Bewerbung Buchhaltung

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
nicofcb
Beiträge: 8
Registriert: 05.06.2019, 22:18

Bewerbung Buchhaltung

Beitrag von nicofcb » 07.11.2019, 21:45

Hallo:)

ich steh aktuell in einem Arbeitsverhältnis, aber leider bereitet mir die Arbeit keine Freude, da ich einfach das genommen habe, was ich eben gefunden habe. Diese Denkweise rächt sich aktuell, da ich mit keinerlei Freude auf Arbeit gehe und wohl schon kurz vor der Kündigung stehe. Daher habe ich den Entschluss gefasst, mir etwas neues zu suchen. Wie sieht es im Lebenslauf aus, wenn man nach 3 Monaten den Arbeitgeber wechselt? Außerdem habe ich ziemlich Muffe, keine Stelle zu finden...

Hier mein Anschreiben:

Sehr geehrte Damen und Herren,

bereits während meiner Zeit an der Wirtschaftsschule erlernte ich die verschiedenen theoretischen Kenntnisse des Rechnungswesens wie z.B. Bilanzierung, Abschreibung, zeitliche Abgrenzung, Jahresabschluss und das Buchen von Konten kennen. In dieser Zeit stellte ich fest, dass mir das Arbeiten mit Daten und Zahlen leicht fällt und mir viel Freude bereitet.

In meiner Ausbildung setzte ich dann die theoretischen Kenntnisse in der Praxis um. Ich war unter anderem für das Mahnwesen, verbuchen von Banken und Barkassen, Kontrolle offener Postenliste, Zahlungen und Lastschriften tätigen, und Mitwirken am Jahresabschluss zuständig. Auch die Anwendung von ERP-Systemen viel mir leicht, so das ich mir noch weiterführende Kenntnisse wie z.B. Auswertungen betriebswirtschaftlichen Kennzahlen im Bereich Datev erarbeitete.

Da mir das Arbeiten in der Buchhaltung viel Spaß bereitet, möchte ich auch zukünftig in diesem Bereich tätig sein. Aktuell absolviere ich eine Weiterbildung zum Wirtschaftsfachwirt (IHK), weil ich noch tiefergründige Kenntnisse erlernen möchte um diese dann bei Ihnen in der Praxis umsetzen zu können . Während meiner Ausbildung wurde ich für meine hohe Affinität zu Zahlen und wegen meiner hohen Motivation gelobt.

Zuverlässigkeit und Belastbarkeit dürfen Sie ebenso voraussetzen, wie die Bereitschaft mich auf Neues einzustellen. Ich verfüge über sehr gute MS Office-Kenntnisse, Kontakt- und Teamfähigkeit sowie eine selbstständige Arbeitsweise runden mein Profil ab.

Da ich mich zurzeit in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis befinde, bitte ich Sie, diese Bewerbung vertraulich zu behandeln. Meine Kündigungsfrist beträgt vier Wochen.

Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen und auch darauf, mehr über die Arbeit in Ihrem Hause zu erfahren.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11561
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbung Buchhaltung

Beitrag von TheGuide » 07.11.2019, 23:07

nicofcb hat geschrieben:
07.11.2019, 21:45
bereits während meiner Zeit an der Wirtschaftsschule erlernte ich die verschiedenen theoretischen Kenntnisse des Rechnungswesens wie z.B. Bilanzierung, Abschreibung, zeitliche Abgrenzung, Jahresabschluss und das Buchen von Konten kennen. In dieser Zeit stellte ich fest, dass mir das Arbeiten mit Daten und Zahlen leicht fällt und mir viel Freude bereitet.
Steig doch mal mit deiner Motivation ein.
In meiner Ausbildung setzte ich dann die theoretischen Kenntnisse in der Praxis um. Ich war unter anderem für das Mahnwesen, verbuchen von Banken und Barkassen, Kontrolle offener Postenliste, Zahlungen und Lastschriften tätigen, und Mitwirken am Jahresabschluss zuständig.
Das ist alles sehr kraus: Was genau willst du damit ausdrücken?
Auch die Anwendung von ERP-Systemen viel fiel! mir leicht, so dasS ich mir noch weiterführende Kenntnisse wie z.B. Auswertungen betriebswirtschaftlichenR Kennzahlen im Bereich Datev erarbeitete.
Da mir das Arbeiten in der Buchhaltung viel Spaß bereitet, möchte ich auch zukünftig in diesem Bereich tätig sein. Aktuell absolviere ich eine Weiterbildung zum Wirtschaftsfachwirt (IHK), weil ich noch tiefergründige Kenntnisse erlernen möchteKOMMA um diese dann bei Ihnen in der Praxis umsetzen zu können_.
Während meiner Ausbildung wurde ich für meine hohe Affinität zu Zahlen und wegen meiner hohen Motivation gelobt.
Statt des Passiv aktiv ausdrücken: Während meiner Ausbildung erlangte ich das Lob meiner Vorgesetzten aufgrund meiner Zahlenaffinität und meiner hohen Motivation.
Ich verfüge über sehr gute MS Office-Kenntnisse, Kontakt- und Teamfähigkeit sowie eine selbstständige Arbeitsweise runden mein Profil ab.
Hier mach mal ein Semikolon zwischen MS Office-Kenntnisse und den Fähigkeiten, sonst stolpert man beim Lesen.
Da ich mich zurzeit in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis befinde, bitte ich Sie, diese Bewerbung vertraulich zu behandeln. Meine Kündigungsfrist beträgt vier Wochen.
Wiederholungen vermeiden.

