Bachelorand Arbeitszeugnis bewerten

Fragen zu Zeugnissen und Nachweisen: Müssen alle bisherigen Zeugnisse mitgeschickt werden? Welche Nachweise sind wichtig? Wie müssen die Zeugnisse geordnet werden?
Antworten
Sanchez
Beiträge: 1
Registriert: 01.08.2018, 17:28

Bachelorand Arbeitszeugnis bewerten

Beitrag von Sanchez » 01.08.2018, 18:33

Hallo liebes Forum,

ich bitte euch um eine kurze Bewertung zu meinem Arbeitszeugnis, da ich mir nicht sicher bin wie ich manche Formulierungen bewerten soll.

Kurz zum Hintergrund:
Ich war als Bachelorand tätig und hatte mit meinem Betreuer nur selten Kontakt. Zum Einen, weil er häufig auf längeren Dienstreisen im Ausland war und zum Anderen weil das Thema der Arbeit (Produktion) nicht in seinem Fachbereich (Logistik & IT) lag. Deshalb hatten wir vereinbart, dass ich mich bei Fragen an die Prozessingenieure wenden solle, mit denen ich gut und konstruktiv zusammenarbeitete.
Ich bin mir aber nicht sicher, ob mein Betreuer die Arbeit überhaupt einmal komplett gelesen hat und mich aufgrund des seltenen Kontakts angemessen bewerten kann.
Besonders wundert mich, dass nur das Thema der Arbeit genannt wird aber sonst keine weitere Beschreibung der Aufgaben und Tätigkeiten erwähnt werden. Ist das so üblich bei Bachloranden? Bei meinen anderen Praktika wurden diese detailliert im Zeugnis aufgeführt.
Hinzu kommt, dass ich lange auf das Zeugnis warten musste (über 4 Monate nach Vertragsende) und das auch nur nach mehrmaligem Nachfragen. Datiert ist es aber regulär auf den letzten Arbeitstag.

Vielen Dank im Voraus für eure Einschätzung zum Zeugnis.
_________

"Herr X, geboren am X, war von ... bis ... in unserem Unternehmen als Bachelorand im Bereich X tätig.

/Unternehmensbeschreibung/

Herr X fertigte in Kooperation mit unserem Unternehmen seine Bachelorarbeit zum Thema X im Bereich X an.

Aufgrund seiner soliden Fachkenntnisse konnte er sich schnell in die Arbeits- und Organisationsabläufe einarbeiten und erledigte die ihm übertragenen Aufgaben selbstständig.

Den Anforderungen und Belastungen des täglichen Arbeitsanfalls war Herr X stets gut gewachsen. Er arbeitete stets zuverlässig und gewissenhaft.

Die Leistungsbereitschaft von Herrn X war konstant gut. Mit seinen Lern- und Arbeitserfolg waren wir jederzeit zufrieden.

Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen war vorbildlich.

Zusammenfassend können die Leistungen von Herrn X stets mit gut bewertet werden.

Herrn Xs Beschäftigung als Bachelorand endete vereinbarungsgemäß zum ...

Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit und wünschen ihm für seine weitere berufliche und private Zukunft alle Gute sowie weiterhin viel Erfolg."

Antworten