Bewerbung Kauffrau im E-Commerce

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
lb99
Beiträge: 8
Registriert: 15.01.2018, 17:12

Bewerbung Kauffrau im E-Commerce

Beitrag von lb99 » 22.01.2018, 17:33

Ich bin gerade dabei, Bewerbungen zu schreiben. Das ist jetzt mal der erste Versuch. Allerdings ist das sehr lang, so dass es kaum auf eine Seite passt und auch paar Wiederholungen (konnte) sind drin. Ich weiß aber nicht so recht, wie ich das ändern könnte. Über Formulierungsvorschläge wäre ich daher sehr dankbar :)


Sehr geehrte Frau xy,

auf der Suche nach einer interessanten und spannenden Ausbildung bin ich über das Jobportal AZUBIYO auf Ihr Unternehmen aufmerksam geworden und bewerbe mich nun für eine Ausbildung zur Kauffrau im E-Commerce bei xx.

Im Juli 2017 schloss ich die Fachoberschule mit dem Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung erfolgreich mit der Fachhochschulreife ab. Hierdurch erlangte ich bereits Grundlagen in Buchführung, Kosten- und Leistungsrechnung, Finanzierung und Marketing. Besonders das Kapitel Marketing interessierte mich sehr. Im Laufe meiner Schullaufbahn absolvierte ich auch schon einige Praktika im kaufmännischen Bereich, wodurch ich erste Erfahrungen in diesem Berufsfeld sammeln konnte. Zudem interessiere ich mich sehr für Tätigkeiten rund um den Online-Handel. Die Ausbildung zur Kauffrau im E-Commerce stellt daher die optimale Schnittstelle meiner Interessen dar.

Da das Fach Volkswirtschaftslehre zum Teil bilingual unterrichtet wurde, konnte ich zusätzliche Englischkenntnisse erwerben. Durch ein Gruppenprojekt in diesem Fach konnte ich neben den erworbenen Sprachkenntnissen auch meine Teamfähigkeit unter Beweis stellen. Neben meiner stets sorgfältigen und gewissenhaften Arbeitsweise besitze ich gute analytische Fähigkeiten, wie Sie an meiner Mathematiknote erkennen können.

Zudem bieten Sie interne Schulungen und Prüfungsvorbereitungen an, sodass ich mich fachlich sowie persönlich optimal weiterentwickeln kann.

Gerne absolviere ich vorab ein Praktikum, um Sie persönlich von mir und meinen Fähigkeiten zu überzeugen und freue mich auf eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11506
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbung Kauffrau im E-Commerce

Beitrag von TheGuide » 23.01.2018, 02:37

lb99 hat geschrieben:auf der Suche nach einer interessanten und spannenden Ausbildung bin ich über das Jobportal AZUBIYO auf Ihr Unternehmen aufmerksam geworden und bewerbe mich nun für eine Ausbildung zur Kauffrau im E-Commerce bei xx.
Dass du dich bewirbst, steht im Betreff, den Fundort übernimm dorthin. Das reicht. Das musst du nicht wiederholen.
Im Juli 2017 schloss ich die Fachoberschule mit dem Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung erfolgreich mit der Fachhochschulreife ab.
Das ist Lebenslaufnacherzählung.
Hierdurch erlangte ich bereits Grundlagen in Buchführung, Kosten- und Leistungsrechnung, Finanzierung und Marketing. Besonders das Kapitel Marketing interessierte mich sehr. Im Laufe meiner Schullaufbahn absolvierte ich auch schon einige Praktika im kaufmännischen Bereich, wodurchBEI ich erste Erfahrungen in diesem Berufsfeld sammeln konnte. Zudem interessiere ich mich sehr für Tätigkeiten rund um den Online-Handel. Die Ausbildung zur Kauffrau im E-Commerce stellt daher die optimale Schnittstelle meiner Interessen dar.
Da das Fach Volkswirtschaftslehre zum Teil bilingual unterrichtet wurde, konnte ich zusätzliche Englischkenntnisse erwerben.
Im bilingualen Unterricht der Volkwirtschaftslehre vertiefte ich meine Fremdsprachkenntnisse um das Wirtschaftsenglische.

Durch ein Gruppenprojekt in diesem Fach konnte ich neben den erworbenen Sprachkenntnissen auch meine Teamfähigkeit unter Beweis stellen.
In einem Gruppenprojekt...

lb99
Beiträge: 8
Registriert: 15.01.2018, 17:12

Beitrag von lb99 » 27.01.2018, 18:33

danke für die Antwort :)

lb99
Beiträge: 8
Registriert: 15.01.2018, 17:12

Beitrag von lb99 » 27.01.2018, 19:04

beim ersten Satz bin ich grad dabei :D
hab auch schon 2 Varianten (den Anfang zumindest)

1. eine duale Berufsausbildung zu absolvieren stand für mich schon lange fest.

2. eine kaufmännische Ausbildung ist schon lange mein Traum.

Mit welcher sollte ich eher weiterarbeiten?

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11506
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 27.01.2018, 23:24

lb99 hat geschrieben:beim ersten Satz bin ich grad dabei :D
hab auch schon 2 Varianten (den Anfang zumindest)

1. eine duale Berufsausbildung zu absolvieren stand für mich schon lange fest.

2. eine kaufmännische Ausbildung ist schon lange mein Traum.

Mit welcher sollte ich eher weiterarbeiten?
Was heißt denn das, "schon lange"? Mach daraus doch mal mehr als eine Phrase.

lb99
Beiträge: 8
Registriert: 15.01.2018, 17:12

Beitrag von lb99 » 01.02.2018, 13:00

Welche Einleitung ist besser? Soll ich sie noch mehr aufs Unternehmen zuschneiden, oder das lieber im Hauptteil machen?


1. eine duale Berufsausbildung ermöglicht mir, einen soliden Grundstein für meine berufliche Karriere zu legen. Durch den kleinen Laden meiner Eltern kam ich schon früh in Kontakt mit dem Thema Handel und interessierte mich sehr dafür. In einem so traditionsreichen Unternehmen wie Ihrem möchte ich nun meinen Wunsch, eine kaufmännische Ausbildung mit Zukunft zu absolvieren, wahr werden lassen.

2. eine duale Berufsausbildung zu absolvieren stand für mich schon lange fest. Da meine Eltern einen kleinen Laden führen, wuchs ich sozusagen mit dem Thema Handel auf. Durch die derzeitige Entwicklung in Richtung Online-Handel kann ich mit der Ausbildung zur Kauffrau im E-Commerce in dieser Zukunftsbranche Fuß fassen. Dies möchte ich gerne in einem so traditionsreichen Unternehmen wie Ihrem schaffen.

3. eine kaufmännische Ausbildung ist schon lange mein Traum. Da der Trend derzeit zum Handel im Internet geht, bietet mir die Ausbildung zur Kauffrau im E-Commerce hervorragende Möglichkeiten, in einer digitalisierten Welt Fuß zu fassen. Diese Qualifikationen möchte ich gerne in Ihrem traditionsreichen Unternehmen erreichen.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11506
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 01.02.2018, 14:18

lb99 hat geschrieben: eine duale Berufsausbildung ermöglicht mir, einen soliden Grundstein für meine berufliche Karriere zu legen.
Und jetzt mal aktiv!
mit einer dualen Berufsausbildung lege ich.../will ich...

Durch den kleinen Laden meiner Eltern kam ich schon früh in Kontakt mit dem Thema Handel und interessierte mich sehr dafür.
In einem so traditionsreichen Unternehmen wie Ihrem
Schleimerei! Spare dir Attribute für dich auf! Du bewirbst nicht das Unternehmen sondern dich bei diesem!
eine duale Berufsausbildung zu absolvieren stand für mich schon lange fest.
Wie bereits in dem Altbeitrag. Schon lange ist keine präzise Angabe.
Da meine Eltern einen kleinen Laden führen, wuchs ich sozusagen mit dem Thema Handel auf.
Weichmacher. Entweder du bist damit aufgewachsen oder nicht. Sozusagen bedeutet: "Also eigentlich habe ich mit dem Laden meiner Eltern nichts zu tun gehabt und kann ihn deshalb auch nicht wirklich als Argument vorbringen, aber ich versuche es trotzdem mal."
Durch die derzeitige Entwicklung in Richtung Online-Handel kann ich mit der Ausbildung zur Kauffrau im E-Commerce in dieser Zukunftsbranche Fuß fassen. Dies möchte ich gerne in einem so traditionsreichen Unternehmen wie Ihrem schaffen.
eine kaufmännische Ausbildung ist schon lange mein Traum. Da der Trend derzeit zum Handel im Internet geht, bietet mir die Ausbildung zur Kauffrau im E-Commerce hervorragende Möglichkeiten, in einer digitalisierten Welt Fuß zu fassen. Diese Qualifikationen möchte ich gerne in Ihrem traditionsreichen Unternehmen erreichen.
Das sind alles nur Varianten voneinander, keine echten Alternativen.

Zunächst einmal solltest du erklären, warum du Kauffrau für E-Commerce werden möchtest und was dich dafür qualifiziert. Hast du im Laden deiner Eltern regelmäßig geholfen? Wenn nicht, hat der im Anschreiben nichts verloren.

claudia.ng
Beiträge: 3
Registriert: 02.04.2019, 12:02

Bewerbung Ausbildung als Kauffrau im E-Commerce

Beitrag von claudia.ng » 02.04.2019, 12:50

Hallo Leute,
ich brauche mal Hilfe. Ich möchte Ausbildung als Kaufleute im E-Commerce bewerben. Ich bin dabei fleißig, Bewerbung zu schreiben. Das ist jetzt mal der erste Versuch.
Frage mich, was ich eventuelle beim Anschreiben verbessern könnte. Und ich bin mir bei diesem Anschreiben nicht sicher, ob ich noch genauer herrausstellen muss warum ich bei dem Unternehmen arbeiten möchte und genau die Richtige für den Job bin.Und wenn ja, wie kann ich das machen. Ich bin absolut kein Profil und daher für jede Hilfe dankbar.

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Kaufleute im E-Commerce im Jahr 2020

Sehr geehrte Frau ,

in Ihrer Stellenausschreibung auf www. suchen Sie eine motivierte Auszubildende im E-Commerce daher möchte ich mich Ihnen gerne vorstellen.

Zurzeit bin ich als Freelancer bei Work Genius tätig. Ich habe schon Bachelor Abschluss mit Schwerpunkt Finanz- und Bankwesen absolviert. Durch zwei Praktika habe ich einige praktische Erfahrungen im Bereich Consulting und Banking gesammelt. Hier zählten die Entgegennahme telefonischer Anfragen und die Unterstützung der Vertriebsmitarbeiter und Datenanalyse zu meinen wesentlichen Aufgaben. Den Umgang mit Microsoft Office bin ich gewohnt und verfüge zudem über gute Englischkenntnisse. Deshalb kann ich die Fremdsprachen Englisch und Deutsch ebenso Mathematik, Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit zu meinen Stärken zählen.

Ich bin auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung in der E-Commerce Branche um meine internationalen Erfahrungen einzubringen und mich aktiv bei der Expansion der W GmbH einbringen zu können. Neben dem Know-How welches ich mir während der Studienzeit aneignete werde ich Ihr Unternehmen auch mit meinem umfangreichen Betriebswirtschaftlichen Kenntnissen unterstützen. Mir sind so wichtig Entwicklungsmöglichkeiten und Einstiegschance. Außerdem bin ich die Richtige für diese Stelle. Weil ich große Interesse an Onlinehandel, digitale Trends und technische Innovation habe. Ich glaube, dass E-Commerce Zukunft ist. Zusätzlich habe ich praktische Erfahrungen im Onlinehandel. Ich habe schon Kosmetik im Soziale Netzwerk beziehungsweise Facebook und Instagram online verkauft. Aktuelle nehme ich sehr oft Online-Kurse über E-Commerce und Online Marketing im Udemy teil, um meine Kenntnisse zu erweitern.

Einem Ausbildungsbeginn bei der W GmbH sehe ich mit großer Freude entgegen und stehe Ihnen ab dem 01.08.2020 zur Verfügung. Damit Sie einen persönlichen Eindruck von mir gewinnen können, freue ich mich sehr über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen
Zuletzt geändert von claudia.ng am 04.04.2019, 12:54, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11506
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbung Ausbildung als Kaufleute im E-Commerce

Beitrag von TheGuide » 02.04.2019, 16:50

Bewerbung als Kaufleute? :?:
claudia.ng hat geschrieben: in Ihrer Stellenausschreibung auf www. suchen Sie eine motivierte Auszubildende im E-Commerce daher möchte ich mich Ihnen gerne vorstellen.
Die wissen, wen oder was sie suchen. Fundort der Stellenanzeige in den Betreff, ggf. Kennnummer und dann brauchst du darüber kein Wort mehr verlieren, auch nicht über die Funktion der Bewerbung, das darfst du als bekannt voraussetzen.
Zurzeit bin ich als Freelancer bei Work Genius tätig. Ich habe schon DEN Bachelor Abschluss mit Schwerpunkt Finanz- und Bankwesen absolviert.
Damit stellst du dich als für die Ausbildung überqualifiziert dar. Du bist keine Deutsche, oder? Osteuropäerin?
Durch zwei Praktika habe ich einige praktische Erfahrungen im Bereich Consulting und _Banking gesammelt.
Während zweier Praktika sammelte ich...

Den Umgang mit Microsoft Office bin ich gewohnt und verfüge zudem über gute Englischkenntnisse. Deshalb kann ich die Fremdsprachen Englisch und Deutsch ebenso Mathematik, Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit zu meinen Stärken zählen.
Stärken sind Charaktereigenschaften, Sprachkenntnisse sind Kompetenzen. Nicht alles durcheinander werfen und Wiederholungen vermeiden: Team- und Kommunikationsfähigkeit
Ich bin auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung in der E-CommerceBINDESTRICHBrancheKOMMA um meine internationalen Erfahrungen einzubringen und mich aktiv bei der Expansion der W GmbH einbringen zu können.

Welches Interesse hast du an der Expansion.
Neben dem Know-HowKOMMA welches ich mir während der Studienzeit aneigneteKOMMA werde ich Ihr Unternehmen auch mit meinem umfangreichen Betriebswirtschaftlichen Kenntnissen unterstützen.
Auch hier betonst du wieder, dass du für die Ausbildung eigentlich überqualifiziert bist.
Mir sind so wichtig Entwicklungsmöglichkeiten und Einstiegschance.
Das ist kein Deutscher Satz.

Außerdem bin ich die Richtige für diese Stelle. Weil ich große Interesse an Onlinehandel, digitale Trends und technische Innovation habe.
Interesse an digitalen Trends und technischen Innovationen
Bitte nach Stelle keinen Punkt sondern ein Komma.
Ich glaube, dass E-Commerce DIE Zukunft ist. Zusätzlich habe ich praktische Erfahrungen im Onlinehandel.
Das ist eine seltsame Paarung. EIne Glaubensaussage auf der einen Seite und ein Erfahrungshinweis auf der anderen,
Ich habe schon Kosmetik im Soziale Netzwerk beziehungsweise Facebook und Instagram online verkauft.

Über soziale Netzwerke verkaufte ich bereits....

Aktuelle nehme ich sehr oft AN Online-KurseN über E-Commerce und Online Marketing im AUF Udemy teil, um meine Kenntnisse zu erweitern.

claudia.ng
Beiträge: 3
Registriert: 02.04.2019, 12:02

Beitrag von claudia.ng » 04.04.2019, 12:53

danke für deine Antwort. Und ja, ich bin keine Deutsche. Ich komme aus Vietnam.
Ich habe den Anfang und einige Punkte geändert. Siehst das jetzt besser aus? Außerdem habe ich mein Masterstudium an der TU abgebrochen. Soll ich das im Anschreiben nennen?

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Kauffrau im E- Commerce im Jahr 2020

Sehr geehrte Frau,


sie suchen einen engagierten und motivierten Auszubildender, der darauf brennt, sein Wissen zum Thema Suchmaschinenoptimierung weiter auszubauen? Daher möchte ich mich Ihnen gerne vorstellen.

Zurzeit bin ich als Freelancer bei xxx tätig. Ich habe den Bachelor Abschluss mit Schwerpunkt Finanz- und Bankwesen in Vietnam absolviert. Während zweier Praktika sammelte ich einige praktische Erfahrungen im Bereich Consulting und Banking. Hier zählten die Entgegennahme telefonischer Anfragen, die Unterstützung der Vertriebsmitarbeiter und Datenanalyse zu meinen wesentlichen Aufgaben. Dabei habe ich meine Kenntnisse im Projektmanagement verbessert sowie meine Präsentationstechnik durch das Vorstellen der Ergebnisse im Unternehmen trainiert. Den Umgang mit Microsoft Office bin ich gewohnt und verfüge zudem über gute Englischkenntnisse.

Ich bin auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung in der E-Commerce- Branche, um meine internationalen Erfahrungen einzubringen und mich aktiv bei spannenden Projekten einbringen zu können. xxx GmbH bietet nicht nur für mich die einzigartige Möglichkeiten, den Grundstein für meine berufliche Zukunft zu legen, sonder auch die hervorragende Chance, in einer digitalisierten Welt Fuß zu fassen. Außerdem bin ich die Richtige für diese Stelle, weil ich große Interesse an digitalen Trends und technischen Innovationen habe.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11506
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 04.04.2019, 17:13

claudia.ng hat geschrieben:Außerdem habe ich mein Masterstudium an der TU abgebrochen. Soll ich das im Anschreiben nennen?
Nein, das Anschreiben dient niemals der Rechtfertigung, sondern es dient immer der Argumentation, warum man dich einstellen soll.

sie suchen einen engagierten und motivierten Auszubildender, der darauf brennt, sein Wissen zum Thema Suchmaschinenoptimierung weiter auszubauen?
Du bist eine sie, daher falsches Geschlecht (nebenbei wäre es Akkusativ gewesen, nicht Nominativ). Die Anrede Sie dagegen schreibt man groß. Aber: Der Frageeinstieg verbietet sich bei einer Bewerbung, in der du auf eine Ausschreibung reagierst. Der Frageeinstieg kann nur bei einer Initiativbewerbung sinnvoll verwendet werden.
Daher möchte ich mich Ihnen gerne vorstellen.
Streichen!

Zurzeit bin ich als Freelancer bei xxx tätig.


Das steht im Lebenslauf, streichen.

Baue deine Bewerbung so auf:

1.) Warum will ich die Ausbildung machen? (Diese spezielle?)
2.) Was bringe ich an Vorkenntnissen mit? Wann/wo/wie erworben?
3.) Welche positiven Charakterzüge bringe ich in die Arbeit ein?
Wann/wo/wie belegt?

Frage 2 und 3 sollten die Anforderungen an dich aus der Stellenausschreibung abdecken.

claudia.ng
Beiträge: 3
Registriert: 02.04.2019, 12:02

Beitrag von claudia.ng » 05.04.2019, 11:06

danke für deine Antwort. Es ist sehr sinnvoll.

Antworten