Ausbildungsplatz Vorstellungsgespräch Ausbildungsplatz HILFE

Fragen zum Vorstellungsgespräch: Welche Kleidung ist am besten? Welche Vorbereitung ist nötig? Welche Fangfragen werden gestellt? Wie bekomme ich meine Aufregung in Griff?
Antworten
GroundZer0
Beiträge: 5
Registriert: 17.05.2009, 14:39

Ausbildungsplatz Vorstellungsgespräch Ausbildungsplatz HILFE

Beitrag von GroundZer0 » 16.06.2009, 21:54

Moin,

ich habe mich am Wochenende online per E-Mail bei einem Unternehmen bewerboben was einen Tag zuvor eine Anzeige in der Zeitung aufgab.

Am Tag darauf (Montag) habe ich gleich eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch erhalten, welches in zwei Tagen stattfindet.

Nun, ich hatte bisher noch kein Vorstellungsgespräch gehabt und weis dementsprechend nicht so genau, was da so auf mich zu kommen wird.

In der Einladung stand, dass ich das Gespräch mit dem Geschäftsführer alleine halten werde.


Da es ja eine Bewerbung über E-Mail war, sollte ich die Originalzeugnisse mitnehmen?
Denn die Beglaubigung ist auf der Rückseite eines Zeugnisse's und ist so nicht wirklich zu sehen. :roll:

Was könnte ich noch an Unterlagen mit zu dem Gespräch nehmen?

Naja, ich habe schon etwas hier gelesen und es ist klar, dass zwei bestimmte Fragen ganz sicher dran kommen könnten.

Was sind Ihre persönlichen Stärken/Schwächen?

Ich muss ehrlich sagen, dass diese Frage für mich persönlich DIE Frage der Fragen ist..

Nach wirklich langem überlegen kam ich auf zwei Antworten:

Zuverlässig - Ich komme i. d. R. nie zu spät und bin auch sehr selten krank, wie man in meinen Zeugnissen sehen kann. (Innerhalb 2 Jahre 1 entschuldigter Fehltag, welcher aber auf Grund einer Demonstration zustande kam)

Teamfähig/Organisationsfähig - In der Schule haben wir in der letztes Jahr, also in der 10. Klasse, häufig Powerpoint Referate ausgearbeitet (jetzt auch noch, allerdings nicht mehr so häufig) welche auch länger als nur 15 Min gehen sollten.
Da muss man im Team arbeiten und auch organisieren wer was übernimmt und wer wann was sagt.


Nun, da ja häufig nach 3 Stärken/Schwächen gefragt wird weis ich nicht ob meine Stärken die ich aufgeschrieben habe, auch als 3 Stärken gewertet werden könnten bzw. ob ich die überhaupt mit solchen Beispielen belegen könnte.
Ich würde es selbstverständlich noch umformulieren!


3 Schwächen:

Wenn ich an etwas arbeite, was etwas mehr Zeit in anspruch nimmt, arbeite ich sehr häufig ziemlich lange daran ohne auf die Zeit zu achten und somit kann es dann schon immer etwas später werden.

Ich weis nicht wie man das nennen könnte bzw. ob das so gut ausgedrückt ist.


Leider fallen mir keine weiteren Schwächen mehr ein, ich weis nicht wieso, aber es geht einfach nicht, ich habe schon sehr oft darüber nachgedacht aber keine Ahnung...
Mag vielleicht so klingen, als wenn ich mir keine Mühe gemacht hätte, aber das stimmt nicht...Ich hab mir den Kopf zerbrochen..


Dann habe ich noch erfahren, dass man etwas über die aktuelle Tagespolitik wissen sollte...

Da wüsste ich spontan nur etwas über die Europawahlen (wer die meisten Stimmen hat, wie viele Länder teil genommen haben)
Dann vielleicht, sofern relevant, wer gerade in NDS regiert und natürlich in Berlin, mit Parteinname.

Im Iran ist etwas mit den Wahlen glaub ich, was genau weis ich gerade nicht, werde mich darüber aber noch informieren.

Und schliesslich das mit der Wirtschaftskriese, welche seit letztem Oktober anhält.
Darüber werde ich mich auch noch schlau machen.


Ich weis nicht, ob das an Vorbereitung genügt, wenn nicht wäre es nett, wenn ihr mir noch weitere Tipp's geben könnt bzw. mein Text etwas kritisiert.


Achja, noch mal kurz zu mir bzw. zur Ausbildung:

Bin 17 Jahre alt, wohne in xy zusammen mit meinen Eltern und habe zwei ältere Brüder.
Letztes Jahr habe ich meinen Realschulabschluss gemacht und besuche zur Zeit die höhere Handelsschule welche ich voraussichtlich mit dem erw. Realschulabschluss verlassen werde.
Meine Hobby's sind: Freunde treffen, Musik hören, allgemeine Arbeiten am PC und Fahrrad fahren.

^Könnte man auch nehmen wenn gesagt wird, erzählen Sie etwas über sich oder?


Bei der Ausbildung handelt es sich um diesen Beruf:

IT-Systemkaufmann


So, sorry für den langen Text, aber so bin ich nun mal^^ :P

Gruß Simon

Benutzeravatar
Katja1810
Beiträge: 44
Registriert: 20.03.2009, 13:15

Beitrag von Katja1810 » 16.06.2009, 22:35

Was könnte ich noch an Unterlagen mit zu dem Gespräch nehmen?
Ja die Zeugnisse würde ich alle mal mitnehmen.
Desweiteren einen Block und einen Kugelschreiber.

Hm, das wars dann auch schon, was ich so dabei hatte :)

CURRYCK
Beiträge: 69
Registriert: 11.04.2007, 12:06

Beitrag von CURRYCK » 17.06.2009, 07:39

Fragen mitnehmen, die dich interessieren und die du dem geschäftsführer stellen möchtest / über das unternehmen etc.

stärken und schwächen fragen ist sowas von blöd. wurde mir noch nie gestellt und stellen in meinen augen auch nur...naja :-)

CURRYCK
Beiträge: 69
Registriert: 11.04.2007, 12:06

Beitrag von CURRYCK » 17.06.2009, 07:40

Fragen mitnehmen, die dich interessieren und die du dem geschäftsführer stellen möchtest / über das unternehmen etc.

stärken und schwächen fragen ist sowas von blöd. wurde mir noch nie gestellt und stellen in meinen augen auch nur...naja :-)

diecass
Beiträge: 44
Registriert: 11.05.2009, 11:19

Beitrag von diecass » 17.06.2009, 09:53

Also ich kann dir auch empfehlen dir fragen zum beruf/betrieb zu überlegen, zeigt interesse.

also ich hatte jetzt wohl bestimmt schon 20 vorstellungsgespr. und in 1 einzigen wurde auf aktuelle dinge in der politik, und börse (hatte mich als industriekauffrau beworben) eingegangen!
Ich denke es kommt immer auf den Beruf an für den man sich bewirbt. also in deinem fall würde ich sagen,wenn es einen aktuell vorfall in der IT Branche gibt,solltest du dich da näher informieren
anaonsten reicht dein hier genannzes wissen aber völlig aus. die leute wollen halt nur sehen, ob du nicht völlig hinterm mond lebst!!

Informiere dich gut über beruf und betrieb und zeigt das auch und wie gesagt fragen!!!!

GroundZer0
Beiträge: 5
Registriert: 17.05.2009, 14:39

Beitrag von GroundZer0 » 17.06.2009, 23:47

Schon mal danke für die Antworten =)

Ich habe vor den Geschäftsführer diese Fragen zu stellen:

1. Wie viele Mitarbeiter werden in diesem Unternehmen beschäftigt?
2. Sind in Ihrem Betrieb noch andere Auszubildende beschäftigt?
3. Auf Ihrer Homepage habe ich erfahren, dass Sie International tätig sind, in wie viele bzw. welche Länder verkaufen Sie?
(Kann man sowas fragen?)
4. Wie sieht es mit der Schule während der Ausbildung aus, Blockunterricht oder das duale System, wenn dual, wie viele Tage die Woche?
5. Auf welcher Schule findet der Unterricht statt?

Hat jemand sonst noch einen Vorschlag was ich sagen könnte zu meinen Schwächen?
Weil ich da nicht weis, was ich sagen könnte...
Das mit Schokolade wäre eine Notlösung, aber das was ich oben schon hingeschrieben habe, ich glaube das kommt nicht so gut an oder?
Naja, ich habe noch etwas, ich kann schlecht nein sagen..
Ich lese zwar, dass es sehr häufig geraten wird zu sagen obwohl es bei manchen nicht stimmt, aber bei mir ist das wirklich so...Zumindest bei einigen Sachen, da es mir sonst unhöflich erscheint wenn ich ablehne..

Gruß Simon


[/b]

diecass
Beiträge: 44
Registriert: 11.05.2009, 11:19

Beitrag von diecass » 18.06.2009, 13:04

also zu dem schlecht nein sagen können fällt mir spontan ein,dass du das dann darauf beziehst,das dir nichts zu viel ist und du immer voll einsatzfähig und eifrig bei der arbeit bist :?: :idea:

also ich finde deine fragen gut. gerade die mit dem "ausland" das zeigt das du dich schon mit dem betrieb auseinander gesetzt hast!!

Benutzeravatar
seven
Bewerbungshelfer
Beiträge: 329
Registriert: 02.03.2009, 00:42

Beitrag von seven » 18.06.2009, 17:54

Fragen zum Betrieb zu stellen ist natürlich gut. Aber es sollten nur Fragen sein, die dich auch interessieren finde ich. Wenn dir das wichtig ist zu wissen in welche Länder das Unternehmen exportiert, dann frag das, aber nicht das der Personaler dir dann eine Gegenfrage stellt so "Warum wollen Sie das wissen" und du dann mit den Schultern zuckst.

Zum Thema Stärken/Schwächen ist zu sagen, dass man da eigentlich nicht viel flasch machen kann denke ich, solange man authentisch bleibt. Lass blos den Scheiss mit der Schokolade weg. Das was du oben geschrieben hast, das du manchmal die Zeit vergisst klingt sehr ehrlich und dann würd ichs auch so sagen. Wenn du nun mal schlecht nein sagen kannst dann ist das eben so.

Wir sind alle nur Menschen und wer jemanden sucht, dessen einzigste Schwäche es ist in Mathe ne 1- zu haben, der kann lange nach einem Auszubildenden suchen, weil perfekte Menschen gibt es nicht.

Antworten