Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Anschreiben Controller

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Berufspraktiker
<< Zurück :: Weiter >> Kein Ansprechpartner / Kinderbetreuung  
Autor Nachricht
Controllerleidenschaft



Anmeldungsdatum: 10.03.2019
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 10.03.2019, 21:25    Titel: Anschreiben Controller

Hallo liebe Forumgemeinde

da ich immer als Gast hier mitgelesen habe und euer Engagement sehr bewundernswert finde, habe ich mir gedacht, dass ich mich auch hier anmelde und ein Anschreiben beurteilen lasse. Vor allem deshalb, weil ich glaube, dass die Stelle extrem gut zu mir passt und ich die unbedingt haben will. War zuletzt bei einem Dienstleister und will unbedingt wieder zurück zu einem Produktionsunternehmen. Hoffentlich könnt ihr mir helfen, ein interessantes und erfolgreiches Anschreiben abzuschicken.

Kurz zur Firma:
Das Unternehmen sucht einen Controller mit Studienabschluss oder mit Ausbildung, der sich mit SAP auskennt und diverse Controllinginstrumente beherrscht und anwendet.
Die Aufgaben reichen vom Berichtswesen nach HGB und IFRS über Ad-Hoc-Analysen bis zur Berechnung von Produktionskosten und Verrechnungspreisen.

Gefordert wurde die Nennung eines Eintrittstermins und des gewünschten Jahresgehalts.


Hier mein Anschreiben:


Bewerbung als Controller

Sehr geehrte Frau XXX,

ich habe mein Studium der BWL erfolgreich an der XXX abgeschlossen und habe dreieinhalb Jahre Berufserfahrung als Controller bei der XXX AG und XXX (Anmerkung: Dienstleistungsunternehmen) gesammelt. Jetzt will ich in ein produzierendes Unternehmen zurückkehren, weil ich mich für die wirtschaftliche Überprüfung von Produktionsprozessen mehr begeistere.


Durch Schwerpunkte im Controlling, Accounting und Audit, Produktion und Logistik vertiefte ich mein Studium. Mit der Rechnungslegung nach HGB und IFRS bin ich gut vertraut, da ich die Regelungen bereits in meiner Zeit innerhalb der XXX AG mehrfach bei der Erstellung von Monatsabschlüssen und einem Jahresabschluss genutzt habe. Außerdem analysierte ich die Wirtschaftlichkeit einer Produktionsanlage mit Hilfe von Verrechnungspreisen und der Kalkulation von individuellen Herstellungskosten für ca. 200 verschiedene Produkte.

Hierzu nutzte ich die SAP-Module FI, CO und MM sowie die MS-Office-Anwendungen täglich. Dabei setzte ich auch mein Wissen aus einer halbjährigen SAP-Ausbildung mit großem Erfolg ein und arbeitete zielsicher und effizient.

Innerhalb der XXX entwickelte ich die Grundlage eines Risikomanagementsystems. Ansonsten lagen das Berichtswesen, Personalcontrolling, Sofort-Analysen und die Budgetplanung in meinem Aufgabenbereich. Für meine Arbeit nutzte ich durchgängig MS Excel und regelmäßig Oracle Financials.

Gängige Controllinginstrumente wie SWOT- oder ABC-Analysen beherrsche ich genauso wie Rolling Forecast, Deckungsbeitragsrechnungen und Soll-Ist-Vergleiche und habe sie in mitunter individuell angepasster Form bereits mehrfach benutzt. Deshalb werde ich sie auch sofort in Ihrem Unternehmen einsetzen können.

Auf Ihre interessierten Fragen im persönlichen Gespräch freue ich mich. Wenn die Neugier zu groß wird, können Sie mich gerne schon vorher jederzeit kontaktieren. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens kann ich Ihnen sofort mit einem Bruttojahresgehalt von etwa XXX € zur Verfügung stehen.

Mit freundlichen Grüßen

XXX


Zuletzt bearbeitet von Controllerleidenschaft am 11.03.2019, 07:56, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 11222

BeitragVerfasst am: 11.03.2019, 00:35    Titel: Re: Anschreiben Controller

Controllerleidenschaft hat Folgendes geschrieben:
ich habe mein Studium der BWL erfolgreich an der XXX abgeschlossen und habe dreieinhalb Jahre Berufserfahrung als Controller bei der XXX AG und XXX (Anmerkung: Dienstleistungsunternehmen) gesammelt.

Das lässt sich doch dem Lebenslauf entnehmen, oder?

Zitat:
Durch Schwerpunkte im Controlling, Accounting und Audit, Produktion und Logistik vertiefte ich mein Studium.


Mein Studium vertiefte ich in...

Kommt mir dein Anschreiben nur sehr lang vor?
Nach oben
Controllerleidenschaft



Anmeldungsdatum: 10.03.2019
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 11.03.2019, 07:53    Titel: Re: Anschreiben Controller

Guten Morgen TheGuide,

vielen Dank für Deinen nächtlichen Einsatz!

TheGuide hat Folgendes geschrieben:
Controllerleidenschaft hat Folgendes geschrieben:
ich habe mein Studium der BWL erfolgreich an der XXX abgeschlossen und habe dreieinhalb Jahre Berufserfahrung als Controller bei der XXX AG und XXX (Anmerkung: Dienstleistungsunternehmen) gesammelt.

Das lässt sich doch dem Lebenslauf entnehmen, oder?


Ja, im Lebenslauf steht es auch. Wollte dies zum Einstieg nutzen, um auszudrücken, dass ich mich bei einem Dienstleister ausprobiert habe. Ich finde es im Produktionsunternehmen aber deutlich spannender. Zumal ich die Aufgaben dieser Ausschreibung kenne und für mich einfach die interessantesten waren und sind.

Habe auf Deinem Input herumgedacht und dabei versucht, meine gewünschte Aussage zu erhalten. Dabei kam dann das heraus:

...es stimmt, dass man aus Erfahrung klug wird. So habe ich gelernt, dass mich Controlling im Dienstleistungsunternehmen nicht so fasziniert wie im produzierenden Gewerbe. Jetzt will ich in ein produzierendes Unternehmen zurückkehren. Ihre ausgeschriebene Position bietet mir zusätzlich die Chance, die für mich interessantesten Aufgaben zu bewältigen.


TheGuide hat Folgendes geschrieben:
Controllerleidenschaft hat Folgendes geschrieben:
Durch Schwerpunkte im Controlling, Accounting und Audit, Produktion und Logistik vertiefte ich mein Studium.


Mein Studium vertiefte ich in...


Stimmt...hat mehr Akzent auf meine Entscheidung und ist auch noch knackiger.

TheGuide hat Folgendes geschrieben:
Kommt mir dein Anschreiben nur sehr lang vor?


Das Anschreiben hat eine Länge von knapp einer Seite inkl. Unterschrift. Für einen Absatz wäre sogar noch Platz. Lachen Verlegen Nur der zweite Absatz ist ein verhältnismäßig dicker Brocken von 6,5 Zeilen. Meinst Du, dass es Sinn macht, ihn etwas zu entzerren?
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 11222

BeitragVerfasst am: 11.03.2019, 14:25    Titel: Re: Anschreiben Controller

Controllerleidenschaft hat Folgendes geschrieben:
Habe auf Deinem Input herumgedacht und dabei versucht, meine gewünschte Aussage zu erhalten. Dabei kam dann das heraus:

...es stimmt, dass man aus Erfahrung klug wird. So habe ich gelernt, dass mich Controlling im Dienstleistungsunternehmen nicht so fasziniert wie im produzierenden Gewerbe. Jetzt will ich in ein produzierendes Unternehmen zurückkehren. Ihre ausgeschriebene Position bietet mir zusätzlich die Chance, die für mich interessantesten Aufgaben zu bewältigen.


Ne, das ist eher eine Verschlimmbesserung. Der erste Satz ist sehr unpersönlich, außerdem ist "aus Erfahrung klug werden" negativ konnotiert. (Das Kind muss mal auf die heiße Herdplatte fassen, nur aus Erfahrung wird man klug.)
Schlimmer noch ist dann die Verneinung im zweiten Satz ("nicht so fasziniert").

...
nachdem ich Erfahrungen im Dienstleistungsgewerbe gesammelt habe, möchte ich jetzt zurück ins produzierende Gewerbe, das mich
[WARUM?] einfach mehr begeistert.


Zitat:

Nur der zweite Absatz ist ein verhältnismäßig dicker Brocken von 6,5 Zeilen. Meinst Du, dass es Sinn macht, ihn etwas zu entzerren?

Nein, lieber ein organischer Block als eine unorganische Entzerrung. Bei sehr langen Sätzen kannst du ggf. mal schauen, ob du nicht einen Punkt mehr und ein Komma weniger setzen kannst (was im Zweifel heißt, dass du Nebensätze zu Hauptsätzen umfunktionieren musst). Aber dergleichen hat mich bei der Lektüre nicht gestört. Man konnte deinen Text flüssig lesen.
Nach oben
Controllerleidenschaft



Anmeldungsdatum: 10.03.2019
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 13.03.2019, 22:45    Titel:

Ich habe deinen Vorschlag aufgegriffen und versucht, meine Beweggründe so anschaulich wie möglich zu verpacken:

[i],...nachdem ich Erfahrungen im Diestleistungsumfeld gesammelt habe, möchte ich wieder ins produzierende Gewerbe. Mir imponiert der schöpferisch technische Produktionsablauf und seine wirtschaftlich effiziente Gestaltung fasziniert mich.[/i]

Im Grunde ist es so, dass ich Technik und es allgemein total spannend finde, nach Verbesserungen zu suchen. Ich durchsuche dafür Unmengen Zahlen, spreche mit Kollegen und meistens finde ich auch etwas. Das macht mir Spaß. aber wenn ich hier schreibe, dass es mir Spaß macht, klingt das sicher abgedroschen, weil es jeder schreibt. Auch wenn er keinen Spaß hat.
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 11222

BeitragVerfasst am: 14.03.2019, 11:44    Titel:

Controllerleidenschaft hat Folgendes geschrieben:
Ich habe deinen Vorschlag aufgegriffen und versucht, meine Beweggründe so anschaulich wie möglich zu verpacken:

,...nachdem ich Erfahrungen im Diestleistungsumfeld gesammelt habe, möchte ich wieder ins produzierende Gewerbe. Mir imponiert der schöpferisch technische Produktionsablauf und seine wirtschaftlich effiziente Gestaltung fasziniert mich.

Im Grunde ist es so, dass ich Technik und es allgemein total spannend finde, nach Verbesserungen zu suchen. Ich durchsuche dafür Unmengen Zahlen, spreche mit Kollegen und meistens finde ich auch etwas. Das macht mir Spaß. aber wenn ich hier schreibe, dass es mir Spaß macht, klingt das sicher abgedroschen, weil es jeder schreibt. Auch wenn er keinen Spaß hat.

Also das, was du mir erzählst, ist viel lebendiger, als das, was du deinem Adressaten mitteilst.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Berufspraktiker Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum