Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bandwurmsätze im Anschreiben

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Bewerbungstipps - allgemeine Informationen
DIN5008 - Wie baue ich meine Bewerbung richtig auf? << Zurück :: Weiter >> Mein Traumjob bei Globetrotter Ausrüstung. Brauche Tipps.  
Autor Nachricht
sun86



Anmeldungsdatum: 14.03.2010
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 14.03.2010, 21:15    Titel: Bandwurmsätze im Anschreiben

Hallo ihr lieben.

Ich bin gelernte Bürokauffrau aber würde jetzt gerne zur Veranstaltungskauffrau wechseln. Allerdings bin ich in Kommasetzung die totale Niete und schreibe mir in meinem Bewerbungsanschreiben nur Bandwurmsätze zusammen. Verlegen
Über ein paar Verbesserungsvorschläge wäre ich dankbar!!

Während dieser Ausbildung beim xxx bin ich in diversen Abteilungen eingesetzt worden. So war ich unter anderem mehrere Monate in verschiedenen Sekretariaten, in der Buchhaltung, in der Personalabteilung und in der Geschäftsführung tätig.

Nun möchte ich reich an Erfahrung und motiviert in Deutschland einen zweiten Bildungsweg als Veranstaltungskauffrau einschlagen. Durch meine kaufmännischen Vorkenntnisse und da ich mich auch privat für Kunst, Kultur, (Musik und Technik) interessiere glaube ich, dass ich die Anforderungen, die an den Beruf gestellt werden, erfüllen kann.


Das mit dem "reich an Erfahrung" hört sich auch doof an, oder?! Mit den Augen rollen

Danke schonmal im Voraus!!
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
pluto7



Anmeldungsdatum: 04.11.2009
Beiträge: 62

BeitragVerfasst am: 14.03.2010, 21:48    Titel:

Mit den Augen rollen ??? Du möchtest doch aber jetzt nicht, das einer von uns hier eine Bewerbung für Dich schreibt, oder?

Winken so klingt nämlich Deine Frage.

Stell doch schon mal rein was Du bisher so geschrieben hast, wenn es eine Stellenanzeige gibt, die Inhalte derer auch und dann können wir Dir evtl. auch weiterhelfen.
Nach oben
katzi



Anmeldungsdatum: 14.03.2010
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 14.03.2010, 21:58    Titel:

Vielleicht so:
Ich will mit meiner gesammelten Berufserfahrung und viel Motivation einen zweiten Bildungsweg...
... kann mich durch meine kaufmännischen Vorkenntnisse und... schnell in Ihrem Betrieb einarbeiten und den gestellten Anforderungen einer Veranstalltungskauffrau gerecht werden...

(Klingt zwar zum Schluss seeehr selbstbewusst, aber ist meiner Meinung nach noch im Toleranzbereich) Winken

Und ich finde deine obigen Sätze garnicht zu lang oder war das nur eine Kurzversion deiner Bandwurmsätze? Ich finde übrigens Bandwurmsätze garnicht so schlimm, schlimmer sind 10 kurze Sätze, deren Inhalt man in 2-3 Sätzen hätte zusammenfassen können.
Nach oben
pluto7



Anmeldungsdatum: 04.11.2009
Beiträge: 62

BeitragVerfasst am: 14.03.2010, 22:07    Titel:

ach so Sehr glücklich , sorry sun, da habe ich Deinen Text falsch verstanden.
Nach oben
sun86



Anmeldungsdatum: 14.03.2010
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 14.03.2010, 22:27    Titel:

Oh Danke ihr beiden! Ja, nein, so sollte das nicht klingen. Ich wollte nur Hilfe bei den Kommas und wissen, ob sich das mit dem "reich an Erfahrung und motiviert in Deutschland blah" doof anhört. (Ich sitze hier nämlich gerade in Finnland als Aupair)
Erstmal würde ich das gerne nochmal überarbeiten und eine Nacht drüber schlafen bevor ich den rest Online Stelle. Am nächsten Tag fallen mir meine eigenen Fehler eher auf. Außer mein Komma-Problem natürlich.. Geschockt
Aber Danke für die Antwort. Wahrscheinlich ist es wohl besser das fertige Anschreiben zu veröffentlichen.

@katzi Danke! Sehr glücklich Ich finde dies, "Durch meine kaufmännischen Vorkenntnisse und da ich mich auch privat für Kunst, Kultur, (Musik und Technik) interessiere glaube ich, dass ich die Anforderungen, die an den Beruf gestellt werden, erfüllen kann." fürchterlich aber ich werde mal versuchen deine Tipps zu verarbeiten!


Zuletzt bearbeitet von sun86 am 14.03.2010, 23:03, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
FRAGEN
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 22.07.2006
Beiträge: 12165

BeitragVerfasst am: 14.03.2010, 22:55    Titel:

Um noch einen kleinen Tipp zu ergänzen: Wenn sich Sätze ganz besonder zweifelhaft anhören, liegt das sehr oft daran, dass mit Gewalt versucht wird, Dinge zu verbinden, zwischen denen es keine "natürliche" Beziehung gibt. Die Verschmelzung kaufmännischer Vorkenntnisse mit Kunst und Kultur ist m. E. ein Extremfall in dieser Richtung... Winken

Für die Kombination von "Erfahrung", "Motivation", "zweitem Bildungsweg" und "Deutschland" gilt prinzipiell das gleiche. Ich kenne mehrere (im Prinzip sehr intelligente) Leute, die dasselbe Problem haben: Sie wissen, was sie sagen wollen, können das mündlich auch sehr überzeugend... aber das, was in der Schriftform aus den (gar nicht verkehrten) Stichworten wird, ist irgendwie immer Kraut und Rüben... Winken

Ich würde dieser meiner Schwierigkeit (für die das Thema "Kommasetzung" m. E. nicht mehr als ein ziemlich mildes Symptom ist) ins Auge sehen - und ganz bewusst - zumindest im ersten Schritt - den simpelst möglichen Satzbau anstreben. Versuch doch mal, die allerwichtigsten Stichworte Deiner Bewerbung in möglichst sinnvoller Reihenfolge untereinander zu schreiben... und dann aus jedem dieser Worte einen einzelnen Satz zu machen... Winken
Nach oben
sun86



Anmeldungsdatum: 14.03.2010
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 15.03.2010, 20:27    Titel:

jaaa @FRAGEN Das war ein guter Tipp!!! Danke! Ich bin noch mal ganz neu angefangen.
Gestern hatte ich mir so viele andere Bewerbungen durchgelesen und wollte so viele "tolle" Wörter einbauen, dass alles ein bisschen verwirrend endete.
Die zweite Version ist jetzt bisschen besser, glaub ich. Sehr glücklich

Wenn es noch jemanden interessiert wie es geworden ist. Sehr glücklich

Sehr geehrte Damen und Herren,

bei meiner Recherche nach einem herausforderndem, neuen Berufsfeld, hat mich der Beruf zur Veranstaltungskauffrau sehr fasziniert. Mit großem Interesse habe ich daher ihre Anzeige in der ….. zur Ausbildung als Veranstaltungskauffrau gelesen.

Im Juni 2008 schloss ich meine Ausbildung zur Bürokauffrau ... ab. Dort wurde ich in den Sekretariaten verschiedener Abteilungen, in der Personalabteilung, in der Verwaltung und in der Geschäftsführung eingesetzt und eingearbeitet.

Um meine Sprachkenntnisse in Finnisch und Englisch zu erweitern habe ich im direkten Anschluss an meine Ausbildung eine Aupair-Stelle in Finnland angetreten. Diese habe ich um eine weiteres Jahr verlängert und nun möchte ich mit meinen gesammelten Erfahrung und viel Motivation einen zweiten Bildungsweg einschlagen.

Mit dem Beruf der Veranstaltungskauffrau identifiziere ich mich, da ich mich in meiner Freizeit mit Kunst, Kultur, Musik und Technik beschäftige. Zusätzlich bringe ich Vorkenntnisse im kaufmännischen Bereich mit, daher werde ich mich sicher schnell in Ihrem Betrieb einarbeiten können und den gestellten Anforderungen an einer Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau gerecht werden.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen.


Mit freundlichen Grüßen
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Bewerbungstipps - allgemeine Informationen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum