Titel:

Wie gesagt, der Monat Neuseeland wäre ein Urlaub, der weder im LL noch im Anschreiben etwas zu suchen hat. Dortzubleiben und tatsächlich Land und Leute kennen zu lernen, das kannst du im LL gut unterbringen. Wenn es dir aber keine Freude macht, lass es. W&T ist eine Lebenserfahrung, da brauchst du kein Zeugnis für.
Nach oben
hardworking



Anmeldungsdatum: 07.05.2014
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 08.05.2014, 14:39    Titel:

habe beschlossen mich auf jeden fall erstmal noch um weitere jobs zu bemuehen und das jahr durchzuziehen. Ein schoenes land ist es naemlich allemal!

Zum anschreiben.. hab mal den ersten part etwas erneuert..was meint ihr denn? Die woerter mit "/" dazwischen bin ich mir nicht sicher was am besten klingt.. Bin auch offen fuer voellig andere Vorschlaege oder umformulierungen!!




Sehr geehrte Damen und Herren,

nach meinem erfolgreichen Abschluss als Einzelhandelskaufmann im Januar möchte ich jetzt zu Ihnen ins Vollsortiment wechseln, um Berufserfahrung zu sammeln

(oder ich schreibe stattdessen: um meine Warenkenntnisse zu erweitern und ihr Team kennenzulernen, oder sogar beides)

Oder ist das mit der berufserfahrung genauso hinfaellig wie "hiermit bewerbe ich mich...." ??


Am Vollsortiment beeindruckt/fasziniert mich besonders die atemberaubende Sortimentsvielfalt und die aesthetische/ansprechende Präsentation der Ware. Zugleich denke ich, dass die atemberaubende Sortimentsvielfalt die Erweiterung meiner Warenkenntnisse beguenstigt.


wuerde halt irgendwie gerne einbringen dass ich durch das riesen sortiment meine warenkenntnisse verbessern und erweitern will, ebenso will ich ja berufserfahrung sammeln.
nur weiss ich jetz nicht ob das nicht n bisschen egoistisch rueberkommt wenn ich nur die beiden sachen erwaehne?
deswegen vllt lieber noch das mit team kennenlernen???

ach ich weiss es auch nicht Traurig
Nach oben
hardworking



Anmeldungsdatum: 07.05.2014
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 08.05.2014, 14:40    Titel:

habe beschlossen mich auf jeden fall erstmal noch um weitere jobs zu bemuehen und das jahr durchzuziehen. Ein schoenes land ist es naemlich allemal!

Zum anschreiben.. hab mal den ersten part etwas erneuert..was meint ihr denn? Die woerter mit "/" dazwischen bin ich mir nicht sicher was am besten klingt.. Bin auch offen fuer voellig andere Vorschlaege oder umformulierungen!!




Sehr geehrte Damen und Herren,

nach meinem erfolgreichen Abschluss als Einzelhandelskaufmann im Januar möchte ich jetzt zu Ihnen ins Vollsortiment wechseln, um Berufserfahrung zu sammeln

(oder ich schreibe stattdessen: um meine Warenkenntnisse zu erweitern und ihr Team kennenzulernen, oder sogar beides)

Oder ist das mit der berufserfahrung genauso hinfaellig wie "hiermit bewerbe ich mich...." ??


Am Vollsortiment beeindruckt/fasziniert mich besonders die atemberaubende Sortimentsvielfalt und die aesthetische/ansprechende Präsentation der Ware. Zugleich denke ich, dass die atemberaubende Sortimentsvielfalt die Erweiterung meiner Warenkenntnisse beguenstigt.


wuerde halt irgendwie gerne einbringen dass ich durch das riesen sortiment meine warenkenntnisse verbessern und erweitern will, ebenso will ich ja berufserfahrung sammeln.
nur weiss ich jetz nicht ob das nicht n bisschen egoistisch rueberkommt wenn ich nur die beiden sachen erwaehne?
deswegen vllt lieber noch das mit team kennenlernen???

ach ich weiss es auch nicht Traurig
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum