Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Befoerderung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Berufsleben
Design Branche- Studium oder Ausbildung? << Zurück :: Weiter >> Es gibt keine neueren Themen in diesem Forum.  
Autor Nachricht
Leitzhan



Anmeldungsdatum: 31.08.2018
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 31.08.2018, 14:46    Titel: Befoerderung

Hallo zusammen,

mein Arbeitgeber bietet mir nach ca. 1 Jahr Betriebszugehörigkeit eine Beförderung an.
Dabei steht mir zukünftig ein Firmenwagen inkl. privater Nutzung sowie eine Gehaltserhöhung zu.
Ein Angebot hierzu liegt mir bereits vor.
Ich habe bei Eintritt in das Unternehmen keine Verhandlungen über das Gehalt geführt und es akzeptiert. Ich muss dazu sagen, dass ich bei Eintritt in das Unternehmen erst wenige Monate Berufserfahrung hatte und somit Berufseinsteiger bin/war.
Die angebotene Gehaltserhöhung zum Grundgehalt liegt bei ca. 13% für die neue Position.
Auf dieses Grundgehalt wird durchschnittlich eine Provision von 53% gerechnet. Das sind Erfahrungswerte aus den letzten 12 Monaten.

Nun ist es allerdings so, dass durch die Versteuerung des Firmenwagens Netto weniger übrig bleibt als vorher. Ich spare mir natürlich auch Spritkosten Versicherung etc, allerdings bleibt effektiv Netto ca. 150€ mehr übrig als vorher.

Frage: Habe ich nach Vorlage des ersten Angebotes grundsätzlich noch Verhandlungsspielraum? Was meint ihr?
Hintergrund ist, dass ich meine Verhandlungsposition auch für die nächsten Verhandlungen stärken will.
Also das, was ich bei Einstieg in das Unternehmen verpasst habe.
Ich arbeite zudem in einem internationalen Konzern der Finanzdienstleistung mit über 1.900 Mitarbeitern.
Um Netto das gleiche raus zu haben, habe ich an eine Erhöhung des Grundgehaltes von 25% gedacht.
Natürlich will ich es jetzt geschickt angehen und würde eine Erhöhung von 30% nennen, da diese ja wahrscheinlich noch runtergehandelt wird.
Findet ihr dies bei einer Beförderung angemessen mit zusätzlichen Sachbezug eines Firmenwagens?

Danke für eure Meinungen.
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Berufsleben Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum