Anschreiben Initiativbewerbung Arbeitsvorbereitung

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
hpoperator
Beiträge: 26
Registriert: 26.01.2015, 19:08

Anschreiben Initiativbewerbung Arbeitsvorbereitung

Beitrag von hpoperator » 23.10.2019, 18:33

Hallo liebe Community,

Bin zur Zeit als CNC-Fräser / CAM-Programmierer in der zerspanenden Metallbearbeitung eingestellt und leiste in unserem Unternnehmen weit mehr als meine damalige Stellenausschreibung vermuten ließ. Arbeite in einem "Start-Up-Unternehmen", zumindest wird dies von der Geschäftsführung, u.a als Erklärung für die vielen Zusatzarbeiten die zu leisten sind, seit geschlagenen 3 Jahren "in den Raum geworfen". Unser Unternehmen baut verschiedenste Motoren/Anlagen und ist in der Metallindustrie angesiedelt.
Nun möchte ich mir gerne neue Optionen schaffen und deshalb habe ich diesbezüglich ein neues Anschreiben verfasst.
Würde gern wissen was ihr davon hält, was ich besser ausformulieren könnte und ob etwas enthalten ist, was da nicht reingehört.
Überdies die Frage, ob ich den meine berufsbegleitendes "Studium/Lehrgang" zum staatl. geprüften Maschinenbautechniker mit ins Anschreiben packen sollte, oder ob es ausreicht wenn dieser im Lebenslauf unter der Rubrik "schulische Weiterbildung(o.ä.)" Erwähnung findet? Der Lehrgang Dauert 8 Semester und davon habe ich erst 2 absolviert, befinde mich folglich noch am Anfang.
---> Falls ich diesem im Anschreiben erwähnen sollte, genügt eine Formulierung in Form von "Zudem absolviere ich berufbegleitend den staatl. gepr. Maschinenbautechniker, den ich vorraussichtlich im Sommer 2021 erfolgreich beenden werde"? <----- Ist es sinnvoll aufzuführen, dass ich mich extra für einen Fernlehrgang beim "ABC-Technikum" entschieden habe um meinem Arbeitgeber ohne Einschränkungen zur Verfügung zu stehen? Oder ist dies eher etwas, was ich in einem evtl. bevorstehenden Vorstellungsgespräch erwähnen sollte.

Ferner stört mich auch selbst an dem Anschreiben, dass es in machen Absätzen so wirkt, als ob ich stumpf meine Tätigkeiten aufliste.
Im Idealfall könnte ich zu JEDER EINZELNEN Auflistung ein Beispiel aufführen, doch das würde absolut den Rahmen sprengen. Aber im Umkehrschluss muss ich ja auch dem evtl. zukünftigen Arbeitgeber mitteilen, was ich schon alles gemacht und welche Erfahrungen ich habe. Dies in jenem Anschreiben formulierte erschien mir als geeigneten "Mittelweg", in dem ich wirklich nur bei ein paar Dingen "Beispiele" aufführe.
Was meint ihr diesbezüglich?

Würde mich sehr über euren Rat freuen.

Freuen würde ich mich auch über Formulierungsbeispiele, falls ich etwaige Dinge abändern sollte. Quasi als kleiner Denkanstoss.
LG

Nun folgend mein Anschreiben:
---------------------------------------------------------------------------------
Initiativbewerbung
[]
[]
Sehr geehrte Frau Mustermann,
[]
meine derzeitigen Hauptaufgaben als CAM-Programmierer und CNC-Fräser
umfassen die Einrichtung und die Programmerstellung der 3-und 5-Achs-CNC-
Fräsmaschinen sowie die durchdachte Planung des Fertigungsablaufes im Allgemeinen
und die maßgenaue Produktion von Bauteilen aus dem Motor- und Maschinenbau in Einzel-
und Kleinserienteilen.
[]
Des Weiteren bin ich für die Arbeitsvorbereitung, Prozessoptimierung und
Qualitätskontrolle zuständig. Die Erstellung der Arbeitspläne, Steuerung der
Kapazitäten und die Überwachung und Sicherstellung der internen und externen
Liefertermine wird ebenfalls von mir, in enger Abstimmung und Zusammenarbeit
mit den Abteilungen Entwicklung und Vertrieb, übernommen. Auch die eigenverantwortliche
Zeit- und Kostenkalkulation, die Planung und Beschaffung
notwendiger Betriebsmittel, die Angebotserstellung und die Beurteilung und
Prüfung von Ausschreibungsunterlagen für Lohnarbeit als auch unsere
Eigenproduktion liegt ebenfalls in meinem Aufgabenbereich.
Unter Berücksichtigung von Qualität, Kosten und Terminvorgaben setze
ich Konzepte der Geschäftsleitung um, die meist die Erarbeitung von Verfahrensverbesserungen,
Rationalisierungsmaßnahmen und Prüfung der Einsatzmöglichkeiten neuer Bearbeitungsverfahren
beinhalten.
Durch die Mitwirkung der Abwicklung von Personal-, Schicht- und Urlaubsplanung
konnte ich ebenfalls schon einschlägige Erfahrungen in eben jenen Bereichen
sammeln.
Als ERP-System kommt bei uns EVO zum Einsatz.
[]
In der computerunterstützten Konstruktion und Programmierung bin ich mit den
CAD-/CAM-Systemen Autodesk Inventor und Solid- bzw. InventorCAM vertraut.
Hier erstelle ich die NC-Programme selbst und sorge für einen reibungslosen
Ablauf in Bezug auf die Programm- und Werkzeugverwaltung und die
Übermittlung an die CNC-Fräsmaschinen. Zur Optimierung der Fertigungsabläufe
konstruiere ich unter anderem auch Spannvorrichtungen die nutzbringend zum
Einsatz kommen.
[]
Als mein Referenzkontakt darf ich an dieser Stelle Herrn Manfred Muster
aufführen, der mein direkter Vorgesetzter in unserem Unternehmen ist:
Geschäftlicher Kontakt: 012345-67890123
[]
Auf das Meistern Ihrer anspruchsvollen Aufträge und Anforderungen freue ich
mich sehr und sehe einer guten und erfolgreichen Zusammenarbeit entgegen.
Folglich nehme ich eine Einladung zum Vorstellungsgespräch sehr gerne an.
[]
[]
mit freundlichen Grüßen
[]
[UNTERSCHRIFT]
[]
Hpoperator
[]
Anlagen

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11576
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Anschreiben Initiativbewerbung Arbeitsvorbereitung

Beitrag von TheGuide » 23.10.2019, 23:26

hpoperator hat geschrieben:
23.10.2019, 18:33
Überdies die Frage, ob ich den meine berufsbegleitendes "Studium/Lehrgang" zum staatl. geprüften Maschinenbautechniker mit ins Anschreiben packen sollte, oder ob es ausreicht wenn dieser im Lebenslauf unter der Rubrik "schulische Weiterbildung(o.ä.)" Erwähnung findet? Der Lehrgang Dauert 8 Semester und davon habe ich erst 2 absolviert, befinde mich folglich noch am Anfang.
Bewerben kannst du dich eigentlich nur mit Dingen, die zumindest fast abgeschlossen sind.
den ich vorraussichtlich im Sommer 2021 erfolgreich beenden werde"? <----- Ist es sinnvoll aufzuführen, dass ich mich extra für einen Fernlehrgang beim "ABC-Technikum" entschieden habe um meinem Arbeitgeber ohne Einschränkungen zur Verfügung zu stehen? Oder ist dies eher etwas, was ich in einem evtl. bevorstehenden Vorstellungsgespräch erwähnen sollte.
Woher willst du denn jetzt schon wissen, dass du den Lehrgang erfolgreich beenden wirst?
meine derzeitigen Hauptaufgaben als CAM-Programmierer und CNC-Fräser
umfassen die Einrichtung und die Programmerstellung der 3-und 5-Achs-CNC-
Fräsmaschinen sowie die durchdachte Planung des Fertigungsablaufes im Allgemeinen
und die maßgenaue Produktion von Bauteilen aus dem Motor- und Maschinenbau in Einzel-
und Kleinserienteilen.
Das ist dein Einstieg - darin liest man nichts über deine Motivation, für den Adressaten zu arbeiten - stattdessen informierst du ihn darüber, was du gerade machst - ob er davon einen Nutzen hat oder nicht.
Des Weiteren bin ich für die Arbeitsvorbereitung, Prozessoptimierung und
Qualitätskontrolle zuständig. Die Erstellung der Arbeitspläne, Steuerung der
Kapazitäten und die Überwachung und Sicherstellung der internen und externen
Liefertermine wird ebenfalls von mir, in enger Abstimmung und Zusammenarbeit
mit den Abteilungen Entwicklung und Vertrieb, übernommen.
Unter Berücksichtigung von Qualität, Kosten und Terminvorgaben setze
ich Konzepte der Geschäftsleitung um, die meist die Erarbeitung von Verfahrensverbesserungen,
Rationalisierungsmaßnahmen und Prüfung der Einsatzmöglichkeiten neuer Bearbeitungsverfahren
beinhalten.
Durch die Mitwirkung der Abwicklung von Personal-, Schicht- und Urlaubsplanung
konnte ich ebenfalls schon einschlägige Erfahrungen in eben jenen Bereichen
sammeln.
Mitwirkend an der Personal-, Schicht- und Urlaubsplanung sammelt ich einschlägige Erfahrungen in eben jenen Bereichen.
Hier erstelle ich die NC-Programme selbst und sorge für einen reibungslosen
Ablauf in Bezug auf die Programm- und Werkzeugverwaltung und die
Übermittlung an die CNC-Fräsmaschinen. Zur Optimierung der Fertigungsabläufe
konstruiere ich unter anderem auch Spannvorrichtungen die nutzbringend zum
Einsatz kommen.
Spannvorrichtung oder Spanvorrichtung?

hpoperator
Beiträge: 26
Registriert: 26.01.2015, 19:08

Re: Anschreiben Initiativbewerbung Arbeitsvorbereitung

Beitrag von hpoperator » 15.11.2019, 17:28

Bitte verzeiht die verspätete Antwort, eine Krankheit zwang mich dieses Thema auf Eis zu legen.

Verstehe deinen Einwand und danke dir für deine zeitnahe Antwort.
hier mein überarbeitetes Anschreiben:

--------------------------------------------------------------------
Sehr geehrte Frau Beispiel,

durch Ihr Internetinserat habe ich erfahren, dass Sie sehr stark an qualifizierten technischen Mitarbeitern interessiert sind. Ich bewerbe mich bei Ihnen, weil ich fest davon überzeugt bin, dass ich meine bisherigen beruflichen Erfahrungen gewinnbringend für Ihr Unternehmen einsetzen kann. Hierfür bringe ich
Berufserfahrung, ein breit gefächertes Know-how sowie den Willen mit, zupackend und fleißig zu arbeiten.

meine derzeitigen Hauptaufgaben als CAM-Programmierer und CNC-Fräser umfassen die Einrichtung und die Programmerstellung der Fräsmaschinen sowie die durchdachte Planung des Fertigungsablaufes im Allgemeinen und die maßgenaue Produktion von Bauteilen aus dem Motor- und Maschinenbau in Einzel- und Kleinserienteilen. Hierfür werden die von mir erstellten Programme an den CNC-Maschinen eingefahren und danach an den jeweiligen Werker übergeben.

Des Weiteren bin ich für die Arbeitsvorbereitung, Prozessoptimierung und Qualitätskontrolle zuständig. Die Erstellung der Arbeitspläne, Steuerung der Kapazitäten und die Überwachung und Sicherstellung der internen und externen Liefertermine wird ebenfalls von mir, in enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit den Abteilungen Entwicklung und Vertrieb, übernommen. Auch die eigenverantwortliche Zeit- und Kostenkalkulation, die Planung und Beschaffung notwendiger Betriebsmittel, die Angebotserstellung und die Beurteilung und Prüfung von Ausschreibungsunterlagen für Lohnarbeit als auch unsere
Eigenproduktion liegt ebenfalls in meinem Aufgabenbereich.
Unter Berücksichtigung von Qualität, Kosten und Terminvorgaben setze ich Konzepte der Geschäftsleitung um, die meist die Erarbeitung von Verfahrensverbesserungen, Rationalisierungsmaßnahmen und Prüfung der Einsatzmöglichkeiten neuer Bearbeitungsverfahren beinhalten. Mitwirkend an der Personal-, Schicht- und Urlaubsplanung sammelte ich einschlägige Erfahrungen in eben jenen Bereichen. Wir arbeiten mit dem
ERP-System EVO.

In der computerunterstützten Konstruktion und Programmierung bin ich mit den CAD-/CAM-Systemen Autodesk Inventor und Solid- bzw. InventorCAM vertraut. Hier erstelle ich die NC-Programme selbst und sorge für einen reibungslosen Ablauf in Bezug auf die Programm- und Werkzeugverwaltung und die Übermittlung an die CNC-Fräsmaschinen. Vertraut bin ich ebenfalls mit einem direkten Programmieren an der Maschinensteuerung. Zur Optimierung der Fertigungsabläufe konstruiere ich unter anderem auch Spannvorrichtungen die nutzbringend zum Einsatz kommen.

Als mein Referenzkontakt darf ich an dieser Stelle Herrn Max Mustermann (Leitung Personal und Finanzen Mustermann GmbH) aufführen, der mein direkter Vorgesetzter im Unternehmen ist:
Geschäftlicher Kontakt: 068.....

Auf das Meistern Ihrer anspruchsvollen Aufträge und Anforderungen freue ich mich sehr und sehe einer guten und erfolgreichen Zusammenarbeit entgegen. Folglich nehme ich eine Einladung zum Vorstellungsgespräch sehr gerne an.

mit freundlichen Grüßen



hpoperator

Anlagen

hpoperator
Beiträge: 26
Registriert: 26.01.2015, 19:08

Re: Anschreiben Initiativbewerbung Arbeitsvorbereitung

Beitrag von hpoperator » 16.11.2019, 12:57

Hat niemand einen Rat?

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11576
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Anschreiben Initiativbewerbung Arbeitsvorbereitung

Beitrag von TheGuide » 16.11.2019, 16:55

hpoperator hat geschrieben:
15.11.2019, 17:28
durch Ihr Internetinserat habe ich erfahren, dass Sie sehr stark an qualifizierten technischen Mitarbeitern interessiert sind.
Fundort im Betreff reicht.
Ich bewerbe mich bei Ihnen,
Steht im Betreff.
weil ich fest davon überzeugt bin,
Was bringt dich zu dieser doch sehr subjektiven Einschätzung?
meine derzeitigen Hauptaufgaben als CAM-Programmierer und CNC-Fräser umfassen die Einrichtung und die Programmerstellung der Fräsmaschinen sowie die durchdachte Planung des Fertigungsablaufes im Allgemeinen und die maßgenaue Produktion von Bauteilen aus dem Motor- und Maschinenbau in Einzel- und Kleinserienteilen. Hierfür werden die von mir erstellten Programme an den CNC-Maschinen eingefahren und danach an den jeweiligen Werker übergeben.
Des Weiteren bin ich für die Arbeitsvorbereitung, Prozessoptimierung und Qualitätskontrolle zuständig. Die Erstellung der Arbeitspläne, Steuerung der Kapazitäten und die Überwachung und Sicherstellung der internen und externen Liefertermine wird ebenfalls von mir, in enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit den Abteilungen Entwicklung und Vertrieb, übernommen. Auch die eigenverantwortliche Zeit- und Kostenkalkulation, die Planung und Beschaffung notwendiger Betriebsmittel, die Angebotserstellung und die Beurteilung und Prüfung von Ausschreibungsunterlagen für Lohnarbeit als auch unsere
Eigenproduktion liegt ebenfalls in meinem Aufgabenbereich.
In der computerunterstützten Konstruktion und Programmierung bin ich mit den CAD-/CAM-Systemen Autodesk Inventor und Solid- bzw. InventorCAM vertraut. Hier erstelle ich die NC-Programme selbst und sorge für einen reibungslosen Ablauf in Bezug auf die Programm- und Werkzeugverwaltung und die Übermittlung an die CNC-Fräsmaschinen. Vertraut bin ich ebenfalls mit einem direkten Programmieren an der Maschinensteuerung. Zur Optimierung der Fertigungsabläufe konstruiere ich unter anderem auch Spannvorrichtungen die nutzbringend zum Einsatz kommen.

hpoperator
Beiträge: 26
Registriert: 26.01.2015, 19:08

Re: Anschreiben Initiativbewerbung Arbeitsvorbereitung

Beitrag von hpoperator » 16.11.2019, 19:47

Nochmals: Danke dir vielmals für deine zeitnahe Antwort!
Scheint ja irgendwie ein "Einmann-Forum" zu sein :D :roll:

Aufgefallen sind mir, auch in deiner ersten Antwort, die vielen Markierungen wegen der Häufigkeit der gewählten Wörter wie beispielsweise: "Programm", "arbeit" , "Maschinen". Leider sind in meinem Beruf diese Dinge genauso benannt und eine Umschreibung dieser Dinge wäre deshalb sehr unvorteilhaft. So finde ich. Und sie deshalb wegzulassen ist wohl auch nicht so doll :?
Oder hast du vielleicht "auf die schnelle" ein Formulierungsbeispiel für mich?

Sehr interessant wäre es für mich zu erfahren, ob die Formulierung hinsichtlich des Referenzkontaktes so in Ordnung ist.
Genau genommen könnte ich sogar zwei Referenzkontakte aufführen...… reicht einer oder doch besser alles raus, was das "Magazin" hergibt?
Was meinst du dazu?

LG

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11576
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Anschreiben Initiativbewerbung Arbeitsvorbereitung

Beitrag von TheGuide » 16.11.2019, 21:57

hpoperator hat geschrieben:
16.11.2019, 19:47
Scheint ja irgendwie ein "Einmann-Forum" zu sein :D :roll:
die meisten anderen haben sich leider in der letzten Zeit zurückgezogen. Der Admin reagiert auch auf nichts, hat aber imerhin vor ca. einem halben Jahr eine neue Forensoftware aufgesetzt.

Antworten