Bewerbung als Finanzwirt beim Finanzamt

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
Electra2004
Beiträge: 5
Registriert: 13.10.2018, 23:18

Bewerbung als Finanzwirt beim Finanzamt

Beitrag von Electra2004 » 13.10.2018, 23:28

:D

Electra2004
Beiträge: 5
Registriert: 13.10.2018, 23:18

Re: Bewerbung als Finanzwirt beim Finanzamt

Beitrag von Electra2004 » 13.10.2018, 23:29

Hallo ihr Lieben, ich hänge seit fast ner Woche über meiner Bewerbung beim Finanzamt. Könnt ihr mir vllt noch Tipps geben, ob es jetzt soin Ordnug ist oder was noch verbesserungswürdig ist? Danke schon mal...

Steueranwärterin in der Steuerverwaltung Mecklenburg Vorpommern


Sehr geehrte XXX,

die Erhebung von Steuern ist für die Finanzierung eines Staates unumgänglich.
Über Anzeigen im Internet bin ich auf den Beruf Finanzwirt neugierig geworden und habe mich genauer zu den Ausbildungsinhalten beim Finanzamt informiert.

Aktuell bin ich in ungekündigter Festanstellung bei Firma XXX beschäftigt, wo die Leitung und der reibungslose Ablauf der Elektroabteilung in meiner Verantwortung steht. Zu meinen Aufgaben zählen unter anderem die Mitarbeiterführung, Warenbeschaffung, Kundenberatung und das Arbeiten mit den betriebswirtschaftlichen Kennzahlen.
Jetzt möchte ich mich gerne fachlich und beruflich weiterentwickeln, um meinen Verantwortungsbereich im täglichen Berufsleben zu erweitern.

Das Erkennen und Analysieren von wirtschaftlichen Zusammenhängen sprechen mich sehr an. Viele unterschiedliche Tätigkeitsbereiche, wie die Bearbeitung der Steuererklärungen, Betriebsprüfungen oder auch die Steuerfahndung, machen die Arbeit beim Finanzamt sehr spannend und vielfältig. Der Kontakt zu Kunden und Mitarbeitern ist mir wichtig. Die eigene Belastbarkeit und persönliches Engagement fordern Fortbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten über die Ausbildung hinaus.

Meine rasche Auffassungsgabe hilft mir, mich in unbekannte Aufgabenbereiche schnell und gewissenhaft einzuarbeiten.
Ich handle gerne im Team, fühle mich aber auch beim selbstständigen und eigenverantwortlichen Arbeiten wohl.
Meine Arbeitsweise ist nachweislich zuverlässig und engagiert. Ich bin leistungsbereit und sehr lernwillig, auch über die Ausbildung hinaus.
Es ist mir bewusst, dass die Ausbildung zum Finanzwirt sehr anspruchsvoll ist, doch bringe ich sehr gute Voraussetzungen mit, diese herausragend zu meistern.

Ich freue mich, Sie beim persönlichen Gespräch noch mehr von mir überzeugen zu können und erwarte eine positive Rückantwort.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11589
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbung als Finanzwirt beim Finanzamt

Beitrag von TheGuide » 14.10.2018, 11:40

Electra2004 hat geschrieben:Steueranwärterin in der Steuerverwaltung Mecklenburg Vorpommern
Bewerbung zur....
Ist McPomm kein „Bindestrichland“?
die Erhebung von Steuern ist für die Finanzierung eines Staates unumgänglich.
Selbst wenn diese Aussage korrekt wäre, sagt der Satz nichts über dich und deine Motivation bzw. Eignung aus.
Über Anzeigen im Internet bin ich auf den Beruf Finanzwirt neugierig geworden und habe mich genauer zu den Ausbildungsinhalten beim Finanzamt informiert.
Ja, davon geht man bei Anwärtern aus, dass sie das tun. Du bist ja keine drei mehr und musst Mami zeigen, was du tolles gemacht hast.
Aktuell bin ich in ungekündigter Festanstellung bei Firma XXX beschäftigt, wo die Leitung und der reibungslose Ablauf der Elektroabteilung in meiner Verantwortung steht.
Lebenslauf?
Zu meinen Aufgaben zählen unter anderem die Mitarbeiterführung, Warenbeschaffung, Kundenberatung und das Arbeiten mit den betriebswirtschaftlichen Kennzahlen.
Jetzt möchte ich mich gerne fachlich und beruflich weiterentwickeln, um meinen Verantwortungsbereich im täglichen Berufsleben zu erweitern.
Kann man von einer beruflichen Weiterentwicklung sprechen, wenn es doch eigentlich in eine ganz neue Richtung gehen soll?
Das Erkennen und Analysieren von wirtschaftlichen Zusammenhängen sprechen mich sehr an. _Viele
Komischer Satz. Was willst du damit sagen?
Viele unterschiedliche Tätigkeitsbereiche, wie die Bearbeitung der Steuererklärungen, Betriebsprüfungen oder auch die Steuerfahndung, machen die Arbeit beim Finanzamt sehr spannend und vielfältig. Der Kontakt zu Kunden und Mitarbeitern ist mir wichtig. Die eigene Belastbarkeit und persönliches Engagement fordern Fortbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten über die Ausbildung hinaus.
Völlig unzusammenhängend. Der dritte Satz ist außerdem wieder keine Aussage über dich.
Meine rasche Auffassungsgabe hilft mir, mich in unbekannte Aufgabenbereiche schnell und gewissenhaft einzuarbeiten.
Ich handle gerne im Team, fühle mich aber auch beim selbstständigen und eigenverantwortlichen Arbeiten wohl.
Meine Arbeitsweise ist nachweislich zuverlässig und engagiert. Ich bin leistungsbereit und sehr lernwillig, auch über die Ausbildung hinaus.
Es ist mir bewusst, dass die Ausbildung zum Finanzwirt sehr anspruchsvoll ist, doch bringe ich sehr gute Voraussetzungen mit, diese herausragend zu meistern.
Vermeide Wiederholungen!
Ich freue mich, Sie beim persönlichen Gespräch noch mehr von mir überzeugen zu können und erwarte eine positive Rückantwort.
[/quote]Ja, Selbstbewusstsein ist gut, aber hier ist es to much!

