Anschreiben Volontariat

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Gesperrt
Snappy
Beiträge: 20
Registriert: 02.01.2008, 22:12

Anschreiben Volontariat

Beitrag von Snappy » 15.08.2008, 07:16

Bewerbung um ein Volontariat in der Redaktion/ Moderation

Sehr geehrter Herr ….,

schon immer faszinierten mich die Medien und allem voran das Radio, da hier die aktuellsten Nachrichten innerhalb von wenigen Minuten
T(t?)ausende von Hörern erreichen können.
Der Kontakt zu verschiedenen Menschen und die Chance das Allgemein- und Spezialwissen zu vergrößern machen für mich ebenso den Reiz der Arbeit beim Hörfunk aus, wie die Möglichkeit Wissen und Neuigkeiten an Menschen weiter zu geben und diese ausführlich zu informieren.

Erste Eindrücke über die interessante- aber auch anstrengende- Medienwelt konnte ich während eines Praktikums beim Regionalsender Oberpfalz TV gewinnen. Ich begleitete Redakteure zu Terminen und beobachtete den Weg vom Recherchieren über das Schneiden bis hin zum fertigen Beitrag.
Dadurch bekamen meine vagen Vorstellungen über diesen Beruf klare Konturen und ich begann- nach meinem Fachabitur im Juli- Anfang August dieses Jahres ein Praktikum in der Redaktion von Radio ...
Ich nehme ich selbstständig Termine wahr, schreibe Beiträge und lerne mit dem Schnittprogramm „Cool Edit Pro“ umzugehen.

Obwohl ich erst seit kurzem in der Radiowelt (zuhause?)zu Hause bin ist die Entscheidung schnell für den Rundfunk gefallen und ich bin mir sicher, dass ich nach Ablauf dieses Praktikums ein Radiovolontariat beginnen möchte- am liebsten natürlich in meiner Heimat, der Oberpfalz.
Da Radio ... eben aus und über die Oberpfalz berichtet und ich mich auch mit dem Programm identifizieren kann, wäre es für mich eine Herzensangelegenheit hier ein Volontariat zu beginnen.

Durch meine freiwillige Mitarbeit in meiner Heimatpfarrei als Gruppenleiterin der Ministranten bin ich es gewohnt im Team aber auch alleine Projekte vorzubereiten und durchzuführen.
Daraus resultierend habe ich auch keine Scheu offen auf fremde Menschen zuzugehen.

Selbstverständlich bin ich auch bereit vor Beginn des Volontariats ein Praktikum bei Ihnen zu absolvieren.
Wenn Sie nun nach Durchsicht meiner Unterlagen Interesse bekommen haben, würde ich mich über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Anlagen:


---------------------------------------------------------------

Würde mich freuen, wenn ihr mal drüber schaut und Verbesserunsvorschläge anbringt.

Danke

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13530
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 17.08.2008, 13:50

Inhaltlich schon ganz gut.

Aber ein paar Komma-Fehler.

Außerdem kommen um Gedankenstrichen Leerzeichen; bei Bindestrichen wiederum nicht.

Dafür
Beiträge: 126
Registriert: 30.07.2008, 09:50

Beitrag von Dafür » 17.08.2008, 15:34

Etwas lang, falsche Zeichensetzung (unbedingt korrigieren!), aber sehr ansprechend geschrieben und Du weißt, wovon Du schreibst!

Dich würde ich einladen.

Grüße, Dafür

Snappy
Beiträge: 20
Registriert: 02.01.2008, 22:12

Beitrag von Snappy » 18.08.2008, 13:47

Okay, danke schön....da muss ich dann zwegs der Zeichensetzung nochmal drüberschauen.....und wie schauts aus mit den Wörtern, die ich in Klammern geschrieben hab T(t?)ausende und zuhause (zu Hause)
Was davon ist richtig?

Snappy
Beiträge: 20
Registriert: 02.01.2008, 22:12

Beitrag von Snappy » 22.08.2008, 18:49

Und noch eine Frage:
Kann ich hinter meine Telefonnummer in Klammern schreiben erreichbar ab 16 Uhr.
Ich arbeite den ganzen Tag und kann auch nicht immer ans Telefon gehen.
Oder kommt das eher schlecht und ich muss einfach bereit sein für einen Anruf?

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12163
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 22.08.2008, 22:01

Hallo Snappy!

Ich schließe mich meinen Vorrednern an: Die Bewerbung macht richtig Spass zu lesen. Deine lange persönliche Auseinandersetzung mit die Thematik ist offensichtlich... und bei allem, was Du an positiven Aspekten anführen kannst, bleibst Du m. E. sehr angenehm auf dem Teppich.

Rein gefühlsmässig würde ich die "Tausenden" gross und "zu Hause" getrennt schreiben. Soweit ich das beurteilen kann, ist keine Deiner Varianten falsch... aber die o. g. scheinen mir die grösste Prägnanz auszustrahlen... ;-)

Die Relativierung Deiner telefonischen Erreichbarkeit in Klammern würde auf mich etwas kleinkariert (und ausgerechnet diesem Milieu auch leicht deplaziert) wirken. Als jemand, der sein Interesse am Radio (< akustisches Medium!) mit dessen Aktualität begründet, stände Dir eine Handy-Nummer allerdings gut zu Gesicht. Ebenfalls nicht schlecht zum Thema "Medien": E-Mail-Adresse.

Wenn man jetzt wirklich in die Details will: Ich würde den zweiten Satz so umformulieren, dass es unmittelbarer deutlich wird, dass Du in der ersten Hälfte von Dir (d. h. Deinem Lernen/Wissen) redest und in der zweiten von der Vermittlung an andere. In seiner jetzigen Form wirkt es fast wie eine Dopplung derselben Aussage...

Mit Deiner Liebe zum Bindestrich musst Du wirklich aufpassen. Manche erleichtern das Verständnis nämlich nicht. Unglücklich finde ich vor allem den " im Juli- Anfang August"... was so dem ersten Eindruck nach wie eine Zeitspanne wirkt.

Interessant wäre natürlich inwiefern Du Dich mit dem Programm Deines Wunschsenders "identifizieren kannst". Mal abgesehen davon, dass diese Formulierung etwas minimal Gönnerhaftes an sich hat, die nicht so richtig zu Deiner ansonsten offenen und (positiv!) bescheidenen Art passt.

Was man im Forum oft nicht richtig sehen kann: Hast Du in Deinem "richtigen" Schreiben korrekte Absätze? Die schon optisch im Brief greifbare Gliederung in Sinneinheiten würde ich von einer angehenden "Medienfrau" schon erwarten... selbst dann, wenn ihre Texte "nur" im Radio zu hören sind... ;-)

Das "Interesse bekommen haben" klingt allerdings nicht wirklich nach einer (Fach)abiturientin...

Doch wie gesagt: Das sind Details - die nichts an dem wirklich guten Gesamteindruck ändern. Wenn "Dafür" Dich nicht einlüde, würde ich es tun... ;-)

Gesperrt