Bei E - Mail Bewerbung welches Format am besten

Welches sind die besten Online-Jobbörsen? Was muss beachtet werden? Lohnen sich kostenpflichtige Einträge? Fragen zur staatlichen (Bundesagentur für Arbeit) und privaten Jobvermittlung.
Antworten
Torsten
Beiträge: 30
Registriert: 10.09.2006, 12:28

Bei E - Mail Bewerbung welches Format am besten

Beitrag von Torsten » 17.09.2006, 22:54

Hallo

In welchen Format, kann ich den Lebenslauf bei einer E – Mail Bewerbung mitschicken.
Könnte ich den Lebenslauf auch 1x Doc und 1x im PDF Format verschicken, jetzt werdet Ihr sagen man kann vorher da Anrufen, und sich erkundigen (das ist richtig) , aber genau das habe ich gemacht, und die junge Frau die am Telefon saß, sagt das dies nicht möglich sei. Man kann sich per E-Mail bewerben man muss es aber nicht, man kann es auch auf dem Postweg mit der herkömmlichen Bewerbungsmappe versuchen.

Mach diesen na ja netten Gespräch Brauch ich da wohl keine Bewerbung hinschicken

Torsten

Benutzeravatar
Baddy
Bewerbungshelfer
Beiträge: 265
Registriert: 03.09.2006, 05:33

Beitrag von Baddy » 18.09.2006, 02:22

irgendwie verstehe ich gerade nicht was du möchtest... wenn die Frau am Telefon meinte, dass die Firma keine Email-Bewerbungen wünscht, dann sollte man das wohl berücksichtigen, oder?! :wink:

Torsten
Beiträge: 30
Registriert: 10.09.2006, 12:28

Beitrag von Torsten » 18.09.2006, 04:40

Hallo Buddy

In dem Stelleninserat stand drin, man kann sich auch per E-Mail Bewerben. Ich wusste nicht in welchen Format, ob (Doc oder PDF) und habe dort angerufen, und wollte nachfragen in welchen dieser beiden Formate ich den Lebenslauf senden kann.

Aber dies wollte die junge Frau mir nicht sagen, in welchen Format ich die Bewerbung senden kann, aber per E-Mail kann ich mich auch Bewerben, und wenn ich das Format nicht weiß, dann kann ich auch eine Bewerbungsmappe schicken.

Mir geht es darum, in welchen Format sende ich eine E-Mail Bewerbung, und wenn ich mir nicht sicher bin, ob ich beide Formate (Doc und PDF) im Anhang senden kann.
Also, ein Lebenslauf in Doc und ein Lebenslauf im PDF Format.

Torsten

Benutzeravatar
Baddy
Bewerbungshelfer
Beiträge: 265
Registriert: 03.09.2006, 05:33

Beitrag von Baddy » 18.09.2006, 07:02

ich glaube ehrlichgesagt nicht, dass die Dame am telefon dir aus böser Absicht nicht sagen WOLLTE, in welchem Format du deine Bewerbung senden sollst... ;)

aber ich würde es nicht als pdf UND als doc senden...das sieht meines Erachtens sehr komisch aus...

ich würde es als pdf senden - aber das ist nur meine Meinung ;)

Benutzeravatar
ksmith
Bewerbungshelfer
Beiträge: 430
Registriert: 27.01.2006, 09:05

Beitrag von ksmith » 18.09.2006, 09:16

Moin,

wenn keine Angabe über das Format gemacht wird, würde ich immer das .pdf Format wählen.

Aber nicht einzelne Dateien schicken, sondern die einzelnen pdf Dateien zu einer zusammenfügen.

Es sei denn es wird in der Anzeige dediziert erwähnt, würde ich keine .doc`s verschicken.

Gruß
Ken

mountisa
Bewerbungshelfer
Beiträge: 517
Registriert: 24.07.2006, 19:06

Beitrag von mountisa » 19.09.2006, 17:35

Wie geht das die zu einer zusammenstellen? Ich habe es hingekriegt die in pdf umzuwandeln aber bearbeiten kann ich sie nicht?

Erdbeere
Beiträge: 68
Registriert: 03.04.2006, 09:51

Beitrag von Erdbeere » 19.09.2006, 20:56

Weiß nicht ob meine die optimale Lösung ist:

Ich erstelle ein Word-Dokument

1. Seite Anschreiben
2. Seite Lebenslauf mit Foto
3. und weitere Seiten: Einfügen von Kopien vom Scanner, also Zeugnisse usw. (was halt in der Stellenausschreibung verlangt wird)

Dieses Word-Dokument wandele ich dann mit diesem pdf-writer (oder wie der auch immer richtig heißt :shock: ) in ein pdf um.

Wenns noch bessere Lösungen gibt, her damit :D

LG
Erdbeere

Torsten
Beiträge: 30
Registriert: 10.09.2006, 12:28

Beitrag von Torsten » 19.09.2006, 21:35

Hallo

Also bearbeiten kann ich die PDF Datei auch nicht. Ich schreibe den kompletten Lebenslauf in Word, und dann wandle ich den Lebenslauf als PDF Datei um.

Ich habe mir aus dem Indernet das kleine Freeware Programm Cib runtergeladen, das funktioniert einwandfrei und ist einfach zu bedienen.
Nach der Installation findet man das Programm in Word in der oberen Leiste

Torsten

ublindert
Bewerbungshelfer
Beiträge: 316
Registriert: 26.09.2006, 09:09

Beitrag von ublindert » 05.01.2007, 09:52

Hi,

ich würde immer ein pdf schicken. Einmal kann das immer gelesen werden. Und für dich ist es das sicherste, weil niemand ohne weiteres deine Dateien manipulieren kann. (Vielleicht geht das doch? Aber nicht so leicht wie mit .doc)
Du kannst eine Datei machen, wobei ich den Lebenslauf immer separat schicken würde, einfach, weil der schnell überflogen wird und DANN werden erst die Zeugnisse gelesen. Ich hatte auch je nach Unternehmen verschiedene Zeugnisse zusammengestellt und habe sie dann lieber einzelnen verschickt. War immer okay.

Colleen
Beiträge: 1
Registriert: 07.02.2011, 08:23

Beitrag von Colleen » 07.02.2011, 08:27

Ich musste gerade ein wenig schmunzeln, als ich die ersten Postings hier gelesen habe. Ich könnte wetten, dass die junge Dame am Telefon gar nicht wusste, was .doc oder .pdf ist. Und wenn sie sich nicht in die Nesseln setzen wollte, war sie clever, zu sagen: och, mach doch mal auf den normalen Postweg (dann bin ich aus dem Schneider) :)

Es gibt übrigens gewisse DINs für Anschreiben und so weiter. Da ich persönlich es aber für Humbug halte, eine Bewerbung nach einer Norm zu schreiben, wo wir doch alle individuell sind, mach ich mir da keinen Kopf. Wenn die mich wollen, ist denen wurscht, ob ich zu klein, zu groß und zu schief schreibe.

Vielleicht hat das mit dem Job ja inzwischen schon geklappt, dann Glückwunsch, wenn nicht, weiter viel Glück bei der Suche :)

Fr33climber
Beiträge: 2
Registriert: 21.03.2011, 13:35

Beitrag von Fr33climber » 21.03.2011, 13:39

Ich würde die Email Bewerbungen auch als PDF versenden.
Wichtig ist aber ob PDF oder Doc - immer abwärtskompatibel.
Viele Firmen haben im Betrieb nicht immer die neueste Version oder können z.B. Word 2010 docx Dokumente öffnen.

Word Formate würde ich vermeiden, da in den Dokumenten teilweise Informationen enthalten sind die meinen neuen Arbeitgeber nix angehen.
Früher konnte man die gelöschten Adressen sehen.

profivomfach
Beiträge: 3
Registriert: 28.06.2011, 14:16

Beitrag von profivomfach » 28.06.2011, 14:42

was ebenfalls gegen word spricht: evtl wird die datei beim arbeitgeber nciht richtig angezeigt. es kann z.b. sein, dass auf dem rechner die richtige schriftart nicht installiert ist und so durch etwas anderes ersetzt wird. das kann einem sein ganzen layout kaputt machen. oder es existiert gar kein word sondern ein anderes programm (open office, lotus notes) und auch da ist eine 100%ige ansicht nicht gegeben.

solche probleme löst nur das PDF. einen pdf-reader hat mitlerweile eigentlich jeder, da es ein absolut gängiges format ist und man kann sich sicher sein, dass alles so ankommt, wie man es selbst erstellt hat.

ovi
Beiträge: 1
Registriert: 12.12.2011, 11:50

Bewerbung - Anschreiben in der eMail

Beitrag von ovi » 12.12.2011, 11:58

Hallo,
das Bewerbungsschreiben, Lebenslauf sowie Notenübersicht habe ich in PDF in den Anhang gepackt.

Bin mir nicht sicher, was in der Mail selbst geschrieben wird. Die Bewerbung ist an "Damen und Herren" gerichtet, eine konkrette Person konnte ich nicht ausfindig machen.
Soll das Anschreiben kurz gehalten werden? wie beispielsweise:

"Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit möchte ich mich fürs Praktikum bewerben. Die Bewerbungsunterlagen bitte ich Sie aus dem Anhang zu entnehmen. MfG..."

Bitte und eure Unterstützung

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8944
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 12.12.2011, 12:05

Das sollte so gehen.

Ulli1010
Beiträge: 15
Registriert: 21.11.2011, 15:46

Beitrag von Ulli1010 » 16.12.2011, 16:27

gerade nochmal gefunden:

Die meisten Unternehmen bevorzugen PDF.

Unter Umständen werden auch Word-Files toleriert oder sogar gewünscht. Diese können jedoch Makroviren enthalten. Besser geeignet, weil garantiert virenfrei, ist das rtf-Format (Formatierungen und Bild möglich) oder aber ein txt-Format (ohne Formatierungen).

Headhunter bevorzugen meist Dateien, die sie kundengerecht aufbereiten können, also Textdateien. Fragen Sie nach, welches Format gewünscht ist.

Vorsicht mit Zip-Anhängen: Viele Personalverantwortliche scheuen den doppelten Aufwand oder können gar nicht mit Zippern umgehen.

Vermeiden Sie Anhänge, die größer als ein Megabyte sind.

Schicken Sie keine separaten Bilder als JPG mit. Falls Sie Ihren Lebenslauf mit einem Bild verschönern möchten, so speichern Sie dieses im Lebenslauf-Dokument.


aber schicke meine auch immer mit pdf und packe sie dann in .zip kam noch nie eine beschwerde.

Infos zu beiden Endungen: dajeb.de/pdf-info.htm
Zuletzt geändert von Ulli1010 am 19.12.2011, 14:59, insgesamt 1-mal geändert.

Zyro
Beiträge: 172
Registriert: 20.09.2010, 15:58

Beitrag von Zyro » 17.12.2011, 12:52

Ulli1010 hat geschrieben:Vermeiden Sie Anhänge, die größer als ein Megabyte sind.
Haben Sie schonmal versucht eingescannte Zeugnisse und Arbeitszeugnisse etc. als PDF zu verschicken? Dann werden Sie gemerkt haben, dass es hier zu drastischen Qualitätsverlusten kommt, wenn man die Dateigröße unterhalb von 1 MB halten will. Dateien bis 5 MB sollte man den Personalern getrost zumuten können. Wo liegt denn das Problem? Die heutigen Rechner sollten genügen Speicherplatz bieten. Die Internetleitungen in den Unternehmen sollten schnell genug sein um auch mit solchen Dateien um zu gehen.

Zumal heutzutage Dateigrößen von über 100MB die Regel sind im Internet.

Benutzeravatar
Gruetti
Beiträge: 98
Registriert: 29.01.2012, 09:40

Beitrag von Gruetti » 29.01.2012, 10:10

Ich hätte diesbezüglich eine Frage, ich versende meine Bewerbungen auch als Pdf, aber einzeln, das heisst der Arbeitgeber bekäme drei Dokumente als pdf.

Es geht aber auch, dass man die drei Sachen: Anschreiben-Lebenslauf und Zeugnisse zu einer Pdf zusammenführt.

Hier meine Frage, wie funktioniert das dass ich sie zu einer bekomme???
da bin ich noch nicht dahinter gekommen.
Vielleicht ist jemand so nett und könnte mir das in Schritten erklären???

Dankeschön! :oops:

Benutzeravatar
Kroschka
~
Beiträge: 1609
Registriert: 09.10.2009, 11:34

Beitrag von Kroschka » 29.01.2012, 10:34


Benutzeravatar
Gruetti
Beiträge: 98
Registriert: 29.01.2012, 09:40

Beitrag von Gruetti » 29.01.2012, 11:00

:roll: danke schön Kroschka!

Antworten