Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Anschreiben nach Studienabbruch: Formulierung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Bewerbungstipps - allgemeine Informationen
Jobwechsel zum Ausbildungsbetrieb: Formulierung Bewerbung << Zurück :: Weiter >> Bewerbung Minijob/ Aushilfskraft - Berufswechsel  
Autor Nachricht
supertoll



Anmeldungsdatum: 09.01.2017
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 09.01.2017, 23:55    Titel: Anschreiben nach Studienabbruch: Formulierung

Hallo Leute,

im Moment studiere ich im 5. Semester TWL, jedoch haben mir Physik und Chemie das Genick gebrochen und ich will mich auf eine Ausbildung bewerben.

Jedoch auf Berufe mit denen mein Studium nicht viel zu tun hat.

Mein Problem ist das in mein Anschreiben zu formulieren. Denn bei den Musteranschreiben die ich zur Hilfe geholt habe ist immer der Punkt Zeitpunkt des Schulabschlusses angeben. Also dieses : Zurzeit Besuche ich die Oberstufe und werde im Sommer mein Abitur haben.

Was kann man als Studienabbrecher stattdessen schreiben?

danke im voraus schon mal für die Hilfe Smilie
mfg supertoll
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 8885

BeitragVerfasst am: 10.01.2017, 01:03    Titel:

Nichts dergleichen. Was im Lebenslauf steht, muss im Anschreiben nicht wiederholt werden. Dass Bewerbungsanschreiben - darin steckt Werbung dient dazu, den Bewerber ins beste Licht zu rücken.

Du solltest dein Anschreiben hiernach aufbauen:
1.) Warum will ich die Ausbildung antreten? Was ist meine Zukunftsperspektive? (Nicht gilt: Um Geld zu verdienen oder weil meine jetzige Situation so bescheiden ist o.ä. Ebenso keine Lobhudelei des Unternehmens.)
2.) Was bringst du für die Ausbildung an erforderlichen Kenntnissen und Eigenschaften mit? Hier darfst du auch auf den Lebenslauf zurückgreifen. Aber als Beleg, nicht als Nacherzählung.
Das solltest du mit dem abgleichen, was in der Ausschreibung verlangt wird.
Nach oben
supertoll



Anmeldungsdatum: 09.01.2017
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 10.01.2017, 01:20    Titel:

Danke TheGuide für die schnelle Antwort. Smilie

Also kommt es nicht merkwürdig rüber wenn ich keinen solchen Teil in meiner Bewerbung stehen habe?

Ein Studienabbruch ist natürlich immer negativ, nicht falsch verstehen . Geschockt

Zudem noch eine Frage: Wenn ich z.B. einen Kurs bestanden habe welches in dem Job Bezug finden könnte. Sollte ich dann schlicht so etwas schreiben wie: In meinem Studium hatte ich einen Kurs in Excel den ich mit 2,0 bestanden habe.

Quasi ohne darauf einzugehen warum ich mein Studium abgebrochen habe?
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 8885

BeitragVerfasst am: 10.01.2017, 01:48    Titel:

Die Frage ist halt, wie geschickt du dass darstellst. Studienabbrecher sind nicht so unbeliebt als Auszubildende, immerhin steckt da Potential und du hast i.d.R. im Studium ja auch was gelernt, was für den Arbeitgeber attraktiv ist.
Es wirkt vielleicht komisch, wenn du vom Studium sprichst und dich auf einen Ausbildungsplatz bewirbst (allerdings kann auch jeder, der einen Lebenslauf lesen kann erkenen, dass du keinen Abschluss hast und womöglich auch nur wenige Semester studiert hast), andererseits ist der Studienabbruch an sich negativ. Es dreht sich also alles darum, ob du das geschickt anpackst.
Nach oben
Romanum
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.09.2008
Beiträge: 8821

BeitragVerfasst am: 10.01.2017, 21:09    Titel:

Was ist TWL überhaupt für ein Studiengang und für welche Ausbildungsberufe willst du dich jetzt bewerben?

Halte dich nicht mit solchen absoluten Details wie einen Excel-Kurs oder die Formulierung der aktuellen Beschäftigung auf. Das sind absolute Nebensächlichkeiten, und hindern dich daran, ein überzeugendes und individuelles Anschreiben anzufertigen.
Nach oben
supertoll



Anmeldungsdatum: 09.01.2017
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 10.01.2017, 21:54    Titel:

Transportwesen/logistik Smilie

Das mit Excel war ein großes Fach während meiner frühen semester und war bei uns immer verhasst weil die klausur so schwer war, ich dachte ich kann damit glänzen dadurch dass ich die kurse bestanden habe.

aber sowas erwähne ich lieber im bewerbungsgespräch denke ich
Nach oben
Romanum
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.09.2008
Beiträge: 8821

BeitragVerfasst am: 10.01.2017, 21:59    Titel:

supertoll hat Folgendes geschrieben:
Transportwesen/logistik Smilie

Und dabei hat man Chemie und Physik? Also ist das eher ein technisches Studienfach gewesen?

Gucke bzgl. Formulierungen auch mal hier: http://www.bewerbung-forum.de/forum/studienabbruch---ausbildung-beginnen---tipps-zur-bewerbung-t24753.html


Nach oben
supertoll



Anmeldungsdatum: 09.01.2017
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 10.01.2017, 22:23    Titel:

ist ein Bachelor of Engineering Smilie

und für gefahrentransporte und Verpackungstechnik brauchte ich chemie und physik. Mechanik gab es auch bei uns.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Bewerbungstipps - allgemeine Informationen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum