Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bauzeichner Fachbereich Architektur Bewerbung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Anschreiben Archivar - Bewerbung für Praktikumsstelle << Zurück :: Weiter >> Biologielaborant Bewerbung Muster nach Studienabbruch  
Autor Nachricht
MagicMike



Anmeldungsdatum: 22.02.2013
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 22.02.2013, 12:52    Titel: Bauzeichner Fachbereich Architektur Bewerbung

Hallo ihr Lieben!

Da ich befürchte mit meinem Studium eine Fehlentscheidung getroffen zu haben, möchte ich nun eine Ausbildung machen, die mehr Interessen und Fähigkeiten von mir einschließt. Eine Ausbildung zum Bauzeichner.
Ich möchte eine gute Bewerbung versenden, weshalb ich mir eure Kritik wünsche.




Sehr geehrte Frau X,

nach einigen Monaten des Studiums der Politikwissenschaft, möchte ich dieses nun trotz zufriedenstellender Leistungen einstellen, um mich einer praktischen Tätigkeit, die meinem Profil in vollem Umfang entspricht, zu widmen: einer Ausbildung zum Bauzeichner.
Ihr Unternehmen erscheint mir hierbei durch Ihre professionell umgesetzten Projekte im gesamten innenarchitektonischen Bereich besonders attraktiv.

Für meine berufliche Zukunft wünsche ich mir, dass meine größte Leidenschaft, das Zeichnen, eine Anwendung findet. Diesen Wunsch sehe ich in einer Ausbildung zum Bauzeichner im interessanten Bereich der Architektur, erfüllt.
Da Bauzeichnungen vorwiegend mit CAD-Software erstellt werden, eigne ich mir momentan mit größtem Vergnügen die Grundlagen in den entsprechenden Anwendungen an und versuche mich an ersten berufsspezifischen Zeichnungen, auch um mein räumliches Vorstellungsvermögen zu erproben.

All diese Kenntnisse habe ich in Eigeninitiative erworben, weshalb Sie in meiner Person einen flexiblen, sehr engagierten Auszubildenden finden, der über eine kreative und selbstständige Arbeitsweise verfügt.
Darüber hinaus weise ich aber auch eine hohe Affinität zur Teamarbeit auf, die sich während meiner einjährigen Tätigkeit als Integrationshelfer ausbildete. Am Krefelder Berufskolleg Y stand ich in engem Austausch zu den Schülern, denn nur in Zusammenarbeit konnte ich speziell meinem Klienten, aber auch ihnen selbst eine optimale Förderung gewährleisten.

Unter Ihrer Anleitung und der Ihrer Kollegen möchte ich meine zeichnerischen Fähigkeiten weiterentwickeln und im Rahmen der Ausbildung zu der hervorragenden Qualität Ihrer Projekte beitragen.

Gerne möchte ich Ihr Unternehmen näher kennen lernen und mich deshalb persönlich bei Ihnen vorstellen.
Über eine Einladungen freue ich mich sehr.

Zu einem Praktikum, so Sie eines anbieten, erkläre ich mich im Vorfeld natürlich gerne bereit.

Mit freundlichen Grüßen



Ich wäre euch sehr dankbar für ein kurzes Feedback!
Aber ich hätte auch nichts dagegen, wenn ihr kurz die Kommata richtig setzt!^^

Grüße
Micha
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
GutOderSchlecht
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 04.01.2013
Beiträge: 339

BeitragVerfasst am: 22.02.2013, 13:24    Titel:

"Zu einem Praktikum, so Sie eines anbieten, erkläre ich mich im Vorfeld natürlich gerne bereit. "
weglassen. Das können die immernoch anbieten, wenn sie unsicher sind. Aber du solltest dich nicht direkt unter Wert verkaufen.

Ich weiß nicht ob der Einstieg sinnvoll ist. Man sollte eher direkt seine Motiviation zum neuen Job zeigen und nicht Ausreden/Erklärungen zum bisherigen Leben. Da Politikwissenschaften dir auch keinerlei Qualifikationen als Bauzeichner mitgibt, würde ich überlegen die Thematik gar nicht erst anzusprechen. Wenn es dem Personaler interessiert, wird er nachfragen.
Wichtiger ist erst mal, dass du dich verkaufst.

Gut finde ich, dass du dir selber bereits essentielle Fähigkeiten aneignest. Ein paar Sätze klingen noch etwas hölzern. Aber erst mal denke ich wirst du sowieso noch ein wenig anpassen und dann gucken wir noch mal drüber.
Nach oben
MagicMike



Anmeldungsdatum: 22.02.2013
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 22.02.2013, 16:26    Titel:

Okay, danke für das Feedback. Ich habe versucht die schwammigen Sätze etwas umzuforulieren und Unnötiges weggestrichen. Habe aber noch ein paar kurze Fragen:

Ich bewerbe mich per E-mail. Das Anschreiben füge ich hier ja direkt ein (es ist der Vollständigkeit halber auch noch mal in den Anlagen enthalten), wie verweise ich dann am besten auf die Anlagen? Einfach mit P.S. unter das Anschreiben?

Meine Kontaktdaten schreibe ich am besten abgetrennt einfach drunter, oder?

Naja, hier ist das überarbeitete Anschreiben:


Sehr geehrte Frau X,

Für meine berufliche Zukunft wünsche ich mir, dass meine größte Leidenschaft, das Zeichnen, eine Anwendung findet. Diesen Wunsch sehe ich in einer Ausbildung zum Bauzeichner im interessanten Bereich der Architektur, erfüllt. Ihr Unternehmen erscheint mir hierbei durch Ihre professionell umgesetzten Projekte im gesamten innenarchitektonischen Bereich besonders attraktiv.

Da Bauzeichnungen vorwiegend mit CAD-Software erstellt werden, eigne ich mir momentan mit größtem Vergnügen die Grundlagen in den entsprechenden Anwendungen an und versuche mich an ersten berufsspezifischen Zeichnungen, auch um mein räumliches Vorstellungsvermögen zu erweitern.
All diese Kenntnisse habe ich in Eigeninitiative erworben, weshalb Sie in meiner Person einen flexiblen, sehr engagierten Auszubildenden finden, der über eine kreative und selbstständige Arbeitsweise verfügt.
Darüber hinaus weise ich eine gute Teamfähigkeit auf, die sich während meiner einjährigen Tätigkeit als Integrationshelfer ausbildete. Am Krefelder Berufskolleg X arbeitete ich eng mit den Schülern zusammen, um ihnen und besonders meinem Klienten eine optimale Förderung zu gewährleisten.

Unter der Anleitung Ihres Teams möchte ich meine zeichnerischen Fähigkeiten weiterentwickeln und im Rahmen der Ausbildung zu der hervorragenden Qualität Ihrer Projekte beitragen.

Gerne möchte ich Ihr Unternehmen näher kennen lernen und mich deshalb persönlich bei Ihnen vorstellen.
Über eine Einladungen freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen

Edit: Achja, das hab ich ganz vergessen:

Ich habe bisher zwei Arbeiten mit CAD-Programmen erstellt, einen Sessel und einen Raum. Soll ich die beiden Bilder als Arbeitsproben mit dazu geben?

Edit 2: Mir ist noch eine Frage eingefallen:

Sollte ich kurz auf meine schuliche Qualifikation eingehen?
Ich dachte mir dabei folgenden Satz:

"Die schulichen Voraussetzungen für diesen Beruf bringe ich selbstverständlich mit."

Danke für die Hilfe!
Nach oben
Marquis



Anmeldungsdatum: 15.02.2013
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 22.02.2013, 16:56    Titel:

MagicMike hat Folgendes geschrieben:
Okay, danke für das Feedback. Ich habe versucht die schwammigen Sätze etwas umzuforulieren und Unnötiges weggestrichen. Habe aber noch ein paar kurze Fragen:

Ich bewerbe mich per E-mail. Das Anschreiben füge ich hier ja direkt ein (es ist der Vollständigkeit halber auch noch mal in den Anlagen enthalten), wie verweise ich dann am besten auf die Anlagen? Einfach mit P.S. unter das Anschreiben?

Meine Kontaktdaten schreibe ich am besten abgetrennt einfach drunter, oder?


Hallo,

das sollte hilfreich für dich sein: Leitfaden zur E-Mailbewerbung

Dieses Bewerbungsmuster ist top und sollte deine Ausgangslage sein:

Nach oben
MagicMike



Anmeldungsdatum: 22.02.2013
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 23.02.2013, 12:06    Titel:

Danke für den Tipp, Marquis!

Es wäre toll, wenn ihr noch meine beiden anderen Fragen beantworten könntet und noch einmal über das Anschreiben schaut.

Damit ihr nicht so weit scrollen müsst:

1. Ich habe bisher zwei Arbeiten mit CAD-Programmen erstellt, einen Sessel und einen Raum. Soll ich die beiden Bilder als Arbeitsproben mit dazu geben?

2. Sollte ich kurz auf meine schuliche Qualifikation eingehen?
Ich dachte mir dabei folgenden Satz:

"Die schulichen Voraussetzungen für diesen Beruf bringe ich selbstverständlich mit."

Und nochmal das Anschreiben:


Sehr geehrte Frau X,

Für meine berufliche Zukunft wünsche ich mir, dass meine größte Leidenschaft, das Zeichnen, eine Anwendung findet. Diesen Wunsch sehe ich in einer Ausbildung zum Bauzeichner im interessanten Bereich der Architektur, erfüllt. Ihr Unternehmen erscheint mir hierbei durch Ihre professionell umgesetzten Projekte im gesamten innenarchitektonischen Bereich besonders attraktiv.

Da Bauzeichnungen vorwiegend mit CAD-Software erstellt werden, eigne ich mir momentan mit größtem Vergnügen die Grundlagen in den entsprechenden Anwendungen an und versuche mich an ersten berufsspezifischen Zeichnungen, auch um mein räumliches Vorstellungsvermögen zu erweitern.
All diese Kenntnisse habe ich in Eigeninitiative erworben, weshalb Sie in meiner Person einen flexiblen, sehr engagierten Auszubildenden finden, der über eine kreative und selbstständige Arbeitsweise verfügt.
Darüber hinaus weise ich eine gute Teamfähigkeit auf, die sich während meiner einjährigen Tätigkeit als Integrationshelfer ausbildete. Am Krefelder Berufskolleg X arbeitete ich eng mit den Schülern zusammen, um ihnen und besonders meinem Klienten eine optimale Förderung zu gewährleisten.

Unter der Anleitung Ihres Teams möchte ich meine zeichnerischen Fähigkeiten weiterentwickeln und im Rahmen der Ausbildung zu der hervorragenden Qualität Ihrer Projekte beitragen.

Gerne möchte ich Ihr Unternehmen näher kennen lernen und mich deshalb persönlich bei Ihnen vorstellen.
Über eine Einladungen freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen

Danke für die Hilfe! Winken
Nach oben
GutOderSchlecht
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 04.01.2013
Beiträge: 339

BeitragVerfasst am: 23.02.2013, 12:47    Titel:

1)Natürlich, wenn die CAD Zeichnungen gut sind, darfst du sie beigeben. Kann ja nur zeigen, ob du es wirklich kannst.
2) Nein. Das sollte klar sein und notfalls mit einen blick in den Lebenslauf auch gesehen werden. Ist ja jetzt kein Hexenwerk einen Schulabschluss zu bekommen Winken


"Ausbildung zum Bauzeichner im interessanten Bereich der Architektur"
klingt blöd Winken


Ich möchte jetzt nichts denunzieren, aber da du ja an eine Frau schreibst, könntest du ein wenig mehr auf die emozionelle Schiene gehen, als rein rational mit deinen Fähigkeiten. Also noch mehr deinen Wunsch diesem Beruf nachzugehen ausdruck geben.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum