Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bewerbung nach 2. Studienabbruch schreiben fuer Ausbildung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Bewerbung nach Praktikum im gleichen Betrieb schreiben << Zurück :: Weiter >> Freiwilliges Soziales Jahr in Deutschland Bewerbung  
Autor Nachricht
heli09



Anmeldungsdatum: 20.04.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 20.04.2017, 09:17    Titel: Bewerbung nach 2. Studienabbruch schreiben fuer Ausbildung

Hallo Leute,

ich möchte gerne eine kaufmännische Ausbildung anfangen, habe aber Probleme mit dem Anschreiben. Ich studiere momentan, allerdings gefällt es mir gar nicht und nun möchte ich eine kaufmännische Ausbildung anfangen. Leider weiss ich nicht wie ich das mit den 2 Studienabbrüchen richtig begründen soll. Bis jetzt habe ich es so verfasst:

Sehr geehrte/r XXX,

mit großem Interesse habe ich auf der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit gelesen, dass Sie
einen Ausbildungsplatz mit dem Ziel Kauffrau für Büromanagement anbieten. Hiermit stelle ich
mich Ihnen als motivierte, zuverlässige und aufgeschlossene Bewerberin vor.

Seit Mai 2012 arbeite ich im Büro des XXX Lernzirkel als Aushilfskraft. Die vielfältigen Tätigkeiten und das selbstständige Arbeiten bereiten mir sehr große Freude und haben ein großes Interesse für kaufmännische Prozesse in mir erweckt. Ich arbeite gerne im Team, bin belastbar und behalte auch hektischen Situationen den Überblick. Neben meiner Bürotätigkeit gebe ich vertretungsweise in verschiedenen Fächern Nachhilfe, jedoch hauptsächlich im Fach Englisch.

Zusätzlich zu meiner Tätigkeit im FAIR Lernzirkel arbeite ich seit Mai 2015 für die Stadt Freiburg
als Dolmetscherin für die kurdische Sprache.

Zurzeit studiere ich im 2. Semester Frühkindlichen Bildung und Erziehung an der Pädagogischen Hochschule in Ludwigsburg. Durch ein vorheriges Studium und meinem jetzigen Studium habe ich jedoch festgestellt, dass sich meine Interessen, Fähigkeiten und meine Persönlichkeit im Laufe der Zeit verändert haben und ein Studium nicht das Richtige für mich ist. Aus diesem Grund habe ich mich dazu beschlossen, das Studium zu beenden und mich beruflich mit einer kaufmännischen Ausbildung neuzuorientieren.

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Dann freue ich mich auf ein persönliches Gespräch. Um Sie von meinen Fähigkeiten zu überzeugen, bin ich auch gerne bereit ein Praktikum in Ihrem Unternehmen zu absolvieren.

Mit freundlichen Grüßen
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10730

BeitragVerfasst am: 20.04.2017, 12:25    Titel: Re: Bewerbung nach 2. Studienabbruch schreiben fuer Ausbildu

heli09 hat Folgendes geschrieben:
mit großem Interesse habe ich auf der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit gelesen, dass Sie
einen Ausbildungsplatz mit dem Ziel Kauffrau für Büromanagement anbieten. Hiermit stelle ich
mich Ihnen als motivierte, zuverlässige und aufgeschlossene Bewerberin vor.

Das könnte ausnahmslos jeder in ausnahmslos jede Bewerbung schreiben, ist also beliebig und letztlich inhaltsleeres Blabla, mit dem niemand etwas anfangen kann.

Zitat:
Seit Mai 2012 arbeite ich im Büro des XXX Lernzirkel als Aushilfskraft. Die vielfältigen Tätigkeiten und das selbstständige Arbeiten bereiten mir sehr große Freude und haben ein großes Interesse für kaufmännische Prozesse in mir erweckt.

Es ist nicht ersichtlich, warum die Arbeit beim Lernzirkel bei dir Interesse an kaufmänn. Prozessen geweckt haben soll. Die Jahreszahl tut nichts zur Sache. Allenfalls weist sie darauf hin, in deinen Lebenslauf zu schauen und womöglich festzustellen, dass du nach fünf Jahren Studium darauf kommst, dass Studium nicht dein Ding ist, nach fünf Jahren ist dann aber nicht nur die Feststellung sondern auch das damit verbundene Scheitern naheliegend.... also vielleicht nicht ganz so geschickt, mit der Jahreszahl...

Zitat:
Ich arbeite gerne im Team, bin belastbar und behalte auch hektischen Situationen den Überblick. Neben meiner Bürotätigkeit gebe ich vertretungsweise in verschiedenen Fächern Nachhilfe, jedoch hauptsächlich im Fach Englisch.

...behalte immer den Überblick. [...] ...Fächern Nachhilfe, hauptsächlich im Fach Englisch.

Zitat:

Zusätzlich zu meiner Tätigkeit im FAIR Lernzirkel arbeite ich seit Mai 2015 für die Stadt Freiburg
als Dolmetscherin für die kurdische Sprache.


Zitat:

Zurzeit studiere ich im 2. Semester Frühkindlichen Bildung und Erziehung an der Pädagogischen Hochschule in Ludwigsburg.


Zitat:
Durch ein vorheriges Studium und meinem jetzigen Studium habe ich jedoch festgestellt, dass sich meine Interessen, Fähigkeiten und meine Persönlichkeit im Laufe der Zeit verändert haben und ein Studium nicht das Richtige für mich ist. Aus diesem Grund habe ich mich dazu beschlossen, das Studium zu beenden und mich beruflich mit einer kaufmännischen Ausbildung neuzuorientieren.

Ganzen Absatz streichen! Ins Anschreiben gehört der Grund, warum due eine kaufmänn. Ausbildung machen willst (nicht, warum du nicht studieren möchtest) und was du dafür an Vorkenntnissen/Vorerfahrungen mitbringst. Abgesehen davon, dass in diesem kurzen Absatz mindestens vier mal Studium vorkommt.

Zitat:
Habe ich Ihr Interesse geweckt?

Womit denn? Bis auf Englisch- und Kurdischkenntnisse hast du doch nichts wesentliches genannt, was in einem kaufmänn. Beruf relevant wäre.

Fang dein Anschreiben bitte ganz neu an, verzichte auf Phrasen und überlege dir, was Gründe sein könnten, dich als angehende Kauffrau einzustellen.
Nach oben
katerfreitag
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 1991

BeitragVerfasst am: 20.04.2017, 12:32    Titel:

Hast Du während der Schulzeit oder zwecks Studienfinanzierung gejobbt? Wenn ja, als was? Hast Du Berufspraktika absolviert - oder könntest Du Dir das jetzt noch mal vorstellen und dem AG anbieten? Hast Du Kaufleute in der Familie oder im näheren Bekanntenkreis?
Nach oben
heli09



Anmeldungsdatum: 20.04.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 20.04.2017, 12:35    Titel:

Soll ich mein Studium also nicht erwähnen? Ich muss doch sagen, dass ich momentan noch am studieren bin, aber abbrechen werde, oder?
Nach oben
heli09



Anmeldungsdatum: 20.04.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 20.04.2017, 12:38    Titel:

katerfreitag hat Folgendes geschrieben:
Hast Du während der Schulzeit oder zwecks Studienfinanzierung gejobbt? Wenn ja, als was? Hast Du Berufspraktika absolviert - oder könntest Du Dir das jetzt noch mal vorstellen und dem AG anbieten? Hast Du Kaufleute in der Familie oder im näheren Bekanntenkreis?


Ja ich habe schon vor meinem Studium im Büro als Aushilfe gearbeitet ( tue ich immer noch) und habe auch ein gutes Arbeitszeugnis von meinem Chef.

Berufspraktika habe ich nur im pädagogischen Bereich absolviert.

Habe leider keine Kaufleute in der Familie oder im Bekanntenkreis.
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10730

BeitragVerfasst am: 20.04.2017, 13:22    Titel:

heli09 hat Folgendes geschrieben:
Soll ich mein Studium also nicht erwähnen? Ich muss doch sagen, dass ich momentan noch am studieren bin, aber abbrechen werde, oder?

Das steht alles im Lebenslauf. Dein Bewerbungsschreiben dient aber nicht dazu, deinen Lebenslauf zu kommentieren oder gar zu wiederholen, sondern dazu, dem Arbeitgeber Argumente an die Hand zu geben, warum er dich einstellen soll.
Nach oben
heli09



Anmeldungsdatum: 20.04.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 20.04.2017, 13:26    Titel:

Ja aber was soll ich sonst schreiben? Ich muss doch schreiben was ich momentan mache? So habe ich es bis jetzt in jedem Anschreiben gesehen.
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10730

BeitragVerfasst am: 20.04.2017, 13:40    Titel:

heli09 hat Folgendes geschrieben:
Ja aber was soll ich sonst schreiben?

Warum du Kauffrau werden möchtest und was du dafür an Vorqualifikationen bzw. für die Arbeit hilfreiche Charakterzüge mitbringst.

heli09 hat Folgendes geschrieben:
Ich muss doch schreiben was ich momentan mache?

Wer sagt das? Wozu?

heli09 hat Folgendes geschrieben:
So habe ich es bis jetzt in jedem Anschreiben gesehen.

Ein Grund mehr, Personaler nicht mit demselben langweiligen Kram zu langweilen, oder?
Nach oben
heli09



Anmeldungsdatum: 20.04.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 20.04.2017, 14:13    Titel:

ok hab des jetzt so geschrieben, ohne mein Studium:

mit großem Interesse habe ich auf der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit gelesen, dass Sie
einen Ausbildungsplatz mit dem Ziel Kauffrau für Büromanagement anbieten. Die Aussicht, bei einem erfolgreichen und bekannten Unternehmen wie Ihres eine fundierte Ausbildung zu erhalten, finde ich äußerst spannend und herausfordernd.

Am Beruf der Kauffrau für Büromanagement reizen mich vor allem die vielfältigen Tätigkeitsbereiche, wie z.B. das Rechnungswesen und das Personalwesen. Des Weiteren bin ich auch sehr an dem persönlichen Kontakt mit Mitarbeitern und Kunden interessiert. Sehr interessant und spannend finde ich auch die vielen Weiterbildungsmöglichkeiten in diesem Beruf.

Durch meine Arbeit im Büro des FAIR Lernzirkel habe ich bereits Einblicke in den kaufmännischen Bereich eines Unternehmen sammeln können. Zu meinen Aufgaben zählen unter anderem die Erstellung des Stundenplanes, das Schreiben von Rechnungen und Mahnungen, die Büroorganisation und der Kontakt zu Eltern und Schülern vor Ort, per Mail oder am Telefon. Vertretungsweise gebe ich im Fach Englisch Nachhilfe.

Stärken, wie Sorgfalt, ein ausgeprägtes Organisationsvermögen, Zuverlässigkeit und die Fähigkeit, eigenständig, aber auch im Team, zu arbeiten, konnte ich hier unter Beweis stellen.

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Dann freue ich mich auf ein persönliches Gespräch. Um Sie von
meinen Fähigkeiten zu überzeugen, bin ich auch gerne bereit ein Praktikum in Ihrem Unternehmen zu
absolvieren.
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10730

BeitragVerfasst am: 20.04.2017, 14:47    Titel:

heli09 hat Folgendes geschrieben:
mit großem Interesse habe ich auf der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit gelesen, dass Sie
einen Ausbildungsplatz mit dem Ziel Kauffrau für Büromanagement anbieten. Die Aussicht, bei einem erfolgreichen und bekannten Unternehmen wie Ihres eine fundierte Ausbildung zu erhalten, finde ich äußerst spannend und herausfordernd.

Das haben schon hunderttausend andere vor dir geschrieben. Das ist absolut LANGWEILIG und NICHTSSAGEND.

Warum willst du Kauffrau werden? Was ist das beste Argument, um dich einzustellen? Fass das in einem Satz zusammen.

Zitat:
Am Beruf der Kauffrau für Büromanagement reizen mich _vor allem die vielfältigen Tätigkeitsbereiche, wie z.B. das Rechnungswesen und das Personalwesen.

Was daran reizt dich? Warum?

Zitat:

Des Weiteren bin ich auch sehr an dem persönlichen Kontakt mit Mitarbeitern und Kunden interessiert. Sehr interessant und spannend finde ich auch die vielen Weiterbildungsmöglichkeiten in diesem Beruf.

Auch das: Weitgehend nichtssagend (und im Übrigen sxhon hunderttausend mal gelesen).

Zitat:

Durch meine Arbeit im Büro des FAIR Lernzirkel habe ich bereits Einblicke in den kaufmännischen Bereich eines Unternehmen sammeln können.

Im Büro des Lernzirkels sammelte ich als ...kraft erste Erfahrungen im kafmännischen Bereich, etwa...

Zitat:
Stärken, wie _Sorgfalt, ein ausgeprägtes Organisationsvermögen, Zuverlässigkeit und die Fähigkeit, eigenständig, aber auch im Team, zu arbeiten, konnte ich hier unter Beweis stellen.

...stellte ich hier unter Beweis.
Zitat:

Habe ich Ihr Interesse geweckt?

Keine Fragen stellen, die man mit Nein beantworten kann.

Zitat:
Um Sie von
meinen Fähigkeiten zu überzeugen, bin ich auch gerne bereit ein Praktikum in Ihrem Unternehmen _zu
absolvieren.
Nach oben
heli09



Anmeldungsdatum: 20.04.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 20.04.2017, 23:10    Titel:

Erstmal vielen vielen Dank für die Hilfe! Ich weiß halt nicht, wie ich das alles im Anschreiben formulieren soll. Ich habe über die Jahre in meinem Job als Büroaushilfe gemerkt das mir das kaufmännische einfach viel mehr liegt und ich einfach glücklich bin wenn ich zum Beispiel Rechnungen schreibe, den Stundenplan für Schüler und Lehrer erstelle oder die Buchhaltung mache und ich gerne das zu meinem Beruf machen möchte, einfach weil mir die genannten Sachen Freude machen und ich darin aufgehe. Ich kann ja schlecht schreiben, dass ich mir während meiner Lehrveranstaltungen gewünscht hätte ich wäre lieber auf der Arbeit und würde mich mit Rechnungen, Buchhaltung und Kundenkontakt beschäftigen. Oder kann ich das, natürlich ganz anders formuliert, so schreiben?
Nach oben
katerfreitag
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 1991

BeitragVerfasst am: 21.04.2017, 11:41    Titel:

heli09 hat Folgendes geschrieben:
Ich habe über die Jahre in meinem Job als Büroaushilfe gemerkt das mir das kaufmännische einfach viel mehr liegt und ich einfach glücklich bin wenn ich zum Beispiel Rechnungen schreibe, den Stundenplan für Schüler und Lehrer erstelle oder die Buchhaltung mache und ich gerne das zu meinem Beruf machen möchte, einfach weil mir die genannten Sachen Freude machen und ich darin aufgehe. Ich kann ja schlecht schreiben, dass ich mir während meiner Lehrveranstaltungen gewünscht hätte ich wäre lieber auf der Arbeit und würde mich mit Rechnungen, Buchhaltung und Kundenkontakt beschäftigen. Oder kann ich das, natürlich ganz anders formuliert, so schreiben?


Klar, warum nicht? Winken Ich würde aber drauf achten positiv zu bleiben und das Studium nicht schlecht weg kommen zu lassen.
Nach oben
heli09



Anmeldungsdatum: 20.04.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 23.04.2017, 13:34    Titel:

So habe es jetzt so geschrieben:

Sehr geehrte Frau XXX,

bürowirtschaftlicher Abläufe, Übernahme kaufmännischer Aufgaben, Koordinierung und Organisation von aktuellen Tagesgeschäften, Möglichkeiten der Kundenbetreuung sowie andere vielfältige Tätigkeiten im Büro, die der Beruf der Kauffrau für Büromanagement bietet, sind genau dass, was ich mir für meine berufliche Zukunft vorstelle. 

Im Büro des FAIR Lernzirkel sammelte ich bereits Einblicke in den kaufmännischen Bereich eines Unternehmen. Zu meinen Aufgaben zählen unter anderem die Erstellung des Stundenplanes, das Schreiben von Rechnungen und Mahnungen, die Büroorganisation und der Kontakt zu Eltern und Schülern vor Ort, per Mail oder am Telefon. Vertretungsweise gebe ich im Fach Englisch Nachhilfe. Arbeitsaufträge erledige ich bis zu ihrem positiven Abschluss gewissenhaft und ausdauernd. Meine Kenntnisse gebe ich gerne im Team weiter um Lösungen zu finden.

Stärken, wie Sorgfalt, ein ausgeprägtes Organisationsvermögen, Zuverlässigkeit und die Fähigkeit, eigenständig, aber auch im Team, zu arbeiten, stelle ich hier unter Beweis.

Gerne überzeuge ich Sie in einem persönlichen Gespräch von mir.

Mit freundlichen Grüßen
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum