Ausbilder denkt ich habe ein Abschlusszeugnis

Fragen zu Zeugnissen und Nachweisen: Müssen alle bisherigen Zeugnisse mitgeschickt werden? Welche Nachweise sind wichtig? Wie müssen die Zeugnisse geordnet werden?
Antworten
LoremIpsum
Beiträge: 5
Registriert: 26.10.2016, 17:12

Ausbilder denkt ich habe ein Abschlusszeugnis

Beitrag von LoremIpsum » 01.12.2016, 15:43

Hallo erstmal! Also ich habe folgendes Problem, undzwar habe ich vor mehreren Jahren eine Ausbildung nach 3 Jahren abgebrochen und eventuell etwas unklar in meinem Lebenslauf dargestellt und jetzt haben sie per e-mail gefragt ob ich mein Abschlusszeugnis nachreichen könne. Jetzt ist die Frage wie ich antworte und ob ich irgendwo drauf achten sollte, oder evtl. eine kleine Entschuldigung für das Missverständnis reinschreiben soll.
Außerdem würde ich noch gerne wissen ob ich dann mein Abgangszeugnis stattdessen mitschicken soll, welches aber unterdurchschnittlich schlecht war. Sie besitzen bereits 2 sehr gute Zeugnisse von mir aus den letzten beiden Semestern meiner jetzigen Schule, falls das eine Rolle spielt.
Sehr geehrter Herr ...,

um Ihre Bewerbung eingehender prüfen zu können, bitten wir noch um Zusendung Ihres Abschluss-Zeugnisses „Informationstechnischer Assistent“.

Mit freundlichen Grüßen
Danke schonmal im vorraus für die Hilfe!

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8944
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 02.12.2016, 15:45

LoremIpsum hat geschrieben:habe ich vor mehreren Jahren eine Ausbildung nach 3 Jahren abgebrochen und eventuell etwas unklar in meinem Lebenslauf dargestellt

Wie unklar hast du es denn genau dargestellt? Um was bewirbst du dich denn?

Grundsätzlich hättest du jetzt zurückschreiben können, dass du eben kein Abgangszeugnis mitschicken kannst, weil du die Ausbildung aus XY Gründen nicht beendet hast. Ggf. könntest du noch einmal darauf hinweisen, dass du dir aber trotzdem viel theoretisches Wissen aneignen konntest, falls dies für die jetzige Stelle relevant ist.


Antworten