Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Beteiligungscontroller Bewerbung Job- und Branchenwechsel

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Berufspraktiker
Berufswechsel begründen << Zurück :: Weiter >> Bewerbung Quereinstieg - Koch/Produktion zum Vertrieb  
Autor Nachricht
Baron1985



Anmeldungsdatum: 11.07.2013
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 15.07.2013, 21:24    Titel: Beteiligungscontroller Bewerbung Job- und Branchenwechsel

Hallo!

Könntet ihr euch mal mein Anschreiben ansehen. Ich bin zurzeit noch als Analyst in der Bankenbranche tätig, will aber in die "freie Wirtschaft" zu einem Industrieunternehmen.

Für euer Feedback bedanke ich mich schonmal im Voraus!!! DANKE


"
Ihr neuer Beteiligungscontroller


Sehr geehrte Frau xxxxxx,

mit großem Interesse habe ich ihr ansprechendes Stellenangebot bezüglich eines Beteiligungscontrollers gelesen und freue mich Ihnen mitzuteilen, dass Sie dem Ende der Suche einen entscheidenden Schritt nähergekommen sind.

Seit Mai 2010 bin ich als Analyst bei der Bank xxxx tätig. Zu meinem Aufgabenspektrum zählen hier u.a. die Ermittlung von Performancekennzahlen sowie die Entwicklung und Implementierung von Prozessen im Rahmen von Projekten. Des Weiteren beinhaltet mein Kompetenzbereich die Erstellung von Reports und Handlungsempfehlungen für verschiedene interne und externe Adressaten.

Mein im Studium erworbenes theoretisches Wissen konnte ich in mehreren Praktika und Werkstudententätigkeiten anwenden und durch praktische Erfahrungen ergänzen. Mein Hauptaufgabenfeld war u.a. im Konzerncontrolling der xxxxx die Entwicklung und Implementierung eines Kennzahlenmodells. Hierbei profitierte ich von meiner eigenständigen Arbeitsweise und konnte eigene Ideen anbringen. Während dieser Praktika eignete ich mir neben einem weitreichenden Wissen über Controllingthemen auch ein fundiertes Wissen in den Bereichen Bilanzierung, Finanzierung und Corporate Finance an. Meine ausgezeichneten Kenntnisse in allen MS-Office Programmen sowie der Programmiersprache VBA runden mein Profil ab.

Die Arbeit im Team und Eigeninitiative bewies ich während meiner jetzigen Tätigkeit, in der ich in einem Pro-jekt verantwortlich diverse Prozesse des xxxxx effizienter umgestellt, Empfehlungen der yyyyyy umgesetzt und Methoden der zzzzzzz mit Hilfe verschiedener Fachbereiche erweitert habe. Meine Flexibilität und auch mein Durchsetzungsvermögen zeigen sich in meinem Lebenslauf, aus dem Sie ersehen können, dass ich mich von einer Berufsausbildung hin zu einem abgeschlossenen betriebswirtschaftlichen Studium mit diversen praktischen Tätigkeiten und letztendlich zu einer Anstellung als xxxx zielstrebig nach vorn gearbeitet habe.

Während meiner Tätigkeit als xxxx in der Bank xxx habe ich sowohl meine Soft-Skills wie Kommunikationsfähigkeit und analytische Kompetenz als auch meine theoretischen Kenntnisse v.a. hinsichtlich des Kapitalmarktes, seiner Produkte und betriebswirtschaftliches Know-How stetig erweitert.

Durch meine offene Wesensart fällt es mir leicht, mich schnell in neue Umfelder zu integrieren und
mich an neue Situationen zu gewöhnen. Dadurch ist es nun mein Ziel, mit hoher Lernbereitschaft und Belastbarkeit, großem Engagement und Mut zur Kreativität an meinen bisherigen Weg anzuknüpfen und Sie in Ihrem Team zu unterstützen

Einen Eindruck meiner Person möchte ich Ihnen gerne durch ein persönliches Gespräch vermitteln.

Mit freundlichen Grüßen



"
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 9494

BeitragVerfasst am: 16.07.2013, 10:04    Titel: Re: Beteiligungscontroller Bewerbung Job- und Branchenwechse

Baron1985 hat Folgendes geschrieben:

Ihr neuer Beteiligungscontroller
[...]
mit großem Interesse habe ich ihr ansprechendes Stellenangebot bezüglich eines Beteiligungscontrollers gelesen und freue mich Ihnen mitzuteilen, dass Sie dem Ende der Suche einen entscheidenden Schritt nähergekommen sind.


Du willst 'ne ehrliche Antwort, oder? Wenn ich Personaler wäre, wärst du schon wegen Arroganz auf dem Stapel der abgelehnten Arbeitsgesuche gelandet. Weiter habe ich deine Bewerbung noch gar nicht gelesen.

Bitte verwechsele Selbstbewusstsein nicht mit Hochmut!
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 9494

BeitragVerfasst am: 16.07.2013, 10:07    Titel:

So, zum Rest deiner Bewerbung: Die scheint mir gar nicht so schlecht gewesen zu sein. Nur leider hat der Personaler den Teil nicht mehr gelesen. Traurig
Nach oben
Baron1985



Anmeldungsdatum: 11.07.2013
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 18.07.2013, 21:40    Titel:

Vielen Dank für die ehrliche Antwort. Ich denke ich bin ein bisschen übers Ziel hinaus geschossen. Eigentlich war der erste Absatz angedacht, meine Bewerbung aggresiv hervorzuheben. Aber wenn der falsche Eindruck ersteht habe ich mal eine andere Version für den Einführungssatz erstellt:


"Sie suchen eine Persönlichkeit, die sich im Spannungsumfeld xxxxx weiter entwickelt, die vorgelebten organisatorischen
Werte pflegt und als xxxx eine verantwortungsvolle Position übernimmt? Erfahren Sie in den nächsten Sätzen, warum ich mich als engagierter xxx xxxx für diese reizvolle Stelle bewerbe."


Ist diese Version ok? Oder soll ich ganz nüchtern schreiben das ich die Stellenausschreibung gesehen habe und mich hiermit bewerbe?
Nach oben
FRAGEN
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 22.07.2006
Beiträge: 12164

BeitragVerfasst am: 18.07.2013, 22:10    Titel:

Baron1985 hat Folgendes geschrieben:
Oder soll ich ganz nüchtern schreiben das ich die Stellenausschreibung gesehen habe und mich hiermit bewerbe?


Das wäre eine Aussage ohne Sinn. Interessanter fände ich schon die Frage, WARUM Du Dich da bewirbst. Dein Thread heisst ja "Job- und Branchenwechsel"... und in Deinem Intro-Posting stellst Du auch dieses "Von-derBank-in-die-Industrie"-Ding ganz besonders heraus. Man sollte denken, dass dieser Wechsel eine ganz Besondere und ganz besonders wichtige Sache für Dich wäre. Dann startet das Anschreiben... und nichts davon...

Von daher einmal die Frage: Was ist die Idee, der Wunsch oder ganz allgemein die Situation hinter dieser Bewerbung?
Nach oben
Baron1985



Anmeldungsdatum: 11.07.2013
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 12.08.2013, 20:28    Titel:

so, erstmal vielen Dank für euer Feedback! Es hat mich enorm weitergebracht. Ich habe mal das Anschreiben ganz neu geschrieben und versucht inhaltlich konkreter zu werden.
Kurz noch eine Anmerkung. Die Stelle ist in einem Unternehmen, in dem ich bereits 3 Praktka während des Studiums gemacht haben. Deshalb beziehe ich mich im ersten Absatz direkt darauf.

Sehr geehrte Frau [Name],

durch meine drei Praktika in unterschiedlichen Bereichen im Finanzressort der [Name Unternehmem] ist mir die Unternehmenskultur des Konzerns sowie Ihre exzellente Produktpalette und Marktposition bekannt. Als innovatives, international agierendes Unternehmen mit seinen xxxx in einem dynamischen Umfeld stellt [Name Unternehmen] für mich einen äußerst attraktiven Arbeitgeber dar, bei dem ich meine persönlichen Fähigkeiten sowie mein betriebswirtschaftliches Know-How gewinnbringend einsetzen möchte.

Sowohl während meines Studiums an der Fachhochschule xxx wo ich mich auf die Bereiche Finanzen und Strategie konzentriert habe, als auch im Rahmen meiner Praktika und Werkstudententätigkeiten sowie durch meine derzeitige Tätigkeit konnte ich die notwendigen Qualifikationen sammeln.
Momentan bin ich als Analyst [grobe Aufzählung von 3 Tätigkeiten in meinem derzeitigen Job]...
Bei der Erfüllung meiner Aufgaben lege ich viel Wert darauf, die Bedürfnisse unterschiedlicher Unternehmensbereichen effizient zu bedienen und stelle immer höchste Anforderungen an die Qualität meiner Ergebnisse in denen ich meine fachlichen und sozialen Kompetenzen voll einsetze.

Ihr Unternehmen wird von meiner schnellen Auffassungsgabe, strategischen Denkweise und die Fähigkeit, Aufgaben auf manchmal ungewöhnliche Weise zu lösen oder zielorientiert „um die Ecke“ zu denken, profitieren. Ich habe in der [Name Unternehmen jetzige Posiition] nachweislich Erfahrung in der Realisierung von komplexen bereichsübergreifenden Aufgaben/Anforderungen sammeln können die ich in den Aufbau des neuen Bereichs der [Name Unternehmen der Stellenausschreibung] einbringen und so einen Mehrwert für die strategischen Veränderungsprogramme generieren kann. Meine integrative und überzeugende Art war ich schon oft in der Lage, Projekte auch an kritischen Stellen konstruktiv weiter zu führen.

Habe ich Ihr Interesse geweckt? - Ich freue mich auf Ihre Einladung zu einem persönlichen Gespräch.

Mit freundlichen Grüßen



Wie findet ihr das Anschreiben jetzt?
Die Fett markierten Textstelle bereiten mir noch ein bisschen Kopfzerbrechen. Eigentlich sind es wie hier im Forum immer gesagt wird "leere" Worthülsen. Wenn ich jetzt aber diese Fähigkeiten noch weiter aufdrössel wird der Text zu lang. Was würdet ihr mir hier raten?
Entschuldigt bitte meine Grammatik und Kommasetzung, es ist noch ein Entwurf!!!

Vielen DANK schonmal!!!
Nach oben
Sonnenschein1990
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 02.08.2012
Beiträge: 206

BeitragVerfasst am: 13.08.2013, 09:17    Titel:

Schon besser.

Also ich fand ja deine Einleitung, die du am Anfang verwendet hast, ganz witzig. Aber die kannst du wirklich nicht nehmen Smilie

Dennoch finde ich, dass du einen schönen Schreibstil hast. Leider übertreibst du meiner Meinung nach. Sicher, dass du kein Reporter werden willst? Winken

Zitat:
im Finanzressort der [Name Unternehmem] ist mir die Unternehmenskultur des Konzerns sowie Ihre exzellente Produktpalette und Marktposition bekannt. Als innovatives, international agierendes Unternehmen mit seinen xxxx in einem dynamischen Umfeld stellt [Name Unternehmen] für mich einen äußerst attraktiven Arbeitgeber dar


Hmm vielleicht ist es Geschmackssache, aber ich finde das irgendwie zu sehr geschmeichelt.

Zitat:
an der Fachhochschule xxx wo ich


Wo ist Umgangssprache, das schreibt man nicht.
d. h. => xxx, bei der ich

Zitat:
notwendigen Qualifikationen sammeln.


Ich fänds wichtig, welche das sind.

Zitat:
stelle immer höchste Anforderungen an die Qualität meiner Ergebnisse in denen ich meine fachlichen und sozialen Kompetenzen voll einsetze.


Zitat:
Ihr Unternehmen wird von meiner schnellen Auffassungsgabe, strategischen Denkweise und die Fähigkeit, Aufgaben auf manchmal ungewöhnliche Weise zu lösen oder zielorientiert „um die Ecke“ zu denken, profitieren.

Puh, das finde ich auch wieder ein bisschen zu übertrieben

Zitat:
Ich habe in der [Name Unternehmen jetzige Posiition] nachweislich Erfahrung in der Realisierung von komplexen bereichsübergreifenden Aufgaben/Anforderungen sammeln können die ich in den Aufbau des neuen Bereichs der [Name Unternehmen der Stellenausschreibung] einbringen und so einen Mehrwert für die strategischen Veränderungsprogramme generieren kann.


Hmm, mir gefällt das Wort nachweislich nicht. Ist das im Moment ein neues Trendwort? Ist mir bei einer anderen Bewerbung schon aufgefallen.

Durch meine integrative und überzeugende Art bin ich in der Lage, Projekte auch an kritischen Stellen konstruktiv weiter zu führen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Berufspraktiker Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum