Betrieb wechseln - neuer Betrieb OHNE Probzeit möglich?

Fragen zu Ausbildungs- und Studiengängen, Praktikumsmöglichkeiten, Lerninhalten, Lerntipps etc.
Antworten
AzubiSped
Beiträge: 3
Registriert: 21.04.2012, 11:38

Betrieb wechseln - neuer Betrieb OHNE Probzeit möglich?

Beitrag von AzubiSped » 21.04.2012, 11:56

Hallo zusammen!

Ich bin gerade im 2. Ausbildungsjahr zum Speditionskaufmann und stehe vor folgender Tatsache: Ich möchte von zu Hause ausziehen in die nächste Großstadt. Ich möchte dort natürlich meine Ausbildung weitermachen und beenden. Am besten zu Beginn des 3. Ausbildungsjahres, optional auch schon früher, also jetzt mitten im 2. Ausbildungsjahr.

Geht das bzw. wie sollte ich das in den Bewerbungen formulieren, dass ich keine Probzeit haben will??

Denn mir bring es nichts, hier meinen Job zu kündigen (wenn ich den neuen Ausbildungsvertrag schon unterschrieben habe) dort hinzuziehen und dann werde ich gekündigt während dieser neuen Probezeit.

Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht? Oder kann mir Tipps geben?

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 21.04.2012, 12:17

Hmmmm... was wäre der Grund des Arbeitgebers, darauf einzugehen (sprich: die Katze im Sack zu kaufen)? Du solltest Dir darüber klar sein, dass der Wunsch nach Wechsel des Ausbildungsbetriebs Dich schon per se "verdächtig" macht. Der Wechsel im laufenden Ausbildungsjahr macht die Sache noch verdächtiger... und wenn dann noch gleich zur Begrüssung der Wunsch nach Extrawürsten dazu kommt, wird m. E. wohl nicht mehr viel zu retten sein...

AzubiSped
Beiträge: 3
Registriert: 21.04.2012, 11:38

Beitrag von AzubiSped » 22.04.2012, 13:57

Der Grund des Wechsels ist eben auch, dass wir nur LKW Transporte durchführen und dort eben auch Flug- und Seeverkehr bei den großen Speditionen üblich ist. Das bringt mir natürlich mehr für meine Zukunft.

Ich kann mich ja auch zum 01.09.2012 bewerben. Der Hauptgrund ist einfach dass ich von zu Hause aus privatlichen Gründen wegziehen will. Ob man dass in die Bewerbung schreiben soll? Oder erst beim Bewerbungsgespräch?

Wie sieht es im 3. Ausbildungsjahr aus? Würde die IHK mir dann helfen dass ich meine Ausbildung beenden kann, falls etwas vorfallen sollte? Ohne überheblich klingen zu wollen: Ich weiss das ich meine Arbeit gut mache und gut bin, aber in meinem jetzigen Betrieb sehe ich einfach keine große Zukunft für mich!

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13523
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 23.04.2012, 23:28

Du kannst dir ja auch im gegenwärtigen Wohnort eine eigene Wohnung oder ein WG-Zimmer suchen und die Ausbildung erst mal zu Ende machen. Oder wäre das jetzt vollkommen falsch gedacht?

Ohne Probezeit wird es nicht gehen. Bei einem großen Unternehmen sollte die Gefahr einer schnellen Entlassung aber relativ gering sein, wenn du dir nichts zu Schulden kommen lässt.

Im Bewerbungsschreiben schreibst du eben, dass dich LKW-Transporte alleine nichts ausfüllen und du mehr lernen möchtest, was noch komplexer ist.

AzubiSped
Beiträge: 3
Registriert: 21.04.2012, 11:38

Beitrag von AzubiSped » 26.04.2012, 20:36

Ich habe mit einem Herren von der IHK telefoniert und er hat mir auch gesagt, dass ich IMMER mindestens einen Monat Probezeit haben werde.

Deswegen mache ich die Ausbildung einfach in meinem jetzigen Betrieb zuende und und werde dann wegziehen.

Trotzdem Danke für die Antworten :)

Antworten