Arbeitslosigkeit / Lücken im Lebenslauf darstellen

Fragen zum Lebenslauf: Wie sieht ein tabellarischer Lebenslauf und wie ein handschriftlicher Lebenslauf aus? Welche Daten müssen unbedingt in den Lebenslauf und welche nicht?
Antworten
Prim23
Beiträge: 1
Registriert: 27.10.2019, 21:35

Arbeitslosigkeit / Lücken im Lebenslauf darstellen

Beitrag von Prim23 » 28.10.2019, 17:54

Hallo zusammen,
Ich habe ein Problem mit meinem Lebenslauf. Ich war nach meiner Ausbildung, unterbrochen von Weiterbildung, Praktika, Elternzeit arbeitslos. Es gibt große Lücken, die ich nicht füllen kann. Lässt sich leider nicht mehr ändern. Seit 13 Jahren arbeite ich bei der gleichen Firma und möchte jetzt wechseln.

Hier ein Überblick
seit 2006 Angestellte
ca. 1,5 Jahre arbeitssuchend
Elternzeit
1 Jahr Weiterbildung
ca. 1 Jahr arbeitssuchend
. Praktikum
2 Monate arbeitssuchend
Elternzeit
Weiterbildung
ca. 2 Jahre arbeitssuchend
2 Jahre Umschulung / zweite Ausbildung
6 Monate arbeitssuchend
. Tätig im Ausbildungsberuf
. Erst-Ausbildung

Wie stelle ich das am besten im Lebenslauf dar? Danke schon mal.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11561
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Arbeitslosigkeit / Lücken im Lebenslauf darstellen

Beitrag von TheGuide » 30.10.2019, 00:43

Wenn du jetzt dreizehn Jahre in einem Unernehmen gearbeitet hast, sind die Phasen der Arbeitssuche eigentlich nicht mehr relevant. Ich würde nur die Aus- und Fortbildungen und Praktika sowie die Elternzeit darstellen. Es ist heute nicht mehr ehrenrührig, mal arbeitslos gewesen zu sein, zual du ja mit Praktika und Fortbildungen nachweist, dass du nicht untätig warst.

Potreus
Beiträge: 16
Registriert: 08.10.2019, 11:07

Re: Arbeitslosigkeit / Lücken im Lebenslauf darstellen

Beitrag von Potreus » 05.11.2019, 14:28

Prim23 hat geschrieben:
28.10.2019, 17:54
Wie stelle ich das am besten im Lebenslauf dar? Danke schon mal.
Das Wichtigste ist deine Angestelltentätigkeit. Die musst du so ausführlich wie möglich im Lebenslauf darstellen.

Dann sind wichtig deine Ausbildungs- und Weiterbildungabschlüsse, die du auch nur mit Zeitpunkten (und nicht Zeiträumen) angeben kannst.

Es geht beim Lebenslauf nicht darum, alles lückenlos darzustellen, sondern um die Herausstellung deiner Erfahrungen und Fähigkeiten.

Antworten