Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bewerbung EQ (Einstiegsqualifizierung) so OK ?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Ordinationsassistentin Bewerbung für Weiterbildung << Zurück :: Weiter >> Ingenieurpraktikum Bewerbung schreiben  
Autor Nachricht
maik_



Anmeldungsdatum: 14.01.2014
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 14.01.2014, 21:37    Titel: Bewerbung EQ (Einstiegsqualifizierung) so OK ?

ich habe eine ausbildung als Personaldienstleistungkaufmann abgebrochen da ich mich einfach in der akquisition nicht zu recht gefunden habe. ich bin davon ausgegangen das ich sehr viele verwaltungsaufgaben haben werde, was aber nicht der fall ist . da ich mich jetzt neu bewerben muss habe ich mal ein anschreiben angefertigt . was sagt ihr dazu ?

Sehr geehrte Frau XXX,

durch einen Vermittlungsvorschlag der Arbeitsagentur bin ich darauf aufmerksam geworden, dass Sie zu sofort eine Einstiegsqualifizierung als Kaufmann für Büromanagement anbieten. Ich bin sehr an dieser Einstiegsqualifizierung interessiert und sende Ihnen daher beiliegend meine Bewerbungsunterlagen.

Die Höhere Handelsschule am Ludwig-Erhard-Berufskolleg in Paderborn habe ich letzen Sommer erfolgreich mit der Fachhochschulreife abgeschlossen. Im September habe ich eine Ausbildung zum Personaldienstleistungskaufmann begonnen, welche im gegenseitigen Einvernehmen zum 06.01.2014 aufgelöst wurde. Während der Ausbildung habe ich realisiert, dass der Beruf nicht meinen Interessen entspricht.

Ich arbeite sehr gerne und durch meine positive Herangehensweise finde ich mich rasch in neuen Aufgabengebieten zurecht. Meine Arbeit erledige ich schnell und kompetent, wobei auch Routinearbeit bei mir in zuverlässigen Händen ist.

Mein Umgang mit Menschen ist höflich und freundlich. Durch meine aufgeschlossene und natürliche Art kann ich mich leicht in bestehende Teams integrieren.

Damit Sie sich einen persönlichen Eindruck von mir und meinen Fähigkeiten machen können, stehe ich Ihnen zu einem Vorstellungsgespräch jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
XXX


so leute Smilie gibt es punkte die man verbessern kann ?
mit diesem teil bin ich nicht so ganz zufrieden , wie kann man das besser formulieren das man einfach den falschen beruf gewählt hat bzw. man sich da was anderes vorher vorgestellt hat ? : Im September habe ich eine Ausbildung zum Personaldienstleistungskaufmann begonnen, welche im gegenseitigen Einvernehmen zum 06.01.2014 aufgelöst wurde. Während der Ausbildung habe ich realisiert, dass der Beruf nicht meinen Interessen entspricht.

ich danke euch für eure hilfe Sehr glücklich
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10403

BeitragVerfasst am: 15.01.2014, 23:14    Titel: Re: Bewerbung EQ (Einstiegsqualifizierung) so OK ?

maik_ hat Folgendes geschrieben:
durch einen Vermittlungsvorschlag der Arbeitsagentur bin ich darauf aufmerksam geworden, dass Sie zu sofort eine Einstiegsqualifizierung als Kaufmann für Büromanagement anbieten. Ich bin sehr an dieser Einstiegsqualifizierung interessiert und sende Ihnen daher beiliegend meine Bewerbungsunterlagen.


Das interessiert niemanden. Außerdem erhält der Leser eine ihm schon bekannte Information, nämlich dass er von dr Bewerbungsunterlagen erhalten wird, was paradox ist, da er sie ja bereits liest. Winken

Zitat:
Die Höhere Handelsschule am Ludwig-Erhard-Berufskolleg in Paderborn habe ich letzen Sommer erfolgreich mit der Fachhochschulreife abgeschlossen. Im September habe ich eine Ausbildung zum Personaldienstleistungskaufmann begonnen, welche im gegenseitigen Einvernehmen zum 06.01.2014 aufgelöst wurde. Während der Ausbildung habe ich realisiert, dass der Beruf nicht meinen Interessen entspricht.

Zunächst einmal ist das Referieren des Lebenslaufes bzw. von Teilen daraus. Ein Lebenslauf liegt bei, dafür ist das Anschreiben nicht gedacht. Des Weiteren interessiert nicht, was nicht deinen Interessen entspricht, sondern nur, was deinen Interessen entspricht. BeWERBUNG ist auch Werbung.

Zitat:
Routinearbeit
Routinearbeit kennst du? Diese Dauerschleifen *gähn*
(Lies das bitte als Wink mit dem Zaunpfahl).
Nach oben
maik_



Anmeldungsdatum: 14.01.2014
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 16.01.2014, 13:24    Titel: Re: Bewerbung EQ (Einstiegsqualifizierung) so OK ?

erstmal danke für deine hilfe Sehr glücklich
wie soll ich das dann am besten hier formulieren ?
"Die Höhere Handelsschule am Ludwig-Erhard-Berufskolleg in Paderborn habe ich letzen Sommer erfolgreich mit der Fachhochschulreife abgeschlossen. Im September habe ich eine Ausbildung zum Personaldienstleistungskaufmann begonnen, welche im gegenseitigen Einvernehmen zum 06.01.2014 aufgelöst wurde. Während der Ausbildung habe ich realisiert, dass der Beruf nicht meinen Interessen entspricht."

der vertrag wurde ja aufgelöst weil es nicht der richtige beruf war ... ich kann doch eigentlich schlecht nur schreiben "Die Höhere Handelsschule am Ludwig-Erhard-Berufskolleg in Paderborn habe ich letzen Sommer erfolgreich mit der Fachhochschulreife abgeschlossen. " Schließlich habe ich ja danach auch was gemacht ... ?
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10403

BeitragVerfasst am: 16.01.2014, 21:13    Titel: Re: Bewerbung EQ (Einstiegsqualifizierung) so OK ?

maik_ hat Folgendes geschrieben:
wie soll ich das dann am besten hier formulieren ?
"Die Höhere Handelsschule am Ludwig-Erhard-Berufskolleg in Paderborn habe ich letzen Sommer erfolgreich mit der Fachhochschulreife abgeschlossen. Im September habe ich eine Ausbildung zum Personaldienstleistungskaufmann begonnen, welche im gegenseitigen Einvernehmen zum 06.01.2014 aufgelöst wurde. Während der Ausbildung habe ich realisiert, dass der Beruf nicht meinen Interessen entspricht."

der vertrag wurde ja aufgelöst weil es nicht der richtige beruf war ... ich kann doch eigentlich schlecht nur schreiben "Die Höhere Handelsschule am Ludwig-Erhard-Berufskolleg in Paderborn habe ich letzen Sommer erfolgreich mit der Fachhochschulreife abgeschlossen. " Schließlich habe ich ja danach auch was gemacht ... ?

Das wird man deinem Lebenslauf entnehmen, und evtl. im Vorstellungsgespräch unbequeme Fragen stellen (wenn du aber ins Vorstellungsgespräch kommst, dann bist du grundsätzlich interessant, weshalb du auch vor unbequemen Fragen keine Angst zu haben brauchst - was nicht heißt, dass du dich nicht auf sie vorbereiten solltest).
Noch mal: Du sollst Werbung für dich machen und dich nicht rechtfertigen. Hast du schon mal eine Schokoladenwerbung gesehen, in der sich der Hersteller dafür rechtfertigt, dass Zucker die Zähne zerstört? Das wäre doch eine absurde Vorstellung, oder?
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum