Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bewerbung für eine Praktikumsstelle - Fragen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Bewerbungstipps - allgemeine Informationen
Sympathie für die Wunschfirma bekunden! << Zurück :: Weiter >> So werden die Qualifikationen werbewirksam präsentiert...  
Autor Nachricht
Knightley
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 16.03.2004
Beiträge: 13544

BeitragVerfasst am: 11.02.2010, 19:32    Titel:

Du kannst die genauen Ddaten ja auch wieder wegeditieren. Ich glaube, ich habe es jetzt verstanden.

Die Unternehmen wissen ja meistens auch, dass es solche Ausbildungsgänge gibt, wo das Praktikum nur eine bestimmte Zeit dauert und dementsprechend darauf eingestellt sind. Insofern brauchst du keine Angst haben, deswegen abgelehnt zu werden. Entweder sie nehmen solche Praktikanten wie dich oder eben nicht. Und gerade bei jungen Unternehmen ist die Fluktuation noch etwas größer und es geht lockerer zu.

Du könntest sogar noch schreiben, dass du bei Gefallen dort gerne länger bleiben würdest, entweder für eine weitere Ausbildung nach deinem Abschluss 07/2011 oder als Werkstudent während eines Studiums. Aber das musst du nicht unbedingt, wenn das Anschreiben zu lang wird.
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
itazubi



Anmeldungsdatum: 31.01.2010
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 11.02.2010, 19:51    Titel:

An das hab ich auch gedacht mit Studium erwähnen oder nicht. Nur wenn die halt auf Leistung aus sind und nicht auf abwesende Arbeitskräfte. Werkstudent kann durchaus eine Möglichkeit sein, dass stimmt. Wobei mir nahegelegt wurde ein paar Jahre in der Branche zu arbeiten und dann ins Studium überzugehen. Da ich dann sicher sein würde, dass es die richtige Entscheidung war.

Habs im Moment nicht im Anschreiben, in der Anlage fehlt auch ein Zeugnis vom Fachabi. Beilegen oder lieber nicht?
Nach oben
Knightley
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 16.03.2004
Beiträge: 13544

BeitragVerfasst am: 11.02.2010, 20:10    Titel:

Ich würde es beilegen. Du musst ja sowieso angeben, wie lange das Praktikum dauern soll. Wenn du es weglässt, dann treten mehr Fragen beim Personaler auf, als wenn du es mitschickst.
Nach oben
itazubi



Anmeldungsdatum: 31.01.2010
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 11.02.2010, 20:20    Titel:

ja, dass Praktikum ist nicht das Problem. Mir gehts alleinig darum ob er abgeschreckt wird durch meine Qualifikation. Weil ich eben die Möglichkeit hab danach zu studieren und das könnte ihm evtl nicht passen. Ist ja eben nicht der Grund wieso ich mich dort bewerben, eher ein "Nice to have".

Achja schreibt man in "Ich würde mich über .... freuen." wirklich heutzutage: "Ich freue mich auf ....". So schreibt es auf jeden Fall aubiplus.
Nach oben
itazubi



Anmeldungsdatum: 31.01.2010
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 16.02.2010, 17:15    Titel:

Hallo Knightley,

bitte schau mal in deine PN-Box.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Bewerbungstipps - allgemeine Informationen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum