Bewerbung als Automobilkaufmann - Bitte um Korrektur

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Gesperrt
hassan
Beiträge: 15
Registriert: 25.01.2006, 15:07

Bewerbung als Automobilkaufmann - Bitte um Korrektur

Beitrag von hassan » 25.01.2006, 16:36

Wie findet ihr das bitte um Korrektur



Bewerbung um eine Ausbildungsstelle als Automobilkaufmann


Sehr geehrte Herr XY,

als ich Ihre Anzeige im Internet las fühlte ich mich gleich angesprochen,

Da mein Vater Gebrauchtwagenhändler und ich in den Ferien dort Arbeiten durfte habe ich bereits einige Kenntnisse was den Verkauf von Autos, Beratung und Betreuung von Kunden und den Autos selbst angeht. Außerdem habe ich im Vergangenen Jahr ein 3 Wöchiges Praktikum in dem Betrieb von Autohaus Mönnich was ausschlaggebend für mich war diesen Beruf zu erlernen. Seitdem an wusste ich, dass dieser Beruf ein Teil meiner Zukunft werden sollte. Deshalb habe ich mich um den Beruf als Automobilkaufmann bei Ihnen beworben.

Zurzeit besuche ich die Freiherr–vom–Stein–Realschule in Wilhelmshaven, die ich im Juli 2006 mit einem guten Realschulabschluss verlassen werde.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich mich persönlich bei Ihnen vorstellen dürfte.

Mit freundlichen Grüßen



Anlagen
Lebenslauf
Lichtbild
Letztes Schulzeugnis
Praktikums Zeugnis von Autohaus ...





in dem satz ..... was ausschlaggebend für mich war diesen Beruf zu erlernen.
keine ahnung aber villeicht könnte ich auch schreiben.
... was mich noch mehr bestärkte oder überzeugte diesen Beruf zu erlernen.

mexican
Beiträge: 9
Registriert: 20.01.2006, 13:24

Beitrag von mexican » 25.01.2006, 17:10

„Sehr geehrte Herr XY

Da mein Vater Gebrauchtwagenhändler und ich in den Ferien dort Arbeiten durfte habe ich bereits schon einige Kenntnisse was den Verkauf von Autos, Beratung und Betreuung von Kunden und den Autos selbst betrifft. Seitdem an wusste ich, dass die Autos ein Teil meiner Zukunft werden sollten. Deshalb möchte ich mich bei Ihnen als Automobilkaufmann bewerben.“
Also hier würde ich anders anfangen! Das folgende ist nur ein Beispiel von mir:

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Automobilkaufmann


Sehr geehrter Herr xxx,

auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz, der meinen beruflichen Interessen entspricht, bin ich auf das Ausbildungsangebot der xxx gestoßen. Dem Internet habe ich entnommen, dass Sie zum xxx 2006 im Raum xxx einen Automobilkaufmann/-frau ausbilden. Hiermit bewerbe ich mich für den von Ihnen ausgeschriebenen Ausbildungsplatz.
Derzeit besuche ich die Freiherr–vom–Stein–Realschule in XXX die ich im Juli 2006 mit einem Realschulabschluss verlassen werde.
In dem Abschnitt würde ich noch schreiben in welchen fächern du gut bist in der schule und was genau dich noch auszeichnet!

Das mit deinem Vater und so hab ich auch ma umgeschrieben.

"Des Weiteren ist mein Vater Gebrauchtwagenhändler, somit konnte ich in meiner Freizeit Einblicke in das Berufsfeld des Automobilkaufmanns gewinnen. Zu meinen bereits erworbenen Kenntnissen zählen Verkauf von Autos, Beratung und Betreuung von Kunden und alles was das Auto selbst betrifft. Schon immer war ich mir sicher, dass Autos einen Teil meiner beruflichen Zukunft sein werden."

So das waren nur einige Verbesserungen, habe auch nicht sehr viel zeit gehabt, vielleicht schaut ja noch jemand rüber!

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13523
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 26.01.2006, 01:41

hassan, dein Anschreiben ist noch etwas kurz geraten. Außerdem ist zwar klar, was du mit der Einleitung sagen willst; sie ist aber sehr schlecht formuliert.

Zudem gehst du überhaupt nicht auf deine Kenntnisse und Fähigkeiten ein und warum du nun gerade Automobilkaufmann werden willst, geht aus dem Anschreiben auch nicht hervor. Hast du denn Interesse für kaufmännische, technische und beratende Tätigkeiten? Dann musst du das auch im Anschreiben erwähnen und am besten mit Beispielen belegen.

hassan
Beiträge: 15
Registriert: 25.01.2006, 15:07

Beitrag von hassan » 26.01.2006, 14:44

VIELEN DANK FÜR EURE HILFE ABER ICH HÄTT DA NOCH SO NE FRAGE

Was soll ich denn bei diesen XXX hinschreiben ???
Internetseite oder was ???????????? ....de

auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz, der meinen beruflichen Interessen entspricht, bin ich auf das Ausbildungsangebot der xxx gestoßen. Dem Internet habe ich entnommen, dass Sie zum August 2006 im Raum Wilhelmshaven einen Automobilkaufmann/-frau ausbilden.



Ich hab jetzt auch meine Bewerbung von meinen Deutschlehrer korrigiren lassen sie sieht so aus


Bewerbung um eine Ausbildungsstelle als Automobilkaufmann


Sehr geehrter Herr Torp,

als ich Ihre Anzeige im Internet gelesen habe, fühlte ich mich gleich angesprochen.

Da mein Vater Gebrauchtwagenhändler ist und ich in den Ferien dort arbeiten durfte, habe ich bereits einige Kenntnisse was Beratung und Betreuung von Kunden und den Verkauf selbst angeht, erwerben können. Außerdem habe ich im vergangenen Jahr ein 3-wöchiges Praktikum im Autohaus Mönnich ausgeführt, was ausschlaggebend für mich war, den Beruf des Automobilkaufmanns zu erlernen. Seitdem weiß ich, dass dieser Beruf ein Teil meiner Zukunft werden soll. Deshalb bewerbe ich mich um den Beruf als Automobilkaufmann bei Ihnen.

Derzeit besuche ich die Freiherr–vom–Stein–Realschule in XXX die ich im Juli 2006 mit einem Realschulabschluss verlassen werde.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich mich persönlich bei Ihnen vorstellen dürfte.

Mit freundlichen Grüßen



Anlagen
Lebenslauf
Lichtbild
Letztes Schulzeugnis
Praktikums-Zeugnis des Autohauses ...



ich weiß jetzt nicht welche ich nehmen soll .....

und ich weiß auch nicht bei den tipps die du mir gegeben hast soll ich das mit den Praktikum weglassen ??? und welche Schrift art beim Pc und und größe soll ich nehmen Bitte helft mir !!!!!!!!!!!


Sehr geehrter Herr Torp,

auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz, der meinen beruflichen Interessen entspricht, bin ich auf das Ausbildungsangebot der xxx gestoßen. Dem Internet habe ich entnommen, dass Sie zum August 2006 im Raum Wilhelmshaven einen Automobilkaufmann/-frau ausbilden.

"Des Weiteren ist mein Vater Gebrauchtwagenhändler, somit konnte ich in meiner Freizeit Einblicke in das Berufsfeld des Automobilkaufmanns gewinnen. Zu meinen bereits erworbenen Kenntnissen zählen Verkauf von Autos, Beratung und Betreuung von Kunden und alles was das Auto selbst betrifft. Schon immer war ich mir sicher, dass Autos einen Teil meiner beruflichen Zukunft sein werden."

Zurzeit besuche ich die Freiherr–vom–Stein–Realschule in Wilhelmshaven, die ich im Juli 2006 mit einem guten Realschulabschluss verlassen werde.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich mich persönlich bei Ihnen vorstellen dürfte.

Mit freundlichen Grüßen



Anlagen
Lebenslauf
Lichtbild
Letztes Schulzeugnis
Praktikums-Zeugnis des Autohauses ...


BITTE HELFT MIR

mexican
Beiträge: 9
Registriert: 20.01.2006, 13:24

Beitrag von mexican » 26.01.2006, 20:36

also für die "xxx" auf jeden fall zum beispiel die adresse www . meinestadt . de einfügen, habe ich auch so gemacht!

also das mit dem praktikum würde ich auf jeden fall anführen, hört sich positiv an!

schriftart: times new roman oder arial (beides in größe 12)! ich selber habe arial genommen.

also für welche ausführung du dich entscheidest ist deine sache, kannst ja die besten sachen aus beiden anschreiben mischen...........generell würde ich sagen das beides (auch das was dein lehrer korrigiert hat) sich gut anhört.....

Gesperrt