Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Behoerde hat noch eine interessante Stelle ...

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Bewerbungstipps - allgemeine Informationen
1. Satz eines Bewerbungsschreiben - grosses Interesse << Zurück :: Weiter >> Quereinstieg/Umorientieren - wie argumentieren?  
Autor Nachricht
latzi



Anmeldungsdatum: 15.10.2016
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 09.03.2018, 08:06    Titel: Behoerde hat noch eine interessante Stelle ...

Guten Morgen,

ich habe mich letztes Jahr, kurz vor Weihnachten, bei einer Behörde auf eine Stelle beworben. Nachdem ich dachte, es kommt nichts mehr, bekam ich vor ca. 14 Tagen eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch Ende diesen Monats.
Ich verlasse mich aber nie darauf (auch aus Erfahrung, denn ich hatte schon viele Gespräche und danach gab es nie eine postive Nachricht), dass es klappt und bewerbe mich natürlich weiter. Jetzt habe ich vorhin gesehen, die Behörde hat in der gleichen Abteilung aber in einem anderen Sachgebiet eine Stelle ausgeschrieben, Bewerbungsschluss ist in knapp einem Monat, und tja ... die hat mich auch total angesprochen und das Aufgabengebiet gefällt mir wahnsinnig gut und auch für diese Stelle erfülle ich die Voraussetzungen bzgl. Qualifikation usw.
Ich sitze jetzt hier und bin traurig, denn ich kann mich doch nicht auch noch auf die Stelle bewerben, vor allen Dingen auch weil die Einladungen und sonstiger Schriftverkehr immer von der selben Personalsachbearbeiterin bearbeitet, unterschrieben und verschickt werden. Sieht ja aus als wenn ich mich wild auf alles bewerbe. Mein Gespräch absagen und mich neu auf die andere Stelle bewerben sieht auch nicht gut aus.
Da die Entscheidung, Zu- oder Absage, nach dem Gespräch Ende diesen Monats ja nicht bis zu dem Tag, an dem Bewerbungsschluss ist, gefallen ist wäre auch dann eine Bewerbung doof. Wie oben erwähnt, ich habe nach den Gesprächen ja noch nie eine Zusage bekommen ... sprich wenn ich eine Absage dann bekomme, ist längst die andere Ausschreibung beendet.
Ich bin enttäuscht, traurig und weiß nicht was ich wie machen könnte Weinen
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10746

BeitragVerfasst am: 09.03.2018, 09:06    Titel:

Jetzt ist natürlich die Frage, wie du die bisher soweit erfolgreiche Bewerbung, dass du eine Einladung zum VG erhalten hast, formuliert hast.

Wenn sich keine Widersprüche ergeben, dann wäre zu empfehlen, dass du eine zweite Bewerbung schreibst. Tipps gibt's hier (auch wenn ich nicht mit allem, was da steht zu 100 % einverstanden bin):

karrierebibel.de/bewerbung-auf-zwei-stellen/
Nach oben
latzi



Anmeldungsdatum: 15.10.2016
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 09.03.2018, 10:29    Titel:

Guten Morgen und vielen lieben Dank für deine Antwort! Ausrufezeichen

Was wären denn z. B. Widersprüche? Und mit was bist du nicht einverstanden was da steht?
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10746

BeitragVerfasst am: 09.03.2018, 11:13    Titel:

latzi hat Folgendes geschrieben:

Was wären denn z. B. Widersprüche?

Wenn du in deiner bereits vorliegenden Bewerbung Behauptungen machst, denen du in einer neuen Bewerbung widersprichst. Also wenn du etwa in beiden Bewerbungen mitteilst, dass du dein ganzes Leben auf genau diesen einen Job zugearbeitet hast, die aber eben unterschiedliche Anforderungen an deine Qualifikation haben.

latzi hat Folgendes geschrieben:

Und mit was bist du nicht einverstanden was da steht?


Vor allem mit dieser Passage:
Zitat:
Sie wollen genau für dieses Unternehmen arbeiten und für kein anderes. In Ihrer Bewerbung sollten Sie also unbedingt auf diesen Punkt eingehen und Ihre Motivation thematisieren. Wieso wollen Sie zu diesem Arbeitgeber?

Hier besteht die Gefahr des Schleimens. Oberstes Gebot einer Bewerbung sollte Plausibilität sein!
Nach oben
latzi



Anmeldungsdatum: 15.10.2016
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 12.03.2018, 08:54    Titel:

Danke!

Ok, sowas habe ich nicht vor reinzubringen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Bewerbungstipps - allgemeine Informationen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum