Bewerbung per Mail

Welches sind die besten Online-Jobbörsen? Was muss beachtet werden? Lohnen sich kostenpflichtige Einträge? Fragen zur staatlichen (Bundesagentur für Arbeit) und privaten Jobvermittlung.
clamey1
Beiträge: 3
Registriert: 11.08.2008, 10:18

Bewerbung per Mail

Beitrag von clamey1 » 11.08.2008, 13:37

Wie hat eine Bewerbung per Mail zu erfolgen?
Sollte man alle Dateien in ein Dokument packen? Oder Lebenslauf u. Anschreiben in Einzelnen Dateien?

Danke für Antworten...

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13522
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 11.08.2008, 17:39

Einzelne Dokumente wären vielleicht schon besser, da man sie dann auch einzeln durcharbeiten und drucken kann.

Xipolis
Bewerbungshelfer
Beiträge: 251
Registriert: 30.06.2008, 04:03

Beitrag von Xipolis » 11.08.2008, 20:43

Lebenslauf und Nachweise können eine Datei oder auch zwei Dateien sein. Das Anschreiben ist stets eine seperate Datei oder alternativ kannst Du das herkömmliche Anlage-Anschreiben durch einen eMail-text ersetzen.

PDF-Anlagen haben sich dabei bewährt und die magische Grenze liegt bei der eMail bei 1 MB.

KatzeKatKK
Beiträge: 12
Registriert: 23.08.2007, 12:06

Beitrag von KatzeKatKK » 08.10.2008, 18:56

Meiner Erfahrung nach ist es den Unternehmen egal ob es 1 MB Anhang oder 5 MB Anhang sind.
Am Besten Du rufst bei dem Personaler an und fragst ihn was deren Server verträgt. :wink:

Ansonsten habe ich immer wieder erfahren, dass sich die Personaler eine einzige pdf-Datei wünschen, in der

- Anschreiben
- Lebenslauf
- Zeugnisse

enthalten sind.
Denn so sparen sie viel Zeit indem sie nicht alle Anhänge seperat öffnen müssen, weil sie durchscollen können.

Auch hier empfehle ich, im zweifelsfall einfach kurz den entsprechenden Personaler anzururufen und ihn nach seinen Wünschen zu fragen.

Jedes Unternehmen hat da seine eigenen Vorstellungen.

Benutzeravatar
ice_and_fire
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1964
Registriert: 02.09.2008, 20:58

Beitrag von ice_and_fire » 08.10.2008, 22:30

Aber um Himmels Willen doch nicht die Anhänge teilen. Sicher gibt es die Möglichkeit, dass es nicht anders geht, weil z.B. jede Datei nur 3 MB groß sein darf.

Aber wenn möglich würde ich alle Zeugnisse etc in einer Datei als pdf zusammen fassen, damit der Personaler später bequem scrollen kann

KatzeKatKK
Beiträge: 12
Registriert: 23.08.2007, 12:06

Beitrag von KatzeKatKK » 08.10.2008, 23:08

Dem stimme ich zu ice_and_fire. :-)

Larissima
Beiträge: 8
Registriert: 12.02.2009, 12:23

Beitrag von Larissima » 12.02.2009, 16:23

Ich schreibe meine Frage einfach mal hier rein, dann brauch ich keinen neuen Thread eröffnen.

Ich habe es bei der eMail-Bewerbung bis jetzt immer so gehalten, dass ich in der eMail direkt einen kurzen Einzeiler verfasst habe (Sehr geehrte Frau ..., bitten finden Sie anbei meine Bewerbungsunterlagen für die im Betreff genannte Position, mfg) und dann das Anschreiben als pdf angehängt habe, als zusätzliche Dateien dann noch den Lebenslauf, meine Zeugnisse und Zertifikate (war Scan-technisch nicht anders möglich und so kann sich der Personaler auch gleich rauspicken, was er genau ansehen möchte).

Nun frage ich mich, ob es nicht auch möglich wäre, das Anschreiben direkt in die eMail zu schreiben? Gibt es dafür irgendwelche Vorschriften?

Danke schon mal, Larissima

chris22
Beiträge: 3
Registriert: 12.02.2009, 13:16

Beitrag von chris22 » 12.02.2009, 23:36

Hänge meistes zwei Dateien an.
1. Word
2. PPF

In die PDF Datei kommt Anschreiben, Bewerbung und Lebenslauf rein.

meleena
Beiträge: 11
Registriert: 12.02.2009, 22:03

Beitrag von meleena » 13.02.2009, 14:07

muss ich ALLE Zeugnisse reingeben..?

brauche ich für die e-mail bewerbung auch ein Deckblatt..?

f8274
Beiträge: 113
Registriert: 07.04.2007, 23:31

Beitrag von f8274 » 16.02.2009, 21:04

In jedem Falle erwarte ich ein Anschreiben, nur ein paar begleitende Zeilen in die email getippt sind zu oberflächlich. Und wilde Formatierungen (riesige Schrift, Fettschrift im gesamten Text, wildes Unterstreichen, Buntschrift an diversen Stellen etc.) stoßen mich auch ab.

Die Größe von 1 MB ist heutzutage keine übliche Grenze mehr.
3 MB sollten aber schon ausreichen. Manche Firmenserver begrenzen Mailgrößen bei 5 oder 7 MB.

Anlagen stets als pdf, weil Firmenserver aus Sicherheitsgründen Dateiformate außerhalb von Word, Excel, PDF löschen aus Sorge vor Virenprogrammen.

Anschreiben und Lebensläufe bitte unbedingt von Freunden auf Fehler hin prüfen lassen. Man selbst ist da oft blind. Jede dritte Bewerbung, die ich erhalte, enthält Rechtschreibfehler, und häufig stimmen die Jahreszahlen des Lebenslaufes nicht mit den Zeugnissen überein.

Wenn Gehaltsvorstellungen zu äußern sind, ist es eine Pflichtangabe, die man nicht "auf das persönliche Gespräch" verschieben kann. Mit dieser Angabe spart man sich und dem AG viel Zeit.

ITTech
Beiträge: 9
Registriert: 15.05.2009, 17:25

Beitrag von ITTech » 30.06.2009, 09:37

Kann mir jemand sagen, was ich in die eMail selbst schreiben sollte?
Als Betreff dürfte es ja ausreichen wenn man schreibt: "Bewerbung um einen Arbeitsplatz als ..."
Doch was soll ich ins Textfeld schreiben, wenn ich die Bewerbung selbst als Anhang in PDF hinzufüge?

Benutzeravatar
klarabella
Bewerbungshelfer
Beiträge: 309
Registriert: 23.06.2009, 17:05

Beitrag von klarabella » 30.06.2009, 16:48

Wieso das Ansschreiben nicht in die Mails schreiben, dazu ist der Platz doch da. Die Unterlagen als Anhang.

ITTech
Beiträge: 9
Registriert: 15.05.2009, 17:25

Beitrag von ITTech » 30.06.2009, 16:59

Es sieht nicht wirklich gut aus, außerdem scheint es noch am Standard zu hapern ...
Emails die ich mit Thunderbird verfasse, sehen in Outlook anders aus und somit würd ich mich selbst ins Abseits schießen.
Wenn ich alles in PDF abspeicher, kann ich sichergehen, dass es bei meinem Gegenüber nicht anders aussieht.

Benutzeravatar
klarabella
Bewerbungshelfer
Beiträge: 309
Registriert: 23.06.2009, 17:05

Beitrag von klarabella » 30.06.2009, 19:25

Und ich dachte es geht bei Bewerbungen nur darum formal korrekt zu sein, damit sich der Leser dem Inhalt widmen kann.

Ich weiß nicht, was du mit deinen Anschreiben machst, aber bei mir ist da bis auf die Schriftart wirklich gar nichts dran, was jetzt besonderer Formatierung bedarf. Ich werd das nachher mal testen, um zu sehen, wovon du sprichst. :D

ITTech
Beiträge: 9
Registriert: 15.05.2009, 17:25

Beitrag von ITTech » 30.06.2009, 19:37

Da wird doch genausoviel auf die Optik Wert gelegt ... ein Leerzeichen zu viel und du bist 'durchgefallen'.
Und wenn dann alles verschoben ist (z.b. wenn Zeilen mit Tabulator nach rechts verschoben werden), gefällt das nicht mal mir ;)

Es ist eben nicht so schön, dass die Darstellung zwischen verschiedenen email Programmen variiert (z.b. Thunderbird, Outlook, IncrediMail, Eudora, The Bat, AK-Mail, ...)

Darum lieber alles per PDF und es ist einheitlich, da jede Firma Adobe Reader nutzt.

Ich weis nur nicht so recht was ich da reinschreiben sollte.

Spontan würd ich nur sagen:
Sehr geehrte/r Frau/Herr [KONTAKTPERSON],

anbei habe ich meine Bewerbungsunterlagen für die ausgeschriebene Stelle bei [QUELLE] als [BERUF] hinzugefügt.

Mit freundlichen Grüßen
[NAME]
Passt das oder sollte man da nen ganz anderen Weg einschlagen?
Sollte man es so formulieren können, passen auch die Satzzeichen? :D

Newbie187
Beiträge: 43
Registriert: 09.02.2009, 18:18

Beitrag von Newbie187 » 30.06.2009, 21:39

ich würde noch nen Kurzprofil dazu stellen, damit der AG schon in der Mail erkennen kann, ob du überhaupt das bist was er braucht

z.B.: schreibe ich dazu

Kurzprofil:

Titel Name
Alter: xx Jahre

Ausbildung:
Studium der xx an der xxx
Schwerpunkte:
-xxx
-xxx
-xxx
-...

MasterP1988
Beiträge: 30
Registriert: 19.07.2009, 23:48

aslso...

Beitrag von MasterP1988 » 20.07.2009, 19:19

ich verschicke meine online bewerbingen immer in PDF weils wie gesagt eig jeder internetnutzer adobe auf dem rechner hat bzw haben sollte!

immer in der gleichen reihenfolge:

Deckblatt
Anschreiben
Lebenslauf
2 - 3 letzten zeugnisse (je nach forderung)
eventuelle zertifikate

die können die unternehmen schnell einsehen und wenn möglcih ausdrucken... außerdem ist die qualität sehr viel besser als bei den meistenn eigenen druckern ;-)

ITTech
Beiträge: 9
Registriert: 15.05.2009, 17:25

Beitrag von ITTech » 22.07.2009, 03:18

mach ich ja auch ;)

mir ging es nur darum was in der email selbst zu stehen hat.
Denn das Textfeld einfach leer lassen, sieht einfach nicht schön aus.

Benutzeravatar
klarabella
Bewerbungshelfer
Beiträge: 309
Registriert: 23.06.2009, 17:05

Beitrag von klarabella » 22.07.2009, 09:59

Es sieht nicht nur nicht schön aus, eine leere Mail mit Anhang könnte auch in Spamfiltern hängenbleiben.

_bonnie
Beiträge: 10
Registriert: 07.04.2009, 08:14

Beitrag von _bonnie » 23.07.2009, 15:51

Hallo liebes Forum,
ich schreib jetzt meine Frage mal hier rein, damit ich kein neues Thread eröffnen muss.
Informiere mich gerade im Internet über Ausbildungsplätze und habe bereits einige Firmen gefunden, die mich sehr ansprechen. Einige von ihnen verlangen ausschließlich Online-Bewerbungen. Ich hab leider Null Erfahrung, was Online Bewerbungen angeht und meine Frage ist daher: wie erstelle ich überhaupt eine PDF Datei? Welche(s) Programm(e) brauche ich dafür?

Vielen Dank schon Mal für Antworten ;).

Bonnie

Benutzeravatar
klarabella
Bewerbungshelfer
Beiträge: 309
Registriert: 23.06.2009, 17:05

Beitrag von klarabella » 23.07.2009, 19:32

Ich benutze dafür Open Office, es ist MS Office sehr ähnlich, man kann den Lebenslauf schreiben und die Zeugnisse als Bild einfügen, anschließend speichern und als PDF exportieren.

Benutzeravatar
ice_and_fire
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1964
Registriert: 02.09.2008, 20:58

Beitrag von ice_and_fire » 24.07.2009, 07:05

Wobei du das noch nicht einmal brauchst. Es gibt inzwischen viele kleine kostenlose Programme wie PDF Creator, die du installieren kannst.

Danach hast du sozusagen einen Drucker mehr. Wenn du in MS Word dann ganz normal auf drucken gehst, kannst du als Drucker eben nicht nur "PackardBell Drucker CS" wählen, sondern auch "PDF-Creator"

Wenn du das tust, frägt dich dein PC wo du die PDF hin haben willst et voilá. Fertig ist die PDF.

_bonnie
Beiträge: 10
Registriert: 07.04.2009, 08:14

Beitrag von _bonnie » 24.07.2009, 14:36

Super, vielen vielen Dank. (:.

Bewerberin1
Beiträge: 4
Registriert: 23.01.2010, 21:26

Beitrag von Bewerberin1 » 23.01.2010, 21:40

Also ich habe auch erst zwei Onlinebewerbungen verschickt und hab alles in eine PDF-Datei gemacht.
Also in der Reihenfolge:
Deckblatt
Anschreiben
Lebenslauf
Zeugnisse

In die E-mail habe ich nur kurz geschrieben dass im Anhang meine Bewerbungsunterlagen für die ausgeschriebene Stelle sind

Größe war schon so um die 3 MB

Hab mir jetzt auch überlegt das Anschreiben extra nochmal zu machen aber weiß auch nicht. Die Meinungen hier sind wohl auch extrem geteilt...

theodor111
Bewerbungshelfer
Beiträge: 257
Registriert: 22.09.2009, 14:10

Beitrag von theodor111 » 02.02.2010, 11:45

Hallo,
mal meine Meinung dazu:
Ich verschicke fast nur noch Bewerbungsunterlagen per Mail, letztens hatt ich mal wieder eine Stellenanzeige, bei der die Unterlagen per Post gefordert wurden.

In der Mail steht nur drin:
Sehr geehrter Ansprechpartner,
anbei übersende ich Ihnen meine kompletten Bewerbungsunterlagen bezüglich Ihrer Stellenausschreibung XXXXXXX.

mfg
Mr. X
Angehängt wird dann das Anschreiben und der Lebenslauf separat als jeweils 1 PDF-File und die Zeugnisse kompakt als 1 PDF-File, Größe 4,6MB.
Daraufhin habe ich schon einige VGs bekommen, war also nicht sooo falsch. Mir ist übrigens aufgefallen, dass nur noch sehr selten eine MB-Begrenzung für die Anhänge angegeben wird in den Stellenanzeigen.

Gruß
Theodor

Antworten