3. Seite Bewerbung Tipps und Muster

Einzelne Bewerbungen können sehr umfangreich werden. In dieser Rubrik wird über fakultative Elemente der Bewerbungsunterlagen diskutiert.
Massl
Beiträge: 5
Registriert: 21.11.2008, 13:19

Seite 3 bei Ausbildung mit 30 und abgebrochenem Studium....

Beitrag von Massl » 16.12.2008, 19:50

Dank Belanna hier aus dem Forum hab ich mich mal aufgerafft, eine Seite 3 zu erstellen. Leider habe ich nirgendwo eine Art Vorlage gefunden, die meine Situation widerspiegelt. Deshalb bin mal wieder für jegliche Verbesserungsvorschläge dankbar!!!
Was Sie von mir als älteren Bewerber erwarten können:

Wie Sie meinem Lebenslauf entnehmen konnten, habe bereits ich ein Studium der Rechtswissenschaften hinter mir. Schon während der direkten Examensvorbereitung wuchs in mir jedoch der Wunsch, meine bisherige Leidenschaft für Computer auch beruflich umzusetzen. Abgeschreckt durch die bereits getätigten Investitionen in Form von Zeit, Geld und sehr viel Arbeit, entschloss ich mich jedoch, die Zulassungsvoraussetzungen zu erfüllen und die beiden Versuche für die „Erste juristische Staatsprüfung“ auszuschöpfen. Wie circa 30% meiner bayerischen Kommilitonen konnte ich jedoch die erforderlichen Punktzahlen nicht erreichen.

Die Berufsausbildung zum Informatikkaufmann stellt daher für mich eine echte zweite Chance dar. Diese will ich nutzen, um meine Stärken in einem Bereich einzusetzen, der mein langjähriges persönliches Interesse widerspiegelt. Hierbei sehe ich mein mittlerweile erreichtes Alter nicht als Nachteil an, da sich hieraus für Ihr Unternehmen auch zahlreiche positive Aspekte ergeben. Durch meine momentane Lebenssituation bin ich hochmotiviert, überdurchschnittliche Leistungen in meinem neuen Betätigungsfeld zu erbringen. Des weiteren habe ich bereits studiert und strebe daher auch nach meiner Ausbildung definitiv eine Übernahme durch Ihr Unternehmen an. Dies ermöglicht mir von Anfang an eine hohe persönliche Identifikation mit meinem Ausbildungsbetrieb. Zudem hatte ich schon im Rahmen früherer Tätigkeiten mit jüngeren Vorgesetzten zu tun, was absolut kein Problem darstellte.

Ich freue mich darauf, mein Potential in Ihrem Unternehmen zu entwickeln und zu Ihrem Vorteil einzusetzen.

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Re: Seite 3 bei Ausbildung mit 30 und abgebrochenem Studium.

Beitrag von FRAGEN » 19.12.2008, 17:14

Weisst Du, was ich mal versuchen würde? Genau das zu schreiben, was Du in der Headline ankündigst:
Was Sie von mir als älteren Bewerber erwarten können:
Haargenau DAS - nicht mehr und nicht weniger... und so kurz und prägnant, wie möglich... ;-)

derWolf
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1457
Registriert: 05.04.2007, 13:52

Re: Seite 3 bei Ausbildung mit 30 und abgebrochenem Studium.

Beitrag von derWolf » 19.12.2008, 19:11

... völlig richtig- und wenn du dann noch...
Was Sie von mir als älterem Bewerber erwarten können:
... geschrieben hättest, hätte vielleicht sogar ich weiter gelesen... ;)

Wolf

Massl
Beiträge: 5
Registriert: 21.11.2008, 13:19

Beitrag von Massl » 23.12.2008, 15:48

@derWolf: Vielen Dank! Mir Franken hams halt a ned einfach....(sehr peinlich!) :lol:

@FRAGEN: Auch vielen Dank! Ich entnehme dem, dass die meissten Informationen überflüssig sind. Das hatte ich schon befürchtet, aber selbst hat man eben nicht den entsprechenden Abstand. Ich werde also den zweiten Absatz nochmal entsprechend umarbeiten.

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 23.12.2008, 22:01

Massl hat geschrieben:Ich werde also den zweiten Absatz nochmal entsprechend umarbeiten.
Nachdem Du den ersten gestrichen hast... ;-)

Egoettu
Beiträge: 11
Registriert: 19.09.2009, 00:47

Angaben von 3. Seite mit in den Lebenslauf?

Beitrag von Egoettu » 20.09.2009, 12:10

Hallo,
ich habe gerade erst von einer "3.Seite" erfahren, jetzt habe ich aber meinem Lebanslauf noch zwei Seiten "zu meiner person" angehängt, wo softskills und projekte etc drin stehen. desweiteren habe ich auch dort, neben meinen angaben (name adresse etc) mein foto angedacht. ich muss dazu sagen, dass ich den lebenslauf generell eher unkentionell geschrieben habe, also von hinten nach vorne, erst meine derzeitige situation bis hin zur grundschule... (zwei seiten) plus dann noch die zwei zu meiner person.

und wie ist das bei online bewerbungen, kommen da deckblätter mit zu oder nicht? sind sie wirklich notwendig? und wird das online alles zusammen in ein pdf dokument zusammengefügt, oder alles einzeln? also aucxh zeugnisse etc?

vielen dank im voraus

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 20.09.2009, 13:39

Notwendig sind der Lebenslauf, die Zeugnisse und ein Anschreiben. Wenn Du Dich über ein Online-Formular bewirbst, wird Dir dort mitgeteilt, was Du wo in welcher Form ein- bzw. übergeben sollst. Bei einer "normalen" E-Mail-Bewerbung ohne diesbezügliche Angaben würde ich alles zu einem PDF-Dokument machen, um dem Empfänger die Arbeit so einfach wie möglich zu machen. BTW: Bei einer Bewerbung als Geschäftsführer bzw. Partner würde ich auf jeden Fall den postalischen Weg wählen - und bzgl. Umschlag, Mappe, Foto, Papier und Reproduktionsqualität an nichts sparen!

Die "3. Seite" wäre in Deinem Falle wohl eine "5. Seite", da sie sich inhaltlich mit Deinen beiden "Personen"-Seiten decken würde. Wie sinnvoll die in Deinem Falle sind, kann ich von hier aus nicht sagen. Die Vorstellung von besonders typischen und/oder anspruchsvollen Reinigungsaufgaben mit den wesentlichen Eckdaten zu Objekt und jeweils gewählter Umsetzung könnte ich mir allerdings interessant vorstellen. Auch hier würde ich echte Arbeit investieren - und ggf. sogar einen Werbefachmann engagieren... so, wie Du die Außendarstellung "Deines" Unternehmens auch als Geschäftsführer (?) angehen würdest...

Eine doppelte Arbeitsprobe quasi - sowohl von Deiner handwerklichen, als auch der akquisetechnischen Qualifikation. Gerade dann, wenn Du ein ohnehin schon saftiges (?) Gehalt noch weiter steigern willst, sollte die Gegenseite auch in etwa erahnen können, wofür sie diese Investition tätigen soll... ;-)

Kiikii
Beiträge: 5
Registriert: 15.09.2010, 19:09

3. Seite Bewerbung Tipps und Muster

Beitrag von Kiikii » 20.09.2010, 18:51

Ich plane eine sogenannte 3. Seite meiner Bewerbung hinzuzufügen. Ich möchte Tourismus studieren und habe mir daher überlegt, eine Art Motivationsschreiben zu erstellen. Ich möchte dort nochmal unterstreichen, was mir an diesem Studium genau gefällt und was ich in naher Zukunft noch vorhabe, um meine Chance auf dem späteren Arbeitsmarkt zu vergrößern (Belegung einer neuen Fremdsprache an der Hochschule, Auslandspraktikum in Südafrika).

Was haltet ihr von dieser Idee? Soll ich mein Vorhaben auf der 3. Seite noch erwähnen? Kann ich das so machen oder zählt man auf der 3. Seite, wenn man denn eine hat, nur die soft skills + Begründung auf?

freundliche Grüße

Schnee-Wittchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2103
Registriert: 27.06.2007, 18:08

Beitrag von Schnee-Wittchen » 20.09.2010, 20:43

Eine dritte Seit finde ich unsinnig. Zeitvergeudung! Deine Motivation muss schon im Anschreiben, das den Arbeitgeber von deiner Eignung überzeugen soll, rüber kommen.
LG

Kiikii
Beiträge: 5
Registriert: 15.09.2010, 19:09

Beitrag von Kiikii » 20.09.2010, 22:19

Ich bin mit meinem Anschreiben relativ zufrieden. Wenn magst, kann ich es dir ja mal schicken?
Nur konnte ich aus Platztechnischengründen nicht erwähnen, was ich nach meinem Abitur noch vorhabe im Bereich Tourismus, daher kam ich auf die 3. Seite.

Kiikii
Beiträge: 5
Registriert: 15.09.2010, 19:09

Beitrag von Kiikii » 20.09.2010, 22:20

Ich bin mit meinem Anschreiben relativ zufrieden. Wenn magst, kann ich es dir ja mal schicken?
Nur konnte ich aus Platztechnischengründen nicht erwähnen, was ich nach meinem Abitur noch vorhabe im Bereich Tourismus, daher kam ich auf die 3. Seite.

tymanis
Beiträge: 43
Registriert: 14.06.2010, 14:10

Beitrag von tymanis » 20.09.2010, 23:24

Es kommt auf den Beruf an. Ich habe sogar eine vierte Seite!

Auf der dritten habe ich meine Motivation beschrieben, warum ich meinen Studiengang gewählt habe. Eine Frage, die bisher in vielen Bewerbungsgesprächen ausführlichst beredet wurde.
Auf der vierten habe ich meine Abschlussarbeit zusammengefasst. Das fand ich gut, weil das Thema sehr gut zu meiner Tätigkeit passt und ich noch nicht viel Berufserfahrung habe. Man muss halt anbieten, was man zu bieten hat :D

SabrinaV
Beiträge: 77
Registriert: 11.08.2010, 12:43

Beitrag von SabrinaV » 21.09.2010, 10:01

Die dritte Seite finde ich besonders bei Quereinsteigern eine gute Möglichkeit sich positiv von der Masse abzuheben und das Interesse zu zeigen... grade bei uns Quereinsteigern brauchen wir mehr Pluspunkte um zu überzeugen als Bewerber die bereits in der Branche/dem Bereich drin sind.

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 21.09.2010, 13:54

... womit Du indirekt eine ganz entscheidende Voraussetzung genannt hast, SabrinaV:

Es müssen durch diese Seite tatsächlich MEHR Pluspunkte entstehen... im Sinne von NEUEN Gesichtspunkten, die sich an anderer Stelle nicht so bringen ließen. Die reine Existenz einer solchen Seite ist KEIN Pluspunkt an sich. Sie kann sogar leicht zu einem Minuspunkt werden, wenn die berechtigte Erwartung des Lesers, etwas Neues zu erfahren, dort enttäuscht wird. Und das ist leider bei fast allen "dritten Seiten", die hier gepostet werden, der Fall. Fast immer (so auch bei "Kiikii") fallen nur Aspekte, die bereits beim Anschreiben zur Grundausstattung gehört hätten. Ich frage mich bei diesen Threads immer, was eigentlich noch im Anschreiben stehen kann... ob dieses vielleicht das negative Spiegelbild dieser dritten Seite ist? D. h. überhaupt keine relevanten Inhalte liefert, weil diese alle eine Seite weiter gewandert sind? Das wäre der Worst Case... in dem SOWOHL das Anschreiben ALS AUCH die nicht verlangte dritte Seite zu defintiven Minuspunkten würden. Auch diese Variante habe ich hier schon erschreckend oft gesehen...

Yasmin25
Beiträge: 3
Registriert: 09.09.2011, 14:44

Seite 3 - Meine Motivation

Beitrag von Yasmin25 » 09.09.2011, 15:13

...und nun zu meiner "Magenschmerzenseite"
ich sitze wie gesagt seit 4 Tagen davor und weiß nicht ob es sinnvol wäre sie der Bewerbung mit beizufügen oder nicht.

