Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Anschreiben Kaufmann Versicherungen und Finanzen
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Ausbildungsplatz zum Altenpfleger Bewerbung bewerten << Zurück :: Weiter >> Tourismuskaufmann Bewerbung nach Studienabbruch  
Autor Nachricht
satoshi5123



Anmeldungsdatum: 20.03.2017
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 20.03.2017, 19:33    Titel: Anschreiben Kaufmann Versicherungen und Finanzen

Nabend,

Ich stocke aktuell bei meinem Anschreiben, weiß ehrlich gesagt gar nicht wie ich beginnen soll.

Habe bis zum 4. Semester studiert und dann aber aufgehört, weil ich 2 Prüfungen endgültig nicht bestanden habe.
Das Studium an sich war aber sowieso nichts im nachhinein, weil ich eher der praktische Typ bin, alleine Theorie bringt mir nichts.

Ich habe auch schon hier im Forum andere Anschreiben betrachtet bzw. Ansätze gelesen, aber irgendwie bringt es mich trotzdem nicht weiter.

Im 1. Absatz schreibt man doch normalerweise , was man gerade macht bzw. gemacht hat, aber bei mir war es halt das Studium, mit schlechtem Ende und ich habe keine Ahnung was ich da schreiben soll.

Kann mir da evt. jemand weiterhelfen bis jetzt habe ich soviel Sehr glücklich :

Sehr geehrte....,

hiermit bewerbe ich mich bei der Firma.... für eine Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen.

So und jetzt keine Ahnung mehr, wie ich weiter verfahren soll.
Vielleicht kann mir jemand einen Denkanstoß verpassen, wäre sehr nett.

Ich hoffe auf Antworten =)

Grüße,
Satoshi
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
Romanum
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.09.2008
Beiträge: 8834

BeitragVerfasst am: 20.03.2017, 21:07    Titel:

satoshi5123 hat Folgendes geschrieben:
Im 1. Absatz schreibt man doch normalerweise , was man gerade macht bzw. gemacht hat, aber bei mir war es halt das Studium, mit schlechtem Ende und ich habe keine Ahnung was ich da schreiben soll.

Nein, schreibt man nicht.

Bei der Gestaltung deines Anschreibens solltest du gedanklich deinen Studienabbruch ignorieren, als wenn es ihn nicht gegeben hat. Es geht im Anschreiben nur um die Darstellung der fachlichen Eignung für die gewünschte Ausbildung.

Was qualifiziert dich, Kaufmann für Versicherungen und Finanzen zu sein?

Lies dich auch mal in andere Bewerbungen ein, und beachte die Hinweise und die Verbesserungen, dann kannst du schon viel lernen:

http://www.bewerbung-forum.de/forum/bewerbung-kaufmann-fuer-versicherungen-und-finanzen-t50477.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/kaufmann---versicherungen-und-finanzen-ausbildung-dringend-t8439.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben-kaufmann-fuer-versicherung-und-finanzen-t37364.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/versicherungskauffrau-bewerbung-bitte-um-korrekturlesen-t30834.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/versicherungskaufmann-ausbildung-musterbewerbung-t35554.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/ac-allianz-kauffrau-fuer-finanzen-und-versicherungen-t57372.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/bewerbung-kaufmann-versicherungen-und-finanzen-hilfe-t59237.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/bewerbungsschreiben,-kauffrau-fuer-versicherungen-u-finanzen-t25002.html

http://www.bewerbung-forum.de/versicherungskaufmann/ausbildung-versicherungskaufmann.html



Nach oben
satoshi5123



Anmeldungsdatum: 20.03.2017
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 20.03.2017, 22:51    Titel:

OK, habe jetzt mal grob was geschrieben, aber noch lückenhaft, zum unternehmen selber fehlt noch was und auch meine Motivation mich gerade dort zu bewerben.

Aber jetzt mal grob:

Sehr geehrte X,
hiermit bewerbe ich mich bei der Firma X für eine Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen.

Die wirtschaftlichen und betrieblichen Abläufe eines Unternehmens, lernte ich bereits während meinem Praktikum bei der X kennen. Außerdem bekam ich durch das Studium die theoretischen Grundlagen und Zusammenhänge vermittelt.

Durch das Studium habe ich erfahren, dass ich zusätzlich zu den theoretischen Grundlagen auch die praktische Anwendung brauche, diese erhoffe ich bei der X zu erhalten.

Durch meine langjährige Mitgliedschaft im Verein X, bei welchem ich unter anderem Kapitän war, lernte ich kommunikativ und im Team erfolgreich zu sein. Die Fähigkeiten offen, respektvoll und tolerant auf Menschen zuzugehen, wurden ebenfalls gestärkt.

ALso wie gesagt sehr löchrig, mir fehlt einfach der Absatz nach dem ersten Satz und auch paar andere dinge, aber prinzipiell, was denkt ihr bis dahin?

Ich find auch irgendwie den ersten Satz langweilig und nichtssagend, hätte da gerne was pfiffigeres

Achso zu dem Praktikum, das war ein einjähriges bei einem Unternehmen.

In meinem Studium hatte ich auch Business English und hab B2 oder wie es heißt gemacht, würdet ihr das im Anschreiben erwähnen?


Zuletzt bearbeitet von satoshi5123 am 20.03.2017, 23:47, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
satoshi5123



Anmeldungsdatum: 20.03.2017
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 20.03.2017, 23:45    Titel:

Habe jetzt noch als letzten Absatz:

Von einer Ausbildung in Ihrem Unternehmen erhoffe ich mir nicht nur die Arbeit in einem professionellen und angenehmen Arbeitsklima, sondern auch optimale Betreuung, Einblicke in viele verschiedene Aufgabenbereiche und die Möglichkeit der Weiterentwicklung.
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 9007

BeitragVerfasst am: 21.03.2017, 01:22    Titel:

satoshi5123 hat Folgendes geschrieben:

hiermit bewerbe ich mich bei der Firma X für eine Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen.

Das gehört in den Betreff, streichen!
Zitat:

Die wirtschaftlichen und betrieblichen Abläufe eines Unternehmens, lernte ich bereits während meinem Praktikum bei der X kennen. Außerdem bekam ich durch das Studium die theoretischen Grundlagen und Zusammenhänge vermittelt.

Das Komma ist falsch. Etwas vermittelt zu bekommen, ist keine Leistung.
Zitat:


Durch das Studium habe ich erfahren, dass ich zusätzlich zu den theoretischen Grundlagen auch die praktische Anwendung brauche, diese erhoffe ich bei der X zu erhalten.

Auch kein Grund, dich einzustellen.

Zitat:
Durch meine langjährige Mitgliedschaft im Verein X, bei welchem ich unter anderem Kapitän war, lernte ich kommunikativ und im Team erfolgreich zu sein.

Während meiner langjährigen Zeit als Mannschaftskapitän gelang es mir...
Zitat:

Die Fähigkeiten offen, respektvoll und tolerant auf Menschen zuzugehen, wurden ebenfalls gestärkt.

Kein Passiv, Aktiv!
Nach oben
satoshi5123



Anmeldungsdatum: 20.03.2017
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 21.03.2017, 14:37    Titel:

Hey Erstmal Danke euch beiden für die Hilfe!

Würdest du den Satz mit dem praktischen ganz rauslassen?

Wie kann ich es denn so formulieren, dass es als Leistung rüberkommt?

Was meinst du mit nicht passiv?

Fragen über fragen Lachen
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 9007

BeitragVerfasst am: 21.03.2017, 15:40    Titel:

Du weißt was ein Passiv ist und ein Aktiv?

Mir wurde X beigebracht = passiv
Ich lernte/erwarb mir X = aktiv

Die Frage, ob du den einen Satz weglassen sollst, ist falsch gestellt. Du solltest dir klarmachen, warum du etwas ins Anschreiben aufnimmst. Das ist kein Selbstzweck, sondern es geht um die richtige Argumentation. Frag dich immer, wieso du mit dem Sachverhalt X den Arbeitgeber überzeugen können solltest, dich einzustellen.
Nach oben
satoshi5123



Anmeldungsdatum: 20.03.2017
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 21.03.2017, 16:45    Titel:

Ja ich weiß es, war mir nur in dem Zusammenhang nicht ganz schlüssig.

Naja das mit dem praktischen, weil ich eben dort meine Stärke sehe, die praktische Ausführung, etwas anpacken.

Was hältst du von meinem letzten Absatz?

Werde das ganze mal überarbeiten, danke dir für die Hilfe.
Hat mich echt schon weitergebracht =)

Edit: Ach so, wie findest du die Passage mit dem Praktikum?
Nach oben
satoshi5123



Anmeldungsdatum: 20.03.2017
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 21.03.2017, 17:47    Titel:

So überarbeitetes Anschreiben:

Sehr X,

mit Begeisterung habe ich bei einem Gespräch, mit einem ehemaligen Auszubildenden und jetzigen Mitarbeiter Ihrer Firma in X, erfahren wie gut Sie sich um ihre Auszubildenden und Mitarbeiter kümmern, dies hat mich bestärkt mich bei Ihnen zu bewerben.

Die wirtschaftlichen und betrieblichen Abläufe eines Unternehmens lernte ich bereits während meinem Praktikum bei der X kennen. Dies hat mir auch aufgezeigt, dass ich mich in einem guten Büroklima sehr wohl fühle und mich schnell auf unterschiedliche Aufgaben und Menschen einstellen kann.
Des Weiteren erlernte ich einige theoretische Grundlagen und Zusammenhänge während meinem Studium. Durch das Studium habe ich auch in Erfahrung bringen können, dass ich erfolgreicher bin, wenn ich zusätzlich zu der theoretischen Auseinandersetzung diese auch sofort praktisch umsetzen kann.

Während meiner langjährigen Zeit als Mannschaftskapitän, bei der X, gelang es mir meine Kommunikation zu verbessern und im Team erfolgreich zu sein. Außerdem erlernte ich offen, respektvoll und tolerant auf andere Menschen zuzugehen.

Von einer Ausbildung in Ihrem Unternehmen erhoffe ich mir nicht nur die Arbeit in einem professionellen und angenehmen Arbeitsklima, sondern auch optimale Betreuung, Einblicke in viele verschiedene Aufgabenbereiche und die Möglichkeit der Weiterentwicklung.
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 9007

BeitragVerfasst am: 22.03.2017, 15:17    Titel:

satoshi5123 hat Folgendes geschrieben:
mit Begeisterung habe ich bei einem Gespräch, mit einem ehemaligen Auszubildenden und jetzigen Mitarbeiter Ihrer Firma in X, erfahren wie gut Sie sich um ihre Auszubildenden und Mitarbeiter kümmern, dies hat mich bestärkt mich bei Ihnen zu bewerben.

Das sind keine EInstellungsgründe, kannst du streichen.

Zitat:
Die wirtschaftlichen und betrieblichen Abläufe eines Unternehmens lernte ich bereits während meinem Praktikum MEINES PRAKTIKUMS bei der X kennen.
Zitat:
Dies hat mir auch aufgezeigt, dass ich mich in einem guten Büroklima sehr wohl fühle und mich schnell auf unterschiedliche Aufgaben und Menschen einstellen kann.

Keine Modalverben(!!!!) und immer(!!!) mit dir als Agens!!!

Zitat:

Des Weiteren erlernte ich einige theoretische Grundlagen und Zusammenhänge während meinem Studium MEINES STUDIUMS.


Zitat:
...während meines Studiums. Durch das Studium...


Zitat:
Durch das Studium habe ich auch in Erfahrung bringen können, dass ich erfolgreicher bin, wenn ich zusätzlich zu der theoretischen Auseinandersetzung diese auch sofort praktisch umsetzen kann.

Die Auseinandersetzung kannst du umsetzen?
Zitat:


Während meiner langjährigen Zeit als Mannschaftskapitän, bei der X, gelang

Kommata streichen!

Zitat:
Von einer Ausbildung in Ihrem Unternehmen erhoffe ich mir nicht nur die Arbeit in einem professionellen und angenehmen Arbeitsklima, sondern auch optimale Betreuung, Einblicke in viele verschiedene Aufgabenbereiche und die Möglichkeit der Weiterentwicklung.
Nach oben
satoshi5123



Anmeldungsdatum: 20.03.2017
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 22.03.2017, 23:04    Titel:

zeigt der erste absatz nicht, dass ich mich mit dem unternehmen auseinander gesetzt hab und das ist doch eigentlich nicht schlecht oder?
habe zumindest wo gelesen, sowas sei ganz gut im anschreiben

Ne kann ich nicht umsetzten, zumindest nicht viel, aber sage ich in dem satz doch auch nicht oder? will damit nur sagen, dass ich leistungsfähiger bin wenn ich die praxis noch habe

k werde den rest mal abändern, danke soweit Sehr glücklich

Achso den letzten Absatz findest du so gut?
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 9007

BeitragVerfasst am: 23.03.2017, 00:27    Titel:

satoshi5123 hat Folgendes geschrieben:
zeigt der erste absatz nicht, dass ich mich mit dem unternehmen auseinander gesetzt hab und das ist doch eigentlich nicht schlecht oder?
habe zumindest wo gelesen, sowas sei ganz gut im anschreiben

Ja, eine echte Auseinandersetzung mit dem Unternehmen, insofern sie nciht erzwungen wirkt, ist gut. Aber Schleimerei und Dinge, die nicht wirklich einzigartig sind, sind nie gut.
Dein EInstieg ist beliebig und zeigt gerade keine vertiefte Auseinandersetzung mit dem Unternehmen..

Zitat:

Ne kann ich nicht umsetzten, zumindest nicht viel, aber sage ich in dem satz doch auch nicht oder? will damit nur sagen, dass ich leistungsfähiger bin wenn ich die praxis noch habe

Du hast meine Anmerkung offenbar nicht verstanden: Der Satz ergibt keinen Sinn! Eine Auseinandersetzung kann man nicht umsetzen. Genau das schreibst du aber, dass du eine Auseinandersetzung mit dem Thema X umsetzen wolltest. Das funktioniert einfach nicht.

Zitat:
Achso den letzten Absatz findest du so gut?

Rote Markierungen bedeuten fast immer: streichen! Und es gibt eine rote Markierung im letzten Absatz.
Nach oben
satoshi5123



Anmeldungsdatum: 20.03.2017
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 29.03.2017, 20:22    Titel:

Alles klar, ich habe mal alles dementsprechend abgeändert, nur ich komme nicht drauf was ich im ersten Absatz schreiben könnte.
Hätte da jemand evt. eine Anregung oder einen Tipp?

Grüße
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 9007

BeitragVerfasst am: 29.03.2017, 21:45    Titel:

Wie sieht das Anschreiben denn jetzt aus?
Nach oben
satoshi5123



Anmeldungsdatum: 20.03.2017
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 29.03.2017, 22:32    Titel:

hey also jetzt sieht es so aus:

Die wirtschaftlichen Zusammenhänge und betrieblichen Abläufe eines Unternehmens lernte ich bereits während meines Praktikums bei der x kennen. Dies hat mir gezeigt, dass ich mich in einem guten Büroklima sehr wohl fühle und mich schnell auf unterschiedliche Aufgaben und Menschen einstelle.
In meinem Studium erlernte ich einige theoretische Grundlagen und Zusammenhänge, beispielsweise Kosten -und Leistungsrechnung und Volkswirtschaftslehre, welche mir während der Ausbildung helfen. Die Erfahrungen im Studium zeigten, dass ich erfolgreicher bin , wenn ich das theoretisch Erlernte sofort praktisch umsetze.
Während meiner langjährigen Zeit als Mannschaftskapitän bei der x gelang es mir meine Kommunikation zu verbessern und im Team erfolgreich zu sein. Außerdem erlernte ich offen, respektvoll und tolerant auf andere Menschen zuzugehen.
Von einer Ausbildung in Ihrem Unternehmen erhoffe ich mir die Arbeit in einem professionellen und angenehmen Arbeitsklima. Außerdem eine optimale Betreuung, Einblicke in viele verschiedene Aufgabenbereiche und die Möglichkeit der Weiterentwicklung.
Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch würde ich mich daher außerordentlich freuen.
Mit freundlichen Grüßen

wie gesagt erster absatz ist komplett raus
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum