Arbeitgeberwechsel formulieren: Stundenanzahl als Grund

Informationen und Fragen zum Bewerbungsablauf, zu einzelnen Elementen der Bewerbungsmappe und zu individuellen Formulierungen. Wie soll eine Bewerbungsmappe aufgebaut sein? Welche Fakten gehören in ein Anschreiben? Welche Formulierungen sollten unbedingt vermieden werden?
Antworten
Carsten73
Beiträge: 1
Registriert: 09.03.2018, 10:01

Arbeitgeberwechsel formulieren: Stundenanzahl als Grund

Beitrag von Carsten73 » 09.03.2018, 10:04

Hallo.

Es geht mir um die Frage wie ich einen Passus in einer Bewerbung formulieren kann.
Meine Frau arbeitet bei einem Arbeitgeber 18 Stunden pro Woche und möchte die Stundenzahl auf 30 erhöhen, da unsere Kinder nunmehr ein Alter erreicht haben, das eine Stundenerhöhung zulässt. Diese Erhöhung kann der jetzige Arbeitgeber aber nicht anbieten. Ein anderer Arbeitgeber aber schon. Bei diesem Arbeitgeber möchte sich meine nun Frau bewerben.

Nun die Frage: Kann bzw. soll in der Bewerbung als Grund für den Arbeitgeberwechsel angegeben werden, dass der jetzige Arbeitgeber den Wunsch der Stundenerhöhung nicht anbieten kann? Wenn ja, wie kann dies treffend formuliert werden?

Hier meine Formulierung:

Seit dem 01.01.2010 bis laufend bin ich beim Arbeitgeber A als Altenpflegerin in der stationären Altenpflege mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 18 Stunden beschäftigt. Mein jetziger Arbeitgeber kann meinem Wunsch, die wöchentliche Arbeitszeit auf 30 Stunden zu erhöhen, nicht entsprechen. Wie mir von Ihrer Pflegedienstleitung telefonisch mitgeteilt wurde, könnte eine Anstellung in Ihrem Haus mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 30 Stunden erfolgen. Ich würde daher gern meine jahrelange Berufserfahrung und umfassende Kenntnisse in Ihre Einrichtung einbringen.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Grüße
Carsten

Antworten