Die Bewerbung stellt dir drei implizite Fragen:
1.) Warum will ich Finanzwirtin werden?
2.) Was bringe ich für diesen Beruf an Vorwissen mit? Wann/wo/wie erworben? Fokus liegt hier nicht auf dem LL sondern auf den Kompetenzen.
3.) was bringe ich für den Beruf an Stärken/Charaktereigenschaften mit? Wann/wo/wie belegt.

Du solltest in jedem Satz als aktives Subjekt vorkommen. Ein Satz in dem du gar nicht oder nur passiv vorkommst, ist ein verlorener Satz.

Electra2004
Beiträge: 5
Registriert: 13.10.2018, 23:18

2. Versuch

Beitrag von Electra2004 » 14.10.2018, 23:15

Vielen Dank für die konstruktive Kritik. Ich habe jetzt den Text mehr oder weniger verworfen und versucht, mal umzugestalten.

Ich bin gespannt, ob ich damit weiter komme und hoffe wieder auf Anmerkungen/ Verbesserungsvorschläge...

Steueranwärterin in der Steuerverwaltung Mecklenburg Vorpommern
Website karriere-in-mv.de


Sehr geehrte Frau xxx,

bei meiner täglichen Arbeit bin ich für den reibungslosen Ablauf innerhalb der Abteilung verantwortlich. Die Organisation, das Erkennen der Kundenwünsche und auftretende Konflikte, dies sind wichtige Fähigkeiten, welche ich erlernt habe und stetig versuche, weiter auszubauen.

Das Auseinandersetzen mit betriebswirtschaftlichen Kennzahlen bereitet mir immer Freude, auch zu Sehen, wie verschiedene Faktoren darauf einwirken.
Die Kombination aus der Arbeit mit Zahlen, Verwaltungstätigkeiten und natürlich dem Umgang mit den Bürgerinnen und Bürgern sprechen mich sehr an.

Meine rasche Auffassungsgabe hilft mir, mich in unbekannte Aufgabenbereiche schnell und gewissenhaft einzuarbeiten. Ich aggiere gerne im Team, fühle mich aber auch beim selbstständigen und eigenverantwortlichen Handeln wohl.
Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und Engagement gehören nachweislich zu meinen Stärken. Ich bin leistungsbereit und stetig interessiert, mein Wissen zu erweitern.
Es ist mir bewusst, dass die Ausbildung zum Finanzwirt sehr anspruchsvoll ist, doch bringe ich die Voraussetzungen mit, diese herausragend zu meistern.

Ich freue mich, persönlich vorsprechen zu dürfen und hoffe auf positive Rückantwort.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11589
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: 2. Versuch

Beitrag von TheGuide » 15.10.2018, 05:11

Eine Frage, die ich dir gestellt hatte, ist, so scheint's, untergegange: Ob McPomm nicht ein Bindestrichland sei. Und die Frage war natürlich rhetorisch!

Electra2004 hat geschrieben:bei meiner täglichen Arbeit bin ich für den reibungslosen Ablauf innerhalb der Abteilung verantwortlich. Die Organisation, das Erkennen der Kundenwünsche und auftretende Konflikte, dies sind wichtige Fähigkeiten, welche ich erlernt habe und stetig versuche, weiter auszubauen.
Aber das ist doch keine Antwort auf die Frage, warum du Finanzwirtin werden möchtest. Zumal die Sätze Fragen aufwerfen.
Das Auseinandersetzen mit betriebswirtschaftlichen Kennzahlen bereitet mir immer Freude, auch zu Sehen, wie verschiedene Faktoren darauf einwirken.
Die Kombination aus der Arbeit mit Zahlen, Verwaltungstätigkeiten und natürlich dem Umgang mit den Bürgerinnen und Bürgern sprechen mich sehr an.
Warum?
Ich aggiere gerne

Ich freue mich, persönlich vorsprechen zu dürfen und hoffe auf positive Rückantwort.
Viel zu unterwürfig.

Electra2004
Beiträge: 5
Registriert: 13.10.2018, 23:18

Versuch 3

Beitrag von Electra2004 » 15.10.2018, 21:07

Hallo, auch dieses Mal Danke für die Denkanstöße.
Auch habe ich an den Bindestrich gedacht, klar, gehört natürlich dazu.

Jetzt hab ich den Text noch mal umgeschrieben und hoffe auf Besserung.

Steueranwärterin in der Steuerverwaltung Mecklenburg-Vorpommern
Website karriere-in-mv.de


Sehr geehrte Frau xxx,

während meiner langjährigen Tätigkeit im Einzelhandel habe ich neben der guten Kundenorientierung gelernt, betriebswirtschaftliche Zahlen und deren Zusammenhänge Erkennen und Analysieren zu können. Die Kombination aus der Arbeit mit Zahlen, Verwaltungstätigkeiten und dem Umgang mit den Bürgerinnen und Bürgern gefallen mir sehr, weshalb der Beruf Finanzwirt für mich so interessant ist.

Meine soziale Kompetenz kann ich durch den intensiven Kontakt zum Kunden immer wieder unter Beweis stellen. Auch das Organisieren und Strukturieren eines Arbeitstages konnte ich in mehreren Weiterbildungen besser erlernen und nun stetig ausbauen.
Meine rasche Auffassungsgabe hilft mir, mich in unbekannte Aufgabenbereiche schnell und gewissenhaft einzuarbeiten.
Ich agiere gerne im Team, fühle mich aber auch beim selbstständigen und eigenverantwortlichen Handeln wohl.
Zuverlässigkeit und Engagement gehören nachweislich zu meinen Stärken. Ich bin stets leistungsbereit und lernwillig.

Es ist mir bewusst, dass die Ausbildung zum Finanzwirt sehr anspruchsvoll ist, doch bringe ich die Voraussetzungen mit, diese herausragend zu meistern.

Ich freue mich, zum persönlichen Gespräch eingeladen zu werden und wünsche mir eine positive Rückantwort.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11589
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Versuch 3

Beitrag von TheGuide » 16.10.2018, 11:47

Electra2004 hat geschrieben:während meiner langjährigen Tätigkeit im Einzelhandel habe ich neben der guten Kundenorientierung gelernt, betriebswirtschaftliche Zahlen und deren Zusammenhänge Erkennen und Analysieren zu können
…zu erkennen und zu analysieren.
Die Kombination aus der Arbeit mit Zahlen, Verwaltungstätigkeiten und dem Umgang mit den Bürgerinnen und Bürgern gefallen mir sehr, weshalb der Beruf Finanzwirt für mich so interessant ist.
Die Kombination ... gefällt...
Meine soziale Kompetenz kann ich durch den intensiven Kontakt zum Kunden immer wieder unter Beweis stellen.


Meine soziale Kompetenz stelle ich...
Auch das Organisieren und Strukturieren eines Arbeitstages konnte ich in mehreren Weiterbildungen besser erlernen und nun stetig ausbauen.
Meine rasche Auffassungsgabe hilft mir, mich in unbekannte Aufgabenbereiche schnell und gewissenhaft einzuarbeiten.
Ich agiere gerne im Team, fühle mich aber auch beim selbstständigen und eigenverantwortlichen Handeln wohl.
Zuverlässigkeit und Engagement gehören nachweislich zu meinen Stärken. Ich bin stets leistungsbereit und lernwillig.
Diese Sätze bauen nicht aufeinander auf. Es muss natürlich auch nicht jeder Satz aufeinander aufbauen, aber vier Sätze hintereinander, die inhaltlich unzusammenhängend sind, das wirkt beim Lesen abgehackt.

Electra2004
Beiträge: 5
Registriert: 13.10.2018, 23:18

Beitrag von Electra2004 » 16.10.2018, 12:44

Hallo The Guide,

vielen Dank für die Hilfe bei meinem Bewerbungsanschreiben. Es ist gar nicht so einfach nach vielen Jahren den Anfang zu finden. Auch das Internet mit seinen unendlichen Informationen machen es nicht leichter.
Nun bin ich der Ansicht, das richtige Anschreiben hinbekommen zu haben.
Vielen Dank dafür. :D

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11589
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 16.10.2018, 13:46

Das musst du wissen. Aber wenn ich aus meinem Herzen keine Mördergrube machen will, dann muss ich dir sagen, dass bis zu einem vernünftigen Anschreiben noch ein wenig Weg vor dir liegt. Ich glaube nicht, dass du jetzt schon „das richtige Anschreiben“ hinbekommen hast.

Antworten