Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ausbildungsbewerbung -Zerspanungsmechaniker

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Tourismus BWL Bewerbungsschreiben für duales Studium << Zurück :: Weiter >> Bewerbung Azubi duales Studium Wirtschaftsingenieur  

Gut - Ja oder Nein?
Ja
0%
 0%  [ 0 ]
Nein
100%
 100%  [ 3 ]
Stimmen insgesamt : 3

Autor Nachricht
Skyrider3450



Anmeldungsdatum: 12.05.2012
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 26.09.2013, 14:29    Titel: Ausbildungsbewerbung -Zerspanungsmechaniker

Hallo,
kurz und knapp, wärt ihr so lieb, und lest mal über meine Bewerbung drüber um mir evtl. falls nötig noch Tipps geben könnt?
wäre super Sehr glücklich

Grüße


Zitat:

xxxxxxxxxx
xxxxxxx-Str. 42
12345 xxxxxx






xxxxxxxxxxxx, den 18.09.2013
Bewerbung für eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker.

Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit möchte ich mich für einen Ausbildungsplatz als Zerspanungsmechaniker in ihrem Unternehmen bewerben.
Zurzeit besuche ich die 12. Klasse der Fachoberstufe an der xxxxxxxxxx in xxxxxxxx, die ich voraussichtlich im Sommer 2014 mit der Fachoberschulreife in dem Schwerpunkt Maschinenbau verlassen werde.

In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit Motoren, was mein erstes Interesse an Motoren- und Maschinenbauteile weckte. Durch das Einjährige schulbegleitende Praktikum in der 11. Klasse, wo Produktionsplanung, Schleifen von Durchmessern und Längen, Bedienen und Einrichten von CNC und konventionell gesteuerten Werkzeugmaschinen, Fertigen von Präzisionswerkstücken aus Metall und Qualitätssicherung bei der xxxxxxxxxxx GmbH zu meinen Aufgaben gehörten, konnte ich mein späteren Berufswunsch sicher festigen.

Da für mich klar steht, dass der Beruf des Zerspanungsmechanikers meinen vollen Erwartungen entspricht, würde ich mich um eine positive Zusage für den Ausbildungsplatz in ihrem Unternehmen freuen.





Mit freundlichen Grüßen


xxxxxxxx





Anlage:
Anschreiben
Lebenslauf
Zeugnisse
Zitat:
Lebenslauf





Persönliche Daten:
Name: xxxxxxxxxxx
Anschrift: Am xxxxberg
12345 xxxxxxxxx
Geb. Datum /-Ort: xx.xx.xxxx / xxxxxxxxx
Familienstand: Ledig






Schulbildung:
08/2012 - xxxxxxxxxxxxx Zentrum für berufliche Bildung, xxxxxxx
08/2006 - 07/2012 xxxxxxxxxxxx- Gesamtschule, xxxxxxxxx
08/2002 - 07/2006 xxxxxxxxxxx- Grundschule, xxxxxxxx





Praktika:
xxxxxxxxxxxxx zum Zerspanungsmechaniker
Einjähriges Praktika

xxxxxxxxxxxxx zum KFZ-Mechatroniker – PKW
Zweiwöchiges Praktika

xxxxxxxxxxxxxl zum Bau- und Möbelschreiner
Zweiwöchiges Praktika



Fremdsprachen: Englisch



Sonstiges: Führerschein der Klasse B und B96
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10974

BeitragVerfasst am: 26.09.2013, 17:40    Titel: Re: Ausbildungsbewerbung -Zerspanungsmechaniker

Skyrider3450 hat Folgendes geschrieben:

Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit möchte ich mich für einen Ausbildungsplatz als Zerspanungsmechaniker in ihrem Unternehmen bewerben.


Das wissen die Damen und Herren bereits und muss ihnen daher nicht mehr mitgeteilt werden.
Zitat:

Zurzeit besuche ich die 12. Klasse der Fachoberstufe an der xxxxxxxxxx in xxxxxxxx, die ich voraussichtlich im Sommer 2014 mit der Fachoberschulreife in dem Schwerpunkt Maschinenbau [mit dem/der {Abschluss}] verlassen werde.


Zitat:
In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit Motoren, was mein erstes Interesse an Motoren- und Maschinenbauteile weckte.
Logisch wäre die umgekehrte Aussage: Aufgrund deines Interesses beschäftigst du dich in deiner Freizeit damit.

Zitat:
Durch das Einjährige schulbegleitende Praktikum in der 11. Klasse

"Durch das einjährige, schulbegleitende..." - Das Einjährige ist ein alter Ausdruck für die Mittlere Reife.
"...Praktikum bei der XYZ GmbH, bei dem Produktionsplanung.... zu meinen Aufgaben gehörten"

Zitat:
konnte ich mein späteren Berufswunsch sicher festigen.

Mal abgesehen davon, dass ich die Formulierung "den späteren Berufswunsch festigen" nicht unbedingt für glücklich halte, möchte ich dir unbedingt von dem sicher abraten. Das sicher macht aus dem Satz eine Annahme, du möchtest aber keine Annahmen machen, was sein könnte, sondern sichere Selbstaussagen geben.

Zitat:
Da für mich klar steht, dass der Beruf des Zerspanungsmechanikers meinen vollen Erwartungen entspricht,

Normalerweise würde ich ist und habe immer durch andere Vokabeln zu ersetzen versuchen, aber in diesem Falle ist doch ist klar vorzuziehen. Oder du ersetzt klar durch fest, das wäre noch besser: "Da für mich feststeht, dass der Beruf des Zerspanungsmechanikers mein Traumberuf ist..."

Zitat:
würde ich mich um eine positive Zusage für den Ausbildungsplatz in ihrem Unternehmen freuen.

Erst mal freust du dich über eine Einladung zu einem Bewerbungsgespräch. Winken
Nach oben
Skyrider3450



Anmeldungsdatum: 12.05.2012
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 26.09.2013, 19:19    Titel:

Erstmal Danke für deine Hilfe:)

Zitat:
Zurzeit besuche ich die 12. Klasse der Fachoberstufe an der xxxxxxxxxx in xxxxxxxx, die ich voraussichtlich im Sommer 2014 mit der Fachoberschulreife in dem Schwerpunkt Maschinenbau [mit dem/der {Abschluss}] verlassen werde.

Es steht doch dabei, dass ich die FOS mit der Fachoberschulereife im Schwerpunkt Maschinenbau verlassen werde.

Zitat:
xxxxxxxxxx
xxxxxxx-Str. 42
12345 xxxxxx






xxxxxxxxxxxx, den 18.09.2013
Bewerbung für eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker.

Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit möchte ich mich für einen Ausbildungsplatz als Zerspanungsmechaniker in ihrem Unternehmen bewerben. (Hier also mit dem nachfolgendem Satz "Zurzeit..." beginnen?)
Zurzeit besuche ich die 12. Klasse der Fachoberstufe an der xxxxxxxxxx in xxxxxxxx, die ich voraussichtlich im Sommer 2014 mit der Fachoberschulreife in dem Schwerpunkt Maschinenbau verlassen werde.

Aufgrund meines Interesses an Motoren und Maschinen beschäftige ich mich in meiner Freizeit damit. Durch das einjährige schulbegleitende Praktikum in der 11. Klasse, wo Produktionsplanung, Schleifen von Durchmessern und Längen, Bedienen und Einrichten von CNC und konventionell gesteuerten Werkzeugmaschinen, Fertigen von Präzisionswerkstücken aus Metall und Qualitätssicherung bei der xxxxxxxxxxx GmbH zu meinen Aufgaben gehörten, konnte ich mein späteren Berufswunsch sicher festigen. (Also nur ...späteren Berufswunsch festigen"?)

Da für mich klar steht, dass der Beruf des Zerspanungsmechanikers meinen vollen Erwartungen entspricht, würde ich mich um eine positive Zusage für ein Bewerbungsgespräch in ihrem Unternehmen freuen.





Mit freundlichen Grüßen


xxxxxxxx





Anlage:
Anschreiben
Lebenslauf
Zeugnisse
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10974

BeitragVerfasst am: 26.09.2013, 19:29    Titel:

Skyrider3450 hat Folgendes geschrieben:

Es steht doch dabei, dass ich die FOS mit der Fachoberschulereife im Schwerpunkt Maschinenbau verlassen werde.

Verlegen 'Tschuldige.

Zitat:
(Hier also mit dem nachfolgendem Satz "Zurzeit..." beginnen?)

Das könnte man machen, hätte aber den Nachteil, dass dein Bewerbungsschreiben ein wenig nach referiertem Lebenslauf klingt. Das sollte nicht unbedingt so sein. Vielleicht könntest du mit deinem Interesse anfangen.

Zitat:
konnte ich mein späteren Berufswunsch sicher festigen. (Also nur ...späteren Berufswunsch festigen"?)

Wie gesagt, ich halte die gesamte Formulierung für nicht besonders gelungen, nur das sicher würde ich auf jeden Fall streichen.

Zitat:
Da für mich klar steht, dass der Beruf des Zerspanungsmechanikers meinen vollen Erwartungen entspricht, würde ich mich um eine positive Zusage für ein Bewerbungsgespräch in ihrem Unternehmen freuen.

Feststeht. Klar stehen existiert m.E. im Deutschen nicht.
Nach oben
Skyrider3450



Anmeldungsdatum: 12.05.2012
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 26.09.2013, 19:58    Titel:

Zitat:
Zurzeit besuche ich die 12. Klasse der Fachoberstufe an der xxxxxxxxxx in xxxxxxxx, die ich voraussichtlich im Sommer 2014 mit der Fachoberschulreife in dem Schwerpunkt Maschinenbau [mit dem/der {Abschluss}] verlassen werde.

Es steht doch dabei, dass ich die FOS mit der Fachoberschulereife im Schwerpunkt Maschinenbau verlassen werde.

Zitat:
xxxxxxxxxx
xxxxxxx-Str. 42
12345 xxxxxx






xxxxxxxxxxxx, den 18.09.2013
Bewerbung für eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker.

Sehr geehrte Damen und Herren,

zurzeit besuche ich die 12. Klasse der Fachoberstufe an der xxxxxxxxxx in xxxxxxxx, die ich voraussichtlich im Sommer 2014 mit der Fachoberschulreife in dem Schwerpunkt Maschinenbau verlassen werde.
(Gerade den unteren und oberen Absatz tauschen?)
Aufgrund meines Interesses an Motoren und Maschinen beschäftige ich mich in meiner Freizeit damit. Durch das einjährige schulbegleitende Praktikum in der 11. Klasse, wo Produktionsplanung, Schleifen von Durchmessern und Längen, Bedienen und Einrichten von CNC und konventionell gesteuerten Werkzeugmaschinen, Fertigen von Präzisionswerkstücken aus Metall und Qualitätssicherung bei der xxxxxxxxxxx GmbH zu meinen Aufgaben gehörten, konnte ich mein späteren Berufswunsch sicher festigen.
Da für mich feststeht, dass der Beruf des Zerspanungsmechanikers meinen vollen Erwartungen entspricht, würde ich mich um eine positive Zusage für ein Bewerbungsgespräch in ihrem Unternehmen freuen.





Mit freundlichen Grüßen


xxxxxxxx





Anlage:
Anschreiben
Lebenslauf
Zeugnisse
Nach oben
Skyrider3450



Anmeldungsdatum: 12.05.2012
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 26.09.2013, 20:02    Titel:

Zitat:
xxxxxxxxxx
xxxxxxx-Str. 42
12345 xxxxxx






xxxxxxxxxxxx, den 18.09.2013
Bewerbung für eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker.

Sehr geehrte Damen und Herren,

zurzeit besuche ich die 12. Klasse der Fachoberstufe an der xxxxxxxxxx in xxxxxxxx, die ich voraussichtlich im Sommer 2014 mit der Fachoberschulreife in dem Schwerpunkt Maschinenbau verlassen werde.
(Gerade den unteren und oberen Absatz tauschen?)
Aufgrund meines Interesses an Motoren und Maschinen beschäftige ich mich in meiner Freizeit damit. Durch das einjährige schulbegleitende Praktikum in der 11. Klasse, wo Produktionsplanung, Schleifen von Durchmessern und Längen, Bedienen und Einrichten von CNC und konventionell gesteuerten Werkzeugmaschinen, Fertigen von Präzisionswerkstücken aus Metall und Qualitätssicherung bei der xxxxxxxxxxx GmbH zu meinen Aufgaben gehörten, konnte ich mein späteren Berufswunsch sicher festigen.
Da für mich feststeht, dass der Beruf des Zerspanungsmechanikers meinen vollen Erwartungen entspricht, würde ich mich um eine positive Zusage für ein Bewerbungsgespräch in ihrem Unternehmen freuen.





Mit freundlichen Grüßen


xxxxxxxx





Anlage:
Anschreiben
Lebenslauf
Zeugnisse
[/quote]
Nach oben
Skyrider3450



Anmeldungsdatum: 12.05.2012
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 26.09.2013, 20:02    Titel:

Zitat:
xxxxxxxxxx
xxxxxxx-Str. 42
12345 xxxxxx






xxxxxxxxxxxx, den 18.09.2013
Bewerbung für eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker.

Sehr geehrte Damen und Herren,

zurzeit besuche ich die 12. Klasse der Fachoberstufe an der xxxxxxxxxx in xxxxxxxx, die ich voraussichtlich im Sommer 2014 mit der Fachoberschulreife in dem Schwerpunkt Maschinenbau verlassen werde.
(Gerade den unteren und oberen Absatz tauschen?)
Aufgrund meines Interesses an Motoren und Maschinen beschäftige ich mich in meiner Freizeit damit. Durch das einjährige schulbegleitende Praktikum in der 11. Klasse, wo Produktionsplanung, Schleifen von Durchmessern und Längen, Bedienen und Einrichten von CNC und konventionell gesteuerten Werkzeugmaschinen, Fertigen von Präzisionswerkstücken aus Metall und Qualitätssicherung bei der xxxxxxxxxxx GmbH zu meinen Aufgaben gehörten, konnte ich mein späteren Berufswunsch sicher festigen.
Da für mich feststeht, dass der Beruf des Zerspanungsmechanikers meinen vollen Erwartungen entspricht, würde ich mich um eine positive Zusage für ein Bewerbungsgespräch in ihrem Unternehmen freuen.





Mit freundlichen Grüßen


xxxxxxxx





Anlage:
Anschreiben
Lebenslauf
Zeugnisse
Nach oben
KillrAngel
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 07.01.2008
Beiträge: 2485

BeitragVerfasst am: 27.09.2013, 09:23    Titel:

Ich würde eher mit deinem privaten Interesse einsteigen. Hier auch etwas konkreter sein, sonst steht das einfach so im Raum und man kann sich nichts vorstellen. Zumal die Formulierung sehr misslungen ist.

Bsp. Seit kleinauf interessiere ich mich für Motoren und Maschinen. In meiner Freizeit ... (was auch immer du da machst... zB ein größeres Projekt oder was du zuletzt gemacht hast) Deshalb habe ich mich an der Schule in ... für den Schwerpunkt Maschinenbau entschieden. Im Sommer 2014 werde ich dort erfolgreich die Fachoberschulreife erlangen.
Durch das einjährige schulbegleitende Praktikum in der 11. Klasse konnte ich meinen Berufswunsch Zerspannungsmechaniker zu werden, weiter festigen. Zu meinen Aufgaben gehörten .... (Dein Satz war einfach zu lang.)

Du könntest noch auf den Betrieb eingehen. Zum Schluss den Konjunktiv vermeiden: würde, könnte usw. Bitte nur eine Zeile zur Grußformel frei lassen.
Nach oben
Skyrider3450



Anmeldungsdatum: 12.05.2012
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 29.09.2013, 20:12    Titel:

Kann oder sollte ich vielleicht noch einbringen, dass mein Uropa Landmaschinenschlosser war und mein Vater früher in seiner Freizeit immer in der eigenen Firma mitgeholfen hat und auch heute noch für den Bekanntenkreis arbeiten an Motoren und Maschinen vornimmt, und ich hiervon eine menge an wissen erhielt?

Zitat:
Bewerbung für eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker.

Sehr geehrte Damen und Herren,

von kleinauf beschäftige ich mich mit Maschinen und Motoren, wodurch ich erstes Interesse und Erfahrungen erlangen konnte. In meiner Freizeit gehört das reparieren und Warten von Motoren und kleineren Maschinen zu meinen Hobbys. Hierdurch eignete ich mir sehr viel praktisches Wissen an.

Zurzeit besuche ich die 12. Klasse der Fachoberstufe an der xxxxxxx in xxxxstadt, die ich voraussichtlich im Sommer 2014 mit der Fachoberschulreife in dem Schwerpunkt Maschinenbau verlassen werde.

Durch das einjährige schulbegleitende Praktikum in der 11. Klasse, wo Produktionsplanung, Schleifen von Durchmessern und Längen, Bedienen und Einrichten von CNC und konventionell gesteuerten Werkzeugmaschinen, Fertigen von Präzisionswerkstücken aus Metall und Qualitätssicherung bei der xxxxxxxx GmbH zu meinen Aufgaben gehörten, festigte ich mein späteren Berufswunsch.

Da für mich klar steht, dass der Beruf des Zerspanungsmechanikers meinen vollen Erwartungen entspricht, würde ich mich um eine positive Zusage für den Ausbildungsplatz in ihrem Unternehmen freuen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum