Beamter im mittleren Zolldienst Bewerbung für Ausbildung

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
PeeWee
Beiträge: 4
Registriert: 01.09.2010, 15:23

Beamter im mittleren Zolldienst Bewerbung für Ausbildung

Beitrag von PeeWee » 01.09.2010, 15:29

Halle Leute,
ich bin gerade dabei mich beim Zoll zu bewerben, da ich das schreiben von Bewerbung nicht so wirklich gut beherrsche, wollte ich mal fragen ob ihr mir evtl. ein paar Tipps oder Verbesserungsvorschläge mitteilen könnt?!
Danke schonmal im Vorraus. :)

--------------------------------------------

Bewerbung als Beamter im mittleren Zolldienst

Sehr geehrte Damen und Herren,
mit diesem Schreiben möchte ich mich gerne als Zoll Beamter bewerben, da mich da mich das Berufsfeld des Beamten ganz besonders anpricht.

Bis zum Sommer 2010 besuchte ich die XXX in XXX, wo ich meinen Realschulabschluss erhalten habe.
Derzeit absolviere ich ein Freiwilliges Soziales Jahr im Altenheim Wohnpark Bürgerbusch in XXX.
Dort lerne ich die Aufgabe des Altenpflegers und Umgang sowie das Aufbauen sozialer Kontakte mit Menschen.

Meine offene, freundliche Art macht es mir leicht, auf fremde Menschen zuzugehen und neue Kontakte zu knüpfen. Ich arbeite ordentlich und gewissenhaft, eigenständig aber auch teamorientiert. Ich bin sehr Verantwortungsbewusst, Kommunikationsstark und Zuverlässig.
Meine persönlichen Stärken sehe ich in meiner Konzentrationsfähigkeit, Sorgfältigkeit und meinem vielseitigen Interesse. Ein gepflegtes Erscheinungsbild können Sie als selbstverständlich voraussetzen.
Außerdem bin ich körperlich, wie auch psyschich sehr belastbar und arbeite auch unter extremen Bedingungen sorgfältig und Konzentriert weiter.

Über eine Einladung zum Einstellungstest oder einem Bewerbungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Zuletzt geändert von PeeWee am 01.09.2010, 20:10, insgesamt 1-mal geändert.

dasto
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1113
Registriert: 20.02.2007, 16:05

Beitrag von dasto » 01.09.2010, 19:50

Also Du willst zum Zoll, weil Du Beamter werden willst? Schau da mal auf die Rechtschreibung. Ein Realschulabschluss erhält man auch nicht. Ich hab so den Eindruck, Du weißt nicht so richtig, was der Zoll macht.

PeeWee
Beiträge: 4
Registriert: 01.09.2010, 15:23

Beitrag von PeeWee » 01.09.2010, 20:07

Ein Realschulabschluss erhält man auch nicht
Wie meinste das?
Und ja mit der Rechtschreibung: Ich habe das jetzt nochmal überarbeitet...
Ich hab so den Eindruck, Du weißt nicht so richtig, was der Zoll macht.
Doch eigentlich weiß ich das schon...
oder wie meinst du das?
Also Du willst zum Zoll, weil Du Beamter werden willst?
Ja.
Wie gesagt, ich bin nicht der geborene Bewerbungsschreiber, deshalb wende ich mich ja an euch und ich hatte gehofft das ich Hilfe bekomme und keine Kritik :(

Schnee-Wittchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2103
Registriert: 27.06.2007, 18:08

Beitrag von Schnee-Wittchen » 01.09.2010, 20:36

ich hatte gehofft das ich Hilfe bekomme und keine Kritik
Kritik hilft auch weiter!!!!

Schon die Betreffzeile ist falsch. Du sprichst nicht von Ausbildung
Zitat:
Also Du willst zum Zoll, weil Du Beamter werden willst?

Ja.
Die Begründung für die Berufswahl ist schwach. Eigentlich sollten die auszuführenden Tätigkeiten der Hauptgrund sein und nicht nur, dass du dich Beamter nennen darfst.
Meine offene, freundliche Art macht es mir leicht, auf fremde Menschen zuzugehen und neue Kontakte zu knüpfen. Ich arbeite ordentlich und gewissenhaft, eigenständig aber auch teamorientiert. Ich bin sehr Verantwortungsbewusst, Kommunikationsstark und Zuverlässig.
Meine persönlichen Stärken sehe ich in meiner Konzentrationsfähigkeit, Sorgfältigkeit und meinem vielseitigen Interesse. Ein gepflegtes Erscheinungsbild können Sie als selbstverständlich voraussetzen.
Außerdem bin ich körperlich, wie auch psyschich sehr belastbar und arbeite auch unter extremen Bedingungen sorgfältig und Konzentriert weiter.
Man zählt in einem Anschreibn nicht nur die Eigenschaftn auf, sondern belegt diese auch an konkreten Beispielen aus deinem Leben. Kannst diese doch in Beziehung zu deinem FSJ setzen. Z. B. zeigt sich da doch, dass du körperlich und psychisch belastbar bist.
Über eine Einladung zum Einstellungstest oder einem Bewerbungsgespräch würde ich mich sehr freuen.
Keinen Konjunktiv benutzen!

LG

PeeWee
Beiträge: 4
Registriert: 01.09.2010, 15:23

Beitrag von PeeWee » 01.09.2010, 22:47

Kritik hilft auch weiter!!!!
Da hast du auch wiederum recht :)
Schon die Betreffzeile ist falsch. Du sprichst nicht von Ausbildung
Ok, das werde ich verbessern.
Die Begründung für die Berufswahl ist schwach. Eigentlich sollten die auszuführenden Tätigkeiten der Hauptgrund sein und nicht nur, dass du dich Beamter nennen darfst.
Okey, darüber mache ich mir dann noch mehr Gedanken und überlege mir noch etwas.
Kannst diese doch in Beziehung zu deinem FSJ setzen. Z. B. zeigt sich da doch, dass du körperlich und psychisch belastbar bist.
Ja das ist sehr gut.
Danke!
Ich werde die Bewerbung nochmal komplett überarbeiten und sie dann, wenn ich meine das sie so gut ist, wieder hier hochladen.
Wenn ich noch fragen oder so habe, dann melde ich mich auch nochmal. :)
Dann bedanke ich mich schonmal recht herzlich für die bisherige Hilfe. :)

PeeWee
Beiträge: 4
Registriert: 01.09.2010, 15:23

Beitrag von PeeWee » 08.09.2010, 13:05

Hey,
so ich habe die Bewerbung jetzt nochmal überarbeitet und wollte gerne das ihr nochmal drüber schaut.
----------------------------------------
Bewerbung als Beamter im mittleren nichttechnischen Zolldienst

Sehr geehrte Damen und Herren,


mit diesem Schreiben möchte ich mich um einen Ausbildungsplatz als Zollbeamter im mittleren Dienst bewerben, da mich die Aufgaben und Tätigkeiten dieses Berufes besonders interessieren.
Der Beruf des Zollbeamten ist sehr vielfältig, spannend und hat vor allem viel mit Menschen zu tun,
hier sehe ich meine persönlichen Stärken, wie Verantwortungsbewusstsein, Gerechtikkeitsempfinden und Gewissenhaftigkeit.

Bis zum Sommer 2010 habe ich die XXX-XXX-Realschule in XXX besucht, welche ich mit der Fachoberschulreife verlassen habe.

Zurzeit absolviere ich ein Freiwilliges Soziales Jahr im Senioren Wohnpark XXX in XXX.
Das Freiwillige Soziale Jahr erschien mir geeignet um einen guten Start und einen Einblick in ein soziales Berufsfeld zu bekommen.
Meine offene, freundliche Art macht es mir leicht, auf fremde Menschen zuzugehen und neue Kontakte zu knüpfen. Ich arbeite ordentlich und gewissenhaft, eigenständig aber auch teamorientiert. Ich bin sehr verantwortungsbewusst, kommunikationsstark und zuverlässig.
Diese Eigenschaften möchte ich sehr gerne in den Beruf des Zollbeamten einbringen.

Meine persönlichen Stärken sehe ich in meiner Konzentrationsfähigkeit, Sorgfältigkeit und meinem vielseitigen Interesse. Ein gepflegtes Erscheinungsbild können Sie als selbstverständlich voraussetzen.
Außerdem bin ich körperlich, wie auch psychisch belastbar, was sich auch auf die Auswahl des freiwilligen sozialen Jahres zurückführen lässt.

Ich würde mich über eine Einladung zu dem Einstellungstest sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

-----------------------------------------
Muss ich eventuell noch erwähnen was die Aufgaben und Tätigkeiten des Zollbeamten sind und/oder wie ich auf den Beruf aufmerksam geworden bin?
Bsp. durch die Medien (Fernsehen)?!
Und weiß einer von euch zufällig ob das Freiwillige Soziale Jahr groß geschrieben wird? Denn im Internet und in meinen Unterlagen steht es mal groß und mal klein, ich blick da nicht mehr durch.

Danke schonmal im voraus. :)

Antworten