Zu den Eckdaten: Wir wohnen eine Stunde Autofahrt vom gewünschten Wohn - und Arbeitsort entfernt. ich kann mir nur zu gut vorstellen das die meisten Arbeitsgeber genau aus dem Grund abgeschrekt sind und uns eine Absage zukommen lassen haben.
Deswegen wurde mir der Tipp gegeben die persönliche Situation meines Lebensgefährten in der dritten Seite genauer zu erläutern.

Das ist das bisherige Ergebnis (ich bin damit irgendwie nicht zufrieden):

Hiermit möchte ich Ihnen gerne meine Beweggründe für die Bewerbung in Ihrem Unternehmen genauer beschreiben.

Ursprünglich komme ich aus (Wohnort A) bin aber aus beruflichen Gründen im Jahr 2009 nach (Wohnort B) gezogen.
Da meine Lebensgefährtin schon seit einiger Zeit den Wunsch hat weiter zur Schule zu gehen um vielleicht später zu studieren, kamen wir auf den gemeinsamen Nenner wieder nach (Wohnort A) zu ziehen.

Ein weiterer Grund für den Umzug, ist die Betreuung unseres 2 Jährigen Sohnes. Wir hätten in (Wohnort A) die Möglichkeit ihn eine ganztags Kindertagesstätte zu geben und ihn zum Teil familiär betreuen zu lassen. All diese Faktoren sind uns auf (Wohnort B) nicht ermöglicht.

Ein schneller Umzug nach (Wohnort A) ist möglich, da ich dort jederzeit so lange bei meinen Eltern wohnen könnte bis ich eine eigene Wohnung gefunden habe.

Auf die Idee mich in Ihrem Unternehmen zu bewerben, bin ich durch eine ihrer Mitarbeiterinnen gekommen. Zudem kann ich es mir sehr gut vorstellen in einem ständig wachsenden Unternehmen zu arbeiten und mich dementsprechend weiterzubilden.



Vielen Dank schonmal fürs lesen!!!

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Re: Seite 3 - Meine Motivation

Beitrag von FRAGEN » 10.09.2011, 10:55

Yasmin25 hat geschrieben:...und nun zu meiner "Magenschmerzenseite"
ich sitze wie gesagt seit 4 Tagen davor und weiß nicht ob es sinnvol wäre sie der Bewerbung mit beizufügen oder nicht.
Wenn alle Magenschmerzen so einfach zu beseitigen wären, Yasmin25... ;-)

Der Fall ist sonnenklar: Das ist KEINE dritte Seite, die irgendetwas besser machen würde, ganz im Gegenteil. Ich würde in meinem Anschreiben irgendwo einen Nebensatz einbauen, dass es mich aus privaten Gründen wieder in die alte Heimat zieht, mich ansonsten komplett auf den angestrebten Job und die Wahl des Unternehmens konzentrieren... und einfach vergessen, dass ich von so etwas wie einer "Dritten Seite" jemals gehört habe... ;-)

Benutzeravatar
Summer Mici
Beiträge: 105
Registriert: 16.11.2011, 18:08

3.Seite Muster - zu detailiert aufgeführt?

Beitrag von Summer Mici » 20.12.2011, 19:58

Hallo miteinander,

habe nach langer Unterbrechung meine 3.Seite (mein Berufsprofil) aktualisiert und ein paar Punkte aus den Praktika nach der Ausbildung eingeführt. Nun ist meine Frage ob dies nun besser ist oder gibt es evtl. Punkte, die man zusammen fügen kann? Meinen 4. Punkt hab ich bereits entnommen, doch die Übersicht meiner Eigenschaften find ich sinnvoll. Hat einer von euch eine Idee, diese Übersicht anders zu gestalten, weitere Tätigkeiten mit aufzuführen oder zu löschen, mehr oder weniger Informationen über meine Aufgaben und Tätigkeiten die ich erlernt habe?

Hilfestellungen nehme ich sehr gerne an und freue mich auf Antworten!
  • MEIN BERUFSPROFIL

    Zu meiner Person

    Carmen Musterfrau geb. Spaghetti
    geboren am xx.xx.xxxx
    Familienstand, Staatsangehörigkeit

    Tägliche Aufgaben

    Verwaltung der Anwesenheitslisten aller Maßnahmen
    Kalender- und Terminmanagement
    Annahme von Telefonaten und deren Weiterleitung
    Ablageorganisation und Bestellwesen
    Pflegen diverser internen Dateien und Aufstellungen
    Verwaltung aller Teilnehmer- und Mitarbeiterdaten
    Bearbeitung der Postein- und -ausgängen
    Telefonische und schriftliche Korrespondenz zu/mit Behörden, Ämtern, Kunden, Teilnehmern
    Allgemeine Office-Organisation
    Schriftstücke nach Vorlage schreiben
    Pflege und Erweiterung von Datensätzen
    Besucherempfang und -betreuung
    Erstellung von Statistiken, Listen, Übersichten
    Recherche jeglicher Art wie z.B. von Belegen, Akten, Kursen, Kontaktdaten
    Empfang und Beratung von Kunden, Teilnehmern
    Tätigkeit in der Telefonzentrale
    Planung und Organisation von Terminen
    Vorkontierung von Eingangsrechnungen


    Spezielle Kenntnisse

    Integrations- und Alphabetisierungskurse

    Antrag auf Zulassung zum Integrationskurs
    Antrag auf Zulassung von Lehrkräften
    von der Antragstellung über die Kostenerstattung zum Kursbeginn
    von der Kurseröffnung über die Kurswiederholung zur Kursbeendigung
    von der Anwesenheit zur Abrechnung der Kurse/Kinderbetreuung
    Antrag auf Fahrtkostenerstattung, Rückerstattung des Kostenbeitrags
    Anmeldung zu Einbürgerungskursen
    Erstellung von Teilnahmebescheinigungen
    Beantragung, Zusendungen von Zertifikaten
    Anfragen über vorhandene Zertifikate/Prüfungen und Kursmodule der Teilnehmer

    Persönliche Eigenschaften

    Genauigkeit
    Zielstrebigkeit
    Organisationsfähigkeit
    Flexibilität
    selbstständiges Arbeiten
    Kommunikationsfähigkeit
    Motivation und Freude an der Arbeit

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 20.12.2011, 22:32

Ich würde sagen: Das ist die (theoretische) Vollversion, in der erst einmal alles erfasst ist, was Du jemals anbringen könntest... und aus der Du Dir für jede Bewerbung die jeweils wichtigsten Punkte heraussuchen solltest... ;-)

Benutzeravatar
Summer Mici
Beiträge: 105
Registriert: 16.11.2011, 18:08

Beitrag von Summer Mici » 21.12.2011, 11:38

Bis auf den ersten Punkt der Kursverwaltung, die jedoch durch Kunden, Besucher überschrieben werden kann, fallen alle Aufgaben in den bekannten Bereichen an. Ob ich an der Zentrale sitze und Kopieraufträge neben der Entgegennahme von Telefonaten tätige oder Kurse verwalte und nebenher auch noch Büromaterial erfasse und angebe was bestellt wird. Oder hab ich das vielleicht falsch verstanden?

Reichen die Angaben unter persönliche Daten aus? Passt die Überchrift? Soll ich vielleicht die Bereiche im 1. Punkt "untergliedert sortieren"?

ginabn
Beiträge: 5
Registriert: 03.03.2017, 21:54

Kurzprofil - 3. Seite - Foto auch auf Lebenslauf?

Beitrag von ginabn » 03.03.2017, 23:42

Habe schon häufiger über die Erstellung eines Kurzprofils gelesen: u.a. hier karrierebibel.de/kurzprofil/

Wenn ich ein Foto im Kurzprofil habe, wird dann noch zusätzlich eins im Lebenslauf eingefügt oder lässt man es dort dann weg?

Ist ein Kurzprofil für eine interne Bewerbung als Empfangsmitarbeiterin sinnvoll oder zu überkandidelt?

Danke und Gruß

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8945
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 06.03.2017, 17:05

Was verstehst du unter "überkandidelt"?

Das Foto ist bei einer internen Bewerbung wohl am unwichtigsten. Du bist doch dort aufgrund deiner fachlichen Leistungen und nicht aufgrund deines Gesichtes bekannt. Insofern sind zwei Fotos übertrieben.

Am wichtigsten ist bei einer internen Bewerbung wohl, dass der aktuelle Vorgesetzte am besten über dein Vorhaben informiert ist und dich auch empfehlen kann. Das sind Pluspunkte.

Antworten