Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Anschreiben für Diplomarbeitstelle

 
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Berufspraktiker
Beurteilung von Bewerbungen << Zurück :: Weiter >> Blitzschutzmonteur Bewerbung schreiben - Elektroinstallateur  
Autor Nachricht
Robert77



Anmeldungsdatum: 05.01.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 06.01.2006, 19:17    Titel: Anschreiben für Diplomarbeitstelle

Hallo!

Wirklich schönes Forum habt Ihr hier, also werd ich auch gleich mal meinen ersten Beitrag schreiben.

Bin jetzt fast mit meinem Studium fertig und beginne mich nun um eine Diplomarbeit zu bewerben.

Ich bewerbe mich nicht um ausgeschriebende Diplomarbeiten, sondern "einfach so".

Das ist der erste Entwurf meines Anschreibens. Für zahlreiche Kritik bin ich dankbar!

Meine Adresse

Adresse Unternehmen

Bewerbung um eine Diplomandenstelle


Sehr geehrte Frau ****,

Mit Hinblick auf das Ende meines Studiums bin ich auf der Suche nach einer sechs monatigen
Diplomarbeit, die ich sehr gerne in Zusammenarbeit mit der **** schreiben würde.

Derzeit studiere ich Wirtschaftschemie im *. Semester der Universität ***. Der Studiengang besteht aus dem Grundstudium und Vordiplom der Chemie und einer Kombination aus wirtschaftlichen und chemischen Vorlesungen im Hauptstudium.

Ende Februar werde ich meine letzte Prüfung ablegen.

Die *** stellt für mich, als einer der führenden Betriebe in der chemischen Industrie eine exzellente Möglichkeit dar mein Studium mit der Diplomarbeit abzuschließen. Meine wirtschaftsrelevanten Kenntnisse versetzten in die Lage, Aufgaben problembezogen zu analysieren und auch interdisziplinäre Zusammenhänge herzustellen. Besonders interessiert bin ich in den Prozessen um das innerbetriebliche Rechnungswesen. Ich bin allerdings Ihren Vorschlägen für eine geeignete Diplomarbeit offen, da es sicherlich viele Bereiche gibt, in denen ich mein Fächerübergreifendes Wissen einsetzen kann.

Meine Englischkenntnisse vervollständigte ich während eines drei monatigen Praktikums für *** in *** UK. In der ersten Hälfte arbeitete ich für die Verkaufsabeilung und half mit beim Update des Oracle Datenbanksystems, in der zweiten Hälfte war ich in der Qualitätssicherung eingesetzt. Dort half ich dem neuen Qualitäts-Manager die unterschiedlichen Qualitätsabteilungen auf einen Standard zu bringen, war aber auch im laufenden Tagesgeschäft eingesetzt. Ein Zeugnis hierfür habe ich leider noch nicht, reiche ich aber sobald erhalten nach.

Falls Sie mir die Möglichkeit bieten meine Diplomarbeit in Ihrem Hause zu schreiben, könnte ich im April 2006 anfangen.

Mit freundlichen Grüßen,

***


Anlangen
tabellarischer Lebenslauf
Notenspiegel
Vordiplomszeugnis
Abiturzeugnis

Ich habe noch ein Praktikum schon bei diesem Unternehmen absolviert. Soll das ins Anschreiben noch mal mit rein? Steht ja schon im Lebenslauf bzw. auf dem Zeugnis was ich dort gemacht habe.
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
Marlenchen
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 11.03.2004
Beiträge: 4191

BeitragVerfasst am: 09.01.2006, 15:24    Titel: Re: Anschreiben für Diplomarbeitstelle

Zitat:
Mit Hinblick auf das Ende meines Studiums bin ich auf der Suche nach einer sechs monatigen Diplomarbeit, die ich sehr gerne in Zusammenarbeit mit der **** schreiben würde.


Das ist etwas kompliziert formuliert, da du nicht auf der Suche nach einer Diplomarbeit bist, sondern nach einem praxisnahen Thema und einer Zusammenerbeit mit einem Unternehmen für die Diplomarbeit. Außerdem solltest du durchaus darauf eingehen, warum du gerade dieses Unternehmen anschreibst.

Zitat:
Ende Februar werde ich meine letzte Prüfung ablegen.


Dafür ist kein eigenständiger Absatz notwendig.

Zitat:
Die *** stellt für mich, als einer der führenden Betriebe in der chemischen Industrie eine exzellente Möglichkeit dar mein Studium mit der Diplomarbeit abzuschließen.


Das kannst du auch in der Einleitung verwenden; allerdings umformuliert, da der Satz viel zu allgemein ist.

Zitat:
Meine wirtschaftsrelevanten Kenntnisse versetzten mich in die Lage, Aufgaben problembezogen zu analysieren und auch interdisziplinäre Zusammenhänge herzustellen. Besonders interessiert bin ich an den Prozessen um das innerbetriebliche Rechnungswesen. Ich stehe allerdings Ihren Vorschlägen für eine geeignete Diplomarbeit offen gegenüber, da es sicherlich viele Bereiche gibt, in denen ich mein fächerübergreifendes Wissen einsetzen kann.


Zitat:
Ich habe noch ein Praktikum schon bei diesem Unternehmen absolviert. Soll das ins Anschreiben noch mal mit rein? Steht ja schon im Lebenslauf bzw. auf dem Zeugnis was ich dort gemacht habe.


Ich würde eher dieses Prakika anstatt das andere ins Anschreiben reinnehmen. Eventuell ist es auch noch überlegenswert, etwas mehr bzgl. der Diplomarbeit zu schreiben. Also wie du dir eine Zusammenarbeit konkret vorstellst. Du kannst natürlich auch noch auf übergeordnete Fähigkeiten von dir eingehen und diese im Anschreiben argumentativ darstellen.
Nach oben
625nwnehh



Anmeldungsdatum: 09.01.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 09.01.2006, 18:28    Titel: Re: Anschreiben für Diplomarbeitstelle

Robert77 hat Folgendes geschrieben:
[...] war ich in der Qualitätssicherung eingesetzt. Dort half ich dem neuen Qualitäts-Manager die unterschiedlichen Qualitätsabteilungen auf einen Standard zu bringen, war aber auch im laufenden Tagesgeschäft eingesetzt. [...]


Vielleicht liegt es ja auch nur an mir und es is so gebräuchlich aber ich finde dieses "war ich eingesetzt" klingt komisch. Zudem taucht es in kurzer Folge hintereinander auf.

Ich würde ehr sowas wie "war ich tätig/aktiv/wirkend" verwenden.
Nach oben
Robert77



Anmeldungsdatum: 05.01.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 26.01.2006, 21:57    Titel:

So, hat bissel gedauert, aber hab zur Zeit noch Wichtigeres zu tun. Lachen

Hier mal die neue Fassung, habe die Tipps mit eingearbeitet.

Bewerbung um eine Diplomandenstelle


Sehr geehrte Frau ***,

Derzeit studiere ich Wirtschaftschemie im *. Semester der Universität *. Der Studiengang besteht aus dem Grundstudium und Vordiplom der Chemie und einer Kombination aus wirtschaftlichen und chemischen Vorlesungen im Hauptstudium. Ende Februar werde ich meine letzte Prüfung ablegen und möchte ab April/Mai 2006 meine Diplomarbeit beginnen.

Die *** stellt für mich, als der führende Betrieb in der chemischen Industrie eine exzellente Möglichkeit dar mein Studium mit der Diplomarbeit abzuschließen. Meine durchweg positiven Erfahrungen während meines Praktikums bei der *** im Oktober letzen Jahres haben mich in meinem Wunsch bestärkt auch meine Diplomarbeit in Ihrem Hause zu schreiben.

Meine chemischen und wirtschaftlich relevanten Kenntnisse versetzten in die Lage, Aufgaben problembezogen zu analysieren und auch interdisziplinäre Zusammenhänge herzustellen. Besonders interessiert bin ich in den Prozessen um das innerbetriebliche Rechnungswesen. Ich bin allerdings Ihren Vorschlägen für eine geeignete Diplomarbeit offen, da es sicherlich viele Bereiche gibt, in denen ich mein Fächerübergreifendes Wissen einsetzen kann.

Meine Englischkenntnisse vervollständigte ich während eines drei monatigen Praktikums in *** UK. In der ersten Hälfte arbeitete ich für die Verkaufsabeilung und half mit beim Update des Oracle Datenbanksystems, in der zweiten Hälfte war ich in der Qualitätssicherung tätig.

Für eine gegebene Chance wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen,

usw. . .

Hab jetzt also zweite Praktikum etwas gekürzt.
Sollte ich noch erklären warum ich das erste Praktikum so positiv fand? Also z. B. Arbeitsatmosphäre, gebotenen Arbeitsbedingungen oder ähnliches?

Na dann kritisiert mal wieder was Ihr zu kritisieren habt! Winken































































Admin: Einschub dient der Forenadministration

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---berufspraktiker-f2-s3950.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---berufspraktiker-f2-s4000.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---berufspraktiker-f2-s4050.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---berufspraktiker-f2-s4100.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---berufspraktiker-f2-s4150.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---berufspraktiker-f2-s4200.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---berufspraktiker-f2-s4250.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---berufspraktiker-f2-s4300.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---berufspraktiker-f2-s4350.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---berufspraktiker-f2-s4400.html

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Berufspraktiker Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum