Bewerbung nach 3 Jahren Elternzeit

Informationen und Fragen zum Bewerbungsablauf, zu einzelnen Elementen der Bewerbungsmappe und zu individuellen Formulierungen. Wie soll eine Bewerbungsmappe aufgebaut sein? Welche Fakten gehören in ein Anschreiben? Welche Formulierungen sollten unbedingt vermieden werden?
Antworten
MandyL1979
Beiträge: 1
Registriert: 31.08.2017, 18:40

Bewerbung nach 3 Jahren Elternzeit

Beitrag von MandyL1979 » 31.08.2017, 18:49

Hallo,

bin durch google und meiner verzweifelten Suche nach Hilfe auf dieses Forum gestossen.
Zu mir, ich bin Mandy bin nun 37 Jahre und will nach 3 Jahren Elternzeit endlich wieder arbeiten.
Die Firma wo ich mich bewerben will, ist für mich, MEIN ZIEL. Beruflich und Privat mit zwei kleinen Kindern einfach realisierbar. Deshalb muss meine Bewerbung einfach perfekt sein.

Wäre lieb wenn da einfach mal jemand drüber schauen würde und mir eventuell auch Fehler zeigen würde. Mein Office zeigt es echt komplett FALSCH (rot unterstrichen an)

Was kann ich besser schreiben ?!
Welche Fehler sind vorhanden ? (Glaube ganz viele :-)
Sollte ich was ergänzen bzw. wegnehmen ?


Vielen Dank schonmal fürs drüber schauen



Sehr geehrte Frau ....,
nach meiner Elternzeit, welche im September 2017 endet, suche ich eine neue Herausforderung um mich neu zu orientieren und wieder in das Berufsleben einzusteigen. Ihre Firma hat im besonderen Maße, mein Interesse geweckt.
Ich kenne Ihre Firma unter anderem durch meine Online-Stellenrecherche und von den Gesprächen mit der Beraterin der Agentur für Arbeit. So bin ich auch auf die Stellenausschreibung auf Ihrer Firmen-Homepage aufmerksam geworden.
Nach meinem Schulabschluss war ich in unterschiedlichen Bereichen tätig. Zuletzt und vor meinen Schwangerschaften habe ich als Service-Leitung im Best Western - Hotel Soleo in Bad Dürrheim gearbeitet. Die Arbeit war interessant, jedoch lässt sich dieser Beruf mit meiner jetzigen familiären Situation nicht mehr vereinbaren.

Bei meiner damaligen Beschäftigung als Lagermitarbeiter bei der Firma Netto habe ich bereits Erfahrungen mit körperlicher Arbeit und bin selbstständiges Arbeiten, sowie das Arbeiten im Team gewohnt. Dazu runden soziale Kompetenzen wie Pünktlichkeit, Sorgfältigkeit und Zuverlässigkeit als auch Flexibilität und eine hohe Belastbarkeit meine Qualifikation ab.
Auch wenn ich bisher nur geringe Erfahrungen mit Montagetätigkeiten habe, kann ich mich durch meine hohe Auffassungsgabe schnell an neue Tätigkeiten und Herausforderungen anpassen.
Gerne biete ich Ihnen auch an, ein Praktikum im Vorfeld zu einer eventuellen Einstellung zu absolvieren.
Ich bin gespannt auf Ihre Antwort und freue mich, wenn Sie sich die Zeit für ein persönliches Gespräch nehmen.

Mit freundlichen Grüßen

:shock: :roll: :roll:
Zuletzt geändert von MandyL1979 am 01.09.2017, 09:11, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11506
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbung nach 3 Jahren Elternzeit

Beitrag von TheGuide » 31.08.2017, 21:13

Vorneweg: Bitte Namen anonymisieren.

MandyL1979 hat geschrieben:Mein Office zeigt es echt komplett FALSCH (rot unterstrichen an)
Falsche Sprache eingestellt?
Sehr geehrte Frau X,

nach meiner Elternzeit, welche im September 2017 endet, suche ich eine neue Herausforderung um mich neu zu orientieren und wieder in das Berufsleben einzusteigen.
In welche Richtung soll das Ganze denn gehen und was hast du gelernt? Wieso jetzt der neue Beruf (neue Heruasforderung + Neuorientierung)?
Ihre Firma hat im besonderen Maße, mein Interesse geweckt.
Ich kenne Ihre Firma unter anderem durch meine Online-Stellenrecherche und von den Gesprächen mit der Beraterin der Agentur für Arbeit. So bin ich auch auf die Stellenausschreibung auf Ihrer Firmen-Homepage aufmerksam geworden.
Schleimerei und überflüssige Nacherzählung.
Nach meinem Schulabschluss war ich in unterschiedlichen Bereichen tätig. Zuletzt und vor meinen Schwangerschaften habe ich als Service-Leitung im Best Western - Hotel Soleo in Bad Dürrheim gearbeitet.
Steht alles im Lebenslauf.
Die Arbeit war interessant, jedoch lässt sich dieser Beruf mit meiner jetzigen familiären Situation nicht mehr vereinbaren.
Das ist eine negative Bewerbungsmotivation. Du sagst damit deiner Adressatin, dass sie nur zweite Wahl ist.
Bei meiner damaligen Beschäftigung als Lagermitarbeiter bei der Firma Netto habe ich bereits Erfahrungen mit körperlicher Arbeit und bin selbstständiges Arbeiten, sowie das Arbeiten im Team gewohnt.
Lagermitarbeiter_? Ich denke, du bist eine Frau?
Komma vor sowie löschen.
Die Arbeit war interessant, jedoch lässt sich dieser Beruf mit meiner jetzigen familiären Situation nicht mehr vereinbaren. Bei meiner damaligen Beschäftigung als Lagermitarbeiter bei der Firma Netto habe ich bereits Erfahrungen mit körperlicher Arbeit und bin selbstständiges Arbeiten, sowie das Arbeiten im Team gewohnt.
Dazu runden soziale Kompetenzen wie Pünktlichkeit, Sorgfältigkeit und Zuverlässigkeit als auch Flexibilität und eine hohe Belastbarkeit meine Qualifikation ab.
Das sind keine Kompetenzen sondern Stärken. Als auch ist Bestandteil der feststehenden Redewendung sowohl x als auch y.
Auch wenn ich bisher nur geringe Erfahrungen mit Montagetätigkeiten habe,
Hier argumentierst du gegen deine Einstellung anstatt dafür.

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Re: Bewerbung nach 3 Jahren Elternzeit

Beitrag von FRAGEN » 10.09.2017, 12:41

MandyL1979 hat geschrieben:Die Firma wo ich mich bewerben will, ist für mich, MEIN ZIEL. Beruflich und Privat mit zwei kleinen Kindern einfach realisierbar.
Kannst Du das genauer erklären? Deine Bewerbung liest sich eigentlich so, als wäre das Gegenteil der Fall: Du hast weder Ausbildung für, noch Erfahrung mit dieser Tätigkeit; dafür klingt sie körperlich anstrengend und ggf. nach Schichtarbeit... auch nicht gerade günstig für eine Mutter mit kleinen Kindern. Wo genau liegt der Vorteil?

Antworten