Anschreiben Initiativbewerbung diverse kaufm. Posten

Eine initiative Bewerbung lohnt immer dann, wenn keine konkrete Stellenausschreibung vorliegt. Worauf ihr achten musst, ist Thema in diesem Forum.
Antworten
Ravenhard
Beiträge: 10
Registriert: 08.05.2009, 09:21

Anschreiben Initiativbewerbung diverse kaufm. Posten

Beitrag von Ravenhard » 25.06.2018, 13:26

Hallo zusammen,

eine (noch) Arbeitskollegin ist auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle, da sie gekündigt wurde hat sie nur noch 5 Wochen hier. Sie benötigt allerdings ein wenig Hilfe bei den Bewerbungen - ich schreibe daher mal in ihrem Namen. :)

Wie sollte man eine Initiativbewerbung schreiben, welche gleichzeitig diverse Posten/Tätigkeiten (in diesem Fall Verkauf, Vertrieb, allgemeine kaufmännische Aufgaben) ansprechen soll?!

Zu ihrer "Vorgeschichte"/beruflichen Laufbahn: Ausbildung zur Immobilienkauffrau und anschließend seit November '17 Sachbearbeiterin für Reklamationen.

Ihre Bewerbung bzw. das Anschreiben, welches ich gelesen habe, ist ziemlich Standard, soll heißen die üblichen Floskeln à la "teamfähig, flexibel" etc. sind eingebaut - ob das eher gut oder schlecht ist kann ich nicht beurteilen..

Für hilfreiche Tipps wäre(n) ich/wir dankbar! :)

Beste Grüße

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11362
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 25.06.2018, 14:30

Sie sollte drei Fragen beantworten:
1.) Was will ich und warum?
2.) Was kann ich und woher?
3.) Was bringe ich außerdem noch mit und wo habe ich das bewiesen.

Standard ist immer ScheiBe, da es letztlich um das geht, was einen von den Mitbewerbern (klar, die fallen bei Initiativbewerbungen weg) unterscheidet.

Für eine Initiativbewerbung entwirft man sich am besten seine Wunschstelle (realistisch muss sie schon sein) bei der man ein von der Firma selbst noch nicht erkanntes Bedürfnis der Firma erkennt und löst.

Antworten