Bewerbung Praktikum Autohaus

Besondere Informationen, Tipps und Tricks für Bewerber, aber auch für Stelleninhaber.
Gesperrt
Andreas-S
Beiträge: 13
Registriert: 21.02.2007, 18:32

Bewerbung Praktikum Autohaus

Beitrag von Andreas-S » 08.03.2007, 20:17

Einen guten Abend alle miteinander,

ich sitze nun seit etwa 3 Abenden an dem ersten Entwurf meines Anschreibens für ein Betriebspraktikum und bin mir immernoch nicht sicher...

Warum setze ich so viel Arbeit in ein Praktikumsschreiben?
Also es geht darum, dass ich mein momentanes Studium abbrechen werde und in genau diesem einen Betrieb gerne eine Ausbildung anfangen möchte. Diesbezüglich würde ich gerne die Führungsebene in einem vorangegangen Praktikum von meinen Qualitäten überzeugen um meine Chancen bei der eigentlichen Bewerbung zu verbessern.

Bitte schaut doch einfach mal über den Text drüber - es geht mir noch nicht um exakte Feinheiten wie die Kommata, sondern eher um die grobe Struktur und darum, ob so Sachen wie die Intention der späteren Bewerbung schon in das Schreiben hinein gehören.


Mit großem Dank im Vorraus,
Andreas

p.s. da für die Ausbildung nur ein Realschulabschluss nötig ist, sollte ich auch Zeugnisse aus der 10.1/10.2 oder weitere Zeugnisse aus der Oberstufe hinzufügen?
Zuletzt geändert von Andreas-S am 10.03.2007, 18:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Marlenchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4191
Registriert: 11.03.2004, 17:50

Beitrag von Marlenchen » 09.03.2007, 02:29

Vom Inhalt müsste noch deutlicher werden, warum gerade Automobilkaufmann und jetzt bspw. nicht Bankkaufmann.

Andreas-S
Beiträge: 13
Registriert: 21.02.2007, 18:32

Beitrag von Andreas-S » 09.03.2007, 19:40

Ich habe mich heute mal rangesetzt un deinige Formfehler korregiert und ein wenig am Text gefeilt.

Trifft es so besser meine Intention?
Oder steckt in dem Bewerbungsschreiben schon zu viel einer Bewerbung für den eigentlichen Ausbildungsplatz drin?
Bewerbung für ein Betriebspraktikum


Sehr geehrter Herr ***,

hiermit bewerbe ich mich um einen 2 bis 4 wöchigen Praktikumsplatz in Ihrem Betrieb zwischen dem 16. April und dem 15. Juni.

[...]

Liebe Grüße
Andreas

Benutzeravatar
Marlenchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4191
Registriert: 11.03.2004, 17:50

Beitrag von Marlenchen » 12.03.2007, 01:18

Bewerbung um ein Betriebspraktikum
hiermit bewerbe ich mich um einen 2- bis 4-wöchigen Praktikumsplatz in Ihrem Betrieb
Meine Wahl ist hierbei auf ********* gefallen, da ich bereits persönlich Kontakt zu einigen Angestellten hatte und in Gesprächen mit Ihnen, sowie in Ihrem Betrieb selbst, nur positive Eindrücke sammeln durfte.
Lässt sich das nicht genauer benennen?
Bereits seit längerer Zeit spiele ich mit dem Gedanken mein momentanes Studium an der RTWH Aachen im Bereich Computational Engineering Science (mit Wunschziel Automobilentwicklung) abzubrechen.
Aber du bist dir noch nicht sicher? So hört es sich jedenfalls an.
Des weiteren sehe ich meine Stärke im Kundenkontakt und der Repräsentation von Verkaufsobjekten.
Und woraus resultiert diese Stärke, welche Erfahrungen kannst du auf diesem Gebiet vorweisen?
Über ein Telefonat oder ein persönliches Gespräch würde ich mich sehr freuen!
Ausrufezeichen besser in einem Anschreiben vermeiden.

Benutzeravatar
nomine.patre
Beiträge: 173
Registriert: 05.02.2007, 18:22

Beitrag von nomine.patre » 12.03.2007, 15:33

Ich finde es, ehrlich gesagt, langweilig und zudem drückst du dich irgendwie vor festen Aussagen, "würde ich gerne" "wäre ich bereit" - kommt nicht gut an beim Chef.

Direkter schreiben und die Punkte, die Marlenchen bereits erwähnt hat, verbessern.

MfG

Andreas-S
Beiträge: 13
Registriert: 21.02.2007, 18:32

Beitrag von Andreas-S » 13.03.2007, 20:50

Danke euch beiden!
Habe die letzten zwei Abende wieder ewig vor Word gehangen und an "dem perfekten" Schreiben gesessen... Immerhin soll es genau das Autohaus sein...

Hier eine Version ohne 'eventuell' und 'würde' (danke nomine) und mit einem hoffentlich besseren Schreibstil (danke marle) ;)

Würde mich sehr freuen, wenn ihr nochmal drüber gucken könntet - mir liegt echt super viel an dem Erfolg dieses Schreibens.
Bewerbung um einen Betriebspraktikum


Sehr geehrter Herr *****,

hiermit bewerbe ich mich um einen 2- bis 4- wöchigen Praktikumsplatz in Ihrem Betrieb zwischen dem 16. April und dem 15. Juni.
Ich wende mich mit diesem Anliegen an Sie, da *** eine innovative Marke mit großer Zukunft ist und insbesondere das Autohaus **** für mich der Inbegriff eines florierenden und sehr professionell geführten Autohauses ist.
Habe ich damit zu dick aufgetragen oder kann man das durchaus so schreiben?

Bereits seit längerer Zeit überlege ich mein momentanes Studium an der RTWH Aachen im Bereich Computational Engineering Science (mit Wunschziel Automobilentwicklung) abzubrechen und werde dies zum Sommer hin auch in die Tat umsetzen. Stattdessen will ich in den Bereich des Automobilkaufmanns wechseln, da die Ausbildung um einiges praxisbezogener ist, und dennoch in meinem Wunsch-Arbeitsumfeld der Automobilindustrie liegt.

Zum nächstmöglichen Ausbildungsbeginn, dem 1.8.2007, werde ich mich bei Ihnen für einen Ausbildungsplatz als Automobilkaufmann bewerben. Schon im Vorhinein möchte ich Ihnen, als Personalchef, die Chance geben Sich einen Eindruck von mir zu bilden.

Sollten Sie mir die Chance geben meine Qualitäten unter Beweis zu stellen, so können Sie von mir ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, sowie vor allem kompetentem Verhalten und einem souveränen Auftreten erwarten.

Über ein Telefonat oder ein persönliches Gespräch würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Super viele liebe Grüße,
Andreas


p.s. Der Teil mit dem "Kundenkontakt" ist aus Platzgründen erstmal gewichen, da ich denke, dass meine persönliche Qualifikation für die spätere Ausbildung eher in das Bewerbungsschreiben für den Ausbildungsplatz gehören sollte. Wenn ihr da anderer Meinung seid dann meckert bitte ;)

Andreas-S
Beiträge: 13
Registriert: 21.02.2007, 18:32

Beitrag von Andreas-S » 15.03.2007, 22:43

Könnte bitte noch jemand kurz ein Wort zum Layout sagen?
Beim Inhalt wurde mir schon sehr zufriedenstellend geholfen :)


Bild


Grüße Andreas


p.s.
Bitte auch kurz den zugehörigen Lebenslauf anschauen, tausend Dank!
http://www.bewerbung-forum.de/forum/leb ... html#21895

Benutzeravatar
Baddy
Bewerbungshelfer
Beiträge: 265
Registriert: 03.09.2006, 05:33

Beitrag von Baddy » 16.03.2007, 01:08

ich würde das "Anlagen" unten wegnehmen (kann jeder machen wie er will aber ich finde es schöner ohne) und eine andere schriftart wählen..irgendwas "eigenes"...etwas, was eben "anders" ist und nicht jeder nimmt.

Gesperrt