Bewerbung Ausbildung zum Versicherungskaufmann

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Gesperrt
Gast

Bewerbung Ausbildung zum Versicherungskaufmann

Beitrag von Gast » 21.06.2005, 11:01

hallo, zusammen

Will mich künftig für eine Ausbildung als Sozialversicherungsfachangestellter und Versicherungskaufmann bewerben. Könnt ihr die mal lesen und verbesserungsvorschläge geben?

Anschrift

Bewerbung um einen Ausbildungsblatz als Sozialversicherungsfachangestellter und Versicherungskaufmann

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchte ich mich bei ihnen für die Ausbildung zum Sozialversicherungsfach-angestellten und Versicherungskaufmann bewerben.

Durch einen Besuch auf der Homepage der Agentur für Arbeit habe ich erfahren, dass Sie Auszubildende für diese Berufe einstellen.

Bei meiner Praktikumsstelle habe ich in verschiedenen Abteilungen die Arbeit der Mitarbeiter kennen gelernt. Diese positive Erfahrung hat mich dazu bewegt die Stelle eines Sachbearbeiters anzustreben. Besuche im Berufsbildungszentrum haben mich darin bestärkt mich in die Richtung Versicherung zu orientieren, da ich diesen Bereich als sehr ansprechend und Zukunftssicher ansehe.

Ich halte mich als geeignet, da ich über pädagogisches Grundwissen und die praktische Erfahrung in einer Verwaltung verfüge und dieses auch gern anwenden würde

Bei einer der größten deutschen Versicherungen sehe ich meine berufliche Zukunft, da die Möglichkeiten sehr weit reichend sind.

Wenn sie eine Stelle zum Einstellungstermin 01.08.06 frei hätten, wäre ich sehr dankbar, wenn ich mich persönlich bei Ihnen vorstellen dürfte.

Mit freundlichem Gruß

<Ich>

Anlagen:
Lebenslauf mit Lichtbild
Zeugniskopien
Bescheinigungen über Weiterbildungen




Kann man da noch was verbessern? sei bitte hart und erhlich.

Benutzeravatar
Marlenchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4186
Registriert: 11.03.2004, 17:50

Re: Bewerbung Ausbildung zum Versicherungskaufmann

Beitrag von Marlenchen » 22.06.2005, 11:29

Gast hat geschrieben:hiermit möchte ich mich bei ihnen für die Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten und Versicherungskaufmann bewerben.
Das hast du doch schon im Betreff geschrieben. Du vergibst hier die Chance, gleich im Einleitungssatz ein paar Stärken von dir zu nennen.
Gast hat geschrieben:Durch einen Besuch auf der Homepage der Agentur für Arbeit habe ich erfahren, dass Sie Auszubildende für diese Berufe einstellen.
Das klingt so, als ob das Unternehmen nur wahllos ausgewählt wurde. Schreibe lieber, falls du das Unternehmen kennst, was dir schon immer am Unternehmen gefallen hat. Oder wodurch du bei der Anzeige angesprochen wurdest.
Gast hat geschrieben:Bei meiner Praktikumsstelle habe ich in verschiedenen Abteilungen die Arbeit der Mitarbeiter kennen gelernt. Diese positive Erfahrung hat mich dazu bewegt die Stelle eines Sachbearbeiters anzustreben. Besuche im Berufsbildungszentrum haben mich darin bestärkt mich in die Richtung Versicherung zu orientieren, da ich diesen Bereich als sehr ansprechend und Zukunftssicher ansehe.
Bei welchem Praktikum genau? Auch wenn du das noch im Lebenslauf schreibst, solltest du deine Tätigkeit genauer angeben: "Praktikant als ...". Und um welche Arbeiten handelte es sich genau?
Gast hat geschrieben:Ich halte mich als geeignet, da ich über pädagogisches Grundwissen und die praktische Erfahrung in einer Verwaltung verfüge und dieses auch gern anwenden würde.
Pädagogisches Grundwissen - woher?
Gast hat geschrieben:Wenn sie eine Stelle zum Einstellungstermin 01.08.06 frei hätten, wäre ich sehr dankbar, wenn ich mich persönlich bei Ihnen vorstellen dürfte.
Dreimal Konjunktiv ist dreimal zuviel.

Kannst ja gucken, ob du noch einige Punkte verbesserst und hier wieder reinstellst.

Gast

Beitrag von Gast » 23.06.2005, 07:57

danke für die mühe, aber

Bewerbungen für diesen Beruf gelten immer Reginal für alle Geschäftsstellen und nicht für jede Einzelne Geschäftsstelle. Desshalb kann ich nichts über DAS unternehmen schreiben, weil es sich um mehrere handelt.

Im Einleitungssatzt steht was man überhaupt möchte. wie soll ich denn meine stärken darein schreiben?

Ich kann mich auch nicht auf persönliche gespräche bezihen, weil der personalchef der einzelnen versicherungen der jeweiligen regionaldiretion nicht alle mitarbeiter der geschäftsstellen kennt.

Im Anschreiebn soll man auserdem nicht geneuer auf dinge eingehen die im Lebenslauf stehen.

Und wie schreibe ich stattdessen den letzten satz

Benutzeravatar
Marlenchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4186
Registriert: 11.03.2004, 17:50

Beitrag von Marlenchen » 24.06.2005, 12:50

Gast hat geschrieben:Bewerbungen für diesen Beruf gelten immer Reginal für alle Geschäftsstellen und nicht für jede Einzelne Geschäftsstelle. Desshalb kann ich nichts über DAS unternehmen schreiben, weil es sich um mehrere handelt.
Die Geschäftsstellen müssen doch zu irgendeinem Unternehmen gehören, zum Beispiel ALLIANZ oder BHW. Und darauf sollst du dich beziehen.
Gast hat geschrieben:Im Einleitungssatzt steht was man überhaupt möchte. wie soll ich denn meine stärken darein schreiben?


Im Einleitungssatz sollte man sich aber nicht wiederholen, vor allem weil es langweilig ist und du keine neuen Informationen weitergibst. Deine Stärken, die dich für den Beruf qualifizieren, musst du schon selbst herausfinden.
Gast hat geschrieben:Im Anschreiebn soll man auserdem nicht geneuer auf dinge eingehen die im Lebenslauf stehen.
Ich habe jedenfalls keine Lust zwischen Anschreiben und Lebenslauf hin- und herzuspringen, die wichtigsten Informationen müssen nunmal ins Anschreiben. Außerdem sollst du im Anschreiben die Informationen nicht nur einfach aufzählen, sondern eine Verbindung zur angestrebten Ausbildung herstellen: Was hast du genau im Praktikum gelernt und was hat dir besonders gut gefallen? Wenn du daraus eine Motivation ableiten kannst, dann ist das für den Personalchef viel glaubwürdiger. Noch ein paar Informationen zum Versicherungsfachwirt-Weiterbildung.

Mark11

Beitrag von Mark11 » 25.06.2005, 00:43

Hallo,

ich bin mal hart und ehrlich und ich muss sagen, dass das Anschreiben irgendwie leblos ist. Es kommt keine Begeisterung rüber oder wenigstens der Wille, dass du unbedingt diesen Ausbildungsplatz willst. Ich würde das so nicht abschicken.

Mark11

Beitrag von Mark11 » 25.06.2005, 00:46

... und einige Rechtschreibfehler sind im Anschreiben auch vorhanden. Lass das dann von jemand anderem noch einmal kontrollieren.

Gesperrt