Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bewerbung als Fachangestellter für Arbeitsförderung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Bewerbung Arzt Praktikumsplatz als Arzthelferin << Zurück :: Weiter >> Kfz-Lackierer Ausbildung Anschreiben  
Autor Nachricht
Armin1609



Anmeldungsdatum: 04.06.2007
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 04.06.2007, 16:03    Titel: Bewerbung als Fachangestellter für Arbeitsförderung

xxxxxx, 04.06.2007


Bewerbung um den Ausbildungsplatz als Fachangestellter für Arbeitsförderung


Sehr geehrte Frau xxxxxx,

mit großem Interesse habe ich Ihre Anzeige im Internet auf meineStadt.de gelesen und bewerbe mich um eine Ausbildungsstelle als Fachangestellter für Arbeitsförderung

Zurzeit bin ich bei der Bundeswehr als Soldat auf Zeit und werde diese ab dem 03.06.2008 verlassen. Vor meine Zeit bei der Bundeswehr habe ich eine Ausbildung als Bäcker absolviert. Durch diese Ausbildung habe ich den mittleren Bildungsabschluss erworben.

Ich besitze gute PC-Kenntnisse und bin ein teamorientirter motivierter und selbständig arbeitender junger Mann. Ich verfüge über eine große Lernbereitschaft und arbeite gerne mit Menschen zusammen. Zu meinen Stärken zähle ich Belastbarkeit, Verantwortungsbereitschaft, Flexibilität, Lernbereitschaft und ein gutes Engagement.

Gern würde ich eine Ausbildung in Ihrem Hause zum Fachangestellten für Arbeitsförderung absolvieren. Dort könnte ich meine Fähigkeiten weiter ausbauen sowie den abwechslungsreichen und vielseitigen Arbeitsalltag kennen lernen.

Wenn ich Ihr Interesse geweckt haben sollte, würde ich mich über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freuen.


Mit freundlichen Grüßen







Anlagen:
Lebenslauf
Zeugnisse




oder so?


Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Fachangestellter für Arbeitsförderung


Sehr geehrte Frau xxxxxx,

mit großem Interesse habe ich Ihre Anzeige auf der Internetseite „www.meinestadt.de“ gelesen und möchte mich hiermit um eine Ausbildungsstelle als Fachangestellter für Arbeitsförderung bewerben.

Seit fast 6. Jahren bin ich bei der Bundeswehr als Koch in Tauberbischofsheim tätig. Meine Aufgaben sind Essenpläne zu erstellen, die Warenbestellung durchzuführen und die Arbeitseinteilung in der Küche zu organisieren. Das Kochen nicht zu vergessen.
Während meiner Zeit bei der Bundeswehr habe ich an einem vier monatigen Auslandseinsatz im Kosovo teilgenommen. Diese Erfahrung hat mir für mein Leben sehr viel gebracht.

Gleichzeitig fällt mir der Umgang mit dem PC auf Grund meiner Jahre langen Erfahrung leicht.

Persönlich runde ich das Profil mit weiteren Eigenschaften ab:

 gewissenhaft, flexibel und teamorientiert
 kreativ, stark motiviert gepaart mit hoher Lernbereitschaft
 analytischer und systematischer Arbeitsstil

Falls ich Ihr Interesse an meiner Person geweckt habe, würde ich mich über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch freuen und verleibe

Mit freundlichen Grüßen






Anlagen:
Lebenslauf
Zeugnisse








--------------------------------------------

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
Oder ist das schon soweit ok??
Danke im voraus.
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
Marlenchen
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 11.03.2004
Beiträge: 4191

BeitragVerfasst am: 05.06.2007, 00:48    Titel:

Auf spezielle Anforderungen als Fachangestellter für Arbeitsförderung bist du in den Anschreiben aber kaum eingegangen. Außerdem thematisierst du auch nicht so genau deinen Berufswechsel, wenn du bisher als Bäcker/Koch gearbeitet hast.
Nach oben
Any
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 1523

BeitragVerfasst am: 05.06.2007, 13:02    Titel: Hallo.

Ich finde ebenfalls, dass du viel mehr auf den neuen Beruf eingehen sollst. Wieso du den Beruf erlernen möchtest, was die Aufgaben dieses Berufes sind. Versuche Sachen aus deiner bisherigen Arbeit als Vorteil für die neue Arbeit einzubringen. zB Kundenkontakt o.ä.
Wieso möchtest du jetzt überhaupt einen ganz neuen Beruf erlernen?
Nach oben
sprachlos
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 26.12.2006
Beiträge: 536

BeitragVerfasst am: 05.06.2007, 14:44    Titel:

die bewerbung ist ziemlich altmodisch und langweilig... vor allem wenn du dich für so nen job bewirbst Winken
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum