Anschreiben Rewe Abiturientenprogramm zum Handelsfachwirt

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
Cerilium
Beiträge: 2
Registriert: 23.12.2019, 17:30

Anschreiben Rewe Abiturientenprogramm zum Handelsfachwirt

Beitrag von Cerilium » 23.12.2019, 23:45

Grüße, ich schreibe momentan meine ersten Bewerbungen und möchte gerne von euch Verbesserungsvorschläge hören, da ich das zum ersten mal mache :? . Erstmal die Ausschreibung hier:


Abiturientenprogramm zur Führungskraft im Einzelhandel (m/w/d), Fachrichtung Lebensmittel

Deutschlandweit und direkt um die Ecke: Als Teil der REWE Group überzeugt REWE mit über 3.300 Märkten durch sein innovatives Sortiment, Regionalität und eine einzigartige Unternehmenskultur: Wir sind Gastgeber für unsere Kunden, die wir mit unserer Kompetenz beraten und begeistern. Unsere mehr als 120.000 Mitarbeiter unterstützen wir dabei, ihren Unternehmergeist einzubringen, ihre Ideen im Team zu verwirklichen und echt was zu erreichen. Gestalte mit uns deine ganz persönliche Karriere. Wir freuen uns auf dich!
Abiturientenprogramm zur Führungskraft im Einzelhandel (m/w/d), Fachrichtung Lebensmittel

Deine Aufgaben:
Im Abiturientenprogramm von REWE kannst du die Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau im Einzelhandel bei guten Leistungen auf 18 Monate verkürzen. Im Anschluss machst du in weiteren 22 Monaten eine Weiterbildung zum Handelsfachwirt.

Du lernst unter anderem:

den Warenbedarf zu ermitteln, sowie Ware zu beschaffen, zu lagern und zu kontrollieren
Beratungs- und Verkaufsgespräche zu führen
Projekte zu übernehmen, zum Beispiel zu den Themen Kundenbindung und Qualitätssicherung
dich in die Mitarbeiterführung einzuarbeiten und die Personalplanung durchzuführen
Verkaufsstatistiken zu erstellen, sowie Erfolgskontrollen und Abrechnungen durchzuführen

Wir bieten dir:
Deine Ausbildung bei REWE ist geprägt von einer persönlichen Betreuung. Anstatt der klassischen Berufsschule besuchst du die REWE-eigenen Abiturientenseminare, in denen wir dich intensiv fördern.Des Weiteren bieten wir dir:

ein strukturiertes Karriereprogramm bei fortlaufender Bezahlung - ohne Studium
klare Perspektiven mit ausgezeichneten Aufstiegschancen z.B. zum/zur Marktmanager/-in, zum/zur selbständigen

oder in den Außendienst
Mitarbeiterrabatte
eine Übernahmegarantie bei guten Leistungen
ein abwechslungsreiches und interessantes Arbeitsumfeld mit hohem Kundenkontakt

Dein Profil:

Gutes (Fach-)Abitur
Du hast Interesse am Handel und an betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen
Du bist kundenorientiert und hast Spaß am Umgang mit Menschen, bist belastbar und zeigst gerne Einsatzbereitschaft
Du hast ein sicheres und selbstbewusstes Auftreten und bist kontaktfreudig
Du bist durchsetzungsstark, hast Teamgeist und bist ein Organisationstalent


Bevor ich zu meinem Anschreiben komme, ist zum Verständnis hinzuzufügen, dass ich dieses Semester ein sozialwissenschaftliches Studium begonnen habe, was ich gerne abbrechen möchte. Hier ist nun mein Anschreiben zur Ausschreibung:

Bewerbung um eine Ausbildung zum Handelsfachwirt im Rahmen des Abiturientenprogramms ab dem 01.08.2020

Sehr geehrte Frau XYZ,

aus großem Interesse bin ich über unsere Abiturzeitung auf Ihr Ausbildungsangebot und Sie als Arbeitgeber gestoßen. Daher bewerbe ich mich bei Ihnen um einen Ausbildungsplatz zum Handelsfachwirt.

Das Ausbildungsmodell „Handelsfachwirt“ interessiert mich, da dieses gute Weiterbildungsmöglichkeiten ermöglicht und zwei Abschlüsse gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt und Aufstiegsmöglichkeiten in Ihrem Unternehmen bieten.

Derzeit bin ich Student, jedoch möchte ich mich aus Gründen der beruflichen Perspektiven umorientieren und eine Ausbildung, die Theorie mit Praxis verbindet, beginnen.

In einem zweiwöchigen Praktikum bei Toys “R” Us konnte ich bereits meine Kundenorientierung, Verlässlichkeit und meine Freude am Handel unter Beweis stellen. Zudem zeichne ich mich durch ein hohes Maß an Kontaktfreudigkeit aus, da ich mich schon in der Schule ehrenamtlich in Projekten mit Menschen aller Altersgruppen engagiert habe. Von Sprach- und Computerkursen mit Senioren oder Deutschkursen für Migranten bis hin zu Patenschaftsprojekten mit eingeschulten Fünftklässlern.

Als Arbeitgeber erscheinen Sie mir durch Ihre sehr guten Aufstiegsmöglichkeiten und sichere Zukunftsperspektive besonders attraktiv. Ihr Augenmerk auf eine persönliche Betreuung und REWE-eigene Seminare beweist mir eine aktive Unterstützung Ihres Unternehmens bei der Ausbildung.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung und freue mich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11662
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Anschreiben Rewe Abiturientenprogramm zum Handelsfachwirt

Beitrag von TheGuide » 24.12.2019, 09:28

Cerilium hat geschrieben:
23.12.2019, 23:45
aus großem Interesse bin ich über unsere Abiturzeitung auf Ihr Ausbildungsangebot und Sie als Arbeitgeber gestoßen. Daher bewerbe ich mich bei Ihnen um einen Ausbildungsplatz zum Handelsfachwirt.
aus ist ungewöhnlich, normalerweise liest man mit, dennoch ist diese Einleitung mit großem Interesse absolut durchgenudelt und nichtssagend. Vor allem unterscheidest du dich mit solchen Standard-Phrasen nicht von Mitbewerbern.
Dass du dich bewirbst und worauf, sollte in der Betreffszeile stehen, da kannst du auch den Fundort der Anzeige mit aufnehmen, damit wäre das abgegolten und du könntest dich vom ersten Satz an auf Inhalte konzentrieren.
Das Ausbildungsmodell „Handelsfachwirt“ interessiert mich, da dieses gute Weiterbildungsmöglichkeiten ermöglicht und zwei Abschlüsse gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt und Aufstiegsmöglichkeiten in Ihrem Unternehmen bieten.
Bisher weiß man allerdings nicht - und das wäre eigentlich die sinnvolle Info - warum du dich für den Beruf des Handelswirts begeisterst.
Wiederholung Ausbildung/Weiterbildung
Derzeit bin ich Student, jedoch möchte ich mich aus Gründen der beruflichen Perspektiven umorientieren und eine Ausbildung, die Theorie mit Praxis verbindet, beginnen.
Und noch mal Ausbildung... Welche Relevanz hat es für die Bewerbung, dass du gerade Student bist?
In einem zweiwöchigen Praktikum bei Toys “R” Us konnte ich bereits meine Kundenorientierung, Verlässlichkeit und meine Freude am Handel unter Beweis stellen.
...stellte ich ... unter Beweis.
Zudem zeichne ich mich durch ein hohes Maß an Kontaktfreudigkeit aus, da ich mich schon in der Schule ehrenamtlich in Projekten mit Menschen aller Altersgruppen engagiert habe. Von Sprach- und Computerkursen mit Senioren oder Deutschkursen für Migranten bis hin zu Patenschaftsprojekten mit eingeschulten Fünftklässlern.
Bereits in der Schule engagierte ich mich ehrenamtlich in verschiedenen Projekten mit Menschen aller Altersgruppen,...
Als Arbeitgeber erscheinen Sie mir durch Ihre sehr guten Aufstiegsmöglichkeiten und sichere Zukunftsperspektive besonders attraktiv. Ihr Augenmerk auf eine persönliche Betreuung und REWE-eigene Seminare beweist mir eine aktive Unterstützung Ihres Unternehmens bei der Ausbildung.
Nicht schleimen.

Cerilium
Beiträge: 2
Registriert: 23.12.2019, 17:30

Re: Anschreiben Rewe Abiturientenprogramm zum Handelsfachwirt

Beitrag von Cerilium » 24.12.2019, 19:58

Vielen Dank erstmal für deine Verbesserungsvorschläge und auch frohes Fest :) .

Ja, mit dem Einleitungssatz hast du schon recht. Finde es schwer dort etwas zu finden, was keine Standardformulierung ist.
Jedoch hätte ich noch eine Frage zum Teil, ob mein Studium relevant für die Bewerbung ist. Das ist es nicht, aber ich hab auf Websiten gelesen, dass man in diesem Absatz kurz seine aktuelle Situation beschreiben sollte und dann was mich für die Ausbildungsstelle die richtige Wahl macht. Nur deswegen ist aufgeführt, was ich derzeit tue. Sollte ich den Teil mit dem Studium streichen? Sonst erfährt man ja nicht warum ich plane das Studium abzubrechen.

Noch eine letzte Frage. Der vorletzte Absatz ist wirklich sehr einschleimend. Hier habe ich aber auch wieder gelesen, dass hier gesagt werden soll warum man sich genau bei diesem Unternehmen für die Stelle bewirbt und nicht bei einem anderem. Ich dachte hier wäre es gut die Stärken des Unternehmens, die in der Ausschreibung aufgeführt werden und die einen selbst am meisten überzeugen, aufzugreifen. Ansonsten könnte ich ehrlich gesagt nicht erklären warum ich Rewe einem anderen Lebensmitteleinzelhandel, der dieselbe Ausbildung anbietet, vorziehen würde. Außer vielleicht, dass Rewe als Lebensmitteleinzelhandel unter diesen den besten Ruf genießt.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11662
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Anschreiben Rewe Abiturientenprogramm zum Handelsfachwirt

Beitrag von TheGuide » 25.12.2019, 15:42

Cerilium hat geschrieben:
24.12.2019, 19:58
und auch frohes Fest :) .
Dir auch, danke.
Jedoch hätte ich noch eine Frage zum Teil, ob mein Studium relevant für die Bewerbung ist. Das ist es nicht, aber ich hab auf Websiten gelesen, dass man in diesem Absatz kurz seine aktuelle Situation beschreiben sollte und dann was mich für die Ausbildungsstelle die richtige Wahl macht. Nur deswegen ist aufgeführt, was ich derzeit tue. Sollte ich den Teil mit dem Studium streichen? Sonst erfährt man ja nicht warum ich plane das Studium abzubrechen.
Ich sehe hier keinerlei Relevanz für dein Studium. Deine Bewerbung sollte für deine Einstellung argumentieren, alles, was nicht sinnvoll argumentativ verwertet werden kann und wird, hat in deinem Anschreiben nichts zu suchen.
Hier habe ich aber auch wieder gelesen, dass hier gesagt werden soll warum man sich genau bei diesem Unternehmen für die Stelle bewirbt und nicht bei einem anderem. Ich dachte hier wäre es gut die Stärken des Unternehmens, die in der Ausschreibung aufgeführt werden und die einen selbst am meisten überzeugen, aufzugreifen. Ansonsten könnte ich ehrlich gesagt nicht erklären warum ich Rewe einem anderen Lebensmitteleinzelhandel, der dieselbe Ausbildung anbietet, vorziehen würde. Außer vielleicht, dass Rewe als Lebensmitteleinzelhandel unter diesen den besten Ruf genießt.
Es geht dabei, "warum hier?" um Inhalte. Also warum Lebensmitteleinzelhandel. (Komm nicht in die Versuchung REWE und Edeka etc. gegeneinander aufwiegen zu wollen.)

Antworten