Ausbildungszeugnis Formulierungen?

Fragen zu Zeugnissen und Nachweisen: Müssen alle bisherigen Zeugnisse mitgeschickt werden? Welche Nachweise sind wichtig? Wie müssen die Zeugnisse geordnet werden?
Antworten
Aokiji
Bewerbungshelfer
Beiträge: 290
Registriert: 16.11.2009, 18:36

Ausbildungszeugnis Formulierungen?

Beitrag von Aokiji » 11.03.2014, 19:00

"Herr ... erlangte dank seiner schnellen Auffassungsgabe und seinem Interesse an den ihm gestellten Aufgaben umfangreiche Kenntnisse der betrieblichen Abläufe und Zusammenhänge, sodass wir ihn mit eigenverantwortlichen Aufgaben betrauen konnten und er somit in den geschäftlichen Tagesablauf eingebunden war."

"Die ihm anvertrauten Aufgaben erledigte er selbstständig und erfolgreich"

"... erledigte die ihm übertragenen Aufgaben mit größter Sorgfalt und Genauigkeit zu unserer vollsten Zufriedenheit. Wir haben ihn in seiner Ausbildungszeit als einen gewissenhaften und eigenverantwortlichen Auszubildenden schätzen gelernt."

Note?

dicker Zeh
Bewerbungshelfer
Beiträge: 810
Registriert: 18.01.2014, 20:00

Beitrag von dicker Zeh » 11.03.2014, 19:23

du mußt schon den ganzen text wiedergeben.
einzelne sätze sagen leider nichts aus.

stellenbeschreibung
ggf. weiterbildung
verhaltensbeurteilung
schlussformel

das fehlt leider.
schreib mal komplettes zeugnis und ich geb dir die note :shock: :shock: :shock:

Aokiji
Bewerbungshelfer
Beiträge: 290
Registriert: 16.11.2009, 18:36

Beitrag von Aokiji » 11.03.2014, 19:25

ich möchte nur wissen was die einzelnen Sätze für Noten ansprechen.. Der Rest ist soweit so gut aufm Zeugnis ^^

dicker Zeh
Bewerbungshelfer
Beiträge: 810
Registriert: 18.01.2014, 20:00

Beitrag von dicker Zeh » 11.03.2014, 19:29

nööö !

weil einzelne Sätze nix aussagen !!!!!!!

Aokiji
Bewerbungshelfer
Beiträge: 290
Registriert: 16.11.2009, 18:36

Beitrag von Aokiji » 11.03.2014, 19:38

Herr Mustermann erlangte dank seiner schnellen Auffasungsgabe und seinem Interesse an den ihm gestellten Aufgaben umfangreiche Kenntnisse der betrieblichen Abläufe und Zusammenhänge, sodass wir ihn mit eigenverantwortlichen Aufgaben betrauen konnten und er somit in den geschäftlichen Tagesablauf eingebunden war.

In den verschiedenen Abteilungen konnten wir Herrn Mustermann stets als Urlaubsvertretung mehrfach einsetzen. Die ihm anvertrauten Aufgaben erledigte er selbstständig und erfolgreich. Eine große Hilfe war uns Herr Mustermann bei der Vorbereitung und Standbesetzung unserer jährlichen Zuliefermesse.

Begleitet wurde die betriebliche praktische Ausbildung durch die regelmäßige Teilnahme am Berufsschulunterricht des ...-Kollegs. Im Laufe der Ausbildungszeit nahm Herr Mustermann an diversen externen angebotenen Weiterbildungsseminaren auf eigene Initiative teil.

Herr Mustermann erledigte die ihm übertragenen Aufgaben mit größter Sorgfalt und Genauigkeit zu unserer vollsten Zufriedenheit. Wir haben ihn in seiner Ausbildungszeit als einen gewissenhaften und eigenverantwortlichen Auszubildenden schätzen gelernt. In Anbetracht der guten schulischen, als auch betrieblichen Leistungen konnten wir Herrn Mustermann planmäßig zur Prüfung bei der IHK anmelden, die er erwartungsgemäß erfolgreich am Tag.Monat. Jahr abschloss.

Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Mitarbeitern war stets einwandfrei und vorbildlich. Wir haben Herrn Mustermann als freundliche, hilfsbereite und loyale Person kennengelernt.

Leider konnten wir Herrn Mustermann nicht in unserem Unternehmen nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung nicht weiterbeschäftigen. Die Firma XYZ hat zum Tag.Monat.Jahr seine Produktion aus wirtschaftlichen Gründen eingestellt und sich von allen Mitarbeitern trennen müssen.

Für seine weitere berufliche Zukunft und persönlichen Lebensweg wünschen wir Herrn Mustermann alles Gute und viel Erfolg.

dicker Zeh
Bewerbungshelfer
Beiträge: 810
Registriert: 18.01.2014, 20:00

Beitrag von dicker Zeh » 12.03.2014, 17:40

o.k.

Zeugnis liegt absolut im guten zweier bereich. = 2 plus

was evtl. fehlt ist der umgang mit kunden? hattest du den dann solte der punkt unbedingt noch erwähnt werden.

Ansonsten gäbe es ein paar dinge die noch besser bewertet werden könnten aber dann würde das zeugnis für einen azubi eionfach zu gut und das könnte dann wieder nach "gefälligkeit" aussehen.

und nochmal zur erklärung:
ein zeugnis muß immer als ganzes gelesen werden,. einzelne sätze nützen nichts da die zwar im einser bereich liegen können aber andere das wieder komplett aushebeln können. :D :D

Aokiji
Bewerbungshelfer
Beiträge: 290
Registriert: 16.11.2009, 18:36

Beitrag von Aokiji » 12.03.2014, 21:05

Achso :D
Jo ich danke dir vielmals :)
Dann bin ich ja erleichtert :) Kontakt mit Kunden hatte ich leider nicht ^^
Aber recht haste schon, wenn das Zeugnis im Einserbereich wäre, dass das "merkwürdig" fürn Azubi wäre :D

Antworten