Bewerbung - Maschinen- Anlagenführer

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
Robin16
Beiträge: 43
Registriert: 13.08.2011, 20:11

Bewerbung - Maschinen- Anlagenführer

Beitrag von Robin16 » 27.02.2013, 00:40

Hallo,

Ich bin ehrlich gesagt kein guter Schreiber, vor allem was Bewerbungen schreiben betrifft. Hier habe ich eine nicht fertige Bewerbung geschrieben. Mein Problem ist nun das mir nichts mehr einfällt was ich im Hauptteil schreiben könnte.(Vielleicht liegt das an der Uhrzeit :P). Ich habe die stelle mal rot markiert. Vom Gefühl her denke ich das etwas davor bzw danach über die Firma/Beruf fehlt. Über den restlichen text der Bewerbung wäre es schön wenn ihr da auch mal ein Auge drauf werft. Nun hoffe ich mal das sich jemand zeit nimmt mir da zu helfen. Ich bedanke mich schon mal im voraus.

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Maschinen- und Anlagenführer


Sehr geehrter Herr Schäfer,

durch die Bundesagentur für Arbeit habe ich erfahren, dass sie den Beruf Maschinen- Anlagenführer zur Ausbildung anbieten.

Im Jahr 2010 habe ich erfolgreich die Hauptschule abgeschlossen danach ging ich auf die Gewerbliche Schule Calw. Dort machte ich 2011 meinen BEJ Abschluss.


In meiner Schulzeit auf der Gewerblichen Schule habe ich vieles über den Werkstoff Metall gelernt. Natürlich konnte ich dort auch verschiedene Maschinen für die Bearbeitung von metall benutzen.

Seit einem Jahr arbeite ich bei einem Zimmermann als Hilfsarbeiter. Dort konnte ich lernen, was es bedeutet, täglich zu arbeiten und gemeinsam im Team zu arbeiten. Ich führte viele verschiedene handwerkliche Aufgaben durch, z.B. Aufdach und Unterdach sparren Dämmung, Dachstühle aufschlagen, Dachflächenfenster und auch teilweise Objekte im Fachwerkstil errichten usw. So verbesserte ich mein handwerkliches Geschick und lernte viel über den Werkstoff Holz, auch was das genaue arbeiten betrifft.
 
Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, freue ich mich über die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.
 
 
Mit freundlichen Grüßen
 

Mfg Robin16

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4205
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 27.02.2013, 07:35

Hallo Robin16,

damit wir die rotmarkierte Strelle sinnvoll ausfüllen können, zunächst eine Frage:

Was sind Deine 5 berufsbezogenen Gründe, warum Du gerade Maschinen- Anlagenführer werden möchtest?

Viele Grüße aus Duisburg

Robin16
Beiträge: 43
Registriert: 13.08.2011, 20:11

Beitrag von Robin16 » 27.02.2013, 15:39

Hallo,

Fünf gründe kann ich jetzt so nicht ganz nennen. ich hab von der Berufsberatung so ein heft bekommen. Darin stehen verschiedene Ausbildungs berufe die man mit zB einem Hauptschulabschluss machen könnte. Daraus habe ich mir natürlich den Maschinen- Anlagenführer ausgesucht, weil man dort lernen kann die verschiedensten maschinen zu bedienen natürlich sie auch einzustellen und zu instandhalten.

In der Schule (Gewerbliche) bin ich zB. auch immer gerne in den technik unterricht gegangen, weil dort durften ich/wir selbständig die Maschinen benutzen zB drehmaschine, CnC metall fräse das hat mir einfach spaß gemacht sie zu bedienen und auch habe ich mich immer gefreut wenn am ende ein schönes werkstück dabei rauskam. Und da dieser beruf mit ähnlichen geräten arbeitet habe ich mir den rausgesucht.


Das sind jetzt Vielleicht nicht die Bezugs gründe die du hören möchtest aber genauer kann ichs jetzt nicht beschreiben.

Grüße

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4205
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 27.02.2013, 16:46

Hallo Robin16,

was findest Du daran so spannend, "maschinen zu bedienen natürlich sie auch einzustellen und zu instandhalten"?

Viele Grüße aus Duisburg

Robin16
Beiträge: 43
Registriert: 13.08.2011, 20:11

Beitrag von Robin16 » 27.02.2013, 17:55

Das ich Zb. verschiedene werkstücke auf das maß genau anfertigen kann was per hand kaum möglich ist. Das durch bedienen von diversenen maschinen viel effzienter und schneller gearbeitet werden kann.

wenn mir noch etwas passenderes einfällt lasse ich es euch wissen.

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4205
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 28.02.2013, 17:05

Hallo Robin16,

das sind doch gute Informationen, die Du in das Anschreiben einbauen solltest.

Viele Grüße aus Duisburg

Robin16
Beiträge: 43
Registriert: 13.08.2011, 20:11

Beitrag von Robin16 » 28.02.2013, 17:59

Hey,

wie hört sich das denn an ?
In meiner Schulzeit auf der Gewerblichen Schule habe ich vieles über den Werkstoff Metall gelernt. Natürlich konnte ich dort auch verschiedene Maschinen für die Bearbeitung von metall benutzen.
Ich möchte diesen beruf erlenen da ich es spannend finde verschiedene werkstücke auf das maß genau anzufertigen, was per hand kaum möglich ist. Und durch das bedienen von diversenen maschinen viel effzienter und schneller gearbeitet werden kann.

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8943
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 01.03.2013, 15:53

In meiner Schulzeit auf der Gewerblichen Schule habe ich vieles über den Werkstoff Metall gelernt. Natürlich konnte ich dort auch verschiedene Maschinen für die Bearbeitung von Metall benutzen. Ich möchte diesen Beruf erlernen, da ich es spannend finde, verschiedene Werkstücke auf das Maß genau anzufertigen, was per Hand kaum möglich ist und durch das Bedienen von diversen Maschinen viel effizienter und schneller gearbeitet werden kann.
Gucke dir auch noch andere Bewerbungsschreiben an:

http://www.bewerbung-forum.de/maschinen ... ldung.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/mas ... 36197.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/bew ... 54958.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/bew ... 50641.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/ans ... 57746.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/bew ... t9921.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/mas ... 59513.html

Robin16
Beiträge: 43
Registriert: 13.08.2011, 20:11

Beitrag von Robin16 » 01.03.2013, 16:41

danke für die Korrektur!

ich habe hier mal in einem bild meiner Bewerbung, wie ich sie abschicken würde.

Bild


ist das so akzeptabel ?

grüße

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8943
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 01.03.2013, 20:46

Der Text hat doch unterschiedliche Farben, oder? Einmal schwarz und dann grau. Außerdem musst du bei den Absätzen darauf achten, dass zwischen zwei Absätzen eine Leerzeile kommt. Bei dir sind zu große Zwischenräume.

Wo du von der Stellenanzeige erfahren hast, kommt in den Betreff.

Robin16
Beiträge: 43
Registriert: 13.08.2011, 20:11

Beitrag von Robin16 » 02.03.2013, 00:38

okay, könnte ich das dann so abschicken ?

GutOderSchlecht
Bewerbungshelfer
Beiträge: 339
Registriert: 04.01.2013, 10:03

Beitrag von GutOderSchlecht » 02.03.2013, 09:35

Blocksatz nicht vergessen. Dass das nie jemanden auffällt, dabei sieht man es doch direkt.

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4205
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 02.03.2013, 11:38

Hallo Robin16,

wenn Du den Platz haben möchtest, solltest Du das Anschreiben noch ein wenig verbessern.

Angefangen mit einer aussagekräftigeren Einleitung.Denn woher Du von der Anzeige erfahren hast, ergibt sich bereits aus der Betreffzeile. Besser kommt es, dort direkt mitzuteilen, was man möchte: mit großer Freude den Beruf des .... erlernen.

Und auch bei der Motivation darf noch ein wenig mehr Begeisterung rüberkommen, damit der Leser klar spürt, dass Du unbedingt willst.

Und der Blocksatz lässt das Anschreiben steif wirken. Nicht nur mit dem Inhalt kann man einen Personalverantwortlichen beeinflussen; auch mit der Optik.

Viele Grüße aus Duisburg

Robin16
Beiträge: 43
Registriert: 13.08.2011, 20:11

Beitrag von Robin16 » 02.03.2013, 13:50

ist das den so jetzt ok ? Ich hab in die betreff zeile die referenznummer der Arbeitsagentur angegeben. Normal sollten die ja dann die nummer zuordnen können. Ich habe den einleitungs text nochmal neu geschrieben. Die ganze Bewerbunghabe ich nochmal neu in: Einleitung, Haupttext und Schluss zugeordnet und im Blocktext gesetzt. Zur optik wüsst ich jetzt auch nicht was ich da groß noch machen soll.
Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Maschinen- und Anlagenführer
(Referenznummer: 10000-1085508152-S)


Sehr geehrter Herr Schäfer,

mit großem interesse habe ich ihr stellenangebot gelesen. Ich fühlte mich direkt angesprochen und möchte mich als Maschinen- Anlagenführerauszubildener bewerben.

Im Jahr 2010 habe ich erfolgreich die Hauptschule abgeschlossen danach ging ich auf die Gewerbliche Schule Calw. Dort machte ich 2011 meinen BEJ Abschluss.
In meiner Schulzeit auf der Gewerblichen Schule habe ich vieles über den Werkstoff Metall gelernt. Natürlich konnte ich dort auch verschiedene Maschinen für die Bearbeitung von Metall benutzen. Ich möchte diesen Beruf erlernen, da ich es spannend finde, verschiedene Werkstücke auf das Maß genau anzufertigen, was per Hand kaum möglich ist und durch das Bedienen von diversen Maschinen viel effizienter und schneller gearbeitet werden kann
Seit einem Jahr arbeite ich bei einem Zimmermann als Hilfsarbeiter. Dort konnte ich lernen,
was es bedeutet, täglich zu arbeiten und gemeinsam im Team zu arbeiten. Ich führte viele verschiedene handwerkliche Aufgaben durch, z.B. Dachdeckungen, Aufdach und Unterdach Sparren Dämmung, Dachstühle aufschlagen, Dachflächenfenster und auch teilweise Objekte im Fachwerkstil errichten usw. So verbesserte ich mein handwerkliches Geschick und lernte viel über den Werkstoff Holz, auch was das genaue arbeiten betrifft.

Über ein Vorstellungsgespräch mit ihnen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8943
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 04.03.2013, 11:42

Du machst zu viele Fehler. Setze dich mal für längere Zeit auf den Hosenboden und eigne dir mehr Deutschwissen an, denn das wirst du noch dein ganzes Leben lang benötigen.
mit großem interesse habe ich ihr stellenangebot Warum schreibst du diese Wörter klein??? gelesen. Ich fühlte mich direkt angesprochen Warum??? Schreibe doch gleich eine Begründung, warum du einen technischen Beruf erlernen willst!
Im Jahr 2010 habe ich erfolgreich die Hauptschule abgeschlossen danach ging ich auf die Gewerbliche Schule Calw. Dort machte ich 2011 meinen BEJ Abschluss.

Das steht doch alles im Lebenslauf, braucht im Anschreiben nicht wiederholt werden.

Robin16
Beiträge: 43
Registriert: 13.08.2011, 20:11

Beitrag von Robin16 » 04.03.2013, 12:06

passt dieser Satz schon eher ?
mit großem Interesse habe ich ihr Stellenangebot gelesen. Ich fühlte mich direkt angesprochen da ich schon immer fasziniert und Spaß an technischen berufen habe.

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8943
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 04.03.2013, 12:37

Robin16 hat geschrieben:mit großem Interesse habe ich ihr Stellenangebot gelesen. Ich fühlte mich direkt angesprochen da ich schon immer fasziniert und Spaß an technischen berufen habe.

Spaß an technischen Berufen konntest du ja noch nicht haben, da du so einen Beruf noch nicht ausgeübt hast.

Robin16
Beiträge: 43
Registriert: 13.08.2011, 20:11

Beitrag von Robin16 » 04.03.2013, 13:04

Romanum hat geschrieben:
Robin16 hat geschrieben:mit großem Interesse habe ich ihr Stellenangebot gelesen. Ich fühlte mich direkt angesprochen da ich schon immer fasziniert und Spaß an technischen berufen habe.

Spaß an technischen Berufen konntest du ja noch nicht haben, da du so einen Beruf noch nicht ausgeübt hast.
achso zählt den ein praktikum nicht dazu ?

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8943
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 04.03.2013, 14:15

Was für ein Praktikum? Davon hast du doch bisher nichts geschrieben.

Robin16
Beiträge: 43
Registriert: 13.08.2011, 20:11

Beitrag von Robin16 » 04.03.2013, 17:20

Naja weils eigentlich auch nicht wirklich dazu passt, wenn ich mir es jetzt recht überlege.

kann ich statt "berufen" "Maschinen" benutzen ?

Antworten