Ausbilung zum Steuerfachangestellten

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Gesperrt
Montana
Beiträge: 25
Registriert: 15.02.2005, 10:47

Ausbilung zum Steuerfachangestellten

Beitrag von Montana » 13.03.2005, 09:56

Hallo zusammen!
Bräuchte wieder mal eure Hilfe...
Will jetzt paar Bewerbungen um Ausbildungsplätze Steuerfachngestellter rausschicken.
Jetzt wollte ich euch bitten, mal einen Blick auf das Anschreiben zu werfen.

So, freue mich schon auf eure Kritiken :D
Und nochwas...Wie kann ich noch schrieben das ich sehr gute Noten in Mathe und Deutsch habe?

mfg
Montana

Benutzeravatar
Caroline
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2362
Registriert: 10.03.2004, 17:27

Beitrag von Caroline » 13.03.2005, 14:26

Hallo,

wenn du mit deiner Bewerbung Erfolg haben willst, dann darfst du nicht nur einfach die Adresseangaben und die Berufsbezeichnung austauschen. Am besten gehst du Schritt für Schritt deines Anschreibens durch und verbesserst es.
von meiner Berufsberaterin beim zuständigen Arbeitsamt habe ich erfahren, dass Sie Ausbildungsplätze anbieten.
Der erste Satz ist schon langweilig, weil es eben jeder schreibt. Versuche doch gleich ein, zwei Stärken im ersten Absatz unterzubringen, die positiv klingen und Lust auf das Weiterlesen machen.

"Sehr geehrte Frau ...,

ich bin ein dynamischer, ehrgeiziger Schüler ..."

Montana
Beiträge: 25
Registriert: 15.02.2005, 10:47

Beitrag von Montana » 13.03.2005, 16:43

Also ich hab hier im Forum noch ein bisken herumgestöbert und einige Bewerbungen von anderen Usern etwas näher betrachtet.
Ich hab mal paar Dinge in meine Bewerbung mit einfließen lassen.
Vor allem die Einleitung hats mir angetan.

So,werde auch in den nächsten Tagen mal dran arbeiten.
Was kann ich noch verbessern?

Montana
Beiträge: 25
Registriert: 15.02.2005, 10:47

Beitrag von Montana » 14.03.2005, 14:26

So, habe noch ein paar Veränderungen vorgenommen:
Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Steuerfachangestellten


Sehr geehrte Frau ...,

Sie suchen einen hochmotivierten Auszubildenden als Steuerfachangestellten, der nicht nur das Schulbuchwissen auswendig lernen kann, sondern auch auch lernen möchte mit persönlichem Einsatz und Ehrgeiz Projekte in Eigenverantwortung zu realisieren ?

Zur Zeit besuche Ich die 10.Klasse der .... Hier werde ich voraussichtlich die Fachoberschulreife mit Qualifikation erreichen.

Ich denke, dass die Tätigkeit des Steuerfachangestellten mir sehr zusagt. Durch meinen eigenen PC zu Hause, konnte ich schon viele Erfahrungen im Umgang mit dem Computer sammeln. Die Programme Excel und Word sind mir vertraut.
Durch meine sehr guten Mathematik Kenntnisse und meiner schnellen Auffassungsgabe, glaube ich ebenfalls für die Stelle geeignet zu sein.

Gute Umgangsformen sowie ein gepflegtes Erscheinungsbild kann ich vorweisen. Engagement bringe ich mit, und Zuverlässigkeit ist für mich selbstverständlich.

Ich hoffe mit meiner Bewerbung ihr Interesse geweckt zu haben.
Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Montana


Anlagen:
• Lebenslauf
• Halbjahreszeugnis
• Lichtbild
In dieser Form werd ichs wohl abschicken,ausser ihr habt noch paar Verbesserungsvorschläge...

Und noch eine Frage zur Rechtschreibung:
Sehr geehrte Frau ...,

Sie suchen ....
Das "Sie"nach dem Komma,bleibt das groß?

Und
Mathematik Kenntnisse
Wird das zusammen geschrieben oder auseinander ?
Wenn ihr noch irgendwelche Fehler sehen solltet sagt bescheid!

Zarchiwum
Beiträge: 9
Registriert: 12.03.2005, 16:05

Beitrag von Zarchiwum » 14.03.2005, 20:02

Hy Montana!

Bin neu hier und versuche dir gerne zu helfen ;) Leider hat mir bei meinem Anschreiben noch keiner geholfen :(

Also:

1. "..., Sie" oder "..., sie":
Ich hab mir mehrere Anschreiben angeschaut, da ich mir selbst nicht mehr sicher war, ob man nun nach einer Anrede mit Komma groß oder klein weiterschreiben muss. Überal ging es klein weiter und so habe ich es zum Glück auch in allen Bewerbungen geschrieben ;)

2. "Mathematik Kenntnisse":
Man schreibt es zusammen, also Mathematkkenntnisse, auch wenn es ä bissl komisch aussieht mit kk, nn und ss;)

Lieben Gruß!

Zarchiwum

Benutzeravatar
Caroline
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2362
Registriert: 10.03.2004, 17:27

Beitrag von Caroline » 15.03.2005, 17:03

Zarchiwum hat geschrieben:1. "..., Sie" oder "..., sie":
Ich hab mir mehrere Anschreiben angeschaut, da ich mir selbst nicht mehr sicher war, ob man nun nach einer Anrede mit Komma groß oder klein weiterschreiben muss. Überal ging es klein weiter und so habe ich es zum Glück auch in allen Bewerbungen geschrieben ;)
Nach der Anrede mit Komma muss man so weiterschreiben, wie es das Wort verlangt. Da "Sie" hier als direkte Anrede fungiert, muss es auch groß geschrieben werden.

Zarchiwum
Beiträge: 9
Registriert: 12.03.2005, 16:05

Beitrag von Zarchiwum » 15.03.2005, 22:18

@ Caroline

Mist, du hast natürlich Recht! Sorry!

@Montana

Mir ist nochwas aufgefallen. Du hast geschrieben "Der Umgang mit den Programmen Excel und Word sind mir vertraut." Es sollte aber heißen: "Der Umgang mit den Programmen Excel und Word ist mir vertraut." Schließlich bezieht es sich auf Umgang, also der Umgang ist mir vertraut. Oder täusche ich mich wieder?

Gruß!

Zarchiwum

jessi_ac
Beiträge: 6
Registriert: 16.03.2005, 10:13

Beitrag von jessi_ac » 16.03.2005, 10:26

hi montana
will mich jetzt auch als steuerfachangestellte bewerben, nachdem es in einem anderen bereich nicht geklappt hat. leider is die sache bei mir was komplizierter weil ich ein studienabbrecher bin. also falls jemand tips hat wie man einen studienabbruch "nett" in eine bewerbung reinbringen kann, lasst hören. aber jetzt mal zu deiner bewerbung. hier ein paar sachen die man eventuell ändern sollte bzw könnte...wie gesagt nur vorschläge:
1. deinen abschluss machst du nicht vorraussichtlich...du musst dich selbstsicher rüberbringen also bist du auch überzeugt davon das du den kriegst....
2. würde nicht schreiben das du denkst das dir die tätigkeit zusagt sondern sie sagt dir zu, klingt sonst zu unsicher....schreib doch einfach das du dich im internet auf entsprechenden fachseiten über das berufsbild informiert hast und das es dir zusagt....
3. dasselbe nochmal: du glaubst nicht dafür geeignet zu sein sondern du bist dafür geeignet...

denk dran dich immer gut zu verkaufen...das is super wichtig...nicht schwanken sondern immer nach dem motto: ich bin genau das was ihr sucht, das willst du denen ja auch rüberbringen.
viel glück :wink:
jessi_ac

Zarchiwum
Beiträge: 9
Registriert: 12.03.2005, 16:05

Beitrag von Zarchiwum » 16.03.2005, 12:10

@ jessi_ac

Stimme dir voll und ganz zu.

@ montana

schreib einfach: Die Tätigkeit des Rechtsanwaltsfachangestellten sagt mir sehr zu.


Gruß!

Zarchiwum

Gesperrt