nicofcb
Beiträge: 8
Registriert: 05.06.2019, 22:18

Re: Bewerbung Buchhaltung

Beitrag von nicofcb » 10.11.2019, 23:06

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte in der Buchhaltung arbeiten, da mir das Arbeiten mit Daten und Zahlen viel Freude bereitet. Durch die vielen spannenden Aufgaben und Herausforderungen, entwickelte ich eine Vorliebe für Rechnungswesen. Außerdem interessiere ich mich auch privat für Finanzen z.B. mit dem Führen eines Haushaltsbuches um eine Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben zu haben.

Bereits während meiner Zeit an der Wirtschaftsschule erlernte ich die verschiedenen theoretischen Kenntnisse des Rechnungswesens wie z.B. Bilanzierung, Abschreibung, zeitliche Abgrenzung, Jahresabschluss und das Buchen von Konten kennen. In meiner Ausbildung setzte ich dann die theoretischen Kenntnisse in der Praxis um. Ich war unter anderem für das Mahnwesen, Verbuchen von Banken und Barkassen, Kontrolle offener Postenlisten, Zahlungen und Lastschriften tätigen und Mitwirken am Jahresabschluss zuständig, dadurch bin ich Aufgaben in der Finanzbuchhaltung gewachsen. Auch die Anwendung von ERP-Systemen fiel mir leicht, so dass ich mir noch weiterführende Kenntnisse wie z.B. Auswertungen betriebswirtschaftlicher Kennzahlen im Bereich Datev erarbeitete.

Aktuell absolviere ich eine Weiterbildung zum Wirtschaftsfachwirt (IHK), weil ich noch tiefgründigere Kenntnisse erlernen möchte um diese dann bei Ihnen in der Praxis umsetzen zu können. Während der Ausbildung erlangte ich das Lob von meinem Vorgesetzten aufgrund meiner hohen Motivation und der guten Zahlenaffinität

Zuverlässigkeit und Belastbarkeit dürfen Sie ebenso voraussetzen, wie die Bereitschaft mich auf Neues einzustellen. Ich verfüge über sehr gute MS Office-Kenntnisse; Kontakt- und Teamfähigkeit sowie eine selbstständige Arbeitsweise runden mein Profil ab.

Da ich mich zurzeit in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis befinde, bitte ich Sie, diese Bewerbung vertraulich zu behandeln. Meine Kündigungsfrist beträgt vier Wochen.

Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen und auch darauf, mehr über die Arbeit in Ihrem Hause zu erfahren.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11561
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbung Buchhaltung

Beitrag von TheGuide » 11.11.2019, 07:23

nicofcb hat geschrieben:
10.11.2019, 23:06
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte in der Buchhaltung arbeiten, da mir das Arbeiten mit Daten und Zahlen viel Freude bereitet.
Fang deine Bewerbung nicht mit ich an. Und achte auf Wiederholungen!

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Umgang mit Zahlen und Daten bereitet mir Freude, denn...

Durch die vielen spannenden Aufgaben und Herausforderungen, entwickelte ich eine Vorliebe für Rechnungswesen.
Der Satz ist unsinnig.
Außerdem interessiere ich mich auch privat für Finanzen z.B. mit dem Führen eines Haushaltsbuches um eine Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben zu haben.
Echt?!
Auf- und Ausgaben ist zwar keine Wiederholung aber klanglich sehr eng beeinander.
Bereits während meiner Zeit an der Wirtschaftsschule erlernte ich die verschiedenen theoretischen Kenntnisse des Rechnungswesens wie z.B. Bilanzierung, Abschreibung, zeitliche Abgrenzung, Jahresabschluss und das Buchen von Konten kennen. In meiner Ausbildung setzte ich dann die theoretischen Kenntnisse in der Praxis um.

Du lerntest Kenntnisse kennen?
Ich war unter anderem für das Mahnwesen, Verbuchen von Banken und Barkassen, Kontrolle offener Postenlisten, Zahlungen und Lastschriften tätigen und Mitwirken am Jahresabschluss zuständig, dadurch bin ich Aufgaben in der Finanzbuchhaltung gewachsen. Auch die Anwendung von ERP-Systemen fiel mir leicht, so dass ich mir noch weiterführende Kenntnisse wie z.B. Auswertungen betriebswirtschaftlicher Kennzahlen im Bereich Datev erarbeitete.

Aktuell absolviere ich eine Weiterbildung zum Wirtschaftsfachwirt (IHK), weil ich noch tiefgründigere Kenntnisse erlernen möchte um diese dann bei Ihnen in der Praxis umsetzen zu können. Während der Ausbildung erlangte ich das Lob von meinem Vorgesetzten aufgrund meiner hohen Motivation und der guten Zahlenaffinität
Da ich mich zurzeit in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis befinde, bitte ich Sie, diese Bewerbung vertraulich zu behandeln. Meine Kündigungsfrist beträgt vier Wochen.
Immer noch zu viele Wiederholungen (farbig markiert).

nicofcb
Beiträge: 8
Registriert: 05.06.2019, 22:18

Re: Bewerbung Buchhaltung

Beitrag von nicofcb » 11.11.2019, 22:49

Die Wiederholungen sind tatsählich ein großes Problem, gerade das "ich". Wenn ich das "ich" weglasse, drücke ich mich meist nicht aktiv aus. Hast du noch paar Verbesserungsvorschläge?




Sehr geehrte Damen und Herren,

die Arbeit in der Buchhaltung bereitet mir viel Freude, denn die Abwechslung und die vielen Herausforderungen schätze ich sehr. Der Umgang mit Daten und Zahlen erfolgt zielsicher, so dass mir buchhalterische Zusammenhänge leicht fallen. Das MS Office beherrsche ich gut, da ich es auch für private Zwecke benutze.

Bereits während meiner Zeit an der Wirtschaftsschule erlernte ich die verschiedenen Inhalte des Rechnungswesens wie z.B. Bilanzierung, Abschreibung, zeitliche Abgrenzung, Jahresabschluss und das Buchen von Konten. In meiner Ausbildung setzte ich dann mein theoretisches Wissen in die Praxis um. Ich war unter anderem für das Mahnwesen, Verbuchen von Banken und Barkassen, Kontrolle offener Postenlisten, Zahlungen und Lastschriften tätigen und Mitwirken am Jahresabschluss zuständig, dadurch bin ich Aufgaben in der Finanzbuchhaltung gewachsen. Auch die Anwendung von ERP-Systemen fiel mir leicht, so dass ich mir noch weiterführende Kenntnisse wie z.B. Auswertungen betriebswirtschaftlicher Kennzahlen im Bereich Datev erarbeitete.

Aktuell absolviere ich eine Weiterbildung zum Wirtschaftsfachwirt (IHK), weil ich noch tiefgründigere Einblicke im Bereich BWL und Rechnungswesen erlernen möchte um diese dann bei Ihnen in der Praxis umsetzen zu können. Während der Ausbildung erlangte ich das Lob von meinem Vorgesetzten aufgrund meiner hohen Motivation und der guten Zahlenaffinität

Zuverlässigkeit und Belastbarkeit dürfen Sie ebenso voraussetzen, wie die Bereitschaft mich auf Neues einzustellen. Kontakt- und Teamfähigkeit sowie eine selbstständige Arbeitsweise runden mein Profil ab.

Da ich mich zurzeit in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis befinde, bitte ich Sie, diese Bewerbung vertraulich zu behandeln. Meine Kündigungsfrist beträgt vier Wochen.

Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen und auch darauf, mehr über die Arbeit in Ihrem Hause zu erfahren.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11561
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbung Buchhaltung

Beitrag von TheGuide » 12.11.2019, 17:17

nicofcb hat geschrieben:
11.11.2019, 22:49
Die Wiederholungen sind tatsählich ein großes Problem, gerade das "ich". Wenn ich das "ich" weglasse, drücke ich mich meist nicht aktiv aus. Hast du noch paar Verbesserungsvorschläge?
Ich sollst du auch nicht weglassen. Nur nicht die Sätze mit ich beginnen lassen.
Der Umgang mit Daten und Zahlen erfolgt zielsicher,

Unpersönlich, da du hier nicht vorkommst.
so dass mir buchhalterische Zusammenhänge leicht fallen.
Falsche Schlussfolgerung.
Das MS Office beherrsche ich gut, da ich es auch für private Zwecke benutze.
Da ich MS Office auch für private Zwecke nutze, beherrsche ich den Umgang mit der Software gut.
Ich war unter anderem für das Mahnwesen, Verbuchen von Banken und Barkassen, Kontrolle offener Postenlisten, Zahlungen und DAS TÄTIGEN VON Lastschriften tätigen und Mitwirken am Jahresabschluss zuständig, dadurchHER bin ich Aufgaben in der Finanzbuchhaltung gewachsen.
Aktuell absolviere ich eine Weiterbildung zum Wirtschaftsfachwirt (IHK), weil ich noch tiefgründigere Einblicke im Bereich BWL und Rechnungswesen erlernenANGEN möchteKOMMA um diese dann bei Ihnen in der Praxis umsetzen zu können DIE PRAXIS UMZUSETZEN.
Während der Ausbildung erlangteFUHR ich das Lob von meinem Vorgesetzten aufgrund meiner hohen Motivation und der guten Zahlenaffinität
Da ich mich zurzeit in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis befinde, bitte ich Sie, diese Bewerbung vertraulich zu behandeln. Meine Kündigungsfrist beträgt vier Wochen.

Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen und auch darauf, mehr über die Arbeit in Ihrem Hause zu erfahren.

nicofcb
Beiträge: 8
Registriert: 05.06.2019, 22:18

Re: Bewerbung Buchhaltung

Beitrag von nicofcb » 12.11.2019, 20:08

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Arbeit in der Buchhaltung bereitet mir viel Freude, denn die Abwechslung und die vielen Herausforderungen schätze ich sehr. Buchhalterische Zusammenhänge fallen mir leicht, weil ich über ein gutes Zahlenverständnis und über fundiertes Wissen im Bereich Finanzbuchhaltung verfüge. Da ich MS Office auch für private Zwecke nutze, beherrsche ich den Umgang mit der Software gut.
Wie kann ich unteren Wiederholungen vermeiden (Kündigung etc?) Hast du da einen Tipp bzw. eine Formulierungshilfe?


Bereits während meiner Zeit an der Wirtschaftsschule erlernte ich die verschiedenen Inhalte des Rechnungswesens wie z.B. Bilanzierung, Abschreibung, zeitliche Abgrenzung, Jahresabschluss und das Buchen von Konten. In meiner Ausbildung setzte ich dann mein theoretisches Wissen in die Praxis um. Ich war unter anderem für das Mahnwesen, Verbuchen von Banken und Barkassen, Kontrolle offener Postenlisten, Zahlungen und das Tätigen von Lastschriften und Mitwirken am Jahresabschluss zuständig, daher bin ich Aufgaben in der Finanzbuchhaltung gewachsen. Auch die Anwendung von ERP-Systemen fiel mir leicht, so dass ich mir noch weiterführende Kenntnisse wie z.B. Auswertungen betriebswirtschaftlicher Kennzahlen im Bereich Datev erarbeitete.

Aktuell absolviere ich eine Weiterbildung zum Wirtschaftsfachwirt (IHK), weil ich noch tiefgründigere Einblicke im Bereich BWL und Rechnungswesen erlangen möchte, um diese dann bei Ihnen in die Praxis umzusetzen. Während der Ausbildung erfuhr ich das Lob von meinem Vorgesetzten aufgrund meiner hohen Motivation und Zahlenaffinität

Zuverlässigkeit und Belastbarkeit dürfen Sie ebenso voraussetzen, wie die Bereitschaft mich auf Neues einzustellen. Kontakt- und Teamfähigkeit sowie eine selbstständige Arbeitsweise runden mein Profil ab.

Da ich mich zurzeit in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis befinde, bitte ich Sie, diese Bewerbung vertraulich zu behandeln. Meine Kündigungsfrist beträgt vier Wochen.

Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen und auch darauf, mehr über die Arbeit in Ihrem Hause zu erfahren.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11561
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbung Buchhaltung

Beitrag von TheGuide » 12.11.2019, 20:24

nicofcb hat geschrieben:
12.11.2019, 20:08
Buchhalterische Zusammenhänge
Der ist mir vorher gar nicht auffallen, aber was soll das eigentlich sein, "buchhalterische Zusammenhänge"? Und können Zusammenhänge leicht fallen? Tätigkeiten können leicht fallen.
fallen mir leicht, weil ich über ein gutes Zahlenverständnis und _über fundiertes Wissen im Bereich Finanzbuchhaltung verfüge.

Da ich mich zurzeit in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis befinde, bitte ich Sie, diese Bewerbung vertraulich zu behandeln. Meine Kündigungsfrist beträgt vier Wochen.
Da ich mich in einem laufenden Arbeitsverhältnis befinde...
Wobei ich von der Vertraulichkeitsklausel nicht viel halte.

nicofcb
Beiträge: 8
Registriert: 05.06.2019, 22:18

Re: Bewerbung Buchhaltung

Beitrag von nicofcb » 12.11.2019, 21:40

Stimmt, buchhalterische Zusammenhänge sind außerdem ein ziemlich dehnbarer Begriff, habe es daher geändert.

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Arbeit in der Buchhaltung bereitet mir viel Freude, denn die Abwechslung und die vielen Herausforderungen schätze ich sehr. Buchhalterische Tätigkeiten fallen mir leicht, weil ich über ein gutes Zahlenverständnis und über fundiertes Wissen im Bereich Finanzbuchhaltung verfüge. Da ich MS Office auch für private Zwecke nutze, beherrsche ich den Umgang mit der Software gut.

Bereits während meiner Zeit an der Wirtschaftsschule erlernte ich die verschiedenen Inhalte des Rechnungswesens wie z.B. Bilanzierung, Abschreibung, zeitliche Abgrenzung, Jahresabschluss und das Buchen von Konten. In meiner Ausbildung setzte ich dann mein theoretisches Wissen in die Praxis um. Ich war unter anderem für das Mahnwesen, Verbuchen von Banken und Barkassen, Kontrolle offener Postenlisten, Zahlungen und das Tätigen von Lastschriften und Mitwirken am Jahresabschluss zuständig, daher bin ich Aufgaben in der Finanzbuchhaltung gewachsen. Auch die Anwendung von ERP-Systemen fiel mir leicht, so dass ich mir noch weiterführende Kenntnisse wie z.B. Auswertungen betriebswirtschaftlicher Kennzahlen im Bereich Datev erarbeitete.

Aktuell absolviere ich eine Weiterbildung zum Wirtschaftsfachwirt (IHK), weil ich noch tiefgründigere Einblicke im Bereich BWL und Rechnungswesen erlangen möchte, um diese dann bei Ihnen in die Praxis umzusetzen. Während der Ausbildung erfuhr ich das Lob von meinem Vorgesetzten aufgrund meiner hohen Motivation und Zahlenaffinität

Zuverlässigkeit und Belastbarkeit dürfen Sie ebenso voraussetzen, wie die Bereitschaft mich auf Neues einzustellen. Kontakt- und Teamfähigkeit sowie eine selbstständige Arbeitsweise runden mein Profil ab.

Da ich mich in einem laufenden Arbeitsverhältnis befinde, bitte ich Sie, diese Bewerbung vertraulich zu behandeln. Meine Kündigungsfrist beträgt vier Wochen.

Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen und auch darauf, mehr über die Arbeit in Ihrem Hause zu erfahren.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11561
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbung Buchhaltung

Beitrag von TheGuide » 13.11.2019, 08:13

nicofcb hat geschrieben:
12.11.2019, 21:40
die Arbeit in der Buchhaltung bereitet mir viel Freude, denn die Abwechslung und die vielen Herausforderungen schätze ich sehr. Buchhalterische Tätigkeiten fallen mir leicht, weil ich über ein gutes Zahlenverständnis und über fundiertes Wissen im Bereich Finanzbuchhaltung verfüge. Da ich MS Office auch für private Zwecke nutze, beherrsche ich den Umgang mit der Software gut.
Der Satz zu MS Office passt an der Stelle nicht. Ich weiß nicht, was ERP-Systeme sind, wenn das etwas mit EDV zu tun hat, dann würde ich den MS Office-Satz daran hängen. Datev ist ja, so viel ich weiß, ein Computerprogramm?

nicofcb
Beiträge: 8
Registriert: 05.06.2019, 22:18

Re: Bewerbung Buchhaltung

Beitrag von nicofcb » 13.11.2019, 13:54

Datev ist eine Programm/Software fürs betriebliche Rechnungswesen und eig. auch ein ERP System...

Antworten