Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bewerbung schreiben lassen ?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Offenes Forum
Warum ich doch denke besser zu "harzen"... << Zurück :: Weiter >> JVA - von der Bewerbung bis zur Einstellung  
Autor Nachricht
Sleepy82



Anmeldungsdatum: 22.06.2018
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 11.07.2018, 08:46    Titel: Bewerbung schreiben lassen ?

Hallo,
Bewerbungen zu schreiben ist für mich wie ein Termin beim Zahnarzt. Mir fällt es sehr sehr schwer mich aufzuraffen um eine Bewerbung zu schreiben, das liegt nicht daran weil ich keinen Bock habe sondern eher weil ich mir eher unsicher bin. Ich denke bin im Formulieren gar nicht so schlecht, und bei der Rechtschreibung bin ich mir nicht immer sicher.

Ich habe bereits eine Fertige Bewerbung und mein erstes Vorstellungsgespräch in der Tasche. Das Ergebnis ist allerdings noch offen aber ich habe ein gutes Gefühl dass es klappen könnte.
ich habe mich nun dazu entschieden von den heißen Kohlen runterzu gehen und mich weiter zu bewerben.
Ich hab mich mal schlau gemacht und viele Dienste gefunden die die Bewerbung schreiben, Checken und Korrigieren.

Mir geht es im Prinzip nur um das Motivationsschreiben das immer an die jeweilige Stellenanzeige angepasst werden muss. Hier für ich mir einen Service wünschen der mir dabei hilft meine Hürden zu überwinden und meine Bewerbung mit meiner Hilfe an die jeweilige Stelle anzupassen.

Kostenlos soll das natürlich nicht sein aber auch nicht so teuer das ich jeden Monat 100 Euro fürs Bewerbungsschreiben ausgeben muss.

Gibt es hierbei Erfahrungen, Tipps oder Ideen ?
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10915

BeitragVerfasst am: 11.07.2018, 09:01    Titel:

Es wird sicher einigermaßen seriöse Ghostwriter geben. Die Erfahrung mit Bewerbungen von Ghostwritern, die hier im Forum gepostet wurden, sind allerdings eher mau. Das waren teilweise richtig schlechte Elaborate!

Eine fremde Bewerbung zu schreiben ist natürlich auch schwierig. Und du musst dann im VG auch noch denselben Ton treffen, wie die Bewerbung.

Ein Ghostwriter muss dich kennen. Dein Leben, deine Erfahrungen, Stärken und Schwächen, deine Motivation. Sprich: wenn ein Ghostwriter sich nicht mehrere Stunden Zeit nimmt, dich im Vieraugengespräch kennenzulernen, dann kommt auch keine brauchbare Bewerbung am Ende dabei raus. Nur Wortgeflimmer.
Nach oben
Sleepy82



Anmeldungsdatum: 22.06.2018
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 11.07.2018, 09:21    Titel:

Vielen Dank für die Einschätzung. Leuchtet auch ein nur meine Schreibblockade löst das nicht unbedingt.
Bei meiner letzten Bewerbung habe ich glaube ich 3 Tage gebraucht bis ich die richtigen Wörter gefunden habe und bis ich wusste was ich überhaupt schreiben soll.
Für andere Stellenauschreibungen gibt es andere Anforderungen die ebenfalls zu meinen Fähigkeiten gehören und die ich dann auch erwähnen möchte. Dafür sind andere Anforderungen nicht so wichtig und die kann ich weglassen.

Wenn ich einem Ghostwriter sage was ich schreiben möchte und was ich meine dann könnte er es entsprechend formulieren.

Vermutlich hast du recht: So eine spezielle Dienstleistung wäre wohl zu teuer und besser ist sie selber zu formulieren und kontrolllesen zu lassen
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10915

BeitragVerfasst am: 11.07.2018, 10:05    Titel:

Ich will da guten Ghostwritern keineswegs den Markt versauen.

Dass du für eine Bewerbung mehr als einen Tag brauchst, ist auch überhaupt nicht schlimm. Wenn ich eine Bewerbung schreibe, brauche ich ca. 45 Minuten dafür. Dann lasse ich die aber auch zehn Tage liegen und nach zehn Tagen stelle ich fest, dass ich die Hälfte der Bewerbung löschen kann, weil ich damit unzufrieden bin. Die Zeit hat man freilich nicht immer. Manchmal findet man ja Ausschreibungen, die nur für zwei Tage online sind (dann weiß man aber auch, dass der Arbeitgeber ausschreiben musst, eigentlich aber schon einen Wunschkandidaten hatte). Wenn man die Zeit hat, sollte man sie aber auch nutzen.

Im Prinzip solltest du bei einer Bewerbung folgende drei Fragen beantworten:

1.) Warum will ich genau diese Stelle? (Diese Frage missverstehen viele Bewerber als Anlass, zu schleimen oder die Firma zu lobhudeln, aber das sind keine inhaltlich plausiblen Gründe.)

2.) Was bringe ich dafür an Fertigkeiten/Kompetenzen/Kenntnissen mit?
Wann/wo/wie erworben?

3.) Was bringe ich dafür an positiven Charaktereigenschaften/"Stärken" mit? Wann/wo/wie belegt?

Dass dann abgleichen mit den Anforderungen aus der Ausschreibung: Sind die Musskriterien zu 100 % aufgegriffen? Die Sollkriterien zu annähernd 100 %?
Nach oben
Sleepy82



Anmeldungsdatum: 22.06.2018
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 11.07.2018, 10:25    Titel:

Okay das beruhigt mich ein bisschen.
Weil ich immer jedes Wort und jede Formulierung gut überlegen muss, kommt es mir übertrieben gesagt so vor als würde ein Wort pro Stunde schreiben.

Ich kann definitiv jede Frage wie aus der Pistole beantworten. Vorstellungstest, Eignungstest alles kein Problem da kann ich alle Fragen gut beantwortet. Ich hatte mich auf mein letztes Vorstellungsgespräch auch einige Tage vorbereitet und mich mit den Fragen (auch die Fiesen) beschäftigt. Deswegen bin ich meiner Meinung nach auch für jedes weitere Vortellungnsgespräch vorbereitet.

Nur diese Bewerbungen sind mein Problem.

Ich warte ja auch Antwort von mein Hausaufgabe (grafischer Praxistest)
Es lief auch alles sehr sehr gut und auch die Email nach dem ich den Praxistest eingeschickt hatte war sehr positiv. Aber trotzdem mache ich mich verrückt.

Ich hab die Bewerbung hingeschickt und 2 Tage später den Termin zum Vorstellungsgespräch bekommen. Deswegen bin ich auch sehr motiviert falls es mit dem Job nicht klappen sollte mit anderen dann auch so problemlos laufen könnte. Aber diese Bewerbungen stehen mir im Weg (so blöd sich das anhört)
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10915

BeitragVerfasst am: 11.07.2018, 10:52    Titel:

Wichtig bei Bewerbungen ist, dass sie logisch sind und auf den Punkt kommen. Der Leser will schnell erfassen, worum es eigentlich geht, warum du dich bewirbst und was du kannst und ob das mit seinen Bedürfnissen übereinstimmt. Deshalb macht eine gute Bewerbung es dem Leser einfach. Also all die komplizierten Elaborate (mit meistens pseudowohlklingenden Worten, die wenig aussagekräftig sind), bringen dem Adressaten gar nichts. Keep it simple!
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Offenes Forum Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum