Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Auswahlverfahren der Telekom 2016 (Systemintegration)

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Assessment Center
Online Assessment Center/ Online Workshop Lidl << Zurück :: Weiter >> War das ein Einzel-Assessment Center?  
Autor Nachricht
Asjkgfu



Anmeldungsdatum: 12.04.2016
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 12.04.2016, 20:22    Titel: Auswahlverfahren der Telekom 2016 (Systemintegration)

Hallo liebe Leser,

da ich vor kurzem mein Auswahlverfahren hatte und es teilweise nur veraltete Beiträge gibt, dachte ich mir , dass ich der jenige sein werde, der das ganze noch einmal auffrischt Lachen

Ich möchte betonen , dass sich das Auswahlverfahren von jedem Standort unterscheidet. Ich beziehe mich auf den Standort in Köln!
Da ich davon ausgehe , dass Ihr euch bereits beworben und eine Einladung bekommen habt , werde ich diverse "Bewerbungstipps" oder "Was für Informationen füge ich in meiner Bewerbung ein" außen vor lassen. Ich werde einzig und allein meine Erfahrung schildern und hoffe , dass ich euch mit diesem Beitrag helfen kann Smilie!


1.0 [Die Anreise und Empfang]

Die Anreise lief ziemlich gut. Vom Bahnhof aus war die Ausbildungszentrale ziemlich gut zu erreichen (über Google Maps :b).
Dort angekommen ging ich zum Informationsstand , wo man mich bereits mit 8 anderen Bewerbern erwartete. Auch wenn es selbstverständlich ist ;
SEID PÜNKTLICH!
Der erste Eindruck zählt. Plant euch genügend Zeit ein. Besser zu früh , als zu spät !
Weiter zum Ablauf..
Nach 5 Minuten wurden wir schließlich von 2 Mitarbeitern aus dem Wartebereich abgeholt. Durch viele verschieden Türen ging es dann in einen großen Raum. Die Platzangabe ist vorgeschrieben. Wo ihr euch hinsetzen müsst, sagt euch der Platz mit eurem Namensschild.
Als sich alle hingesetzt hatten , ging es dann auch direkt mit der Vorstellungsrunde innerhalb der Gruppe los.
Zunächst stellten sich die beiden Mitarbeiter persönlich vor und gaben Auskunft über den Tagesablauf.
Dann waren wir an der Reihe. Von euch werden folgende Informationen bei eurer Präsentation erwartet:

- Name, Alter, Wohnort
- Schule + Abschluss bzw. sterbender Abschluss (gilt für Leute , die beispielsweise noch in der Schule sind)
- Hobbies und Interessen
- Praktika und Aufgaben im Praktikum

Am besten hier schon Bezug zur Stelle nehmen. Wenn ihr euch z.B als Systemintegrator beworben habt , dann sagt , dass ihr euch in der Freizeit gerne mit Technik und Computern beschäftigt. Bringt ein paar Fachwörter zum Einsatz und schon habt ihr den ersten kleinen Teil gemeistert.


2.0 [Gruppenarbeit]
Es gab 2 Gruppen à 4 Leute, so dass sich jeder Mitarbeiter auf eine Gruppe konzentrieren konnte. Auch hier ist es WICHTIG!;
Das Ergebnis ist sekundär. Vielmehr geht es darum zu sehen, wie ihr in einer Gruppe agieren könnt. Seid nicht zu dominant und macht nicht alles auf eigene Faust. Seid aber auch nicht zu zurückhaltend. Versucht die Gruppe zu leiten und sorgt dafür , dass jeder einen gesunden Teil zum Ergebnis beitragen kann.

Unsere Aufgabe war es, eine Lan-Party zu organisieren. Berücksichtigen mussten wir dabei die Vorbereitung, was Währenddessen benötigt wird und die Nachbereitung.
Die andere Gruppe musste sich beispielsweise über die Vor- und Nachteile von Social Media Webseiten austauschen.

Auch hier wieder wichtig. Die Aufgaben unterscheiden sich jedes mal. Man kann nicht vorhersagen, welche Aufgabe ihr bekommen werdet.

Fazit: Meiner Meinung nach war unsere Gruppe die bessere. Die Leute meiner Gruppe konnten gut artikulieren und improvisieren. Vor allem, hat jeder seinen Teil zur Aufgabe beitragen können. Jeder hatte auch ungefähr die gleiche Menge an Text.
Für die Gruppenarbeit habt ihr übrigens 20 Minuten Zeit!


3.0 [Einzelgespräche]
Nach der Gruppenarbeit stand dann auch schon das große Finale an, wovor natürlich alle Respekt hatten. DAS EINZELGESPRÄCH.
Wir durften alle in einem Raum und mussten warten, bis wir aufgerufen wurden.
Nach einer knappen Stunde war auch ich dran.
Bei mir war es so, dass ich nur einer Person (deshalb auch Einzelgespräch Sehr glücklich) gegenüber gesessen hatte. Habe aber auch gelesen, dass es Gespräche gibt, bei denen man mit 2-3 Mitarbeitern an einem Tisch sitzt.

Das Gespräch war wie eine Art Interview Spiel, was auch als solches erklärt wurde. Mal durfte man in die Rolle eines Chefs schlüpfen und musste z.B die Frage beantworten, auf was man selber bei einem Bewerber besonders achten würde.
Das andere mal war man ein Kunde der Telekom und musste schildern, wie man sich einen guten Mitarbeiter vorstellt und wie er mit einem umgehen sollte etc.
Es gab aber auch berufsbezogene Fragen wie "Wie stellen sie sich den Beruf und das Aufgabenfeld vor?", "Wie würden Sie auf Verbesserungsvorschläge ihres Chefs reagieren?".
Auf letzteres solltet ihr antworten, dass man sich mit dem Chef zusammen setzten und überlegen sollte, ob auf wirklich alle Vorschläge sinnvoll sind.
Es wurde aber auch eine Frage zum Unternehmen gestellt. "Was können Sie uns über die Telekom sagen?" Dort hab ich das Gründungsjahr genannt, den Vorsitzenden, ein paar Standorte etc.
Pickt euch dort die signifikantesten Sätze und Daten aus dem Internet heraus. Am Ende durfte ich schließlich noch ein paar Fragen stellen.
Das Gespräch ging ungefähr 20-25 Minuten Smilie

Insgesamt war es mal eine andere Art von Vorstellungsgespräch, dass mir sogar Spaß gemacht hat.
Die Leute sind dort wirklich nett.
Ich weiß, dass man nevös ist, weil man nicht weiß was einen erwartet. Deswegen versuche ich euch mit diesem Beitrag , die Angst ein wenig zu nehmen. Wie ihr lesen konntet, ist das Auswahlverfahren keine Sache, vor der man angst haben muss
Geht selbstbewusst an die Sache heran und versucht die leute von euren kommuinaktiven auftreten zu überzeugen.


Ich wünsche euch auf diesem wege noch viel Erfolg und gutes gelingen. Ich hoffe , dieser Beitrag hat euch geholfen! Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten Sehr glücklich hab es über das Handy geschrieben und habe leider keine Zeit , alles zu kontrollieren, da ich gleich selber noch weg muss.

Wer noch weitere Fragen hat , kann mich gerne anschreiben Smilie

Ps. Ich warte selber noch auf eine Rückmeldung. Werde aber noch genaueres berichten Smilie!


Mit freundlichen grüßen
Asjkgfu Auf den Arm nehmen
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Assessment Center Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum