Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bewerbung nach langem Studium im Bereich Fi/Co/Rewe

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Berufspraktiker
Stellvertretende Wohnbereichsleitung Bewerbung Altenpflege << Zurück :: Weiter >> Logistik Bewerbungsschreiben als Vorarbeiterin, Umzug nennen  
Autor Nachricht
Josy89



Anmeldungsdatum: 14.05.2015
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 03.08.2015, 15:47    Titel: Bewerbung nach langem Studium im Bereich Fi/Co/Rewe

Hallo,

brauche dringend eure Hilfe.

Ich bin leider schon sehr lange im Bewerbungsprozess. Neben langem Studium mit mäßigem Erfolg und ohne ausreichende Praxiserfahrungen (also keine guten Startvoraussetzungen) möchte ich dennoch irgendwie Fuß fassen. So habe ich mir zum Ziel gemacht möglcisht viele Bewerbungen in verschiedenen Positionen (s.o.) und auch überregional zu suchen.

Ein kurzes und knackiges Anschreiben, wie findet ihr es?

Sehr geehrte Frau X,

auf der Suche nach einer geeigneten Berufstätigkeit bin ich im Internet auf Ihre Stellenanzeige aufmerksam geworden. Gerne nehme ich die Chance wahr, mich bei Ihnen zu bewerben.

Aufgrund meines ausgeprägten Zahlenverständnisses und hohem Interesse bestand ich in meinem nun abgeschlossenen Studium der Betriebswirtschaftslehre das Basismodul „Con-trolling, Investition, Finanzen und Steuerung“ mit der Note 2,0 („gut“). Praxiserfahrungen habe ich zudem in den Bereichen Bürokommunikation, Verwaltung, internationale Kundenbe-treuung und zuletzt in der Öffentlichkeitsarbeit bei der XY gesammelt. Neben administrativen Aufgaben, dem Adress- und Datenmanagement, und der aktiven Betreuung und Korrespondenz der Freiwilligen und Unterstützer über sämtliche Kom-munikationskanäle, trug ich Verantwortung für die Organisation und Vor-Ort-Betreuung di-verser Veranstaltungsformate.

Meine Gehaltsvorstellungen liegen gemäß meiner Qualifikation bei einem Bruttojahresgehalt von 30.000€ bis 35.000€ (würde auch darunter gehen z.b. 27-32.000, obwohl das ja schon unterer Durchschnitt ist) Meine Arbeitskraft kann ich Ihnen nach Absprache zum nächstmöglichen Termin zur Verfügung stellen.

Für ein erstes persönliches Kennenlernen stehe ich Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung und sehe einer gemeinsamen Zusammenarbeit freudig entgegen.

Freundliche Grüße
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10426

BeitragVerfasst am: 04.08.2015, 08:06    Titel: Re: Bewerbung nach langem Studium im Bereich Fi/Co/Rewe

Josy89 hat Folgendes geschrieben:
auf der Suche nach einer geeigneten Berufstätigkeit bin ich im Internet auf Ihre Stellenanzeige aufmerksam geworden. Gerne nehme ich die Chance wahr, mich bei Ihnen zu bewerben.


Streichen! Warum? Kannst du in hunderten anderer Threads hier lesen.

Was dem Lebenslauf zu entnehmen ist, musst du im Anschreiben nicht schreiben. Was völlig in deinem Anschreiben fehlt, das ist die Motivation für den Einstieg in die Firma.
Nach oben
Romanum
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.09.2008
Beiträge: 8888

BeitragVerfasst am: 04.08.2015, 12:09    Titel:

Josy89 hat Folgendes geschrieben:
So habe ich mir zum Ziel gemacht möglcisht viele Bewerbungen in verschiedenen Positionen (s.o.)

Das heißt dann, dass du dieses Anschreiben für die oben genannten Bereiche nutzen willst?


Nach oben
Josy89



Anmeldungsdatum: 14.05.2015
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 04.08.2015, 13:16    Titel:

Romanum hat Folgendes geschrieben:
Josy89 hat Folgendes geschrieben:
So habe ich mir zum Ziel gemacht möglcisht viele Bewerbungen in verschiedenen Positionen (s.o.)

Das heißt dann, dass du dieses Anschreiben für die oben genannten Bereiche nutzen willst?




Ja das habe ich vor. Habe in der Vergangenheit so viel Zeit "verschwendet" da passgenau und viel zu schreiben, aber finde es blödsinnig, vor allem als Berufseinsteiger. Entweder die schließen mich relativ schnell aus (denke mal mindestens >80% wegen fehlender berufserfahrung) oder eben doch nicht, aber dann liegt es wohl weniger am Anschreiben. Wobei das mit der Motivation natürlich wichtig wäre. Sind mittelständische Unternehmen, mehr oder weniger überregional/international tätig. Es zählt jetzt viele Bewerbungen rauszuschicken und nicht ein paar wenige und passgenaue.
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10426

BeitragVerfasst am: 04.08.2015, 15:13    Titel:

Du hälst Personaler offenbar für dumme Menschen. Die merken doch, wenn ein Anschreiben so offen formuliert ist, dass es überall hinpasst. Ich sag den Leuten immer, sie sollen die Schleimerei lassen, indem sie die angeschriebenen Unternehmen lobhudeln. Aber ein wenig den Personalern die Seele streicheln kann man eben doch, indem man zeigt, dass man sich mit Stelle und Firma auseinandergesetzt hat. Mit aussagelosen Sätzen kann niemand etwas anfangen.

Stell mal ein altes Anschreiben von dir, als du noch individuelle Anschreiben angefertigt hast, ein, dann kann man ggf. mal schauen, was dort im Argen liegt.
Nach oben
Josy89



Anmeldungsdatum: 14.05.2015
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 04.08.2015, 16:36    Titel:

@TheGuide

Danke für dein Feedback.

Also erst einmal die Stellenbeschreibung:

Ihre Aufgaben:
- Verantwortlichkeit für das werksbezogene Controlling
- Kosten- , DB-Ergebnis- und Investitionsrechnung
- Entwicklung, Erstellung und Analyse von unterschiedlichen,
zum Unternehmen passenden Kennziffern und Reportingtools
- Erstellung von Budgets und Forecasts
- Prozesskostenrechnung
- Auftrags-, Vor- und Nachkalkulation
- Schnittstellenfunktion zwischen Produktion und
Rechnungswesen
- Unterstützung und Beratung der Geschäftsführung
und des Managements
Ihr Profil:
- Abgeschlossenes betriebswirtschaftliches Studium
- Erste Erfahrung als Controller in einem Industrieunternehmen, vorzugsweise Projektgeschäft
- Erfahrung in der Automobilzulieferindustrie sind von Vorteil
- Gute Englischkenntnisse
- Sicherer Umgang mit MS-Office-Anwendungen und gängigen ERP-Systemen / EDV-Affinität
- Analytisches Denkvermögen sowie Planungs- und Organisationstalent
- Selbstständiges Arbeiten, unternehmerisches Denken und Erkennen von Bedarfen sind für Sie selbstverständlich
- Bereitschaft, sich technisches Verständnis anzueignen
- Pragmatismus - "Hands on"-Mentalität
- Durchsetzungs- und Umsetzungsstärke
- Zielorientiertheit
- Vertrieblicher"Biss" und ein selbstsicheres, kompetentes Auftreten
Wir bieten Ihnen eine junge Position als "operativer Controller" mit einem breiten Aufgabenfeld, kurzen Wegen und einen modernen Arbeitsplatz.


---

Das kann ich nur bedingt bieten, da keine Praxiserfahrungen, will es abder trotzdem versuchen, sei es (wenn es erfolglos verläuft) in 1-2 Jahren wieder, wenn ich über Praktika oder durch SB-Stelle mit dem Controlling zusammengearbeitet habe.

Hier ist - der Anfangssatz ist so geblieben, da ich nicht weiß wie ich starten kann - das etwas aufgewertete Anschreiben.

Sehr geehrte Frau X,

auf der Suche nach einem geeigneten Berufseinstieg als studierter Betriebswirt bin ich im Internet auf Ihre Stellenanzeige aufmerksam geworden. Gerne nehme ich die Chance wahr, mich bei Ihnen zu bewerben.

Aufgrund meiner Zahlenaffinität sowie hohem Interesse habe ich mir theoretisches Wissen im „internen Rechnungswesen“ Modulnote: 1,3 („sehr gut“) sowie „Controlling, Investition, Fi-nanzen und Steuerung“ Modulnote: 2,0 („gut“) angeeignet. Da es mein fester Wille ist mich im Bereich Finanzen und Controlling zu etablieren, will ich meine Kenntnisse sowie Lernbe-reitschaft zu mindestens 100% einsetzen, um Ihrem Unternehmen langfristig gesehen einen Mehrwert zu bieten.

Da ich verschiedene Praktika in der Bürokommunikation, Verwaltung, internationale Kun-denbetreuung und zuletzt in der Öffentlichkeitsarbeit bei der Xe ge-sammelt habe können Sie ein hohes Maß an Engagement und Kommunikations- sowie Ko-operationsfähigkeit ebenso erwarten wie strukturierte, zuverlässige Arbeit im Team und in Eigenregie. So habe ich neben administrativen Aufgaben, dem Adress- und Datenmanage-ment, und der aktiven Betreuung und Korrespondenz der Freiwilligen und Unterstützer über sämtliche Kommunikationskanäle, Verantwortung für die Organisation und Vor-Ort-Betreuung diverser Veranstaltungsformate getragen.

Meine Gehaltsvorstellungen liegen gemäß meiner Qualifikation bei einem Bruttojahresgehalt von 30.000€ bis 35.000€. Meine Arbeitskraft kann ich Ihnen nach Absprache zum nächstmöglichen Termin zur Verfügung stellen.

Für ein erstes persönliches Kennenlernen stehe ich Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung und sehe einer gemeinsamen Zusammenarbeit freudig entgegen.

Mit freundlichen Grüßen
X

---

Ein paar ältere Anschreiben, ja da hatte ich wohl mehr Bezug zum Unternehmen, WEIL die Umgebung (NGO/NPO/Gesundheitseinrichtung) meinem Studienschwerpunkt und meinem wunschgemäßen AG entspricht, jedoch hat das ja nichts oder nur sehr wenig mit der Position zu tun (Controller/Sachbearbeiter/Berufseinsteiger). Hast du Ideen? Es sind ja verschiedene Zweige (Industrie,Wirtschaft mittelständisch teilweise international agierend)

aus persönlicher Überzeugung stand für mich seit Beginn meines bereits erfolgreich abge-schlossenen Studiums der Betriebswirtschaftslehre mit der Vertiefungsrichtung Gesundheits- und Sozialwirtschaft fest, dass im Anschluss daran langfristig gesehen nur eine Beschäftigung im Gesundheits- und Sozialwesen in Frage kommt. Mein Sozialpraktikum in einem Se-niorenzentrum, in dem Aufgeschlossenheit und Einfühlungsvermögen essenziell sind, be-stärkte dies.
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10426

BeitragVerfasst am: 05.08.2015, 09:25    Titel:

Josy89 hat Folgendes geschrieben:
der Anfangssatz ist so geblieben, da ich nicht weiß wie ich starten kann


Häufig - leider nicht immer - hilft es schon, wenn man den ersten Absatz einfach streicht. Versuchen wir es doch mal:

Zitat:
Sehr geehrte Frau X,

aufgrund meiner Zahlenaffinität sowie hohem Interesse habe ich mir theoretisches Wissen im „internen Rechnungswesen“ Modulnote: 1,3 („sehr gut“) sowie „Controlling, Investition, Fi-nanzen und Steuerung“ Modulnote: 2,0 („gut“) angeeignet. Da es mein fester Wille istFREIWILLIGES KOMMA mich im Bereich Finanzen und Controlling zu etablieren, will ich meine Kenntnisse sowie Lernbe-reitschaft zu mindestens 100% einsetzen, um Ihrem Unternehmen langfristig gesehen einen Mehrwert zu bieten.

Ginge doch, oder nicht?

Zitat:
Da ich verschiedene Praktika in der Bürokommunikation, Verwaltung, internationale Kun-denbetreuung und zuletzt in der Öffentlichkeitsarbeit bei der Xe ge-sammelt habeKOMMA können Sie ein hohes Maß an Engagement und Kommunikations- sowie Ko-operationsfähigkeit ebenso erwarten wie strukturierte, zuverlässige Arbeit im Team und in Eigenregie.

Praktika sammeln... ich weiß nicht, ob das ein adäquater Ausdruck ist. Normalerweise macht oder absolviert man sie. Das steht natürlich in fast jeder Bewerbung, deshlab wird dein sammeln sicher auffallen. Die Frage dann ist natürlich, wie sprachsensibel der Personaler ist.
Eigenregie find ich gut.

Zitat:
So habe ich neben administrativen Aufgaben, dem Adress- und Datenmanage-ment, und der aktiven Betreuung


Ist das ein Einschub? Wenn nicht, Komma vor und raus.

Zitat:

und Korrespondenz der Freiwilligen und Unterstützer über sämtliche Kommunikationskanäle, Verantwortung für die Organisation und Vor-Ort-Betreuung diverser Veranstaltungsformate getragen.

Hier erklärst du nun zu wenig: Welche Freiwilligen und Unterstützer? Wovon?
Mein Eindruck, du gehst nur auf einen Bruchteil dessen, was in der Ausschreibung von dir an Hard und Soft Skills erwartet wird, wirklich ein.

Zitat:
aus persönlicher Überzeugung stand für mich seit Beginn meines bereits erfolgreich abge-schlossenen Studiums der Betriebswirtschaftslehre mit der Vertiefungsrichtung Gesundheits- und Sozialwirtschaft fest, dass im Anschluss daran langfristig gesehen nur eine Beschäftigung im Gesundheits- und Sozialwesen in Frage kommt.

Warum die Vergangenheitsform? Das wirkt, als hättest du damit eigentlich schon wieder abgeschlossen.


Zitat:
Mein Sozialpraktikum in einem Se-niorenzentrum, in dem Aufgeschlossenheit und Einfühlungsvermögen essenziell sind, be-stärkte dies.


Jetzt formuliere diesen Satz mal so um, dass du das Subjekt des Satzes bist (aber bitte ohne konnte):
In [m]einem Sozialpraktikum...
Nach oben
Josy89



Anmeldungsdatum: 14.05.2015
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 05.08.2015, 14:28    Titel:

Danke für deine Mühe und Hilfe @TheGuide !!!!

Ich habe ein Vorstellugnsgespräch nächste Woche und jetzt bleibe ich dabei. Entweder man ist interessiert oder eben nicht. Es ist eine EINSTIEGSSTELLE. Was aber nicht bedeuten soll, dass ihr nicht Recht habt, aber soviel INHALT kann ich nicht bieten, da KEINE PRAXISERFAHRUNGEN.






























Admin: Einschub dient der Forenadministration

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---berufspraktiker-f2-s450.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---berufspraktiker-f2-s500.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---berufspraktiker-f2-s550.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---berufspraktiker-f2-s600.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---berufspraktiker-f2-s650.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---berufspraktiker-f2-s700.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---berufspraktiker-f2-s750.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---berufspraktiker-f2-s800.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---berufspraktiker-f2-s850.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---berufspraktiker-f2-s900.html

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Berufspraktiker Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum