Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ausbildung mit 32 Jahren Bewerbung als Fachinformatiker

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Milchwirtschaftlicher Laborant Bewerbung Ausbildung << Zurück :: Weiter >> BWL Studium abbrechen - Bewerbung duales Studium/ Ausbildung  
Autor Nachricht
muffrick



Anmeldungsdatum: 16.04.2014
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 16.04.2014, 13:53    Titel: Ausbildung mit 32 Jahren Bewerbung als Fachinformatiker

Hallo zusammen! Ich bin 32 jahre alt und habe die Höhere Handelsschule (Fachhochschulreife) besucht und abgeschlossen. Ich arbeite derzeit im Helios Krankenhaus im Transportdienst. In diesem Hause möchte ich als Fachinformatiker (Ausbildung) bewerben.
Ich habe im Jahr 2013 mein Studium quasi abgebrochen/auf Eis gelegt (musste mich exmatrikulieren, da ich einem sozialversicherungspflichten Beruf nachgehe. Ich würde dennoch sehr gerne diese Ausbildung absolvieren. Diese wollte ich bereits vor Beginn des Studiums absolvieren, hatte jedoch leider nie die Chance bekommen.

Wollte wissen, was ihr bisher von meinem Anschrieben haltet und was einer Korrektur bedarf. Insbesondere der Absatz

Zitat:
Aus diesem Hobby und privatem Engagement heraus, sowie aus meinem Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen und modernen Technologien, entwickelte sich der Wunsch nach meinem erfolgreichen Bestehen der Fachhochschulreife eine Ausbildung zum Fachinformatiker zu absolvieren. Durch meine bisher absolvierten Studiensemester im Fachbereich Allgemeine Informatik, habe ich weitere tiefgreifendere Kenntnisse erlangt, was insbesondere die Technik und Funktionsweise eines PC-Systems angeht.


Erst heißt es, ich will ne Ausbildung machen, dann auf einmal der Bezug zum Studium. Wie könnte ich dies anders formulieren? Umschreiben? Den Teil mit dem Studium an eine andere Stelle setzen? Noch ausführlicher auf das Studium eingehen? Weniger privater Bezug auf meine Affinität?

Ansonsten erstmal mein komplette anschreiben:
____________________________________________________________

Bewerbung Fachinformatiker für Systemintegration


Sehr geehrte Damen und Herren,


mit großem Interesse habe ich die interne Stellenausschreibung vom ******* gelesen. Für die dort ausgeschriebene Stelle zum Fachinformatiker für Systemintegration bewerbe ich mich.

Die Affinität zu Computern, verschiedenen Betriebssystemen und Onlinelösungen begleitet mich schon sehr lange. Mittlerweile bin ich zu einem Ansprechpartner geworden, wenn Computer in meinem privaten Umfeld eine ungewollte Eigendynamik entwickelt haben.

Aus diesem Hobby und privatem Engagement heraus, sowie aus meinem Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen und modernen Technologien, entwickelte sich der Wunsch nach meinem erfolgreichen Bestehen der Fachhochschulreife eine Ausbildung zum Fachinformatiker zu absolvieren. Durch meine bisher absolvierten Studiensemester im Fachbereich Allgemeine Informatik, habe ich weitere tiefgreifendere Kenntnisse erlangt, was insbesondere die Technik und Funktionsweise eines PC-Systems angeht.

Ich bringe mich durch ein zuvorkommendes, freundliches und kundenorientiertes Auftreten, sowie durch Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Kritikfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein in Ihr Unternehmen ein. Ich zeichne mich sowohl durch einen ausgeprägten Teamgeist, als auch durch die Fähigkeit aus, eigenverantwortlich und selbstständig organisiert zu arbeiten.

Ich habe Ihnen eine Bewerbungsmappe zusammengestellt, die Ihnen einen ersten Eindruck von meiner Person vermitteln soll. Über eine positive Rückmeldung und ein persönliches Vorstellungsgespräch in Ihrem Hause freue ich mich sehr.

Mit freundlichem Gruß
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10429

BeitragVerfasst am: 16.04.2014, 14:34    Titel: Re: Ausbildung mit 32 Jahren Bewerbung als Fachinformatiker

muffrick hat Folgendes geschrieben:

Sehr geehrte Damen und Herren,
|
|
mit großem Interesse habe ich die interne Stellenausschreibung vom ******* gelesen. Für die dort ausgeschriebene Stelle zum Fachinformatiker für Systemintegration bewerbe ich mich.


Hier nur eine Abstandszeile.
Diese Einleitung kannst du streichen, sie beinhaltet nur Dinge, die sich von selbst verstehen bzw. die in die Betreffszeile gehören.


Zitat:
Die Affinität zu Computern, verschiedenen Betriebssystemen und Onlinelösungen begleitet mich schon sehr lange. Mittlerweile bin ich zu einem Ansprechpartner geworden, wenn Computer in meinem privaten Umfeld eine ungewollte Eigendynamik entwickelt haben.


Das ist gut, auch wenn das fast alle angehenden Informatiker schreiben, dass sie Ansprechpartner im privaten Umfeld sind.

Zitat:
Aus diesem Hobby und privatem Engagement heraus, sowie aus meinem Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen und modernen Technologien, entwickelte sich der Wunsch nach meinem erfolgreichen Bestehen der Fachhochschulreife eine Ausbildung zum Fachinformatiker zu absolvieren. Durch meine bisher absolvierten Studiensemester im Fachbereich Allgemeine Informatik, habe ich weitere tiefgreifendere Kenntnisse erlangt, was insbesondere die Technik und Funktionsweise eines PC-Systems angeht.

Hier gibt es einige Diskrepanzen. Das Bestehen der FHSR - wie lange ist das her? - muss da eigentlich stehen. Je länger das her, desto schädlicher wäre das auch, weil dann nämlich zu fragen wäre, warum du diesen Weg erst jetzt einschlägst. Dann behauptest du, du habest den Wunsch gehabt Fachinformatiker zu werden, räumst aber ein, Allg. Informatik studiert zu haben, das wird man eher als Scheitern deines Studiums lesen, welches du irgendwie versuchst zu beschönigen.

Zitat:
Ich habe Ihnen eine Bewerbungsmappe zusammengestellt, die Ihnen einen ersten Eindruck von meiner Person vermitteln soll.

Auch das ist eine Selbstverständlichkeit und da die Bewerbungsmappe mit dem Anschreiben vorliegen wird eine doppelt überflüssige Information.
Nach oben
muffrick



Anmeldungsdatum: 16.04.2014
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 17.04.2014, 10:03    Titel:

Vielen dank für die Antwort!

Das was du als Diskrepanzen ansprichst, war genau mein Problem. Der Abschluss der FSHR war 2002.
Ich könnte es ja immer noch so verpacken, das ich mich bereits früher mehrfach auf diese Stellen beworben habe, aber leider nie die Chance bekam (was ja nunmal auch stimmt).
Da war das Studium am naheliegensten, jedoch für mich nicht praxisorientiert genug, da ich eher der Pragmatiker, als der Entwickler bin.

Ich dachte nur das ich trotzdem das Studium anspreche, da ja nunmal auch Kurse stattgefunden haben, welche auch für den Ausbildugsberuf eine gewisse Relevanz habe. WOllte also quasi mit meinem biswher erlernten "prahlen". Man kann im Grunde ja auch nichts anderes tun, als das abgebrochene/pausierte Studium zu "beschönigen". Irgendwelche Ideen? Oder Vorschläge da etwas zu ändern?

Den erste Satz des letzten Absatzes werde ich streichen, da haste vollkommen recht.
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10429

BeitragVerfasst am: 17.04.2014, 10:20    Titel:

Es ist für ein Bewerbungsschreiben einfach zu kompliziert, den Verlauf darzustellen:

Du willst Fachinformatiker werden, erhältst aber keinen Ausbildungsplatz - "warum nicht?" würde ein Personaler sofort fragen - nimmst dann als Alternative das zumindest dem Ansehen nach höherwertige FH-Studium auf, welches du schließlich abbrichst, um doch noch die Ausbildung zu machen.

Entschuldige im Übrigen den etwas kryptischen Satz mit dem Bestehen der FHSR, den habe ich gerade selber nicht begriffen. Die rekonstruierte Aussageabsicht: Dein Bestehen der FHSR 2002 und der damit in Verbindung gebrachte Wunsch Fachinformatiker zu werden, dem du aber erst zwölf Jahre später nachgehst, ist nicht so günstig - auch wenn es rationale Gründe dafür gibt. Aber diese darzustellen sind einfach zu kompliziert, s.o.

Du solltest also das Bestehen der FHSR im Anschreiben nicht erwähnen (Lebenslauf und Zeugnisse liegen ja bei) und dich ganz auf deine Motivation Fachinformatiker zu werden konzentrieren,

Deine Vorkenntnisse musst du natürlich auch irgendwie einbauen, dass klar wird, dass du nicht völlig unbeleckt bist. Dies, ohne auf dem Studienabbruch mehr als nötig herumzureiten, ist ein kleines Kunststück. Als Studienabbrecher solltest du da vielleicht mal mit den IHK etc. Kontakt aufnehmen, die bieten z.T. Vermittlungsprogramme in Ausbildunsgstellen extra für Studienabbrecher.
Nach oben
muffrick



Anmeldungsdatum: 16.04.2014
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 17.04.2014, 11:00    Titel:

wenn ich den Teil mit der FHSR einfach weglasse und den Satz trotzdem verwende?

Zitat:
Aus diesem Hobby und privatem Engagement heraus, sowie aus meinem Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen und modernen Technologien, entwickelte sich der Wunsch eine Ausbildung zum Fachinformatiker zu absolvieren.


In dem Zusammenhang, kann ich doch anschließend auf meine Weiterführenden Kenntnisse verweisen die ich während meiner Studienzeit erlernt habe, oder?! Ohne Explizit auf den Abbruch dessen einzugehen. Ist zwar selbsterklärend, aber nicht so sehr in den Vordergrund gerückt. Oder die Sache mit dem Studium im Anschreiben ganz weglassen und nur Bezug auf das: "WIeso möchte ich dat machen", nehmen?

Noch eine Frage zum Lebenslauf:

Die Sache mit meinem Studium ist wie folgt vermerkt:

09/2008 - 02/2013 Studium Bachelor of Science Informatik,
Hochschule Niederrhein

Soll ich lieber:

09/2008 - 02/2013 abgebr. Studium Bachelor of Science Informatik,
Hochschule Niederrhein

schreiben? SOnst könnte es ja zu Missverständnissen kommen.
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10429

BeitragVerfasst am: 17.04.2014, 12:16    Titel:

muffrick hat Folgendes geschrieben:
wenn ich den Teil mit der FHSR einfach weglasse und den Satz trotzdem verwende?


Das ginge.


Zitat:
Noch eine Frage zum Lebenslauf:

Die Sache mit meinem Studium ist wie folgt vermerkt:

09/2008 - 02/2013 Studium Bachelor of Science Informatik,
Hochschule Niederrhein

Soll ich lieber:

09/2008 - 02/2013 abgebr. Studium Bachelor of Science Informatik,
Hochschule Niederrhein

schreiben? SOnst könnte es ja zu Missverständnissen kommen.



Ich würde das so schreiben:

09/2008 - 02/2013 Studium Bachelor of Science Informatik,
Hochschule Niederrhein (ohne Abschluss).
Nach oben
muffrick



Anmeldungsdatum: 16.04.2014
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 17.04.2014, 19:24    Titel:

gut, dann werd ich das mal anpassen! Sonst noch irgendwelche Tipps oder Vorschläge? Soll ich denn nun positiv auf die Vorteile durch die Kurse meines STudiums für die Ausbildung hinweisen, oder...?

Und sonst erstmal: vielen, vielen dank bis hier hin. Habt ´n super Forum hochgezogen! Macht weiter so!!
Nach oben
muffrick



Anmeldungsdatum: 16.04.2014
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 19.04.2014, 10:59    Titel:

so habe es noch ein wenig überarbietet und etwas ergänzt:

Zu viel Text vielleicht? Ist der Abstand zwischen TExt und Grußformel zu kurz? Sollte ich eher noch mehr darauf eingehen WIESO ich der richtige bin oder wieso ich den Job machen möchte? Ich habe hier die Einleitung erstmal noch dringelassen. Da muss ich mir noch wat überlegen.

Zitat:


Bewerbung Fachinformatiker für Systemintegration


Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse habe ich die interne Stellenausschreibung vom 25.03.2014 gelesen. Für die dort ausgeschriebene Stelle zum Fachinformatiker für Systemintegration bewerbe ich mich.

Die Affinität zu Computern, verschiedenen Betriebssystemen und Online-Lösungen begleitet mich schon sehr lange. In meiner Freizeit habe ich mich intensiv mit der Installation und dem Konfigurieren von PC-Systemen und Netzwerken beschäftigt. In privaten Projekten im Freundes- und Bekanntenkreis habe ich erste Webseiten programmiert und bei der Gestaltung der Homepages assistiert. Mittlerweile bin ich zu einem Ansprechpartner geworden, wenn Computer in meinem privaten Umfeld eine ungewollte Eigendynamik entwickelt haben.

Aus diesem Hobby und privatem Engagement heraus, sowie aus meinem Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen und modernen Technologien, entwickelte sich der Wunsch, eine Ausbildung zum Fachinformatiker zu absolvieren. Durch meine bisher absolvierten Studiensemester im Fachbereich Allgemeine Informatik, habe ich weitere tiefgreifende Kenntnisse erlangt, was insbesondere die Technik und Funktionsweise eines PC-Systems angeht.

Ich bringe mich durch ein zuvorkommendes, freundliches und kundenorientiertes Auftreten, sowie durch Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Kritikfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein in Ihr Unternehmen ein. Ich zeichne mich sowohl durch einen ausgeprägten Teamgeist, als auch durch die Fähigkeit aus, eigenverantwortlich und selbstständig organisiert zu arbeiten.

Ich habe Ihnen eine Bewerbungsmappe zusammengestellt, die Ihnen einen ersten Eindruck von meiner Person vermitteln soll. Über eine positive Rückmeldung und ein persönliches Vorstellungsgespräch in Ihrem Hause freue ich mich sehr.


Mit freundlichem Gruß



oh und stimmt alles mit der Interpunktion? Mir wäre jetzt kein FEhler aufgefallen...
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10429

BeitragVerfasst am: 20.04.2014, 16:34    Titel:

muffrick hat Folgendes geschrieben:
mit großem Interesse habe ich die interne Stellenausschreibung vom 25.03.2014 gelesen. Für die dort ausgeschriebene Stelle zum Fachinformatiker für Systemintegration bewerbe ich mich.


Das versteht sich wirklich von selbst. Du langweilst damit Personaler nur, die diesen Satz tausendfach lesen müssen. Mach den Unterschied!
Zitat:

entwickelte sich der Wunsch, eine Ausbildung zum Fachinformatiker zu absolvieren. Durch meine bisher absolvierten Studiensemester im Fachbereich Allgemeine Informatik, habe ich weitere tiefgreifende Kenntnisse erlangt, was insbesondere die Technik und Funktionsweise eines PC-Systems angeht.

Das Problem hier ist dir klar, ja?
Du gehst allerdings durchaus elegant damit um.
Zitat:

Ich bringe mich durch ein zuvorkommendes, freundliches und kundenorientiertes Auftreten, sowie

Kein Komma vor sowie.

Zitat:
Ich zeichne mich sowohl durch einen ausgeprägten Teamgeist, als auch durch die Fähigkeit aus, eigenverantwortlich und selbstständig organisiert zu arbeiten.

Kein Komma zwischen sowohl ... als auch.

Zitat:
Ich habe Ihnen eine Bewerbungsmappe zusammengestellt, die Ihnen einen ersten Eindruck von meiner Person vermitteln soll.

Das hatten wir doch schon, dass die Info, dass du ein Bewerbungsmappe zusammengestellt hast überflüssig ist - sie liegt vor!!!* - aber du machst es noch schlimmer: Du artikulierst - was eigentlich klar ist - dass sie einen positiven Eindruck machen soll. Damit sagst du im Grunde genommen, dass eigentlich alles gegen dich spricht.

*Du hattest doch geschrieben:
Zitat:
Den erste Satz des letzten Absatzes werde ich streichen, da haste vollkommen recht.

Warum der Rückzieher?!
Nach oben
muffrick



Anmeldungsdatum: 16.04.2014
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 22.04.2014, 20:12    Titel:

Fehler sind ausgebessert!!

Zitat:
Ich habe Ihnen eine Bewerbungsmappe zusammengestellt, die Ihnen einen ersten Eindruck von meiner Person vermitteln soll.


Und entschuldige bitte das Missverständnis: Ich habe den Satz dort noch nicht entfernt gehabt. Der fliegt natürlich raus! Smilie

Zitat:
muffrick hat Folgendes geschrieben:
mit großem Interesse habe ich die interne Stellenausschreibung vom 25.03.2014 gelesen. Für die dort ausgeschriebene Stelle zum Fachinformatiker für Systemintegration bewerbe ich mich.


Das versteht sich wirklich von selbst. Du langweilst damit Personaler nur, die diesen Satz tausendfach lesen müssen. Mach den Unterschied!


Hast du natürlich vollkommen Recht! Langweilig, 0815, ausgelutscht und nicht gern gesehen/gelesen. Doch mir fällt nur einfach nichts sinnvolles ein. Ich könnte natürlich auch ohne einleitenden Satz in die Vollen gehen, dass finde ich allerdings auch nicht sonderlich prickelnd.
Hast du nicht eine Idee?
















































Admin: Einschub dient der Forenadministration

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---ausbildung-f35-s625.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---ausbildung-f35-s650.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---ausbildung-f35-s675.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---ausbildung-f35-s700.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---ausbildung-f35-s725.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---ausbildung-f35-s750.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---ausbildung-f35-s775.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---ausbildung-f35-s800.html
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum