Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bewerbung Einzelhandelskauffrau (Ausbildung)

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Kaufmann im Einzelhandel Bewerbung gelungen? << Zurück :: Weiter >> Anschreiben Pflichtpraktikum Umweltbundesamt  
Autor Nachricht
jugoli



Anmeldungsdatum: 25.04.2014
Beiträge: 1
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 25.04.2014, 20:35    Titel: Bewerbung Einzelhandelskauffrau (Ausbildung)

Hallo, ich habe meine Bewerbung bestimmt schon hundert mal geändert weil die Leute bei gutefrage.net immer irgendetwas zu bemängeln haben.
Jetzt versuche ich verzweifelt nochmal hier um richtige hilfe und meinung zu bitten.

Hier meine Bewerbung.

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Einzelhandelskauffrau


Sehr geehrte Personalleitung der Karstadt Filiale in Wiesbaden,

vielen Dank für Ihre kurzen informativen telefonischen Auskünfte betreffend der zu besetzenden Ausbildungsstelle als Einzelhandelskauffrau in Ihrer Karstadt Filiale in Wiesbaden. Wie telefonisch mit einer Ihrer Kollegen besprochen sende ich Ihnen heute meine Berwerbungsunterlagen zu.

Mitten im Leben zu stehen, jeden Tag vielen Menschen begegnen und immer wieder Neues kennenlernen. Das ist es, was die Arbeit im Einzelhandel ausmacht. Die Aufgabenbereiche sind so verschieden wie die Menschen, mit denen man tagtäglich zu tun hat. Leidenschaft, Aufgeschlossenheit, Freundlichkeit, Interesse für Kundenwünsche sowie Teamfähigkeit, Eigeninitiative und Organisationstalent sind daher wichtige Attribute, die ein Verkäufer haben sollte, und genau das möchte nach meiner Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau haben.

In meiner Beruflichen Laufbahn habe ich mir einige Grundkenntnisse im Kaufmännischen Bereich aneignen können. Welche ich nun professionell in der Berufschule erweitern und praxisnahm in Ihrem Unternehmen umsetzen möchte. Ihre Filiale bietet mir die Möglichkeit, eine positive Entwicklung zu durchleben, die meine Zukunft aussichtsreich beeinflussen wird. Diese Absicht werde ich mit nachhaltiger Konsequenz an Lern- und Leistungsbereitschaft verfolgen und somit meinen Beitrag zum Geschäftserfolg leisten.

Ich bin eine junge, moderne und aufgeschlossene Person. Zu meinen Stärken zählen Ehrlichkeit gegenüber Mitmenschen, Kreativität, und Freundlichkeit. Zudem bin ich enganiert und hilfsbereit, auch unter Zeitdruck arbeite ich weiter-
hin konzentriert und erfolgsorientiert mit.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.


Mit freundlichen Grüßen
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
FRAGEN
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 22.07.2006
Beiträge: 12168

BeitragVerfasst am: 26.04.2014, 08:20    Titel: Re: Bewerbung Einzelhandelskauffrau (Ausbildung)

jugoli hat Folgendes geschrieben:
Hallo, ich habe meine Bewerbung bestimmt schon hundert mal geändert weil die Leute bei gutefrage.net immer irgendetwas zu bemängeln haben. Jetzt versuche ich verzweifelt nochmal hier um richtige hilfe und meinung zu bitten.


Ein sehr ehrlicher... und hochinteressanter Einstieg, jugoli. Wie kommt es angesichts gerade dieser Bewerbung zu Verzweiflung? Was stört Dich daran (und sei die Störung auch noch so klein)?
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10748

BeitragVerfasst am: 28.04.2014, 12:52    Titel: Re: Bewerbung Einzelhandelskauffrau (Ausbildung)

jugoli hat Folgendes geschrieben:
Hallo, ich habe meine Bewerbung bestimmt schon hundert mal geändert weil die Leute bei gutefrage.net immer irgendetwas zu bemängeln haben.

Das kann dir hier genauso gut passieren. Es geht bei solchen "Bemängelungen" auch nie darum dich fertig zu machen - auch bei gutefrage.net nicht - sondern darum, möglichst viele Fallstricke auszumerzen. Der Grund, weswegen du deine Bewerbung ins Netz stellst ist schließlich der, dass du Verbesserungsvorschläge suchst. Du musst nicht jeden davon annehmen, aber deine Schilderung wirkt so, als seist du wegen der Verbesserungsvorschläge, die du ja eigentlich suchst, eingeschnappt.


Zitat:

Sehr geehrte Personalleitung der Karstadt Filiale in Wiesbaden,

Ich hoffe, das ist nur ein Platzhalter. Gerade, wenn du telefoniert hast, solltest du einen Ansprechpartner kennen.

Zitat:

vielen Dank für Ihre kurzenKOMMA informativen telefonischen Auskünfte betreffend der zu besetzenden Ausbildungsstelle als Einzelhandelskauffrau in Ihrer Karstadt Filiale in Wiesbaden.

Viel zu lang und viel zu umständlich.
vielen Dank für ihre kurzen und informativen Auskünfte zur Ausbildungsstelle (die im Betreff im einzelnen genannt ist) in Ihrer Filiale.
Das reicht. Dass du dich in der Wiesbadener Filiale nicht für Franfurt bewirbst oder bei Karstadt nicht für Kaufhof, das ist denen auch klar.

Zitat:
Wie telefonisch mit einer Ihrer Kollegen besprochenKOMMA sende ich Ihnen heute meine Berwerbungsunterlagen zu.

Dieser Satz ist überflüssig, denn die Information erhält der/die Adressat/in erst dann, wenn er/sie die Bewerbung bereits liest.
Flüchtigkeitsfehler: einem Ihrer Kollegen/einer Ihrer Kolleginnen


Zitat:
Mitten im Leben zu stehen, jeden Tag vielen Menschen begegnen und immer wieder Neues kennenlernen. Das ist es, was die Arbeit im Einzelhandel ausmacht.

Reine Fehlerkorrektur: Punkt raus, Komma rein, das klein.
Eine andere Frage ist, ob dieser Satz sinnvoll ist. Musst du als angehende Auszubildene einem erfahrenen Einzelhändler sein Geschäft erklären?

Zitat:
Die Aufgabenbereiche sind so verschieden wie die Menschen, mit denen man tagtäglich zu tun hat.

Zusammen mit dem Satz davor: Du "philosophierst" bleibst dabei aber sehr im Allgemeinen, ein Bezug zu dir wird in diesen ersten Sätzen noch nicht hergestellt.

Zitat:

Leidenschaft, Aufgeschlossenheit, Freundlichkeit, Interesse für Kundenwünsche sowie Teamfähigkeit, Eigeninitiative und Organisationstalent sind daher wichtige Attribute, die ein Verkäufer haben sollte, und genau das möchte ICH nach meiner Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau haben.

Überhaupt nicht gut! Was du hier nennst sind vor allem Soft Skills und Charaktereigenschaften, also die am wenigsten veränderbaren Grundzüge des menschlichen Seins, die man als Erwachsener nur noch schwer erlernen und verändern kann. Also entweder bist du bereits freundlich aufgeschlossen und leidenschaftlich etc., das wäre gut, oder aber, du bist es nicht, dann lernst du es sicher nicht während der Ausbildung - zumindest wäre das nicht die Aufgabe deiner Ausbilder.

Zitat:
In meiner Beruflichen Laufbahn habe ich mir einige Grundkenntnisse im _Kaufmännischen Bereich aneignen können. Welche ich nun professionell in der Berufschule erweitern und praxisnahm in Ihrem Unternehmen umsetzen möchte.

Adjektive (berufl.; kaufmänn.) klein. Ansonsten derselbe Fehler wie oben: Du machst mitten im Satz einen Punkt.

Zitat:
Ihre Filiale bietet mir die Möglichkeit, eine positive Entwicklung zu durchleben, _die meine Zukunft aussichtsreich beeinflussen wird.

Mit diesem Satz sagst du nichts Gutes über dich aus. Du sagst, dass du eine positive Entwicklung benötigst, was sich so liest, als würdest du nach einem Gefängnisaufenthalt oder einer Drogenkarriere gesellschaftliche Rehabilitation erwarten. Daran knüpfst du dann eine beinah religiös anmutende Heilserwartung. Du machst mit solchen Sätzen den Leuten eher Angst als dass du einen Ausbildungsplatz erhältst. Schreib was über deine Arbeit.

Zitat:
Diese Absicht _werde ich mit nachhaltiger Konsequenz an Lern- und Leistungsbereitschaft verfolgen und somit meinen Beitrag zum Geschäftserfolg leisten.

Dies könnte gut sein, wenn denn die Absicht stimmig wäre. Hier liegt also noch Arbeit vor dir.

Zitat:
Ich bin eine junge, moderne und aufgeschlossene Person. Zu meinen Stärken zählen Ehrlichkeit gegenüber Mitmenschen, Kreativität, und Freundlichkeit. _Zudem bin_ _ich enganiert und hilfsbereit, auch unter Zeitdruck arbeite ich weiter-
hin konzentriert und erfolgsorientiert mit.

Die Selbstbeschreibung kommt dann etwas plötzlich, vor allem modern ist ein Gummibegriff. Was soll das heißen? Warum ist das wichtig für die Stelle?

Schlussresümee: Ich weiß nicht, warum du bei Karstadt arbeiten möchtest.
Stell dir vor, du würdest einen Brief - einen Brief, keine SMS - an deine beste Freundin schreiben, warum du dich bei Karstadt bewirbst. Wass würdest du der schreiben?
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum