Anschreiben für Übernahmestelle nach Ausbildung Industriekaufmann

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
sonja63
Beiträge: 4
Registriert: 19.06.2020, 11:47

Anschreiben für Übernahmestelle nach Ausbildung Industriekaufmann

Beitrag von sonja63 » 21.06.2020, 16:46

Hallo,
ich soll mich intern auf eine Übernahme im Unternehmen bewerben und habe lange an meinen Unterlagen gearbeitet.
Ob es gelungen ist und die Personaler nicht gleich die Bewerbung zur Seite legen, hätte ich dazu gerne Eure Meinung bzw. Ratschläge.
Vielen Dank schon mal.
________________________________________________________

Interne Bewerbung auf eine Übernahmestelle

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit September 2013 gehöre ich zum Team der ………... Meine erste Ausbildung zum Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker, habe ich 2016 erfolgreich abgeschlossen. Die erlernten Kenntnisse in der LKW-Herstellung, konnte ich durch meine anschließende, zweijährige Tätigkeit im Bereich Rohbau und Finish vertiefen.

Um mir noch kaufmännische Kenntnisse in unserem Unternehmen anzueignen, habe ich die Chance ergriffen und im September 2018, eine zweite Berufsausbildung zum Industriekaufmann begonnen. Diese werde ich im Februar 2021 erfolgreich abschließen.

Im Rahmen meiner Ausbildung konnte ich mir gute EDV Kenntnisse aneignen und Erfahrungen in den Bereichen Produktion, Personalentwicklung, Ladungsträgermanagement, Verkauf und Einkauf, sammeln.

Durch meine offene und aufgeschlossene Art fällt es mir leicht, neue Aufgaben zu erlernen. Darüber hinaus habe ich in verschiedenen Projekten meine Zuverlässigkeit, Flexibilität und vor allem meine Teamfähigkeit unter Beweis stellen können.

Um einen persönlichen Eindruck von mir zu gewinnen, freue ich mich über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11853
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Anschreiben für Übernahmestelle nach Ausbildung Industriekaufmann

Beitrag von TheGuide » 21.06.2020, 19:10

sonja63 hat geschrieben:
21.06.2020, 16:46
seit September 2013 gehöre ich zum Team der ………... Meine erste Ausbildung zum Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker, habe ich 2016 erfolgreich abgeschlossen.
Das ist alles Lebenslaufnacherzählung. Dazu dient das Anschreiben nicht. Das Anschreiben dient dazu, für deine Einstellung zu argumentieren. Im ersten Satz legt man gewöhnlich seine Motivation (Warum will ich die Stelle? [außer um Geld zu verdienen]) dar und nennt sein wichtigstes Argument für die Einstellung
Die erlernten Kenntnisse in der LKW-Herstellung, konnte ich durch meine anschließende, zweijährige Tätigkeit im Bereich Rohbau und Finish vertiefen.
Falsches Komma. Modalverben (können, sollen, dürfen, müssen) haben in Bewerbungen nichts verloren. Sie schwächen die eigentlichen Verben (hier: vertiefen) im besten Falle ab, im schlechteren Falle stellen sie dich in ein schiefes Licht.
Um mir noch kaufmännische Kenntnisse in unserem Unternehmen anzueignen, habe ich die Chance ergriffen und im September 2018, eine zweite Berufsausbildung zum Industriekaufmann begonnen. Diese werde ich im Februar 2021 erfolgreich abschließen.
Wieder Lebenslaufnacherzählung; dass du die Ausbildung erfolgreich abschließen wirst, kannst du ohne Zusatzangabe nicht behaupten. Das liest sich so, wie einfach behauptet oder Prüfer bestochen.

Im Rahmen meiner Ausbildung konnte ich mir gute EDVBINDESTRICHKenntnisse aneignen und Erfahrungen in den Bereichen Produktion, Personalentwicklung, Ladungsträgermanagement, Verkauf und Einkauf, sammeln.
Das letzte Komma ist falsch, aber Aufzählungen sind eh langweilig. An- und Verkauf (Dopplung von -kauf vermeiden!)
Durch meine offene und aufgeschlossene Art fällt es mir leicht, neue Aufgaben zu erlernen.
Beleg? Wann/wo/wie hast du das schon mal gezeigt?
Darüber hinaus habe ich in verschiedenen Projekten meine Zuverlässigkeit, Flexibilität und vor allem meine Teamfähigkeit unter Beweis stellen können.

Um einen persönlichen Eindruck von mir zu gewinnen, freue ich mich über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.
Der Satz ergibt so keinen Sinn.

sonja63
Beiträge: 4
Registriert: 19.06.2020, 11:47

Re: Anschreiben für Übernahmestelle nach Ausbildung Industriekaufmann

Beitrag von sonja63 » 23.06.2020, 11:29

Danke TheGuide für die ehrliche Rückmeldung.
Ich versuche meine Bewerbung nun umzuschreiben bzw. zu verbessern

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11853
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Anschreiben für Übernahmestelle nach Ausbildung Industriekaufmann

Beitrag von TheGuide » 23.06.2020, 18:13

sonja63 hat geschrieben:
21.06.2020, 16:46
Meine erste Ausbildung zum Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker, habe ich 2016 erfolgreich abgeschlossen.
Das kannn man dem Lebenslauf entnehmen. Interessanter wäre, warum du dich auf die Stelle bewirbst (ohne das Wort bewerben zu verwenden und außer um Geld zu verdienen!).
Die erlernten Kenntnisse in der LKW-Herstellung, konnte ich durch meine anschließende, zweijährige Tätigkeit im Bereich Rohbau und Finish vertiefen.
Beide Kommata sind falsch, können schwächt deine Leistung ab.
Um mir noch kaufmännische Kenntnisse in unserem Unternehmen anzueignen, habe ich die Chance ergriffen und im September 2018, eine zweite Berufsausbildung zum Industriekaufmann begonnen. Diese werde ich im Februar 2021 erfolgreich abschließen.
Wieder Lebenslaufnacherzählung und die Behauptung, du würdest in der Zukunft deine Ausbildung erfolgreich abschließen ist ohne weitere Angabe vermessen. Ich frag dann immer genre, ob der Prüfer bestochen wurde.
Im Rahmen meiner Ausbildung konnte ich mir gute EDVBINDESTRICHKenntnisse aneignen und Erfahrungen in den Bereichen Produktion, Personalentwicklung, Ladungsträgermanagement, Verkauf und Einkauf, sammeln.

Durch meine offene und aufgeschlossene Art fällt es mir leicht, neue Aufgaben zu erlernen. Darüber hinaus habe ich in verschiedenen Projekten meine Zuverlässigkeit, Flexibilität und vor allem meine Teamfähigkeit unter Beweis stellen können.

Um einen persönlichen Eindruck von mir zu gewinnen, freue ich mich über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.
Der Satz ergibt keinen Sinn. Man weiß zwar, was du sagen möchtest, aber du sagst tatsächlich etwas völlig anderes.

Ich als Leser weiß eigentlich nicht, was du warum willst.
1. Warum willst du die Stelle? Was begeistert dich daran? (Nicht die Schleimversion für den Arbeitgeber, sondern die Version für Oma, die LKWs langweilig findet!)
2. Was bringst du an Fertigkeiten und Kenntnissen für die Stelle mit? Wannn/wo/wie erworben?
3. Welche Stärken (positive Charakteriegenschaften) setzt du bei der Arbeit ein? Wann/wo/woe belegt?

Ja, du nennst hier und da mal eine Fertigkeit oder Stärke, aber das ist alles so 08/15. Gib dir ein wenig mehr Mühe, belebe deine Bewerbung, indem du konkreter wirst.

sonja63
Beiträge: 4
Registriert: 19.06.2020, 11:47

Re: Anschreiben für Übernahmestelle nach Ausbildung Industriekaufmann

Beitrag von sonja63 » 25.06.2020, 11:50

Ich bin jetzt echt ratlos, denn anscheinend ist mein Versuch, eine Bewerbung zu schreiben, total daneben gegangen.

Meine Ausbilderin möchte, dass wir eine Bewerbung schreiben, aber ohne konkreten Bezug auf eine Stelle.
Diese wird dann ins firmeninterne Bewerbungsportal gestellt und wenn eine kaufmännische Stelle frei wird, kann die Abteilung auf mich zukommen.
Das macht einen konkreten Bezug auf eine Stelle unmöglich.

Deine anderen Vorschläge versuche ich gut umzusetzen, aber ich tue mich da echt total schwer.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11853
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Anschreiben für Übernahmestelle nach Ausbildung Industriekaufmann

Beitrag von TheGuide » 25.06.2020, 16:34

sonja63 hat geschrieben:
25.06.2020, 11:50
Meine Ausbilderin möchte, dass wir eine Bewerbung schreiben, aber ohne konkreten Bezug auf eine Stelle.
Diese wird dann ins firmeninterne Bewerbungsportal gestellt und wenn eine kaufmännische Stelle frei wird, kann die Abteilung auf mich zukommen.
Das macht einen konkreten Bezug auf eine Stelle unmöglich.
Dann schreib - aber bitte ohne zu schleimen - warum du gerne weiter für die Firma arbeiten möchtest. Wieso passt ihr zueinander?
Deine anderen Vorschläge versuche ich gut umzusetzen, aber ich tue mich da echt total schwer.
Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Meine ersten Bewerbungen waren deiner nicht unähnlich.

sonja63
Beiträge: 4
Registriert: 19.06.2020, 11:47

Re: Anschreiben für Übernahmestelle nach Ausbildung Industriekaufmann

Beitrag von sonja63 » 26.06.2020, 19:19

Ich habe mir jetzt total Mühe gegeben und hoffe, es hat sich gelohnt. Schau ma mal.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Interne Bewerbung auf eine Übernahmestelle

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit sieben Jahren gehöre ich zum Team der …………..
Durch meine erste Ausbildung in der Produktion, habe ich die LKW-Herstellung, vom Beginn bis zur Fertigstellung kennengelernt. In der anschließenden, zweijährigen Tätigkeit im Rohbau/Finish vertiefen.

Seit 2018 lerne ich unser Unternehmen nun aus einer anderen Perspektive kennen, in meiner jetzigen Ausbildung zum Industriekaufmann, die ich voraussichtlich im Februar 2021, erfolgreich abschließen werde.

Meine bisherigen Ausbildungsstationen waren der Ein- und Verkauf, das Ladungsträgermanagement und derzeit die Personalentwicklung.

Neben meinen ersten fachlichen Kenntnissen, konnte ich meine Zuverlässigkeit, Flexibilität und vor allem meine Teamfähigkeit unter Beweis stellen. Darüber hinaus macht mir meine offene und aufgeschlossene Art es leicht, neue Aufgaben zu erlernen.

Diese gesammelten Kenntnisse und die Berufserfahrung werden mir sicherlich, für meine zukünftige Tätigkeit in der ………….., sehr hilfreich sein.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue mich.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11853
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Anschreiben für Übernahmestelle nach Ausbildung Industriekaufmann

Beitrag von TheGuide » 26.06.2020, 21:00

sonja63 hat geschrieben:
26.06.2020, 19:19
seit sieben Jahren gehöre ich zum Team der ………….
Und welche Schlussfolgerung ist daraus zu ziehen?
Durch meine erste Ausbildung in der Produktion, habe ich die LKW-Herstellung, vom Beginn bis zur Fertigstellung kennengelernt.
Beide Kommata sind falsch. BItte verwende nicht durch!
In der anschließenden, zweijährigen Tätigkeit im Rohbau/Finish vertiefen.
Unvollständiger Satz. Beide Sätze sind aber nichts weiter als Lebenslaufnacherzählung. Der Lebenslauf liegt bei. Du musst mehr für deine Einstellung argumentieren.
Seit 2018 lerne ich unser Unternehmen nun aus einer anderen Perspektive kennen, in meiner jetzigen Ausbildung zum Industriekaufmann, die ich voraussichtlich im Februar 2021, erfolgreich abschließen werde.
Komma 1 und 3 sind falsch. Dass du die Ausbildung erfolgreich abschließen wirst, ist ohne weitere Angaben wie das Bekenntnis, den Prüfer bestochen zu haben.


Neben meinen ersten fachlichen Kenntnissen, konnte ich meine Zuverlässigkeit, Flexibilität und vor allem meine Teamfähigkeit unter Beweis stellen. Darüber hinaus macht mir meine offene und aufgeschlossene Art es leicht, neue Aufgaben zu erlernen.
Das erste Komma ist falsch, bitte nicht können verwenden.

Diese gesammelten Kenntnisse und die Berufserfahrung werden mir sicherlich, für meine zukünftige Tätigkeit in der ………….., sehr hilfreich sein.
Kommata streichen.

Antworten