Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ausbildungsplatz im mittleren Bankdienst Bewerbung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Bewerbung als Rechtsanwaltsfachangestelltin << Zurück :: Weiter >> Fachkraft Schutz und Sicherheit Ausbildung Bewerbung 2018  
Autor Nachricht
lalatzkp



Anmeldungsdatum: 30.07.2017
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 05.08.2017, 15:57    Titel: Ausbildungsplatz im mittleren Bankdienst Bewerbung

Wäre nett wenn jemnd drüber schauen könnte wegen Grammatik und inhalt usw Sehr glücklich

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz im mittleren Bankdienst:

Sehr geehrte Damen und Herren,

durch Recherchen auf Ihrer Internetseite www.bundesbank.de bin ich auf den oben genannten Ausbildungsberuf aufmerksam geworden.
Da ich ausgeprägte Mathematische Kenntnisse besitze, was auch meine Zeugnisnote bestätigt, sehe ich kein Problem darin, Tätigkeiten im Zahlungsverkehr und Rechnungswesen zu erledigen. Die Beurteilung meines Berufsorientierungsprogramm , was ich 2016 absolvierte, bestätigt, dass ich Teamfähig bin, Selbstständigkeit besitze und eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit habe. In meinem Beruf habe ich gerne etwas mit Menschen zu tun, egal ob Kunde oder Kollege.
Aus dem Grund, dass ich jung und ledig bin, sehe ich kein Problem darin meinen Wohnort zu wechseln und bin daher in diesen Dingen sehr Mobil.

Ich freue mich über eine Einladung zum Eignungstest.

Mit freundlichen Grüßen
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10810

BeitragVerfasst am: 05.08.2017, 17:07    Titel: Re: Ausbildungsplatz im mittleren Bankdienst Bewerbung

lalatzkp hat Folgendes geschrieben:
durch Recherchen auf Ihrer Internetseite www.bundesbank.de bin ich auf den oben genannten Ausbildungsberuf aufmerksam geworden.

Das ist kein Einstellungsargument. Fundort in den Betreff, Satz streichen.

Zitat:
Da ich ausgeprägte Mathematische Kenntnisse besitze, was auch meine Zeugnisnote bestätigt, sehe ich kein Problem darin, Tätigkeiten im Zahlungsverkehr und Rechnungswesen zu erledigen.

Schön, dass du "kein Problem darin" siehst. Aber willst du das eigentlich auch? Warum?
Positiv schreiben! Ohne Negationen (nein, nicht, kein) und Negativa (Problem).

Zitat:
Die Beurteilung meines Berufsorientierungsprogramm_, was ich 2016 absolvierte, bestätigt, dass _ich Teamfähig bin, Selbstständigkeit besitze und eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit habe.

Subjekt: Berufsorientierungsprogramm. Ungeschickt! Sei immer nur du das Subjekt eines jeweils aktiven Satzes!
In einem 2016 abslvierten Berufsorientierungsprogramm bewies ich meine Selbständigkeit sowie meine Team- und Kommunikationsfähigkeit.

Zitat:
Aus dem Grund, dass ich jung und ledig bin, sehe ich kein Problem darin meinen Wohnort zu wechseln und bin daher in diesen Dingen sehr Mobil.
Unsinn. Und schon wieder siehst du kein Problem. Das ist zum einen eine Wiederholung, zum anderen immer noch Negation und Negativum.
Nach oben
katerfreitag
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 1991

BeitragVerfasst am: 05.08.2017, 17:21    Titel:

Gehst Du jetzt in die 10. Klasse? Dann ist es ziemlich überflüssig, auf Deine Jugend und Ledigkeit hinzuweisen. Deutlich älter als 16 Jahre kannst Du eigentlich nicht sein. Und in unserem Kulturkreis ist es seit ein paar Jährchen eher ungewöhnlich, dass Minderjährige sich verehelichen.

Schreib uns doch mal ganz locker hier im Forum, was Dich an dem Job reizt, warum Du glaubst, da ganz richtig zu ein, was Dich bewegt, Dich da zu bewerben.

Es ist auch ganz hilfreich, wenn Du Dir hier im Forum mal andere Ausbildungsbewerbungen anschaust - gerne auch bei ganz anderen Berufen, aber am besten die mit den vielen Antworten. Du glaubst gar nicht, was Du daraus lernen kannst. Winken
Nach oben
lalatzkp



Anmeldungsdatum: 30.07.2017
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 05.08.2017, 21:53    Titel:

Ja ich bin 14 und komme jetzt nach den Sommerferien in die 10. Klasse..
Also am Beruf reizt mich eigentlich nur dass man dann eben Beamter is.. , ich stells mir ganz interessant vor wegen Mathe usw..

Naja hab jetzt aufjedenfall nochmal drübergearbeitet




Bewerbung um einen Ausbildungsplatz im mittleren Bankdienst:

Sehr geehrte Damen und Herren,

durch mein Interesse im Bankwesen bin ich auf den oben genannten Beruf gekommen. Am meisten daran reizt es mich Falschgeld auszulöschen, aber auch alle anderen Aufgaben erscheinen mir als sehr abwechslungsreich und Interessant.

Da ich ausgeprägte mathematische Kenntnisse besitze und mir die Arbeit mit Zahlen sehr viel Spaß macht, was meine Zeugnisnote beweist, ist die Arbeit im Zahlungsverkehr und Rechnungswesen genau das was mich an diesem Beruf besonders reizt.
In einem 2016 absolvierten Berufsorientierungsprogramm bewies ich meine Selbstständigkeit sowie meine Team- und Kommunikationsfähigkeiten.
In meinem Beruf habe ich gerne etwas mit Menschen zu tun, egal ob Kunde oder Kollege.
Ein Wohnortswechsel für die Arbeit nehme ich auch gerne in Kauf.

Ich freue mich über eine Einladung zum Eignungstest.

Mit freundlichen Grüßen
Nach oben
katerfreitag
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 1991

BeitragVerfasst am: 06.08.2017, 07:12    Titel:

Das ist schon viel besser, aber noch nicht fertig... Winken

Du schreibst mir noch nicht konkret genug - laaangweilig, weiß ich - aber wenn's Dir zum Traumjob hilft, ist es das doch wert, oder?

Was genau hast Du denn in dem Berufsorientierungsprogramm gemacht? Wie lange hat das Programm gedauert? Was genau waren Deine Aufgaben? Inwieweit hattest Du dort Kundenkontankt? Was machst Du sonst so? Sport? Ehrenamt? Nachbarschaftshilfe? Schulische AG's? Nebenjob?

Warum möchtest Du gern Beamter werden? Nebenbei, Bank-Beamter bist Du nur als Mitarbeiter bei einer LZB oder der Bundesbank. Dann gibt's noch die Führungspositionen bei den Sparkassen, aber ich weiß nicht, ob die aktuell noch verbeamten.

Wenn Du umziehen musst für den Job (dafür bist Du zwar meiner Meinung nach auch mit 15 noch etwas zu jung, aber hey, Deine Entscheidung), hast Du noch einen anderen Bezug zu dem Ort, wo es dann hingeht? Bestenfalls Verwandte? Oder früher schon mal dort gelebt?

Wie zeigt sich Dein Mathe-Interesse noch, außer in der Schule/Note? Oder da ganz besonders (Wettbewerbe)? Hilfst Du anderen Schülern bei der Vorbereitung auf Klassenarbeiten/Prüfungen? Spielst Du Schach oder andere Logik-Spiele? Interessierst Du Dich für Aktien - das Börsenspiel fällt mir gerade ein... oder hilfst Du Deinen Eltern ihre Steuererklärung auszufüllen?
Bist Du besonders zuverlässig und ordentlich in dem, was Du machst? Wie zeigt sich das?
Nach oben
lalatzkp



Anmeldungsdatum: 30.07.2017
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 06.08.2017, 13:38    Titel:

Naja wie soll ich das denn alles in die bewerbung schreiben?
Nebenjob und die ganzen dinge die du aufgezählt hast, hab ich alles nicht gemacht weil ich Leistungssport die letzten Jahre gemacht habe und daher keine Zeit für sowas hatte
Beamter will ich vorallem werden weil man dann so gut abgesichert ist, hört sich aber auch blöd im anschreiben an?
Im berufsorientierungsprogramm haben wir nur in verscheiden Ausbildungberufe reingeschnuppert ( hat aber nichts mit bank zu tun gehabt) und haben dann eben nh Beurteilung bekommen wo das nunmal drinstand
Aber wie soll ich das denn jetzt in mein Anschreiben reinschreiben? :/
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10810

BeitragVerfasst am: 06.08.2017, 14:02    Titel:

a) Warum willst du in einer Bank arbeiten? Warum für die Bundes- oder eine Landesbank? Möglichst konkret werden. So belegst du, dass du dich mit dem Berufsbild auseinandergesetzt hast und weißt worauf du dich einlässt (wohingegen die Behauptung "Ich habe mich mit dem Berufsbild auseinandergesetzt und weiß, worauf ich mich einlasse" nur ein Lippenbekenntnis ist und daher nicht funktionieren kann.)
b) Was sind deine Argumente, um eingestellt zu werden? Warum bist du für den Arabeitgeber interessant? Was bringst du an Vorkenntnissen für die Ausbildung mit? Wann/wo/wie erworben?
c) Was bringst du an Stärken (= persönlichen Charaktereigenschaften) mit, die für die Arbeit nutzbar sind? Wann/wo/wie belegt?
(Leistungssport = Ehrgeiz?)
Nach oben
lalatzkp



Anmeldungsdatum: 30.07.2017
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 07.08.2017, 14:27    Titel:

Soo, hoffentlich ist es jetzt etwas besser Sehr glücklich



Bewerbung um einen Ausbildungsplatz im mittleren Bankdienst:

Sehr geehrte Damen und Herren,

durch mein Interesse im Bankwesen bin ich auf den oben genannten Beruf gekommen. Am meisten daran reizt es mich Falschgeld auszulöschen, aber auch alle anderen Aufgaben erscheinen mir als sehr abwechslungsreich und Interessant.

Da ich ausgeprägte mathematische Kenntnisse besitze und mir die Arbeit mit Zahlen sehr viel Spaß macht, was sich in meiner Zeugnisnote widerspiegelt, ist die Arbeit im Zahlungsverkehr und Rechnungswesen genau das was mich an diesem Beruf besonders reizt.
In einem 2016 absolvierten Berufsorientierungsprogramm bewies ich meine Selbstständigkeit sowie meine Team- und Kommunikationsfähigkeiten. Dort konnten wir unsere Fähigkeiten unter Beweis stellen, indem wir in verschiedenen Ausbildungsberufen wie Maler oder Schreiner reinschnuppern durfte. Ehrgeiz, Disziplin, gute Auffassung – all diese Eigenschaften habe ich durch meinen Leistungssport mitgenommen.
In meinem Beruf habe ich gerne etwas mit Menschen zu tun, egal ob Kunde oder Kollege.
Ein Wohnortswechsel für die Arbeit nehme ich auch gerne in Kauf.

Ich freue mich über eine Einladung zum Eignungstest.

Mit freundlichen Grüßen
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10810

BeitragVerfasst am: 07.08.2017, 14:41    Titel:

lalatzkp hat Folgendes geschrieben:
durch mein Interesse im Bankwesen bin ich auf den oben genannten Beruf gekommen.

Nichtssagend, streichen!

Zitat:
Am meisten daran reizt es mich Falschgeld auszulöschen,

Bist du sicher, dass das etwas ist, womit du regelmäßig in Berührung kämest? Wäre das nicht eher eine polizeiliche Aufgabe?

Zitat:

aber auch alle anderen Aufgaben erscheinen mir als sehr abwechslungsreich und Interessant.

So, so.... "alle anderen Aufgaben". Welche genau? Wirklich alle? Und sie erscheinen dir nur abwechslunsgreich und interessant?

Zitat:

Da ich ausgeprägte mathematische Kenntnisse besitze und mir die Arbeit mit Zahlen sehr viel Spaß macht, was sich in meiner Zeugnisnote widerspiegelt, ist die Arbeit im Zahlungsverkehr und Rechnungswesen genau das was mich an diesem Beruf besonders reizt.

Was denn nun? Reiz dich besonders das Auslöschen von Falschgeld oder der Zahlungsverkehr?

Zitat:
Dort konnten wir unsere Fähigkeiten unter Beweis stellen, indem wir in verschiedenen Ausbildungsberufen wie Maler oder Schreiner reinschnuppern durfte.

Dort stellten wir unsere Fähigkeiten unter Beweis, indem wir uns in verschiedenen Ausbildungsberufen übten.

Zitat:

Ehrgeiz, Disziplin, gute Auffassung – all diese Eigenschaften habe ich durch meinen Leistungssport mitgenommen.

...all diese Eigenschaften lege ich regelmäßig beim [Fußball] an den Tag.
Unter "Leistungssport" kann sich keiner etwas vorstellen. Wohl aber unter Kugelstoßen, Marathon, oder Skateboarding,

Zitat:
In meinem Beruf habe ich gerne etwas mit Menschen zu tun, egal ob Kunde oder Kollege.

Ich glaube, bei Landes- und Bundesbanken ist der Kundenkontakt ziemlich reduziert...

Zitat:

Ein Wohnortswechsel für die Arbeit nehme ich auch gerne in Kauf.

Dazu hatte Katerfreitag dir schon etwas gesagt. Vor dem 17. Lebenjahr ist das ein ziemlich leeres Versprechen. Und auch dann noch benötigst du für jeden Mietvertrag die Unterschrift deiner Eltern oder deines Vormunds.
Nach oben
katerfreitag
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 1991

BeitragVerfasst am: 07.08.2017, 18:08    Titel:

Hallo lalatzkp,

was hältst Du denn davon, Dich jetzt erst mal auf ein Praktikum in den Herbstferien zu bewerben? Da kannst Du in einen Beruf hineinschnuppern, der Dich wirklich so sehr interessiert, dass Du Dir vorstellen kannst, dort ein Leben lang zu arbeiten - und in Deinem LL sieht es gut aus - und Du hast verwertbare Infos und Argumente für Dein Anschreiben.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum