Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bewerbung: Goethe Institut/Ausland.
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Bewerben im Ausland
englisches Motivationsschreiben für Master (Life Science) << Zurück :: Weiter >> Englisches Bewerbungsanschreiben: Forschungsinstitut  
Autor Nachricht
Charlie Schmidt
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 25.02.2016
Beiträge: 352

BeitragVerfasst am: 15.07.2016, 23:31    Titel:

Hallo Zork,

das sieht von der Menge schon ganz gut aus! Smilie

Zitat:
seit meiner Jugend beschäftige ich mich mit der Geschichte des muslimischen Kulturraums.


Hast Du Dich deshalb für einen Studiengang mit entsprechenden Inhalten entschieden? Das könntest Du als Überleitung nutzen. Persönlich (bin hier aber Laie) fand ich den ursprüngliche Einstieg zwar zu lang, aber besser verständlich.

Zitat:
Daneben besitze ich Kompetenzen im Verfassen von Texten, dem Einarbeiten in neue Themengebiete sowie zielorientiertes Denken.


Das ist im Grunde nur eine Aufzählung, die jeder reinschreiben könnte. Pfeil Was für Texte hast Du verfasst, wo hast Du Dich in neuen Themengebiete einarbeiten müssen und wo Dein zielorientiertes Denken unter Beweis stellen müssen? Falls es hier keine einfachen Antworten gibt und nicht auf eine Anforderung in der Ausschreibung geantwortet wird, würde ich mir hier aber keine weiteren Gedanken machen.

Zitat:
Vor diesem Hintergrund hat LAND mit seiner politischen und sozialen Geschichte mein Interesse geweckt.


Ohne den genauen Kontext zu kennen, stutze ich hier. Welches Land? Gibt es eine Bezug zur Ausschreibung?
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
Zork



Anmeldungsdatum: 30.08.2010
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 16.07.2016, 02:19    Titel:

Hey Charlie! Das ist gar nicht so leicht zu erklären. Also zunächst einmal: es geht um den Sudan. Die Auswahl meiner erwähnten Schwerpunkte ist natürlich auch eine Referenz zu der allgemeine Situation; also Identität, Spaltung/Raum, Kolonialismus etc. Tatsächlich besteht hier eine Übereinstimmung zwischen der Geschichte und meinem persönlichen Interesse. Warum ich jedoch nie Orientalistik, Islamwissenschaften oder Afrikanistik studiert habe ist eine andere Sache (habe Geschichte, Politik, Philosohie und Soziologie studiert). Zwar habe damals mit dem Gedanken gespielt, jedoch erschien es mir aus mehreren Gründen unattraktiv. Hauptsächlich war es mir zu geografisch und thematisch begrenzt, weil mich auch andere Regionen und Themen der Philosophie, Soziologie und Politik interessiere; was nicht bedeutet, dass der muslimische Bereich nicht weiter brennend interessiert und fasziniert. Nur wie kann ich sowas gut verpacken? Das fällt mir irgendwie ziemlich schwer Geschockt
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10730

BeitragVerfasst am: 16.07.2016, 06:58    Titel:

Zork hat Folgendes geschrieben:

Gleichzeitig sammelte ich Erfahrungen im Bereich der Kulturarbeit. Ich arbeitete ehrenamtlich im Laden und dem Studenten-Projekt ABC, welches gesellschaftliche Themen in Form einer interaktiven Talkshow diskutiert.


Ich fühl mich gerade echt ein bisschen veräppelt. Nimm doch mal den Punkt nach Kulturarbeit raus, ersetze ihn durch ein Komma, und streiche das Verb arbeiten: ...Kulturarbeit, etwa ehrenamtlich...
Nach oben
Zork



Anmeldungsdatum: 30.08.2010
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 16.07.2016, 12:28    Titel:

Sry. TheGuide. Wollte dich nicht veräppeln Geschockt

Macht es vielleicht mehr Sinn den ersten Absatz einfach so zu schreiben:

"seit meiner Jugend beschäftige ich mich mit der Geschichte des muslimischen Kulturraums. Die Wahl des Sudans entspringt dabei sowohl meinem tiefen Interesse an seiner politischen und sozialen Geschichte als auch der Neugierde an gesellschaftlichen und kulturellen Praktiken im Alltag des Landes. Beide Aspekte würde ich auch gerne im Kontext meiner Studiengänge weiter vertiefen"

Fertig? Und Schwerpunkte etc. packe ich einfach in meinen Lebenslauf?
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10730

BeitragVerfasst am: 16.07.2016, 13:40    Titel:

Zork hat Folgendes geschrieben:

Macht es vielleicht mehr Sinn den ersten Absatz einfach so zu schreiben:

"seit meiner Jugend beschäftige ich mich mit der Geschichte des muslimischen Kulturraums. Die Wahl des Sudans entspringt dabei sowohl meinem tiefen Interesse an seiner politischen und sozialen Geschichte als auch der Neugierde an gesellschaftlichen und kulturellen Praktiken im Alltag des Landes. Beide Aspekte würde ich auch gerne im Kontext meiner Studiengänge weiter vertiefen"

Lies das doch mal aus der Sicht eines Menschen, der dich noch nicht kennt.

In dein Anschreiben gehört die Argumentation für die Einstellung. Nichts mehr. Auch kein Drumherumgerede. Aber eben auch die gesamte Argumentation. Liefere dem Entscheidungsträger im Anschreiben das, was er für deine Einstellung wissen muss. Alles andere, wo, wann auf welcher Schule, in welcher Stadt etc. ist (meistens) nicht entscheidungsrelevant. Es kann im Zweifelsfall aber helfen, aus einem Lippenbekenntnis eine glaubhafte Geschichte zu machen.
Nach oben
Charlie Schmidt
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 25.02.2016
Beiträge: 352

BeitragVerfasst am: 16.07.2016, 17:08    Titel:

Hallo Zork,

danke für die Hintergrundinformationen. Wären denn Orientalistik, Islamwissenschaften oder Afrikanistik die Studiengänge, die eigentlich gesucht werden? Ansonsten habe ich noch mal Deine ursprüngliche Version rausgesucht, die ich eigentlich schon ganz gut fand, und trage mal meine Ideen ein. Berücksichtige aber bitte trotzdem, was TheGuide Dir bereits zu einzelnen Punkten gesagt hat.


Zitat:
Bereits seit meiner Jugend setze ich mich durch die Lektüre populärer als auch wissenschaftlicher Autoren (kann raus) mit der vielseitigen, aber (ginge evtl. auch ein und?) teilweise auch scheinbar widersprüchlichen Kultur der muslimisch-arabischen Region auseinander.


Zitat:

Gerade (Vorschlag: Dabei hat) (Staat in Nordafrika) hat hier (ggf. löschen) durch seine politische und soziale Geschichte sowie der Entwicklung und Transformation im Zuge der Unabhängigkeit mein (besonderes) Interesse geweckt.


Zitat:
Überdies halfen mir meine (Meine) abwechslungsreichen Studien in Bereichen der Geschichts- und Kulturwissen­schaften und Kultursoziologie den (schärften meinen) Blick zu schärfen (ggf. löschen. Außerdem schreibst Du nicht, wofür Dein Blick geschärft wurde.) (Punkt) sowie durch (Durch) den Rückgriff auf unterschiedliche Methoden der Kolonialismusforschung, der Kulturtheorie und der Politikwissenschaft (gelang es mir) andere (neue?) Perspektiven aufzuzeigen.


[/quote]
Nach oben
katerfreitag
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 1991

BeitragVerfasst am: 19.07.2016, 12:49    Titel:

Mir sind Deine Sätze ein klein wenig zu verschachtelt, zu lang, zu unübersichtlich. Mach es dem Leser leichter, Dir zu folgen. Deine Faszination und Sachkenntnis könntest Du einfacher und überzeugender mit der Verwendung einiger Fachbegriffe belegen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Bewerben im Ausland Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum